Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Das Darmstädter Mörderliebchen - Ein wahrer Kriminalfall - cover

Das Darmstädter Mörderliebchen - Ein wahrer Kriminalfall

Ella Theiss

Publisher: Gmeiner

  • 0
  • 1
  • 0

Summary

Darmstadt, 1847. Gräfin Emilie von Görlitz stirbt bei einem Brand in ihren Gemächern. Während Polizei und Justiz von einem Unfall ausgehen, wittert die Öffentlichkeit einen Gattenmord. Kurz darauf wird Kammerdiener Johann verhaftet, ihm droht die Todesstrafe. Seine Braut Christina ist von seiner Unschuld überzeugt, gerät aber als Mörderliebchen selbst an den Pranger. Dann bricht die Revolution aus, und die Welt steht Kopf. Christina wittert eine Chance für Johann und schließt sich dem Radikaldemokraten Paul an. Aber ist dem tollkühnen Kerl zu trauen?
Available since: 03/13/2024.
Print length: 354 pages.

Other books that might interest you

  • Haymatland - Wie wollen wir zusammenleben? - cover

    Haymatland - Wie wollen wir...

    Dunja Hayali

    • 0
    • 0
    • 0
    Dunja Hayali über ein Deutschland, das auf dem Spiel steht
    "Ich hatte nie das Gefühl, nicht deutsch zu sein. Erst als ich im Fernsehen auftauchte, begann man, mir meine Heimat abzusprechen. Heute frage ich mich: In was für einem Deutschland möchte ich und wollen wir eigentlich leben?"
    Dunja Hayali geht den Fragen auf den Grund, die unsere Nation unter Spannung setzen: Wie wird "Heimat" definiert? Was wird aus Deutschland, wenn selbsternannte Heimatschützer diesen Begriff als Chiffre für Ausgrenzung missbrauchen? Und wie lässt sich dem Hass der Nationalisten begegnen und die liberale Gesellschaft erhalten?
    "Dunja Hayali, in deutscher wie irakischer Kultur verwurzelt, erzählt überzeugend und authentisch, was (unsere) Heimat ist." Claus Kleber
    Show book
  • Die Spur des Schnitters - Konrads zweiter Fall - cover

    Die Spur des Schnitters -...

    Andreas J. Schulte

    • 0
    • 0
    • 0
    Eine Reliquie, die alles besiegeln soll. 
    Ein Mann, der sie wiederfinden muss.
    Ein Mörder, der seine blutige Spur zieht
    ... Die Spur des Schnitters.
    
    Januar 1477:
    Karl der Kühne, Herzog von Burgund, stirbt in der
    Schlacht von Nancy.
    
    Burgund wird zum Spielball der Mächtigen in Europa.
    Maria von Burgund, Karls Tochter, drängt Maximilian von
    Habsburg, zu seinem Eheversprechen zu stehen. Ihr bleiben
    nur noch wenige Wochen, bevor sie sich dem Druck Frankreichs
    beugen muss. Die Habsburger senden eine der kostbarsten
    Reliquien des Christentums als Zeichen ihres Einverständnisses
    nach Burgund. Doch die gesamte Eskorte wird grausam
    ermordet, die Reliquie verschwindet spurlos.
    Konrad von Hohenstade, Bevollmächtigter des Kaisers und
    Ritter im Orden des Schwarzen Adlers, muss die Kostbarkeit
    rechtzeitig vor Ablauf der Frist finden. Für ihn beginnt ein
    Wettlauf gegen die Zeit. Dabei muss er sich einem ebenso
    geheimnisvollen wie unerbittlichen Gegner stellen. Konrad
    folgt der Spur des Schnitters.
    
    Der Handlung des Romans ist eine "Spurensuche" angegliedert,
    die dem Leser wissenswerte Hintergrundinformationen bietet
    und ihn dazu einlädt, die historischen Stätten selber einmal
    zu besuchen.
    Show book
  • Nordische Mythologie: Ein fesselnder Überblick über nordische Mythen Götter und Göttinnen - cover

    Nordische Mythologie: Ein...

    Billy Wellman

    • 0
    • 0
    • 0
    Wussten Sie, dass Loki der Vater der ungeheuren Kreaturen ist, von denen prophezeit wird, dass sie die Götter von Asgard töten werden? 
    Als Heimdall in sein Horn bläst, um den Beginn von Ragnarök anzukündigen, bleibt den Göttern Asgards keine andere Wahl, als sich den Mächten des Chaos auf dem Schlachtfeld Vigrid zu stellen. Dies ist der Tag, an dem Loki und seine monströsen Söhne, Jörmungandr, die Weltenschlange, und Fenrir, der Riesenwolf, Rache üben werden, eine Mission, die ihnen gelingen wird, auch wenn sie dafür ihr Leben lassen müssen. An diesem Tag werden alle, auch die mächtigsten Götter, Blut auf dem Schlachtfeld vergießen. Die ganze Welt wird untergehen und eine Leere zurücklassen, in der sich das Leben von neuem entfalten kann. 
    Hier ist nur ein kleiner Teil dessen, was Sie entdecken werden:Wie der Körper des Urzeitriesen Ymir genutzt wurde, um die Erde zu formenEine detaillierte Beschreibung aller neun Reiche der nordischen Welt und des Weltenbaums YggdrasilDie berühmte Legende, wie Odin sein Auge im Tausch gegen Weisheit verlorWie Loki die Zwerge austrickste, um Mjölnir und andere Schätze für die Götter zu erschaffenDrei von Lokis monströsen Söhnen und ihre Rolle bei der Tötung der Götter in RagnarökDer unerwartete Tod von Baldur und der gescheiterte Versuch der Götter, ihn wiederzubelebenLokis grausame Bestrafung, die zu seiner Rache während Ragnarök führteDer bösartige Kampf zwischen Thor und der WeltenschlangeUnd vieles, vieles mehr! 
    Scrollen Sie nach oben und klicken Sie auf „In den Warenkorb“, um mehr über die nordische Mythologie zu erfahren!
    Show book
  • Reporter - Der Aufdecker der amerikanischen Nation - cover

    Reporter - Der Aufdecker der...

