Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Peter Schlemihl's wundersame Geschichte - cover

Peter Schlemihl's wundersame Geschichte

Adelbert von Chamisso

Publisher: DigiCat

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Adelbert von Chamissos Werk 'Peter Schlemihls wundersame Geschichte' ist ein faszinierendes Buch, das die Geschichte von Peter Schlemihl erzählt, einem Mann, der seine Schatten an den mysteriösen Herrn R. verkauft. Das Buch, das 1814 veröffentlicht wurde, gilt als eines der bedeutendsten Werke der deutschen Romantik. Von Chamisso präsentiert eine packende Erzählung, die sowohl Anspielungen auf die moralischen Werte seiner Zeit als auch eine tiefere metaphysische Ebene enthält. Sein feiner literarischer Stil und seine detaillierte Charakterdarstellung machen das Buch zu einem Meisterwerk der romantischen Literatur.
Available since: 11/14/2022.
Print length: 54 pages.

Other books that might interest you

  • Das Märchen von Hyazinth und Rosenblütchen - cover

    Das Märchen von Hyazinth und...

    Novalis

    • 0
    • 0
    • 0
    Hyacinth und Rosenblütchen lieben einander. Doch als eines Tages ein alter Mann Hyacinth von fernen Ländern erzählt, schwindet sein Interesse an Rosenblütchen und er bleibt die meiste Zeit für sich … Anna Thalbach erzählt eine Geschichte über Erkenntnisdrang und Liebe.
    Show book
  • Leben und Taten des scharfsinnigen edlen Don Quijote de la Mancha - Buch 1 - cover

    Leben und Taten des...

    Miguel de Cervantes Saavedra

    • 0
    • 2
    • 0
    In einem Dorfe von la Mancha, dessen Namen ich mich nicht entsinnen mag, lebte unlängst ein Edler, einer von denen, die eine Lanze auf dem Vorplatz haben, einen alten Schild, einen dürren Klepper und einen Jagdhund. Eine Olla, mehr von Rind- als Hammelfleisch, des Abends gewöhnlich kalte Küche, des Sonnabends arme Ritter und freitags Linsen, sonntags aber einige gebratene Tauben zur Zugabe verzehrten drei Vierteile seiner Einnahme. Das übrige ging auf für ein Wams vom besten Tuch, Beinkleider von Samt für die Festtage, Pantoffeln derselben Art, in gleichen für ein auserlesenes ungefärbtes Tuch, womit er sich in den Wochentagen schmückte. Bei ihm lebte eine Haushälterin, die die Vierzig verlassen, und eine Nichte, die die Zwanzig noch nicht erreicht hatte, zugleich ein Bursche, in Feld- und Hausarbeit gewandt, der sowohl den Klepper sattelte als auch die Axt zu führen wusste. Das Alter unsers Edlen war an den Fünfzigern. Er war von frischer Konstitution, mager, von dürrem Gesichte, ein großer Frühaufsteher und Freund der Jagd. Es gibt einige, die sagen, dass er den Zunamen Quixada oder Quesada führte – denn hierin findet sich einige Verschiedenheit unter den Schriftstellern, die von diesen Begebenheiten Meldung getan –, obgleich es sich aus wahrscheinlichen Vermutungen schließen lässt, dass er sich Quixana nannte. Dies aber tut unserer Geschichtserzählung wenig Eintrag; genug, dass wir in keinem Punkte von der Wahrheit abweichen.
    Das Buch erzählt die Geschichte der gleichnamigen Hauptperson, eines verarmten Junkers, der durch die Lektüre unzähliger Ritterromane den Verstand verliert und beschließt, nun selbst als Ritter auszuziehen, "um Abenteuer zu suchen und all das zu üben, was, wie er gelesen, die fahrenden Ritter übten, das heißt jegliche Art von Unbill wiedergutzumachen und sich in Gelegenheiten und Gefahren zu begeben, durch deren Überwindung er ewigen Namen und Ruhm gewinnen würde.
    Show book
  • Der Simeliberg - Märchenstunde Folge 79 (Ungekürzt) - cover

    Der Simeliberg - Märchenstunde...

