Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Die Kirche Saint-Nicolas in Hérémence - cover

Die Kirche Saint-Nicolas in Hérémence

Anne-Fanny Cotting, Carole Schaub

Publisher: Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

In Hérémence erhebt sich ein bedeutendes Zeugnis der Schweizer Architektur des 20. Jahrhunderts. Das weitab städtischer Zentren gelegene Dorf, das von Land- und Viehwirtschaft lebte, avancierte durch den Bau der Grande-Dixence zu einem Vorreiter der Moderne. Die Verwendung von Beton im Kunstwerk eröffnet Gestaltungsmöglichkeiten zu den skulpturalen Volumen der Kirche Saint-Nicolas. Errichtet 1967–1971 nach Plänen von Walter Maria Förderer, zeichnet sich Ihre kühne Architektur aus durch die Abfolge der voluminösen Baukörper, als auch der Sorgfalt, mit der jedes Detail ausgeführt wurde. Diese bahnbrechenden Qualitäten machen sie zu einem einzigartigen Bauwerk.
Available since: 10/30/2021.
Print length: 52 pages.

Other books that might interest you

  • Hans im Glück - cover

    Hans im Glück

    Jakob Grimm, Wilhelm Grimm

    • 0
    • 0
    • 0
    Hans im Glück:Hans hatte sieben Jahre bei seinem Herrn gedient, da sprach er zu ihm: „Herr, meine Zeit ist herum, nun wollte ich gerne wieder heim zu meiner Mutter, gebt mir meinen Lohn.“ Der Herr antwortete: „Du hast mir treu und ehrlich gedient, wie der Dienst war, so soll der Lohn sein,„ und gab ihm ein Stück Gold, das so groß als Hansens Kopf war. Hans zog ein Tüchlein aus der Tasche, wickelte den Klumpen hinein, setzte ihn auf die Schulter und machte sich auf den Weg nach Haus.Jakob und Wilhelm Grimm wurden durch ihre Kinder- und Hausmärchen weltberühmt, erfahren Sie mehr über das Leben der Brüder Grimm in diesem Hörbuch.
    Show book
  • Klee - cover

    Klee

    Eric Shanes

    • 0
    • 0
    • 0
    Paul Klee gehört zu den Künstlern, die sich nur schwerlich einer bestimmten kunstgeschichtlichen Bewegung zuordnen lassen. In engem Kontakt mit Wassily Kandinsky und Franz Marc gehörte er wie diese der expressionistischen Künstlergruppe Der Blaue Reiter an. Später knüpfte er Verbindungen zum Bauhaus und unterrichtete sogar Malerei an der Dessauer Schule. Seiner Ansicht nach ging es bei der Kunst keineswegs um die Produktion, sondern vielmehr darum, die Dinge äußerst sichtbar werden zu lassen. In seinen Gemälden vereinte Klee geschickt die zu Beginn des 20. Jahrhunderts vorherrschenden Tendenzen. Er führte kubistische und orphistische Elemente in den deutschen Expressionismus ein und verlieh seinen eigenen Werken eine surrealistische und melancholische Poesie. Der Autor führt uns hier die Wunder der Klee’schen Welt vor Augen, in der jeder Pinselstrich die Macht der Farben bestätigt.
    Show book
  • Tod und Jenseits in der Kunst - cover

    Tod und Jenseits in der Kunst

    Victoria Charles

    • 0
    • 1
    • 0
    Seit Grabdenkmäler auf den Gräbern errichtet wurden, hat die Vorstellung vom Tod und vom Leben nach dem Tod einen wichtigen Stellenwert in der Kunstwelt erlangt. 
    
    Der Tod, eine unbegrenzte Inspirationsquelle, in der Künstler nach dem Ausdruck des Unendlichen suchen können, ist das Motiv zahlreicher mysteriöser und unterschiedlicher Darstellungen. Das antike ägyptische Totenbuch, die für immer schlafenden Grabfiguren auf mittelalterlichen Gräbern sowie die Strömungen der Romantik und des Symbolismus des 19. Jahrhunderts sind der Beweis für das unaufhörliche, die Produktion von Kunstwerken zum Thema Tod und Jenseits antreibende Interesse.
    In diesem Buch untersucht Victoria Charles, wie die Kunst im Laufe der Jahrhunderte der Spiegel dieser Fragestellungen zum Jenseits geworden ist.
    Show book
  • Griechische Skulpturen - cover

    Griechische Skulpturen

    Edmund von Mach

    • 0
    • 0
    • 0
    Nach Sigmund Freud ist die Schönheit griechisch, wenn die Seele christlich ist. Sigmund
    Show book
  • Foto Pocket Panasonic Lumix GX7 - Der praktische Begleiter für die Fototasche! - cover

    Foto Pocket Panasonic Lumix GX7...

    Ralf Spoerer

    • 0
    • 1
    • 0
    Kompakte technische Erläuterungen, Miniexkurse aus dem Erfahrungsschatz eines Profifotografen und praxisorientierte Aufnahmetipps für Ihre Panasonic Lumix GX7.
     
    Foto Pocket ist handlich
    
    Ihr Begleiter für jede Fototour - immer zur Hand, wenn Sie ihn brauchen! Das Buch macht da weiter, wo die Bedienungsanleitung der Kamera aufhört.
    Tipps und Tricks für die Panasonic Lumix GX7
    
    Hier finden Sie wertvolle Tipps für die häufigsten Fotosituationen sowie konkrete Vorschläge für die optimalen Kameraeinstellungen.
    Die wichtigsten Kennzahlen
    
    Kameramenü-Übersichten, Tabellen und Referenzabbildungen zeigen die wichtigsten Parameter wie Blende, Verschlusszeit, ISOEmpfindlichkeit, Belichtungsmessmethoden und mehr.
    
    Die wichigsten Handgriffe
    
    Korrekt belichten, perfekt scharf stellen, optimal blitzen. So fotografieren Sie Porträts, Panoramen, Konzert- und Sportaufnahmen. 
     
    Aus dem "Foto Pocket Panasonic Lumix GX7" Inhalt:
    Auf einen Blick: GX7-Bedienelemente
    Aufnahmemodi richtig einstellen
    Belichtungsmessmethode festlegen
    Belichtungskorrekturen durchführen
    Geeignete Autofokusmessmethode wählen
    Weißabgleich individuell anpassen
    Serienbilder, Auto-Bracket und Selbstauslöser
    Die richtige ISO-Empfindlichkeit festlegen
    Mit Autofokus oder manuell fokussieren
    Mit den Brennweiten spielen
    Brennweiten: Jeder Millimeter zählt
    Fotopraxis mit der Panasonic LUMIX GX7
    Landschaft, Porträt, im Museum, Hunde u. v. m.
    Belichtungsreihen für HDR-Bilder
    Videos, Zeitraffer- und Stop-Motion-Filme
    Feintuning im Menü für noch bessere Bilder
    WiFi-Verbindungen herstellen
    Show book
  • Galle - cover

    Galle

    Émile Gallé

    • 0
    • 1
    • 0
    Émile Gallé (1846-1904), eine Ikone des französischen Jugendstils, versuchte die Schönheit und Einfachheit der Natur in seinen Glasarbeiten festzuhalten. Dabei schuf er Kunstwerke, die auch als „Poesie in Glas“ bezeichnet werden und von der innovativen Kraft seiner Arbeit als Künstler und Designer zeugen. In diesem Text widmet sich Gallé der Schönheit und dem Einfallsreichtum innerhalb seines eigenen Werkes
    Show book