Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Die Leiche mit dem Teelikör Ostfrieslandkrimi - cover

Die Leiche mit dem Teelikör Ostfrieslandkrimi

Jan Olsen

Publisher: Klarant

  • 1
  • 2
  • 0

Summary

Ruth Fasan freut sich auf das Konzert der Band Silent Waters am Greetsieler Hafen, doch anstatt eines entspannten Abends erwartet die Hauptkommissarin ein neuer Mordfall. Vor ihren Augen bricht der Akkordeonspieler Mark Verdink über seinem Instrument zusammen. Die Todesursache ist schnell geklärt: Der Teelikör des Musikers wurde vergiftet! Ruth Fasan und ihr Kollege Hagen Reese nehmen die Mitglieder der Silent Waters ins Visier. Offenbar war das Opfer noch vor wenigen Wochen mit der Sängerin der Band liiert. Sind Streitigkeiten unter den Musikern aus den Fugen geraten? Und was hat Ruth Fasans Ex-Mann, der plötzlich in Greetsiel auftaucht, mit der Band zu tun? Zu allem Überfluss fehlt von der Flasche mit dem vergifteten Teelikör jede Spur. Wenn sie nicht schnell gefunden wird, sind möglicherweise noch mehr Menschen in tödlicher Gefahr...
Available since: 04/05/2022.
Print length: 200 pages.

Other books that might interest you

  • Breisgauer Finsternis - Kriminalroman - cover

    Breisgauer Finsternis -...

    Gudrun Schmauks

    • 0
    • 1
    • 0
    Packende Spannung zwischen Weinbau und Obstwiesen: Ein humorvoller Kriminalroman mit unerwarteten Wendungen!
    
    Zwei Männer graben nachts nach antiken Schätzen – und stoßen auf das Skelett einer seit dreißig Jahren vermissten Frau. Kurz darauf wird einer der beiden tot auf einem Golfplatz gefunden. Kommissarin Henry Wunsch und ihr Partner Oskar Wolf von der Kripo Freiburg stehen vor einem Rätsel: Gibt es womöglich einen Zusammenhang zwischen dem Skelettfund und dem Tod an Loch 14? Nach und nach erhärtet sich der Mordverdacht – und der Täter scheint noch lange nicht zu ruhen.
    Show book
  • Gespenster - Der Wendland-Krimi Erik Corvins vierter Fall - cover

    Gespenster - Der Wendland-Krimi...

    Rolf Dieckmann

    • 0
    • 1
    • 0
    Eigentlich will der Hamburger Expolizist und Hobbylandwirt Erik Corvin nur herausfinden, wohin seine Hühner verschwinden. Darum stellt er eine Wildkamera auf, die den Dieb auf frischer Tat ertappen soll. Doch es kommt mal wieder völlig anders, denn die Kamera zeichnet auch ein Geschehen auf, das Corvin sich zunächst nicht erklären kann. Dann ist da noch diese Frau, die glaubt, ein Mörder verfolge sie. Und deren Mann behauptet, sie sähe nur Gespenster. In einem alten Bauernhaus spukt es, ein geheimnisvoller Engländer ist auf der Suche nach einem verschwundenen Landsmann und ein Erpresser droht, die "Kulturelle Landpartie" in die Luft zu sprengen. Wieder einmal überschlagen sich die Ereignisse und Corvin merkt langsam, welche Zusammenhänge da bestehen. Und dass sich viel größere Dimensionen auftun, als er zunächst angenommen hatte. Diese Erkenntnis kommt sehr spät, fast zu spät. Denn inzwischen ist er selbst ein Störfaktor, der beseitigt werden soll. Auch der vierte Band um den Ermittler wider Willen spielt im Wendland mit seinen einzigartigen Dörfern und deren eigenwilligen Bewohnern.
    Show book
  • Nervenspiel - Nur einer spielt - cover

    Nervenspiel - Nur einer spielt

    Friederich Benedict

    • 0
    • 1
    • 0
    Wir sind in Peru, mitten im Regenwald. Es gibt keinen Ausweg, nur die Gruppe. 
    Wer ist der erste? Drehen wir eine Flasche.
    Veit ist kein normaler Achtzehnjähriger. Veit spielt ein Spiel. 
    Es gibt nur einen, der es sicher überlebt. 
    
    Setz dich doch zu uns.
    Show book
  • Die rätselhafte Frau - cover

    Die rätselhafte Frau

    Carola Christiansen

    • 0
    • 3
    • 0
    Wer ist die Frau, die schwerverletzt am Hamburger Elbstrand aufgefunden wird? Das Wenige, woran sie sich erinnert, scheint direkt aus einem Thriller von der Bestsellerliste zu stammen. Mit Glück überlebt sie einen zweiten Mordversuch im Krankenhaus. Als Hauptkommissar Adam aus Hamburg-Altona zu ermitteln beginnt, wird im Schulterblatt die verstümmelte Leiche einer vermissten Frau aufgefunden. Zwei rätselhafte Fälle, bei denen nichts ist, wie es zu sein scheint.
    Als sich die Ermittler den Bruder der Vermissten und seine Villa auf Mallorca genauer ansehen, tauchen neue Ungereimtheiten auf. Überdies schaltet sich auch ein ungewöhnliches Detektivbüro in den Fall ein und ermittelt auf eigene Faust. Adam, der Einmischung hasst, muss sich anstrengen, alle Fäden in der Hand zu behalten.
    Carola Christiansen führt den Leser in eine abgründige Familiengeschichte. Spannung pur.
    Show book
  • Inselbrise - Kriminalroman - cover

