Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Terrorist und CIA-Agent - Die unglaubliche Geschichte des Schweizers Bruno Breguet - cover

We are sorry! The publisher (or author) gave us the instruction to take down this book from our catalog. But please don't worry, you still have more than 500,000 other books you can enjoy!

Terrorist und CIA-Agent - Die unglaubliche Geschichte des Schweizers Bruno Breguet

Adrian Hänni

Publisher: NZZ Libro

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Dieses Buch erzählt die unglaubliche und wenig bekannte Geschichte des Schweizer Terroristen und späteren CIA-Agenten Bruno Breguet. Der Autor Adrian Hänni konnte dazu kurz vor Drucklegung Einblick in bisher unzugängliche Quellen nehmen und mit verschwiegenen Weggefährten von Bruno Breguet sprechen. Er taucht in seiner Biografie tief in die Ereignisse des Nahostkonflikts im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts ein, untersucht die «Carlos-Gruppe» und bietet neue Perspektiven auf die Auseinandersetzung der Schweiz mit dem Nahostterrorismus.
Breguet wurde 1970 als erster Nichtaraber wegen terroristischer Vergehen in Israel verhaftet und zu einer langen Haftstrafe verurteilt, nachdem er sich als Gymnasiast der Volksfront zur Befreiung Palästinas angeschlossen und im Libanon eine militärische Ausbildung erhalten hatte. In den 1980er-Jahren stellte sich der Tessiner dann als Attentäter in den Dienst des legendären «Carlos», auch bekannt als «der Schakal». Das Buch beschreibt erstmals, wie Breguet zu Beginn der 1990er-Jahre die Seiten wechselte und der CIA bei der Bekämpfung des internationalen Terrorismus half, ehe er 1995 von einer Fähre im Mittelmeer verschwand.
Available since: 02/13/2023.
Print length: 296 pages.

Other books that might interest you

  • Mit anderen Augen - Versuch über den Politiker und Privatmann Willy Brandt - cover

    Mit anderen Augen - Versuch über...

    Peter Brandt

    • 0
    • 0
    • 0
    Willy Brandts ältester Sohn Peter erinnert sich an seinen Vater als Politiker und Privatmann, der noch in den 1980er-Jahren eine der umstrittensten Persönlichkeiten in Deutschland war. Und er schreibt über das "liebevolle, aber nicht ganz einfache Verhältnis zweier sperriger Menschen". Peter Brandt verbindet die familieninterne Sicht mit dem analytischen Blick des Historikers. So entstand zum 100. Geburtstag von Willy Brandt am 18. Dezember 2013 keine Biographie im herkömmlichen Sinne – sondern ein Essay, der Privates und Politisches gemeinsam deutet und bislang weniger bekannte Züge dieser Jahrhundertgestalt mit kritischer Zuneigung herausarbeitet.
    Show book
  • Die Ostfront brennt! - Stahlzeit Band 2 - cover

    Die Ostfront brennt! - Stahlzeit...

    Tom Zola

    • 0
    • 0
    • 0
    Der andere Weltkrieg 
    
    Die Schlacht um Kursk ist gewonnen, doch nur Tage später startet die Rote Armee mehrere gewaltige Gegenoffensiven. Auch im Pazifik tobt der Weltkrieg mit äußerster Härte. Dort geraten die mit dem Deutschen Reich verbündeten Japaner mehr und mehr in die Defensive. 
    Während in Europa die Alliierten die Landung auf Sizilien vorbereiten, fasst Feldmarschall von Manstein, Oberbefehlshaber der Wehrmacht an der Ostfront, einen waghalsigen Entschluss: Manstein geht davon aus, dass es der Wehrmacht gelingt, die russischen Angriffskräfte zum Stehen zu bringen, und will im Gegenstoß gepanzerte Verbände auf zwei Lücken ansetzen, die er in der russischen Verteidigung zu erkennen glaubt. Sein Ziel: Die Industriemetropole Tula, an der die Heeresgruppe Mitte 1941 noch gescheitert war und die als letzte Bastion auf dem Weg nach Moskau gilt.
    Show book
  • Am Ende der gewohnten Ordnung - Warum wir Macht neu denken müssen (Ungekürzte Lesung) - cover

    Am Ende der gewohnten Ordnung -...

    Sophie Pornschlegel

    • 0
    • 0
    • 0
    Wer die Welt gestalten will, muss über Macht sprechen: Aufruf für ein neues Politikverständnis.
    
