Turn 2021 into a year of reading!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Nate - Beast Lovers 1 - cover

Nate - Beast Lovers 1

Inka Loreen Minden

Publisher: Inka Loreen Minden

  • 6
  • 21
  • 0

Summary

Eine heiße Gestaltwandlerstory über zwei verfeindete Rudel und eine verbotene Liebe.

Als Wolfswandlerin Hazel nach zehn Jahren zurück in ihre Heimatstadt gerufen wird, trifft sie unerwartet auf Nate. Er war nicht nur ihre erste große Liebe, sondern ihr Gefährte. Als Jugendliche mussten sie ihre Beziehung geheim halten, da ihre Rudel verfeindet sind. Doch das war nicht das Schlimmste für Hazel. Nate hat ihr Herz sowie ihre heilige Verbindung in tausend Stücke gerissen, und das kann sie ihm niemals verzeihen. Trotzdem hat sie ihn nie vergessen können, und beide fühlen sich sofort wieder zueinander hingezogen, als sie sich nach all der Zeit erneut begegnen.
Wird Nate seine Gefährtin zurückgewinnen können?
Achtung:
Hier gibt es keine weichgespülten Wolfswandler, sondern waschechte Alphas und ihre taffen Gefährtinnen. Sie reagieren naturgemäß zuweilen animalisch, archaisch und besitzergreifend.
Es gibt jede Menge explizite Szenen, direkte Sprache und ein Happy End.
Sie sollten dieses Buch nicht lesen, wenn Sie sich an einem etwas derberen Umgangston und polygamen Strukturen stören, die unter Wolfswandlern völlig normal sind.
Diese Geschichte erschien bereits 2015 als Kurzversion "Beast Lovers"!
Auf Wunsch vieler Leser wurde aus der Novelle eine etwas längere Fassung.
Extended Edition! Enthält vier neue Kapitel!
Über die Serie
Jeder Teil der Trilogie kann auch für sich gelesen werden, doch um in den vollen Genuss der Hintergrundgeschichte zu kommen, ist es empfehlenswert, die Bücher der Reihe nach zu lesen.
Teil 1: Nate
Teil 2: Gabriel
Teil 3: Nicolas
Teil 4: Rune
Teil 5: Shane (letzter Teil)

Other books that might interest you

  • Pelbar-Zyklus (5 von 7): Der Hinterhalt der Schatten - cover

    Pelbar-Zyklus (5 von 7): Der...

    Paul O. Williams

    • 0
    • 2
    • 0
    1000 Jahre nach dem nuklearen Holocaust in den USA haben nur wenige Menschen den Krieg und die nachfolgenden Seuchen überlebt. Ihre Nachfahren sind wieder zu "Wilden" geworden, die das weite, zum Teil noch radioaktiv verseuchte Land als Jäger durchstreifen, oder sie haben sich in kleinen befestigten Siedlungen verschanzt. Allmählich bilden sich wieder kulturelle Zentren aus; so in Pelbar, der Zitadelle am Herz-Fluss, dem ehemaligen Mississippi. Auf gefahrvollen Expeditionen beginnt man die postatomare Wildnis des amerikanischen Kontinents zu erkunden.
    
    
    Vergeblich hatten die kriegerischen Tantal Nordwall zu bezwingen versucht. Die Niederlage hat ihren Ehrgeiz eher noch angestachelt. Sie sinnen auf Rache. Als die Pelbar sich nordwärts wenden, um sich den Zugang zum Bittermeer zu sichern und eine strategische Siedlung zu gründen, sehen sie sich erneut mit diesen grausamen, gut bewaffneten Sklavenjägern konfrontiert, und es kommt zu blutigen Gemetzeln.
    Als es den Tantal gelingt die Tochter von Stel Westläufer, dem erfahrenen Kundschafter von Nordwall, zu kidnappen und in die Sklaverei zu verschleppen, macht sich Stel mit seinem Kanu allein auf den gefahrvollen Weg, um das Mädchen zurückzuholen und dieser Sklavengesellschaft eine Lektion zu erteilen.
    Show book
  • Pelbar-Zyklus (2 von 7): Die Enden des Kreises - cover

    Pelbar-Zyklus (2 von 7): Die...

    Paul O. Williams

    • 0
    • 2
    • 0
    1000 Jahre nach dem nuklearen Holocaust in den USA haben nur wenige Menschen den Krieg und die nachfolgenden Seuchen überlebt. Ihre Nachfahren sind wieder zu "Wilden" geworden, die das weite, zum Teil noch radioaktiv verseuchte Land als Jäger durchstreifen, oder sie haben sich in kleinen befestigten Siedlungen verschanzt. Allmählich bilden sich wieder kulturelle Zentren aus; so in Pelbar, der Zitadelle am Herz-Fluss, dem ehemaligen Mississippi. Auf gefahrvollen Expeditionen beginnt man die postatomare Wildnis des amerikanischen Kontinents zu erkunden.
    
