If you like reading, you will LOVE reading without limits!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Read online the first chapters of this book!
All characters reduced
Alfons Mucha - cover

Alfons Mucha

Victoria Charles, Patrick Bade

Publisher: Parkstone International

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Alfons Mucha ist der ungekrönte König der Jugendstil-Illustration. Für viele Menschen sind Muchas überirdisch schöne, von floralen Ornamentgeflechten umgegebene Frauen, die erste Assoziation mit der beliebten Kunstrichtung der Wende zum 20. Jahrhundert. Muchas Kunst, die sich über die Jahrzehnte immer wieder neuer Beliebtheit erfreuen durfte, ist vor allem seit den 1960er Jahren nicht mehr aus dem Sortiment von Plakat- und Reproduktionsanbietern wegzudenken. Das vorliegende Werk bemüht sich nicht nur darum, einen umfassenden Überblick über Muchas Schaffen zu geben, sondern auch, dem Mann hinter der Kunst gerecht zu werden: seinem Leben, seiner Entwicklung als Künstler und seinem leidenschaftlichen Patriotismus für sein Vaterland, der damaligen Tschechoslowakei.

Other books that might interest you

  • Warum Bros nicht heiraten wollen und Chicks immer kalte Füße kriegen - cover

    Warum Bros nicht heiraten wollen...

    Anonymous Anonymous, Susanne...

    • 0
    • 0
    • 0
    Wenn ER einen Kasten Bier für ein optimales Geschenk hält oder sein gelegentliches Kopfnicken in der Disco als Tanzen definiert … Wenn SIE mindestens einmal eine rauschende Liebesnacht abgebrochen hat, weil ihr die beste Freundin auf die Mailbox heulte oder sie während des prämenstruellen Syndroms auch noch einen Bad Hair Day hat, dann – ja dann: Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt euch gefunden! Ein waschechter Bro und ein Original Chick. Anstatt euch nun ins Ungewisse rennen zu lassen, geben wir euch diesen praktischen Ratgeber an die Hand. Möge er euch vor wahnsinnig bescheuerten Aktionen bewahren. Denn soviel ist klar: zwischen Chick und Bro ist nicht alles so leicht wie in der ersten Zeit nach dem Kennenlernen, wenn die Macken des anderen noch "liebenswerte Eigenarten" sind. Wir werden die Bros unter euch in die wahre Bedeutung des Wortes "Nichts" einweihen und erklären, warum sie "plötzlich so komisch" ist, obwohl ihr "gar nichts" gemacht habt. Den Chicks werden wir mit Rat und Tat beiseite stehen, wie sie regelmäßig die Los-Verwöhn-Wochos einführen und lernen, wie er auf einer Party trotz Vollsuff nicht verloren geht.
    Show book
  • Wenn keiner singt ist es still - Porträts Rezensionen und andere Texte (1979 - 2019) - cover

    Wenn keiner singt ist es still -...

    Raimund Hoghe

    • 0
    • 0
    • 0
    "Wenn keiner singt, ist es still", sagt Roma B. in Rainer Werner Fassbinders Stück "Der Müll, die Stadt und der Tod". Raimund Hoghe zitiert diesen Satz in seinem Porträt einer Frankfurter Hausbesitzerin, die in den 1980er Jahren gegen den Bau von Europas höchstem Hochhaus in ihrer Nachbarschaft kämpfte. Die ihr von Banken angebotenen Abfindungen in Millionenhöhe schlug sie aus und sagte Nein zur Zerstörung ihres Viertels.
    
    Der Satz von Roma B. könnte aber auch über anderen Texten stehen, die Raimund Hoghe für dieses Buch zusammengestellt hat. Sie erzählen von Menschen, die Haltung zeigen und den eigenen Weg gehen, z. B. der von den Nazis verfolgte Tenor Joseph Schmidt, die Autoren Pier Paolo Pasolini und Hervé Guibert, der Butoh-Tänzer Kazuo Ohno, Gret Palucca oder Pina Bausch, über die er zuerst schrieb und deren Dramaturg er dann in den achtziger Jahren war Und ob prominenter Künstler oder unbekannte Toilettenfrau in Wuppertal: immer geht es Raimund Hoghe um Würde und Respekt.
    Show book
  • Heiner Goebbels - Ästhetik der Abwesenheit - Texte zum Theater - cover

    Heiner Goebbels - Ästhetik der...

