Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
GegenStandpunkt 3-22 - Politische Vierteljahreszeitschrift - cover

GegenStandpunkt 3-22 - Politische Vierteljahreszeitschrift

Gegenstandpunkt Verlag München

Publisher: Gegenstandpunkt

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Die deutsche Außenministerin warnt vor Kriegsmüdigkeit.
Allen Ernstes. Ist die Frau noch bei Trost?
Ja, sicher, sie redet vom Krieg in der Ukraine. Der ist weit genug weg, dass nicht die Leute, die sie demokratisch mitregiert, zum Töten und Sterben abkommandiert werden, sondern – erst einmal – nur einige Millionen Slawen. Aber genau das ist ihr, nicht räumlich, sondern qualitativ gesehen, zu weit weg. Sie meint, dass von den Ukrainern unser Krieg geführt wird. Und sie meint damit nicht, dass wir froh sein können, einen nationalen Haufen gefunden zu haben, der für uns den Kopf hinhält. Sie mahnt uns zur Identifizierung mit denen, die dort hinten, weit am Schwarzen Meer, zum Töten und Sterben abkommandiert werden. Identifiziert sie auch sich mit denen, die dort das Kommando haben? Bereitet sie sich darauf vor, es der ukrainischen Führung gleichtun zu dürfen? Ermahnt sie ihre Ampel – und die mitregierende Opposition gleich mit – dazu, Menschenopfer nicht zu scheuen?
Vielleicht tut sie ja nur so. Von Krieg in dem Sinn redet sie gar nicht. Sondern von einem guten Zweck. Von unseren Werten, für die die Ukrainer sich so todesmutig opfern und Russen töten; Freiheit, Demokratie und so Sachen. Den €uro meint sie damit sicher nicht, geschweige denn den alltäglichen Konkurrenzkampf um dessen Erwerb. Die Methode, nach der ihre Grüne Partei an die Kommandomacht im Staat gekommen ist, meint sie sicher auch nicht. Aber was meint sie dann?
‚Werte‘ ist das eingebürgerte Wort für die zielgenaue Abstraktion von allen wirklichen politischen und ökonomischen Lebensverhältnissen und Staatseinrichtungen. Mit dem Zielpunkt nämlich, dass in oder hinter dieser Leerstelle etwas steckt, das unbedingten Einsatz wert ist. Kein Lebens- oder Genussmittel, sondern jenes Höhere, Absolute, für das eine wertegebundene Staatsmacht – und welche in der Welt wäre das nicht?! – ihre Bürger zum Totmachen und Sterben abkommandiert, wenn sie Krieg macht. Werte haben ihren ganzen Inhalt in ihrer Funktion, Gewalt zu rechtfertigen; in Baerbocks Fall: Krieg zu idealisieren. Der darf deswegen auch gerne andauern; bis in den Sommer kommenden Jahres, veranschlagt die Regierung fürs Erste. Dessen darf das Volk nicht müde werden. Das ist schon gemeint.
Um es nochmal so zu sagen:
Entweder möchte die Ministerin den Regierten mitteilen, dass die Phrase von der Opferbereitschaft des guten Staatsbürgers keine bloße Phrase ist; dass die Regierung jedenfalls nicht ansteht, sie in die Tat umzusetzen, wenn sie Soldaten braucht. Und dass das Volk sich nicht zu wundern braucht, wenn es dazu abgeholt wird, sondern allzeit und nimmermüde bereit sein muss, seinem Staat als Waffe zu dienen.
Oder, die andere Möglichkeit: Man hat es mit dem brutalen Zynismus einer Ersatzkanzlerin zu tun, die sich und ihr Volk beim wertegeleiteten kriegerischen Verheizen fremder Völkerschaften zum Durchhalten ermahnt.
Drittens ist das womöglich gar kein Entweder-Oder. 
*
Leute wie Baerbock, regierende wie oppositionell scharfmacherisch mitregierende, machen seit einem halben Jahr eine Zeitenwende. Wozu sie es da mittlerweile gebracht haben, weltweit und daheim, davon handelt diese Zeitschrift.
Available since: 09/21/2022.
Print length: 104 pages.

Other books that might interest you

  • Systemisch – kritisch? - Zur Kritischen Systemtheorie und zur systemisch-kritischen Praxis der Sozialen Arbeit - cover

    Systemisch – kritisch? - Zur...

    Wolfgang Krieger, Sebastian...

    • 0
    • 0
    • 0
    Das Verhältnis von Kritischer Theorie und Systemtheorie neu zu bestimmen, wird für die Soziale Arbeit essentiell. Hinsichtlich dieses Verhältnisses stellen sich auf allgemeiner Ebene einige grundsätzliche Fragen, aus deren Beantwortung Positionen begründet werden: Welcher Begriff von Kritik besteht in beiden Denktraditionen und inwieweit lassen sich diese Begriffe miteinander vereinbaren? Welche theoretische Produktivität wird Kritik – unter der Maßgabe dieser Begriffe – in systemtheoretischer und kritisch-dialektischer Reflexion zugetraut? Widersetzt sich die Systemtheorie der Möglichkeit zur Gesellschaftskritik, ist sie durch solche zu ergänzen oder enthält sie gar selbst schon Ansatzpunkte zu dieser Kritik? Sind Anliegen und Positionen der Kritischen Theorie in das Modell der Theorie sozialer Systeme widerspruchsfrei zu integrieren? Ist eine normative Reinterpretation der Systemtheorie Luhmanns denkbar? Und umgekehrt: Inwieweit kann die Kritische Theorie das Modell der Systemtheorie oder zumindest systemtheoretische Versatzstücke nutzbringend und widerspruchsfrei integrieren? Kann sie ihre kritische Ausgangsorientierung in ihrer Verbindung zur Systemtheorie in ihrer bisherigen Form belassen oder löst dieser Integrationsversuch einen evolutionären Impuls zur Weiterentwicklung der Kritischen Theorie aus?
    
