A world full of adventures is waiting for you!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Read online the first chapters of this book!
All characters reduced
Mendel Kabakov und das Jahr des Affen - Roman - cover

Mendel Kabakov und das Jahr des Affen - Roman

Steven Bloom

Translator Silvia Morawetz

Publisher: Wallstein Verlag

  • 0
  • 4
  • 0

Summary

Die Geschichte einer jüdischen Familie in New York mit den großen Themen Liebe, Tod und Rebellion.

1968, nach dem chinesischen Kalender im Jahr des Affen, trauert Mendel Kabakov, ein in New York lebender jüdischer Professor für amerikanische Geschichte, um seine vor kurzem verstorbene Frau Sonia, mit der er fast 50 Jahre zusammenlebte. In seinen Erinnerungen spürt er der Liebe zur blinden Sonia und seinem eigenen Leben nach. Der Roman erzählt aber nicht nur von dieser Liebe, sondern auch von den persönlichen und familiären Krisen der Kinder und Enkel Mendel Kabakovs. Gerade für die junge Generation ist das Jahr 1968 eine Zeit des Aufbruchs, der Auflehnung gegen den Vietnamkrieg und gegen gesellschaftliche Zustände, in der Diskriminierungen - sei es von Schwarzen, Juden oder Homosexuellen - an der Tagesordnung sind. Dabei meistert Mendel die Schwierigkeiten und Herausforderungen dieser Zeit mit Witz und Ironie.
Steven Bloom erzählt in einem leichtfüßigen und zarten Ton von den großen Themen Liebe und Familie, die er vor die umwälzenden politischen und gesellschaftlichen Ereignisse des vergangenen Jahrhunderts setzt.

Other books that might interest you

  • Die unsichtbare Anna - cover

    Die unsichtbare Anna

    Eibe Meiners

    • 0
    • 3
    • 0
    Die kleine Anna erlebt die Welt aus ihren kindlichen Augen und geht dabei ihren Mitmenschen ent-weder ans Herz oder auf den Wecker und manchmal auch beides zugleich. Das Mädchen lebt zusam-men mit ihrer Mutter und der älteren Schwester Charlotte. Eines Tages fährt die Mutter für mehrere Wochen weg, um sich um eine Verwandte zu kümmern, Charlotte soll derweil auf Anna aufpassen. Das passt Anna natürlich nicht, denn Charlotte isst ihr immer den geliebten Milchreis weg. So kracht es bald zwischen beiden Schwestern, und weil sich Anna ungeliebt fühlt, steht irgendwann plötzlich die unsichtbare Anna neben ihr und begleitet sie fortan überall hin. Gemeinsam laufen sie weg, versuchen ihre Schwester mit einem Jungen zu verkuppeln und erzählen jedem, der es wissen will oder nicht, von ihrer Situation zu Hause. Als sich ihre Schwester zu Hause in einem Schrank einschließt, vermutet Anna Liebeskummer. Sie versucht zu helfen, was ihr auf eine rührende Art zugleich gelingt und miss-lingt. Doch ein schreckliches Geheimnis lauert in den dunkelsten Ecken des Kinderzimmers. Gut, dass die unsichtbare Anna da ist.
    Eibe Meiners erzählt aus Annas Sicht eine Geschichte über sexuellen Missbrauch, die nur eingehüllt in ihren Schutzmantel aus Naivität zu durchstehen ist. Ein gefühlvolles Buch für Erwachsene, die sehen wollen, wie ihre lieben Kleinen auf die Welt blicken und diese zu begreifen versuchen.
    
