Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Quantitative Sozialforschung - cover

Quantitative Sozialforschung

Thomas Hinz

Publisher: Campus Verlag

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Das »Lehrbuch der Soziologie«, hg. von Hans Joas und Steffen Mau, bietet einen umfassenden und gut verständlichen Überblick über Theorien, Methoden und Themengebiete der Soziologie in 26 Kapiteln. Jedes Kapitel enthält Fotos, Grafiken und Tabellen und schließt mit einer Zusammenfassung, Übungsfragen und Literatur.

Das E-Book enthält das 2. Kapitel »Quantitative Sozialforschung« von Thomas Hinz, das in die Entstehung und Methoden der Empirischen Sozialforschung einführt und Forschungsdesigns sowie Formen der Datenerhebung und -auswertung vorstellt. Zusätzlich enthalten sind das Gesamtinhaltsverzeichnis und Vorwort sowie den vollständigen Anhang des »Lehrbuchs der Soziologie«, darunter ein Zusatzkapitel zum Verfassen sozialwissenschaftlicher Arbeiten sowie ein umfangreiches Gesamtglossar soziologischer Begriffe.


Kapitel 12: Quantitative Sozialforschung (Thomas Hinz)

Inhalt:

2.1 Ursprünge der quantitativen Sozialforschung

2.2 Forschungsdesigns der quantitativen Sozialforschung
2.2.1 Experimentelles und quasiexperimentelles Design
2.2.2 Ex-post-facto-Design

2.3 Datenformate der quantitativen Sozialforschung
2.3.1 Querschnittdaten
2.3.2 Längsschnittdaten

2.4 Datenerhebungsformen
2.4.1 Befragungen
2.4.2 Beobachtungen
2.4.3 Prozessproduzierte Daten

2.5 Stichproben
2.5.1 Zufallsstichproben
2.5.2 Andere Stichproben

2.6 Datenauswertungen
2.6.1 Beschreibende und schließende Statistik
2.6.2 Zusammenhangsanalysen und Regressionsmodell
2.6.3 Kausalmodelle

2.7 Neuere Entwicklungen
2.7.1 Text als Daten
2.7.2 Räumliche Daten
2.7.3 Netzwerkdaten

2.8 Ausblick

Literatur – Zusammenfassung – Übungsfragen
Available since: 08/07/2020.
Print length: 125 pages.

Other books that might interest you

  • Kanzlerdämmerung - Wer zu spät kommt darf regieren - cover

    Kanzlerdämmerung - Wer zu spät...

    Martin Rupps

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Berliner Republik ist jung an Lebensjahren, doch alt in ihrem politischen Verhalten. Denn es sind die Denk- und Verhaltensmuster der alten Bundesrepublik, die erstaunlicherweise auch die Berliner Republik und ihr Führungspersonal dominieren.
    Das Zuspätkommen der deutschen Bundeskanzler ist eine der bedeutendsten Kontinuitäten in der Geschichte der Bundesrepublik.
    
    Die Analyse des Historikers Martin Rupps zeigt, dass in Deutschland zu spät kommende und zu spät gelöste Generationenkonflikte der verborgene Motor seiner politischen Entwicklung sind. Es ist ein ebenso überraschender wie erhellender Blick auf die Geschichte der Berliner Republik.
    Show book
  • Erkenne dich selbst - Jnani Yoga - Teil 2 - cover

    Erkenne dich selbst - Jnani Yoga...

    Omraam Mikhaël Aïvanhov

    • 0
    • 0
    • 0
    Über den Autor
    Kurzbeschreibung
    Inhaltsverzeichnis
    Kapitel 1: Die Schönheit
    Kapitel 2: Die spirituelle Arbeit
    Kapitel 3: Die Kraft des Denkens
    Kapitel 4: Die Erkenntnis: Herz und Intellekt
    Kapitel 5: Die Kausalebene
    Kapitel 6: Konzentration – Meditation, Kontemplation – Identifikation
    Kapitel 7: Das Gebet
    Kapitel 8: Die Liebe
    Kapitel 9: Der Wille
    Kapitel 10: Die Kunst – Die Musik
    Kapitel 11: Die Gestik
    Kapitel 12: Die Atmung
    Vom selben Autor – Reihe Gesamtwerke
    Vom selben Autor – Reihe Izvor
    Vom selben Autor – Reihe Broschüren
    Copyright
    Show book
  • Das Konstanzer Konzil - cover

    Das Konstanzer Konzil

    Ansgar Frenken

    • 0
    • 0
    • 0
    Das Konstanzer Konzil ist durch die Überwindung des Schismas, den Rücktritt bzw. die Absetzung der drei Schismapäpste sowie die Neuwahl eines allgemein anerkannten Papstes, mehr noch durch die Verurteilung und Verbrennung des Jan Hus, aber auch durch seine reformorientierten Entscheidungen im Gedächtnis geblieben. 2014 jährt sich die Eröffnung des Konzils zum 600. Mal, Anlass einen grundlegenden Überblick über Entstehung, Verlauf und Bedeutung des Konstanzer Konzils zu geben. Der Band eignet sich zur Orientierung für Studierende und Lehrende, durch die Darstellung der Konzilskontroversen für Examenskandidaten und für Interessierte, die hier über Forschungsdesiderate und weiterreichende Kontroversen informiert werden.
    Show book
  • Student und Demokratie - Das politische Potenzial deutscher Studierender in Geschichte und Gegenwart - cover

    Student und Demokratie - Das...