    Klima-Krise, Krieg, Rechtspopulismus - es ist anstrengend geworden, sich mit Politik zu beschäftigen. Die politischen Herausforderungen auf nationaler und internationaler Ebene sind so zahlreich, dass konstruktive Lösungen aus dem Blick geraten. Denn auf die Aggressionen Russlands und Chinas findet der Westen keine langfristigen Antworten, die Klima-Krise verschärft sich, und die alte internationale Ordnung insgesamt weist immer mehr Risse auf.
    
    Um Lösungen für die multiplen Krisen zu finden, so Politikwissenschaftlerin Sophie Pornschlegel, braucht es vor allen anderen Dingen eines: ein neues Verständnis von Macht. Nur mit klarem Blick dafür, was Macht ist, was sie leistet, wer sie hat, und wann sie gefährlich wird, kann die Zukunft gestaltet werden.
    Mut zur Gestaltung erfordert Macht - aber wieso tut Deutschland sich so schwer, über Macht zu sprechen?Warum treten Rechtspopulisten auf als "starke Männer", denen die Verteidiger*innen der liberalen Ordnung scheinbar machtlos ausgesetzt sind?Wie können demokratisch legitimierte Staaten autokratischen Regimen machtvoll gegenübertreten, ohne sich selbst zu verleugnen?
    Um die Schwächen der derzeitigen Macht-Strukturen anzugehen, bedarf es eines radikalen Umdenkens, so Pornschlegel, die als politische Analystin in Brüssel seit Jahren eine gefragte Expertin zum Thema internationale Ordnungen und Macht-Politik ist. Sie analysiert, wie wir in Deutschland, Europa und global zu einem demokratischeren Macht-Verständnis gelangen, das Handlungsoptionen offenhält. Denn nur mit einem neuen Blick auf politische und gesellschaftliche Macht können wir die Probleme der nächsten Jahrzehnte lösen. Und ein demokratisches Gemeinwesen verteidigen, das Menschlichkeit und Respekt in den Mittelpunkt rückt.
    Show book
  • FORUM für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte - Vergebliche Warnungen vor dem Nationalsozialismus - cover

    FORUM für osteuropäische Ideen-...

    Leonid Luks, Gunter Dehnert,...

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Weimarer Reichsverfassung verstand sich als konsequent demokratisch. Sie kannte keine Bindung des Souveräns an vorgegebene Prinzipien oder Werte. Sie wollte ein demokratisch-offenes System. Deshalb stand die Verfassung selbst unbegrenzt zur Disposition der Legislative. Was der Gesetzgeber mit 2/3 Mehrheit beschloss, galt, auch wenn es die Verfassung mehr oder weniger grundlegend ändern würde. Das galt auch für Entscheidungen mit 2/3 Mehrheit, die nicht die Absicht hatten, die Verfassung zu ändern (sogenannte verdeckte Verfassungsänderung). Hier soll nicht die These vertreten werden, die Weimarer Verfassung sei die Hauptursache für das Scheitern der Weimarer Republik. Die Verfassung kannte durchaus, entgegen mancher Behauptung, Grundrechte als Richtlinien für die Rechtsprechung, wenn auch nicht als unmittelbar einklagbare individuelle Rechte. Sie hatte auch im Staatsgerichtshof einen „Hüter der Verfassung“, freilich nicht mit so weitreichenden Befugnissen wie unser heutiges Bundesverfassungsgericht. Aber was man unter Demokratie verstand, war nicht konstitutionell eingegrenzt. So konnten die Nationalsozialisten ungehindert eine „legale“ Abschaffung des „Systems“ propagieren und betreiben … Die „abwehrbereite Demokratie“ des Grundgesetzes ist eine Konsequenz solcher Erfahrungen. Sie setzt in mehrfacher Weise Bestrebungen von Verfassungsfeinden eindeutig Grenzen. …
    
    Man sollte Demokratie … als Ausdruck der Unvollkommenheit menschlicher Verhältnisse darstellen, als eine freiheitliche Ordnung, die die Konsequenz aus dieser Unvollkommenheit ist; die mit der Fehlbarkeit der Menschen rechnet und deshalb ständige Kritik und Kontrolle braucht, Offenheit für Veränderungen; die aber nicht dem ideologischen Irrtum unterliegt, man könne Geschichte und Gesellschaft politisch zur Vollendung führen. Die Notwendigkeit ständiger gegenseitiger Kritik und Kontrolle aller Kräfte und Organe folgt gerade aus dieser Erkenntnis. Deshalb bleibt Demokratie auch immer gefährdet.  
    
                             (Aus dem Beitrag von Bernhard Sutor)
    Show book
  • Red Power - Indianisches Sein und Bewusstsein - cover

    Red Power - Indianisches Sein...