    
    Pelbar wird von Frauen regiert. Die Männer haben zu gehorchen und niedere Arbeiten zu verrichten. Doch Stel, ein junger Handwerker, ist nicht bereit sich zu unterwerfen. Er zieht die Freiheit der Prärien vor, trotz der Gefahren, die dort überall drohen. Stel wandert nach Westen, überquert die Berge, auf der Suche nach dem legendären westlichen Meer, und stößt auf fremdartige Völker und äußerst seltsame Spuren der fernen technischen Vergangenheit.
    Show book
  • Der blaue Vogel von Quigunaja - cover

    Der blaue Vogel von Quigunaja

    Ole Jacobsen

    • 0
    • 4
    • 0
    Ole Jacobsen entführt uns in eine Welt voller Fremdartigkeit, die uns dennoch so vertraut vorkommt. Weich und mitfühlend erzählt geht man auf eine Reise mit der eigenen Seele. Voller Vorahnung und doch Erstaunen über die Besonderheit und Unglaublichkeit. Eine Entdeckungsreise voller Genuß und Freude.
    Show book
  • Pelbar-Zyklus (4 von 7): Der Untergang der Muschel - cover

    Pelbar-Zyklus (4 von 7): Der...

    Paul O. Williams

    • 0
    • 2
    • 0
    1000 Jahre nach dem nuklearen Holocaust in den USA haben nur wenige Menschen den Krieg und die nachfolgenden Seuchen überlebt. Ihre Nachfahren sind wieder zu "Wilden" geworden, die das weite, zum Teil noch radioaktiv verseuchte Land als Jäger durchstreifen, oder sie haben sich in kleinen befestigten Siedlungen verschanzt. Allmählich bilden sich wieder kulturelle Zentren aus; so in Pelbar, der Zitadelle am Herz-Fluss, dem ehemaligen Mississippi. Auf gefahrvollen Expeditionen beginnt man die postatomare Wildnis des amerikanischen Kontinents zu erkunden.
    
    
    Gamwyn und Brudoer, Zwillinge aus Threerivers, ziehen sich durch einen unglücklichen Zufall die Ungnade und den Hass ihrer erzkonservativen Protektorin zu, die mit eiserner Faust die Stadt am Herz-Fluss regiert. Die beiden Brüder werden zu der größten Bedrohung der etablierten Ordnung. Brudoer versauert daraufhin in den Verliesen der Stadt und enträtselt dort Schritt für Schritt die Geheimnisse Crydors, der genialen Stadtgründerin, die Threerivers einst nach dem Muster einer Muschelschale erbaute. Gamwyn gelingt die Flucht den Fluss hinab und er beginnt eine Reise durch die gefahrenvolle postapokalyptische Welt.
    Show book
  • Pelbar-Zyklus (3 von 7): Die Kuppel im Wald - cover

    Pelbar-Zyklus (3 von 7): Die...

    Paul O. Williams

    • 0
    • 2
    • 0
    1000 Jahre nach dem nuklearen Holocaust in den USA haben nur wenige Menschen den Krieg und die nachfolgenden Seuchen überlebt. Ihre Nachfahren sind wieder zu "Wilden" geworden, die das weite, zum Teil noch radioaktiv verseuchte Land als Jäger durchstreifen, oder sie haben sich in kleinen befestigten Siedlungen verschanzt. Allmählich bilden sich wieder kulturelle Zentren aus; so in Pelbar, der Zitadelle am Herz-Fluss, dem ehemaligen Mississippi. Auf gefahrvollen Expeditionen beginnt man die postatomare Wildnis des amerikanischen Kontinents zu erkunden.
    
    
    Alljährlich bei Frühlingsanfang sammeln sich die Shumai, die Jäger der weiten Prärien und Wälder am Rande einer "leeren Stelle", wie sie die vegetationslosen, radioaktiv verseuchten Einschlagkrater nennen, um das Erscheinen des Stabs anzusehen. Wie von Zauberhand bewegt, kommt er aus einer kuppelartigen Erhebung hervor und verschwindet nach einiger Zeit wieder.
    Die Shumai halten es für einen Zauber der Alten. Bis sie zufällig bemerken, dass im Innern der Kuppel Menschen leben! Nachfahren derer, die den Atomkrieg in einem Bunkersystem überlebt und sich seit Jahrhunderten nicht an die Oberfläche gewagt haben.
    Show book
  • Sternenscherben - cover

    Sternenscherben

    Teresa Kuba

    • 4
    • 32
    • 0
    Mein Name ist Nora Stars und ich gehöre zur Elite des perfekten Systems. Unter meiner Haut sitzt ein Chip, der verhindert, dass ich eine der letzten Städte der Erde verlasse, denn außerhalb leben die Outsider. Wertlose Menschen, die ohne den Schutz der Stadt wahnsinnig wurden. 
    Ausgebildet zur Kämpferin, werde ich alles für das System tun. Aber ich bin anders, denn mein Haar ist nicht blond wie das der meisten Privilegierten, es ist pechschwarz. Und obwohl alle meine Erinnerungen vor meinem 18. Lebensjahr gelöscht wurden, erscheinen in meinen Träumen Bilder aus einem längst vergangenen Leben – einem Leben außerhalb der Stadt. 
    "Bist du ein Wertloser, Darian?", versuche ich ein letztes Mal, eine Antwort aus ihm herauszubekommen. 
    "Das entscheidet nicht das System, das entscheidest ganz alleine du, ob ich dir etwas wert bin."
    Show book