    Inselbrise - Kriminalroman

    Anja Eichbaum

    • 0
    • 1
    • 0
    So hatte sich Susan Ophoven ihren Neustart als Schreibcoach auf Norderney nicht vorgestellt. Trotz Sonne, Strand und Meer machen ihr widerspenstige Handwerker, überambitionierte Kursteilnehmer und missgünstige Internetbewertungen das Leben schwer. Doch es kommt noch schlimmer. Als ihre Schwiegermutter mit Pfeil und Bogen erschossen wird, gerät sie unter Verdacht. Ist sie etwa das Opfer eines Komplotts? Oder hält sie den Inselpolizisten Martin Ziegler und die Kripo zum Narren? Noch während der ersten Ermittlungen wird der Bogen neu gespannt …
    Show book
  • Alleingang - Thriller - cover

    Alleingang - Thriller

    Ina Krüger

    • 0
    • 1
    • 0
    Sinai, Ägypten: Ein unglaublicher Fund auf 50 Meter Wassertiefe. CIA und BND ermitteln auf Hochtouren. Ein perfide geplanter Terroranschlag gegen den Westen scheint unaufhaltbar. Der erste Jan-Steiger-Roman. Spannend, brisant und hochaktuell. 
     
    Es beginnt als Urlaub in Ägypten: Während eines Tauchgangs macht der junge Marineoffizier Jan Steiger eine brisante Entdeckung. Nachdem er seine Vorgesetzten in Deutschland informiert hat, beruft die jüngst gewählte Bundesregierung eine Krisensitzung ein. Nahezu zeitgleich erhält die amerikanische CIA erste Hinweise über eine mögliche Anschlagsplanung gegen den Westen. Die Amerikaner ermitteln auf Hochtouren. Dabei gerät ein undurchsichtiger Tycoon ins Fadenkreuz der Geheimdienste. Im Hintergrund setzt derweil die Terror-Organisation 'Die Basis' unbeirrt ihre Planungen Schritt für Schritt in die Tat um. Der BND, durch Steigers frühe Warnung zeitlich im Vorteil, versucht gegen bürokratische Hürden das scheinbar Unaufhaltsame abzuwenden. Der Bundeskanzler steht vor einer folgenschweren Entscheidung … (LIB-294) 
     
    Pressestimmen 
     
    »Ein echter Page-Turner, zugleich gespenstisch tagesaktuell und bis in die Details hinein gespickt mit Insider-Wissen: ›Alleingang‹ von Ian Krüger ist ganz nah dran am ›Krieg gegen den Terror‹ – nicht zuletzt am deutschen Beitrag.«  Yassin Musharbash, Autor von »Radikal« 
     
    » ... ›Alleingang‹ ist ein spannend und flott geschriebener Thriller, der den Vergleich mit den Standardwerken des Genres nicht zu scheuen braucht. Lebendig gezeichnete Charaktere, häufige Perspektivwechsel und mehrere parallel laufende, miteinander verknüpfte Handlungsstränge lassen keine Langeweile aufkommen. ... «  Markus Tiedke in Y – Das Magazin der Bundeswehr 
     
    Geschenktipp auf dem Seefahrerblog von Peter Gross 
     
    Buchvorschlag auf augengeradeaus.net von Thomas Wiegold 
     
    »Marineoffizier zwischen Terror und Bürokratie«  Buchempfehlung in Loyal – Das Magazin für Sicherheitspolitik, April 2015 
     
    »Gute deutschsprachige Thriller gibt es wenige. ›Alleingang‹, das Erstlingswerk von Ian Krüger, ist definitiv einer davon. Top recherchierte Fakten, eingebettet in eine packende Story, machen das Buch zur faszinierenden Lektüre. ...«  unterwasser-Buchtipp Juli 2015 
     
    » ... Ein beängstigender Plot, authentische Charaktere sowie schnelle Szenenwechsel garantieren Spannung bis zur letzten Seite. Auch regt das Buch angesichts der aktuellen politischen Diskussion in Bezug auf den militanten Islamismus/Jihadismus zum Nachdenken an. Mit Steiger und Wolff hat der Autor Ian Krüger ein professionelles sympathisches Team geschaffen, dem wir hoffentlich noch öfter begegnen werden. Lesenswert!«  Henning Hoffmann in Die Waffenkultur – Ausgabe 21 – März/April 2015 
     
    » ... Ähnlich wie bei der amerikanischen Serie ›Homeland‹ sind das rasante Erzähltempo und der permanente Wechsel der Schauplätze (Berlin, Ägypten, USA, Schleswig-Holstein) jene ästhetischen Prinzipien, nach denen der Roman bestens funktioniert und durchkomponiert ist, und woraus er seinen Thrill generiert. Angesichts des komplexen Figurenarsenals ist die Personenauflistung samt ihrer Funktion ebenso nützlich wie das nautische Glossar.«  Sven Weidner in mare No. 109, April/Mai 2015 
     
    Buchvorstellung und Interview  wetnotes Nr. 21 / Januar 2016
    Show book