    Brüder Grimm

    • 0
    • 0
    • 0
    Der eine von zwei Brüdern muss als Kornhändler versuchen, seine Familie zu ernähren, weil sein reicher Bruder ihm nichts abgibt. Einmal im Wald beobachtet er, wie zwölf wilde Männer vor einem Berg rufen: "Berg Semsi, Berg Semsi, tu dich auf", worauf er sich öffnet und sie hineingehen. Als sie schwer bepackt wieder herauskommen, rufen sie: "Berg Semsi, Berg Semsi, tu dich zu." Er versucht es auch und findet drinnen Silber, Gold, Perlen und Edelsteine, nimmt aber nur etwas von dem Gold. Jetzt kann er gut leben, tut aber auch anderen Gutes. Als er sich zweimal von seinem neidischen Bruder einen Scheffel leiht, bestreicht dieser den Boden mit Pech, so dass ein Goldstück hängenbleibt, und zwingt ihn, ihm die Wahrheit zu sagen. Dann fährt der reiche Bruder mit einem Wagen hin und lädt sich Edelsteine auf, soviel er kann. Darüber vergisst er den Namen des Berges und ruft "Berg Simeli!", aber er bleibt eingeschlossen. Abends kommen die wilden Männer, verdächtigen ihn, bereits früher den Berg betreten zu haben, und schlagen ihm den Kopf ab.
    Show book
  • Peter Camenzind - Erzählung - cover

    Peter Camenzind - Erzählung

    Hermann Hesse, Johannes Steck

    • 0
    • 0
    • 0
    Hermann Hesses Suche nach dem Sinn des Lebens. Peter Camenzind wird in einem Dorf in den Schweizer Bergen geboren. Er liebt das Bergsteigen und die Beobachtung der Natur. Doch er möchte ein Mann des Verstandes werden und zieht dafür in die große Stadt, wo er als sich als Schriftsteller verdingt. Doch machen ihn das weltmännischen Dasein und die gebildeten Kreise, in denen er nun verkehrt, wirklich glücklich? Wieweit muss man reisen und wie viel muss man sehen, um zu erkennen, wo man hingehört?-
    Show book
  • Lydia (Ungekürzt) - cover

    Lydia (Ungekürzt)

    Louise Aston

    • 0
    • 0
    • 0
    "Lydia" ist ein Roman von Louise Aston (1814-1871) aus dem Jahr 1848. Aston war eine deutsche Schriftstellerin und Vorkämpferin der Frauenbewegung was sich in ihren Roman wiederspiegelt: Bekanntlich hat der Mensch vor den Tieren - den Affen etwa ausgenommen - unter vielen anderen Vorzügen hauptsächlich zwei, die ihn ganz besonders charakterisieren: das Lachen und das Weinen. Von diesen ist aber wiederum das Lachen eine Fähigkeit, die die meisten und mannichfaltigsten Modifikationen besitzt, vom Grinsen des Kretins und des Affen bis zum feinen, vieldeutigen und nichtssagenden Lächeln des Diplomaten, vom einfältig ehrlichen Ausbruch der derben Fröhlichkeit des Bauernsohns bis zum huldreichen Beifallslächeln eines Erhabenen.
    Show book
  • Die Verwandlung - cover

    Die Verwandlung

    Franz Kafka

    • 0
    • 0
    • 0
    Als der junge Handlungsreisende Gregor Samsa eines Morgens aus seinen Träumen erwacht, findet er sich plötzlich als ungeheures Insekt wieder. Gregor, der zwar unter der Trostlosigkeit und der Härte seiner Umwelt zu leiden hat, denkt jedoch zu aller erst daran, dass er wohl zu spät zur Arbeit kommen wird. Natürlich ist auch Gregors Familie angewidert von seinem Anblick, lässt den Sohn aber solange bei sich wohnen, bis schließlich... Gregor Samsa, von vielen als literarisches alter ego Franz Kafkas betrachtet, lässt Sie nicht mehr los, wenn sich seine Gedanken um seine Metamorphose entfesseln.
    Show book