    Seymour M. Hersh

    • 0
    • 0
    • 0
    Der Aufdecker der US-Nation ruft zum Ungehorsam
    Sind die goldenen Zeiten des Journalismus vorüber? Zeitungsreporter konkurrieren mit den Rund-um-die-Uhr-Nachrichten der Kabelsender, Berichte werden nur oberflächlich recherchiert und vorschnell veröffentlicht, weil die Zeit fehlt, an einer sich entwickelnden Story zu arbeiten. Niemand will sich mit investigativem Journalismus die Finger verbrennen: zu teuer, zu zeitintensiv, zu unsicher die Ergebnisse – und zu anfällig für Klagen. »Ich war immer der Ansicht, einer Zeitung ginge es darum, die Wahrheit herauszufinden, und nicht lediglich über die Diskussionen darüber zu berichten.«
    Seymour M. Hersh gilt als DER Enthüllungsjournalist in den USA. Nun erscheint eine Sammlung seiner wichtigsten Reportagen – aus heutiger Sicht von ihm selbst kommentiert. Ein Credo für unbestechlichen, mutigen Journalismus und ein Aufruf an die junge Generation von Reportern, sich in der heutigen Zeitungswelt zu behaupten. Qualitäts-Journalismus im Kampf gegen Fake News und Populismus Schwierige Stories, unangenehme Wahrheiten und kritische Fragen sind das Spezialgebiet von Seymour M. Hersh. Wie kein anderer Journalist verkörpert er den Inbegriff der »Vierten Macht im Staate«.
    In seinem Buch »Reporter« erzählt er, wie er arbeitet und gibt tiefe Einblicke in seine großen Reportagen: über Kissinger, die Mafia-Connections der Kennedys bis zu den Hintergründen der Massaker von Vietnam.
    - Persönliche Einblicke in Leben und Arbeit des berühmten Investigativ-Journalisten
    - Spannende Hintergrundinformationen und pointierte Anekdoten
    - Glühendes Bekenntnis zur Pressefreiheit
    - Pflichtlektüre für alle Journalismus-Studenten und angehende Reporter
    »Es gab noch nie einen Präsidenten, der mich leiden konnte. Ich nehme das als Kompliment.« Seymour M. Hersh blickt zurück auf eine bewegte Karriere und nimmt die heutige chaotische und unstrukturierte Welt des Journalismus kritisch in den Blick.
    Unbestechlich, wachsam und unbequem – ein Appell an die Medienwelt und alle, die sie gestalten.
    Show book
  • Geopolitik im Umbruch - Sozialwissenschaftliche Studien des Instituts für Auslandforschung Band 40 - cover

    Geopolitik im Umbruch -...

    Martin Meyer, Schweizerisches...

    • 0
    • 0
    • 0
    Zurzeit erleben wir grössere Verschiebungen im globalen Kräftespiel. Die USA sehen sich vor Herausforderungen, die sowohl durch den Aufstieg Chinas wie auch durch veränderte Konstellationen im Nahen und Mittleren Osten gebildet werden. Asien ist, über China hinaus, zu einem Global Player geworden, der ökonomische und kulturelle Prozesse neu definiert. Europa präsentiert sich gegenwärtig als Kontinent vielfacher Verunsicherung. Hinzu treten im Echoraum des sogenannten «arabischen Frühlings» überraschende und als revolutionär zu bezeichnende Manifestationen öffentlicher Proteste. Was dies in Zukunft für die Welt insgesamt und die Verteilung von Macht und Einfluss bedeuten könnte, ist noch schwer abzuschätzen. Insbesondere auch der rasant gesteigerte Fluss von Daten und Informationen über «klassische» Grenzen hinaus wird zum Faktor geopolitischer Veränderungen. Grund genug, darüber nachzudenken – wie immer aus kompetent-berufenen Quellen. Ergänzt wird das Leitthema «Geopolitik im Umbruch» um Fragen nach dem starken Franken, der künftigen Energieversorgung und dem Wandel im Medienzeitalter.
    Mit Beiträgen von Rainer Hermann, Thomas J. Jordan, Claudia Kemfert, Jean-Pierre Lehmann, Hermann Lübbe, Miriam Meckel, Herfried Münkler, Jeremy Rifkin, Eberhard Sandschneider.
    Show book
  • Alexander der Grosse - cover

    Alexander der Grosse

    Ulrich Offenberg

    • 0
    • 0
    • 0
    Sein Ruhm überstrahlte Jahrtausende, seine Taten sind Legende: Alexander der Große schrieb Weltgeschichte, als er im Jahre 334 vor Christus von Griechenland nach Asien übersetzte und den persischen Großkönig Dareios in den drei Schlachten am Granykos, bei Issos und in Gaugamela vernichtend schlug.  Er gründete das ägyptische Alexandria und stieß mit seinen mazedonischen Truppen bis ins ferne Indien vor. Auf dem Höhepunkt seiner Macht, 323 vor Christus, starb der unwiderstehliche Eroberer, der sich als Gott huldigen ließ, im jugendlichen Alter von 33 Jahren an einem mysteriösen Fieber in Babylon.
    Show book