Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Musik und Erinnern - Festschrift für Cornelia Szabó-Knotik - cover

We are sorry! The publisher (or author) gave us the instruction to take down this book from our catalog. But please don't worry, you still have more than 500,000 other books you can enjoy!

Musik und Erinnern - Festschrift für Cornelia Szabó-Knotik

Christian Glanz, Anita Mayer-Hirzberger

Publisher: Hollitzer Wissenschaftsverlag

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Musikalische "Erinnerungsorte" stellen die verbindende Klammer für sehr unterschiedliche Annäherungen an ein weites Themenfeld dar, welches von der Musikwissenschaftlerin Cornelia Szabó-Knotik in zahlreichen Fachpublikationen untersucht wurde. In Würdigung ihrer Leistungen im Sinne einer Ausweitung musikwissenschaftlicher Forschungszugänge behandeln die Beiträge sowohl musikgeschichtliche Fragestellungen im engeren Sinne, als auch die Rolle von Medien und Geschichtskonstruktionen in unterschiedlichen Kontexten.
Available since: 01/07/2015.
Print length: 350 pages.

Other books that might interest you

  • Kreativ fotografieren mit Nikon D600 (Nikonians Press) - cover

    Kreativ fotografieren mit Nikon...

    Markus Wäger

    • 0
    • 1
    • 0
    Markus Wäger ist Fotograf und Grafikdesigner und lebt in Vorarlberg. Seit 2005 unterrichtet er Photoshop, InDesign, Illustrator, Grafikdesign und Fotografie.2007 erscheint sein erstes Buch über Photoshop, dem drei weitere Ausgaben folgen.
    Show book
  • Simon - Der Großmuttereinsatz - cover

    Simon - Der Großmuttereinsatz

    Marion Bischoff

    • 0
    • 0
    • 0
    Der zwölfjährige Simon will eigentlich nur eins: Endlich irgendwo dazugehören. Mama und Papa haben keine Zeit für ihn, seine Großeltern kennt er nicht und auch seine Mitschüler wollen nichts von ihm wissen. Doch dann bietet ihm ausgerechnet der coole Joschi eine Mutprobe an. Simon lässt sich auf den Deal ein und bald gehört er zum Team, das immer weitere Großmuttereinsätze plant. Bis irgendwann ein Feuer alles aus den Fugen reißt …
    Show book
  • Peter Hase und seine Freunde - Tiergeschichten - cover

    Peter Hase und seine Freunde -...

    Beatrix Potter

    • 0
    • 0
    • 0
    Ein Klassiker – nicht nur zu Ostern!    In den Tiergeschichten von Beatrix Potter tummelt sich nicht nur der berühmte Peter Hase, sondern auch dessen Freunde, Häschen Benjamin, Frau Winnie Wisch-Wasch, Schweinchen Schwapp, Jemima Pfützenente, die Flopsi-Hasen, Katze Ribby und Ingwer, die freche Mausefamilie, Eichhörnchen Timmy Zehenspitz und viele mehr. Das Hörbuch enthält 13 humorvolle Geschichten. Dazu erklingt die klassische Musik von Johann Sebastian Bach. Ein Hörbuchgenuss für Jung und Alt.
    Show book
  • Pablo Picasso 1881-1973 - cover