    "Eine unendliche Abenteuergeschichte." Sandra Thoms, Buchhandlung Bakerstreet
    "Dramatisch und großartig." Katharina Salomo, Buchhandlung Shakespeares Enkel
    Show book
  • Mit jedem Herzschlag - cover

    Mit jedem Herzschlag

    Suzanne Brockmann

    • 1
    • 5
    • 0
    Es war wirklich keine gute Idee, sie in den Kofferraum zu sperren. Das ist Felipe Salazar absolut klar, als er Carrie Brooks im Nobelrestaurant wiedertrifft. Letzten Sommer hatte der Undercover-Polizist die blonde Schönheit bei einem Einsatz kennengelernt und zu ihrem eigenen Schutz eingesperrt. Jetzt ist Felipe wieder undercover, und in ihrer Wut lässt Carrie, ohne es zu wissen, seine Tarnung auffliegen! Auch mit heißen Küssen kann Felipe sie nicht zum Schweigen bringen. Deshalb packt er sie kurzerhand und flieht mit ihr. Doch schon sausen ihnen die Kugeln um die Ohren, und Felipe hat nur einen Gedanken: Er muss Carrie lebend aus dieser Sache rausbringen, denn nur seinetwegen ist sie jetzt in Gefahr.
    Show book
  • Im Enddefekt - cover

    Im Enddefekt

    Josephine Frey

    • 0
    • 9
    • 0
    Ich versuche, weniger nach Einsamkeit auszusehen,
    schminke mir die Augen, lasse meine Haare glatt. Wenn ein Mann
    große Hände mit schlanken Fingern hat, darf er mich damit anfassen
    und neuerdings sieht man mir das an.
    
    "Es sind Momentaufnahmen von Gefühlen" Süddeutsche Zeitung
    
    Ein wunderbares Erstlingswerk von Josephine Frey in einer wunderschönen schweizer Bindung mit Farbschnitt
    Show book
  • Nacht über dem Dom - Köln Krimi - cover

    Nacht über dem Dom - Köln Krimi

    Kordula Kühlem

    • 0
    • 2
    • 0
    Ein lockerer, heimatverbundener Krimi: eben typisch kölsch!
    
    Eigentlich sieht alles ganz einfach aus: Ein Archäologieprofessor stürzt über die Brüstung in den Kreuzgang von St. Maria im Kapitol. Doch es ist eben nie so, wie es scheint, und der Fall gestaltet sich für Hauptkommissarin Kerstin Heller viel komplizierter als angenommen. Noch immer ein bisschen fremd in der Domstadt muss sie sich mit ihrer urkölschen Kollegin auf Spurensuche durch die Kirchen und die Vergangenheit Kölns begeben. Und der Täter scheint ihnen immer einen Schritt voraus ...
    Show book
  • Fränkische Tapas - cover

    Fränkische Tapas

    Susanne Reiche

    • 0
    • 2
    • 0
    Karola Kampe, eine junge Nürnberger Stadträtin, verschwindet nach einer Ausschusssitzung spurlos. Wochen später gewinnt der Kriminalfall durch eine kuriose Lösegeldforderung an Brisanz - Kommissar Kastner und sein Team übernehmen. Stammt die Geldforderung wirklich von einem Entführer? Hat Karola sie womöglich selbst geschrieben? Ihr Lebensgefährte scheint sich jedenfalls mehr um die eigene Karriere als um seine Partnerin zu sorgen, und in Karolas beruflichem Umfeld wird intrigiert und gemauschelt. Gewohnt beharrlich setzt Kastner das Lebenspuzzle der Vermissten zusammen und stößt auf einen ungelösten alten Fall: Zwanzig Jahre zuvor ist schon einmal ein Stadtratsmitglied verschwunden und nie wieder aufgetaucht.
    Show book
  • Sommergäste - Erzählung - cover

    Sommergäste - Erzählung

    Barbara Handke

    • 0
    • 4
    • 0
    Hubert und wie er die Welt sieht
    Wie jedes Jahr beginnt mit dem Sommer die Verwandlung des Hauses von Hubert und seiner Mutter in eine Pension: Die Zimmer bekommen Nummern – von 1 bis 3 – und die Sommergäste reisen einer nach dem anderen in die kleine Pension am Kolk. Während sie die Tage im Garten oder am Meer verbringen, beobachtet Hubert das Geschehen. Aber trotz aller Routine ist in diesem Jahr etwas anders als sonst: Huberts Mutter lässt nichts unversucht, um ihn unter die Haube zu bringen. Dass Hubert dafür absolut keine Notwendigkeit sieht, macht das Leben für ihn nicht leichter.
    Show book