    Julian Schenke

    • 0
    • 0
    • 0
    Studierende gelten als eine soziale Gruppe, die zu kritischen und rebellischen Haltungen neigt - dies legt zumindest ein Blick in die jüngere deutsche Geschichte nahe. Doch trifft dieser Eindruck von potenziell aktivistischen Studierenden auch tatsächlich zu oder handelt es sich dabei eher um einen lieb gewonnenen Mythos? Julian Schenke geht dieser Frage nach und sucht nach Anhaltspunkten für besondere Potenziale politischer Aktivität unter deutschen Studierenden. Dabei bewegt er sich in der interdisziplinären Schnittmenge von Geschichts- und Politikwissenschaft und liefert eindrucksvolle Ergebnisse für die Demokratieforschung aus Geschichte und Gegenwart.
    Show book
  • Lehren aus 9 11 - Zum Umgang des Westens mit Islamismus - cover

    Lehren aus 9 11 - Zum Umgang des...

    Sandra Kostner, Elham Manea

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Terroranschläge am 11. September 2001 erschütterten die im Westen weit verbreitete Vorstellung, Islamismus stelle allenfalls eine Bedrohung für die muslimische Welt dar. Die USA reagierten auf 9/11 mit der Ausrufung eines Krieges gegen den Terror; zahlreiche westliche Regierungen schlossen sich diesem ›Krieg‹ an und erließen oder verschärften Antiterrorgesetze. Hinzu kam eine hitzig geführte Debatte darüber, was Terrorismus mit dem Islam zu tun hat und wie sich der Islam zu den westlichen Werten verhält.
    
    Zwei Jahrzehnte nach 9/11 – und mehrere weitere einschneidende islamistische Anschläge später (Madrid, London, Paris, Nizza, Berlin) – versucht dieser Band eine Bestandsaufnahme. Im Mittelpunkt stehen dabei die Fragen: 
    
    ·	Welche Folgen haben die ergriffenen Antiterrormaßnahmen für Islamisten – trugen sie zu einer Schwächung oder gar Stärkung des Islamismus bei? 
    
    ·	Gibt es blinde Flecken im Umgang des Westens mit dem Islamismus? 
    
    ·	Welchen gesellschaftspolitischen Einfluss haben Islamisten in westlichen Ländern? Wie wirkt sich die gegenwärtige Integrationspolitik auf sie aus?
    
    
    
    Der Band versucht eine Annäherung an die Thematik durch sach- und faktenbasierte Analysen, die eine Debatte ermöglichen und sich einer solchen stellen wollen.
    
    
    
    Mit Beiträgen von: 
    
    Helene Aecherli, Ebrahim Afsah, Volker Beck, Aje Carlbom, Heiko Heinisch, Ayaan Hirsi Ali, Eckhard Jesse, Necla Kelek, Thomas Kessler, Ruud Koopmans, Sandra Kostner, Elham Manea, Markus Norell, Armin Pfahl-Traughber, Rebecca Schönenbach, Kristina Schröder, Susanne Schröter, Lorenzo Vidino, Joachim Wagner und Michael Wolffsohn
    Show book
  • Zukunft der Demokratie - Ende einer Illusion oder Aufbruch zu neuen Formen? - cover

    Zukunft der Demokratie - Ende...

    Michael Reder, Mara-Daria Cojocaru

    • 0
    • 0
    • 0
    Demokratie betrifft uns alle - doch gegenwärtig besteht Unsicherheit, ob sie nach wie vor als bestmögliche politische Ordnung gelten kann. Erschien sie im 20. Jahrhundert als alternativlos, so ziehen aktuelle politische, ökonomische und kulturelle Phänomene diese Gewissheit in Zweifel: Wie genau ist Demokratie theoretisch zu fassen? Wie praktisch zu verstehen? Kann oder muss sie weltweit dasselbe bedeuten? Was ist ihr normativer Kern?
    Namhafte Politikwissenschaftler und Philosophen diskutieren diese Themen im Rahmen des Rottendorf Symposions - immer vor dem Hintergrund der Frage, ob sich das Ideal der Demokratie angesichts der gegenwärtigen Herausforderungen, Problemlagen und Krisen als Illusion erweisen muss oder ob neue Formen von Demokratie geeignete Antworten auf die Transformationen gegenwärtiger Gesellschaften darstellen können.
    Show book