    Pablo Picasso 1881-1973

    Anatoli Podoksik

    • 0
    • 0
    • 0
    Von Pablo Picasso erzählt man, er hätte zu zeichnen angefangen, noch bevor er sprechen konnte. Geboren wurde er in Málaga, und hier verbrachte er auch die ersten zehn Jahre seines Lebens. Von seinem Vater lernte Pablo die Grundlagen der akademischen Malkunst. Er besuchte eine Kunstschule in Barcelona und schrieb sich 1897 an der Kunstakademie in Madrid ein. Noch keine 18 Jahre alt, erreichte Picasso den Höhepunkt seiner künstlerischen Rebellion und verwarf nicht nur die anämische Ästhetik der akademischen Kunst, sondern auch den prosaischen Realismus und schloss sich den Modernisten, also den nonkonformistischen Künstlern und Schriftstellern an, die Sabartés als die “Elite des katalanischen Denkens” bezeichnete. Picasso beschränkte sich 1899 und 1900 zunächst auf Motive, die für ihn die “endgültige Wahrheit” bedeuteten: die Vergänglichkeit des Lebens und die Unvermeidbarkeit des Todes. Seine frühen Werke, die “blaue Epoche” (1901-1904) waren auf blauen Ton gestimmt und von einer Reise durch Spanien sowie den Tod seines Freundes Casagemas beeinflusst. Er übersiedelte 1904 nach Paris, wo sich 1905 bis 1907 eine neue Phase abzeichnet, die période rose, erkennbar an einem fröhlicheren Stil mit reicherer Farbskala, vor allem Orange und Rosa. Während eines Sommeraufenthalts 1906 in Gosol (Spanien) nahm der weibliche Akt eine überragende Bedeutung für ihn ein. Er reduzierte die Formen radikal auf geometrische Strukturen und zeigte den weiblichen Körper auf unpersönliche Art: die “Frau” als Konzept. Exemplarisch für diesen Stilwandel ist das “skandalöse” im Winter und Frühling 1907 geschaffene Werk Les Demoiselles d’Avignon. Während sich Picassos ästhetischer Wandel 1907 auf die afrikanische Kunst zurückführen lässt, wird danach der Einfluss Cézannes entscheidend. Dies bezieht sich in erster Linie auf die einem konstruktiven System unterworfene räumliche Gestaltung der Leinwand als einer komponierten Einheit. Nach der Bombardierung von Guernica im Jahr 1937 schuf Picasso sein gleichnamiges Gemälde als Symbol gegen den Terror des Krieges. Sein Spätwerk zeigt eine Vielfalt von Stilen, seine Werke sind bunter, ausdrucksstärker und optimistischer. In einer Folge von Radierungen nimmt er die zentralen Themen seines Werks noch einmal auf: Akte, Zirkus, Stierkampf. Neben Bildern schafft er Unmengen von figürlichen Keramiken und auch plastische Werke. Er stirbt 1973 in seiner Villa in Mougins.
    Show book
  • TITANIC Starbooks Folge 3: Rudolf Schenker - Rock Your Life - cover

    TITANIC Starbooks Folge 3:...

    Oliver Nagel

    • 0
    • 0
    • 0
    Folge 3 Rudolf Schenker zeigt uns in "Rock Your Life" (2010) seine Plattitüdensammlung und lässt neben allerhand uninteressanten Bandgeschichten auch Binsenweisheiten vom Stapel, für die sich jeder drittklassige Motivationstrainer schämen würde. Herrlich auch der leicht beleidigte Ton (wg. mangelnder Anerkennung in Deutschland). "Falsches Produkt geliefert, kann nichts zum Inhalt sagen." (Leserrezension)
    Show book
  • LIEBE (Amour) - Haneke über Haneke Gespräche mit Michel Cieutat und Philippe Royer Das Kapitel LIEBE als Vorabdruck des im Januar 2013 erscheinenden Buchs - cover

    LIEBE (Amour) - Haneke über...

    Michael Haneke

    • 0
    • 0
    • 0
    Vorabdruck des Kapitels LIEBE (Amour) aus dem Buch "Haneke über Haneke".
    
    Angelehnt an den großen Klassiker "Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?" von François Truffaut haben die Filmkritiker Michel Cieutat und Philippe Royer den Regisseur Michael Haneke über einen längeren Zeitraum ausführlich interviewt und Gespräche zu jedem einzelnen seiner Filme geführt - angefangen von seinem ersten Fernsehspiel "Und was kommt danach?" (1974) bis hin zu "Amour", für den Haneke im Mai 2012 die Goldene Palme gewann. Film für Film erteil der Regisseur Auskunft zu seiner Arbeitsweise und zentralen Werkintentionen seines Schaffens.Der Band setzt sich von essayistischen Publikationen und feuilletonistischen Auseinandersetzungen ab, in dem er dem Leser aus der Perspektive des Filmemachers selbst einen systematischen Zugang zu seinem Gesamtwerk ermöglicht. In diesem Sinne handelt es sich um einen fundamentalen Beitrag zur Haneke-Rezeption.
    Show book