    Heiner Goebbels

    • 0
    • 0
    • 0
    Der international renommierte und vielfach ausgezeichnete Komponist und Theatermacher Heiner Goebbels ist ein Grenzgänger zwischen den Künsten. Theater ist für ihn ein komplexes Wechselspiel zwischen Klang, Licht, Raum und der Wahrnehmung des Zuschauers. An die Stelle von Repräsentation tritt das Spiel mit der Abwesenheit von Figur, dramatischer Handlung und des Schauspielers im Zentrum der Aufmerksamkeit. Es ist diese Abwesenheit, die der Imagination des Zuschauers einen Spielraum eröffnet und eine ästhetische Erfahrung ermöglicht.
    Heiner Goebbels hat seine künstlerische Arbeit und die zeitgenössische Theaterpraxis immer auch theoretisch reflektiert. Der vorliegende Band ver- sammelt seine wichtigsten Aufsätze, Vorträge und Mitschriften aus den letzten zehn Jahren.
    Show book
  • Almanach der Universität Mozarteum Salzburg - Studienjahr 2014 15 - cover

    Almanach der Universität...

    Siegfried Mauser

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Universität Mozarteum Salzburg ist ein Ort vielfältiger Begegnungen. Mit diesem Almanach zeigt sich der Aktivitätsradius der Universität während des Studienjahrs 2014/15.
    Show book
  • Theater der Dinge - Puppen- Figuren- und Objekttheater - cover

    Theater der Dinge - Puppen-...

    Jörg Lehmann, Markus Joss

    • 0
    • 0
    • 0
    "Lektionen 7 Theater der Dinge" gibt einen umfassenden Überblick über die Ausbildung für das Puppen-, Figuren- und Objekttheater. In einer historischen Einführung wird gezeigt, wie in der Geschichte des Theaters vom Ritual bis in die Gegenwart das "Ding auf der Bühne" zum Protagonisten wurde. Im zweiten Teil werden die Grundlagen der Ausbildung beschrieben – vom Animieren, Sprechen, Spielen, Bauen und Führen bis hin zum Netzwerken für einen gelingenden Einstieg in den Beruf. Ein Serviceteil mit den Ausbildungsstätten für das Puppen-, Figuren- und Objekttheater schließt den Band ab.
    
    Ein unentbehrliches Handbuch für alle, die mehr darüber wissen wollen, wie die Dinge Theater spielen.
    Show book
  • Poetry Slam in Deutschland - Theorie und Praxis einer multimedialen Kunstform 2 erweiterte Auflage - cover

    Poetry Slam in Deutschland -...

    Stefanie Westermayr

    • 0
    • 0
    • 0
    Das Standardwerk zu Poetry Slam in Deutschland! 
    
    Interviews mit Slammern und Veranstaltern, ausgiebige Hintergrundrecherchen sowie eigene Langzeit-Beobachtungen der deutschen Slam-Szene vermitteln einen detailreichen Einblick in den modernen Dichterwettstreit Poetry Slam und die dazu gehörige Subkultur. Neben den frühen, oft improvisierten Anfängen der Spoken-Word-Dichtung und den Einflüssen aus Rap und HipHop beleuchtet Stefanie Westermayr auch den Ablauf eines Slams selbst und welche Faktoren seinen Erfolg beeinflussen. Diese literaturwissenschaftliche Pionierarbeit erläutert in einer kompetenten Themen- und Sprach-Analyse die vielen verschiedenen Slams und zeigt die Weiterentwicklung des Poetry Slams in den neuen Medien. 
    
    "Stefanie Westermayr hat mit "Poetry Slam in Deutschland. Theorie und Praxis einer multimedialen Kunstform" das erste deutsche Standardwerk zum Thema vorgelegt. Westermayr erklärt darin die Spielarten & Funktionsweisen des Slams, erläutert kenntnisreich bis in die Gegenwart die Geschichte der deutschen Veranstaltungen & Publikationsorgane, gewährt Ausblicke auf neue Formate & bietet sogar einzelne Textinterpretationen. Mehr kann man wirklich nicht wissen."
    Marc Degens, Literaturredakteur, Satt.org
    Show book