Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Vom Hunde-Chaos zur Herzenssache - - Gay Romance - cover

Vom Hunde-Chaos zur Herzenssache - - Gay Romance

Casey Sterling

Publisher: BookRix

  • 0
  • 1
  • 0

Summary

 Alex hat wirklich kein Händchen für Hunde – besonders nicht für Poldi, den turbulenten Golden Retriever seiner Schwester. Eine Woche mit Fellchaos und Gassigehen? Für Alex klingt das nach einem Albtraum. Aber das Schicksal und Poldi haben andere Pläne: Als Alex im Park auf den charmanten Tom trifft, wird schnell klar, dass Poldi nicht nur eine feine Spürnase hat, sondern auch das Talent, als vierbeiniger Amor tätig zu werden. Ein urkomischer Liebesreigen beginnt, bei dem die Pfoten ordentlich mitmischen! 
 
 --------- 
 Eine Story ohne Drama, zum wohlfühlen, mit der richtigen Würze Humor.
Gay-Romance mit expliziten Szenen, nicht für Leser unter 18 Jahren geeignet!
Ca. 10.000 Wörter 
Available since: 08/17/2023.
Print length: 43 pages.

Other books that might interest you

  • Harka - cover

    Harka

    Liselotte Welskopf-Henrich

    • 5
    • 3
    • 0
    Harka ist der Sohn des großen Häuptlings Mattotaupa. Der junge Dakota-Indianer ist wagemutig und geschickt. Ihre Büffelhaut-Zelte schlagen die Dakota dort auf, wo sie Nahrung finden: Bären, Antilopen, Büffel. Harka kennt in diesem gefahrvollen Leben kein anderes Ziel, als selbst einmal ein so guter Krieger zu werden wie sein Vater. Harka muss aber immer mehr entdecken, dass eine neue Zeit beginnt: Der weiße Mann dringt auf seiner Suche nach Gold mit geheimnisvollen Waffen in das Leben der Indianer ein.
    Show book
  • Der Weg in die Verbannung - cover

    Der Weg in die Verbannung

    Liselotte Welskopf-Henrich

    • 5
    • 3
    • 0
    Harka ist seinem Vater, dem einstigen Häuptling der Bärenbande, heimlich in die Verbannung gefolgt. Vater und Sohn kämpfen nun in der Prärie und im Dickicht des Waldes um ihr Leben. Sie wissen, dass sie nur im Sommer auf sich allein in der Wildnis existieren können. Für einige Monate suchen sie Schutz in den Städten der Weißen. Sie werden von einem Wanderzirkus aufgenommen. Sie finden Freunde unter den Weißen, lernen ihre Sprache und Schrift. Aber dauerhaft in dieser Welt zu leben ist ihnen unvorstellbar. Ihr Weg in die Freiheit der Prärien und Wälder ist mit dramatischen Ereignissen verbunden.
    Show book
  • Heimkehr zu den Dakota - cover

    Heimkehr zu den Dakota

    Liselotte Welskopf-Henrich

    • 5
    • 3
    • 0
    Harka und sein Vater Mattotaupa arbeiten beim Bau der Union-Pacific-Bahn als Scouts. Sie müssen die Erbauer der Bahn schützen und gegen ihren eigenen Stamm kämpfen. Misstrauen entsteht – zuletzt auch zwischen Harka und seinem Vater. Mattotaupa wird ermordet. Für Harka gibt es nur noch eines: Zurück zu den Dakota. Doch der Stammeszauberer will den Tod des Ausgestoßenen. Aber Harkas Freunde erkämpfen seine Heimkehr zu den Söhnen der Großen Bärin.
    Show book
  • Die Höhle in den schwarzen Bergen - cover

    Die Höhle in den schwarzen Bergen

    Liselotte Welskopf-Henrich

    • 5
    • 3
    • 0
    Harka, der junge Dakota, wächst als Begleiter seines verbannten Vaters heran. Beide leben als Gäste bei den Schwarfuß-Indianern. Dort erlebt Harka die Gefangennahme eines Häuptlings seines eigenen Stammes. Zum ersten Mal fragt er sich, weshalb Indianer gegen Indianer kämpfen. Aus der Zuflucht bei den Schwarzfüßen werden Harka und Mattotaupa durch die Machenschaften des Abenteurers und Goldsuchers Red Fox gerissen. Sie gelangen wieder zu der sagenumwobenen Höhle in den Schwarzen Bergen, in der sich ein Goldschatz befinden soll und die zugleich als Heimstatt der Ahnherrin der Söhne der Großen Bärin gilt.
    Show book
  • Über den Missouri - cover

    Über den Missouri

    Liselotte Welskopf-Henrich

    • 5
    • 4
    • 0
    Es ist das Jahr 1877, ein Jahr nach der Schlacht am Little Bighorn. Der große Freiheitskampf der Dakota ist zu Ende. Einst tapfere Krieger und freie Jäger, fristen die Dakota jetzt ein jämmerliches Dasein in der Reservation. Der Bärenbande wurde ein unfruchtbarer Landstrich zugewiesen. Doch Tokei-ihto, wie durch ein Wunder dem Gefängnis lebend entkommen, will nicht zulassen, dass Hunger und Alkohol, Betrug und Verrat seinen Stamm weiter dezimieren. In einer waghalsigen Aktion führt er die Bärenbande nordwärts, in Richtung der kanadischen Grenze. Doch Red Fox und seine Männer sind den Indianern auf den Fersen und entschlossen, Tokei-ihto zu töten.
    
    Das Buch enthält im Anhang das "Schlusswort" und die ausführlichen "Geschichtlichen Bemerkungen" der Autorin aus der Erstausgabe von 1951 sowie ein Nachwort des Biographen der Autorin, Erik Lorenz.
    Show book
  • Der junge Häuptling - cover

    Der junge Häuptling

    Liselotte Welskopf-Henrich

    • 5
    • 4
    • 0
    Harka hat nun den Kriegernamen Tokei-ihto angenommen und ist Kriegshäuptling der Bärenbande. Er weiß, dass er seine Anerkennung im Stamm täglich neu erkämpfen muss, dass er keinen Augenblick in seiner Kraft und seiner Aufmerksamkeit nachlassen darf. Der Aufstand der Dakota weitet sich aus. Im Vertrauen auf das Wort der Militärs geht Tokei-ihto als Unterhändler ins Fort am Niobrara. Trotz des Versprechens wird er gefangengenommen. Ein Befreiungsversuch misslingt, und sein Stamm hält ihn für tot.
    Show book