    Die Beiträge in diesem Buch versuchen zum einen, das Verhältnis von Systemtheorie und Kritischer Theorie im Allgemeinen wie im Besonderen hinsichtlich der Sozialen Arbeit zu reflektieren bzw. neu zu bestimmen, zum anderen, das Potenzial der Systemtheorie als Ansatz und Mittel einer selbstkritischen Sozialen Arbeit auszuloten und schließlich ein Verständnis von systemischer Praxis als kritischer Praxis zu erarbeiten. Dabei nehmen einige Beiträge Bezug auf die aktuelle Diskussion um eine „Kritische Systemtheorie“ und versuchen, deren Ertrag für die Soziale Arbeit zu beschreiben. Das Buch richtet sich an alle, die nach theoretisch fundierten Bezügen zwischen systemischen und kritischen Ansätzen in der Sozialen Arbeit suchen.
    Show book
  • Hérnan Cortés: Kurzbiografie kompakt - 5 Minuten: Schneller hören – mehr wissen! - cover

    Hérnan Cortés: Kurzbiografie...

    5 Minuten, 5 Minuten Biografien,...

    • 0
    • 0
    • 0
    Hérnan Cortés, Abenteurer und Unterwerfer der Azteken: Leben und Werk in einer Kurzbiografie! Alles, was man wissen muss, kurz und knapp. Infotainment, Bildung und Unterhaltung vom Feinsten!
    Show book
  • Dynamisches Sprechen - für Deinen Erfolg in Führung und Vertrieb - cover

    Dynamisches Sprechen - für...

    Anno Lauten

    • 0
    • 0
    • 0
    Du gelangst vom genauen Zuhören über wiederholtes Nachsprechen zur eigenen Aussage.Für Menschen, die klarer kommunizieren, ihre Aussprache verbessern und etwas Gutes für ihre Stimme tun wollen: Ein praktisches Hörbuch + Übungsheft für dynamisches Sprechen. Zuhören und Nachsprechen ist das Lernprinzip, also Lückentext im Hörbuch. Für Zuhause, unterwegs, im Büro – im Auto. Das ist äußerst effektiv und macht einfach Spaß!
    Show book
  • Die Ptolemäer - Im Reich der Kleopatra - cover

    Die Ptolemäer - Im Reich der...

    Stefan Pfeiffer

    • 0
    • 0
    • 0
    Nach dem Zerfall des Reiches Alexanders des Großen übernahmen in den Diadochenkämpfen die Ptolemäer ganz Ägypten, das sie als Pharaonen bis zur Eingliederung in das römische Weltreich regierten. Unter ihrer 300-jährigen Herrschaft etablierte sich Ägypten zum wichtigsten, einflussreichsten und wirtschaftlich prosperierendsten Diadochenreich - die letzte Herrscherin, Kleopatra, fasziniert bis heute. Das Buch nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die Geschichte Ägyptens in der hellenistischen Zeit und vermittelt die Grundlagen der antiken multikulturellen Welt am Ufer des Nils. Entlang der Reihe der Pharaonen wird der Leser in die Politikgeschichte Ägyptens eingeführt, gewinnt aber auch Einblicke in die Alltags-, Sozial-, Wirtschafts- und Religionsgeschichte.
    Show book
  • IT Survival Guide - Karriere- und Alltagsratgeber für die IT-Branche - cover

    IT Survival Guide - Karriere-...

    Yasmine Limberger

    • 0
    • 0
    • 0
    Willkommen im IT-Dschungel! Auch in der dritten erweiterten Auflage des erfolgreichen Kultratgebers gibt es für Berufseinsteiger und IT-Experten wieder viele nützliche Tipps und Tricks, um im dynamischen IT-Alltag die eigene Karriere im Blick zu behalten. Karriere 4.0 bedeutet heute, dass Beruf und Privatleben immer mehr verschmelzen: Mobiles Arbeiten wo, wann und wie man will. Wie man im Dickicht der Möglichkeiten und Herausforderungen seine eigene Work-Life-Balance in den Griff bekommt, verrät dieses Buch. Der IT Survival Guide rückt dabei aber nicht nur das Thema Karriere in den Mittelpunkt, sondern vor allem auch die praktische Arbeit eines ITlers in unterschiedlichen Umgebungen. Yasmine Limberger gewährt dabei einen umfassenden Einblick hinter die Kulissen. Sie verrät, was Personaler und Vorgesetzte heute erwarten, auf welche Persönlichkeitstypen man im Laufe seiner Karriere trifft und wie man mit den unterschiedlichen Spezies am besten umgeht, um seine Ziele zu erreichen und Konflikte zu vermeiden. Gleichzeitig werden aktuelle IT-Trends und deren Einfluss auf die IT-Berufsbilder betrachtet. In den praxisnahen, informativen und zuweilen amüsant beschriebenen Alltagssituationen in der IT gibt die Autorin wertvolle Erfahrungen weiter, sowie motivierende Anregungen zur Selbstreflexion.
    Show book
  • Wie ich Hauptmann von Köpenick wurde - cover

    Wie ich Hauptmann von Köpenick...

    Wilhelm Voigt

    • 0
    • 0
    • 0
    Der Hauptmann von Köpenick erzählt selbst, seine ganz eigene Lebensgeschichte!
    Die wahre Geschichte des Schusters, der als verkleideter Hauptmann das preußische Militär zum Narren hielt, ist bis heute populär und historisch bedeutend. 
    Wilhelm Voigt publizierte das Buch nach seiner vorzeitigen Haftentlassung.
    Show book