    Carl-Ludwig Reichert

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Geschichte der Indianer ist seit der Eroberung Nordamerikas durch die Europäer eine Geschichte der Unterdrückung und Entrechtung. Die über Jahrhunderte hinweg konsequent betriebene Anti-Indianerpolitik hat zwangsläufig immer wieder Widerstand provoziert, zuletzt im Gefolge der Bürgerrechts- und Studentenbewegungen, der auf eine andere Lebensqualität abzielenden Hippiebewegung, sowie der ökologischen Diskussion.
    
    Kern dieses Buchs sind vier lange Gespräche, die Reichert im Jahr 1973 mit Vertretern des indianischen Widerstands führte: über die Wirksamkeit gewaltsamer Aktionen (spektakulärste Beispiele: die Besetzungen von Alcatraz und Wounded Knee), vor allem aber über die Mittel und Wege, in den Reservationen und Städten, die endgültige Zerstörung indianischer Organisationsformen zu verhindern, die faktische Entmündigung durch den Staat aufzuheben und zu der traditionellen, gegen Leistungsgesellschaft und Ausbeutung der natürlichen Umwelt gerichteten Lebensform der Indianer zurückzufinden.
    
    Reicherts einleitende polemische Chronologie der Geschichte der Indianer und der Indianerpolitik, seine Interviews und Berichte vom Leben der Indianer sind Materialien zur Auseinandersetzung mit einer andersartigen, teilweise alternativen Lebensauffassung und Bewusstseinsstruktur.
    Show book
  • Besser lernen ohne Prüfungsangst: Hypnose-Anwendung - Das bewährte Einschlaf-Hypnose-Programm gegen Prüfungsstress - cover

    Besser lernen ohne...

    Patrick Lynen

    • 0
    • 0
    • 0
    Kalter Schweiß, flauer Magen, Herzrasen: Die Symptome der Prüfungsangst sind vielfältig. Die meisten von uns kennen dieses Gefühl der Nervosität vor Prüfungen. Einige leiden so stark darunter, dass sie in Prüfungen komplett die Nerven verlieren und dadurch ihre Karriere gefährden. Wer bereit ist, seine Schwäche einzugestehen, dem kann geholfen werden. Denn mit der richtigen mentalen Einstellung können Sie Prüfungsängste und innere Blockaden lösen. Die daraus erwachsende Souveränität während der Prüfung hat viel mit unserem Unterbewussten zu tun.Hypnose bietet eine wundervolle Möglichkeit, die entscheidenden Impulse in Ihren Kopf zu verankern und dann zu mehr innerer Kraft zu finden. Das Unterbewusste wird dabei gezielt und nachhaltig auf Entspannung, Fokus und Bewusstheit "programmiert". Ihre Angst vor dem Versagen verschwindet und Ihr Selbstvertrauen wächst Stück für Stück. Diese Anwendung für zuhause umfasst sämtliche aktuell bekannten Mental-Techniken und Autosuggestions-Möglichkeiten, die für eine erfolgreiche Reduktion von Prüfungsstress notwendig sind - hin zu mehr Selbstvertrauen, Mut und Gelassenheit. Die von Hypnose-Spezialisten zusammen mit Bestseller-Autor Patrick Lynen ("how to get VERÄNDERUNG") entwickelte Hypnose erzeugt einen langanhaltenden Effekt, da sie unseren kritischen Geist geschickt umgeht. Während der Sitzung erreichen Sie subliminale Informationen, die Ihnen dabei helfen, neue Glaubenssätze aufzubauen. Auf diese Weise lassen sich Prüfungsängste positiv beeinflussen. Und so werden Sie mit Hilfe dieser Selbsthypnose auf gesunde Weise zu deutlich mehr Souveränität in Prüfungssituationen finden.Die enthaltenen Techniken:• Tiefenhypnose• Autosuggestion• Multisensorisches Programmieren• Deltawellen-Audio-ProcessingDiese Hypnose-Anwendung ist sowohl als Verankerung und Festigung des Gelernten, als auch für die gezielte Prüfungsvorbereitung sehr gut geeignet. Für den bestmöglichen Effekt sollten Sie das Programm an mindestens 21 Tagen in Folge einmal täglich abends vor dem Einschlafen anhören. Wir empfehlen die Verwendung von Kopfhörern, da die Hypnose zahlreiche akustische Ebenen vereint, die den Effekt verstärken. Patrick Lynen (bekannt aus ARD, RTL, VOX) ist einer der bekanntesten Menschenlehrer Deutschlands. Zusammen mit einem Team aus erfahrenen Hypnose-Spezialisten hat er dieses Premium-Hörbuch entwickelt.
    Show book