As many books as you want!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Read online the first chapters of this book!
All characters reduced
Streiten Konflikte lösen und vermeiden - Mediation Konfliktmanagement gewaltfreie Kommunikation keine Angst vor Auseinandersetzungen Meinungsverschiedenheiten im Team schlichten - cover

Streiten Konflikte lösen und vermeiden - Mediation Konfliktmanagement gewaltfreie Kommunikation keine Angst vor Auseinandersetzungen Meinungsverschiedenheiten im Team schlichten

Simone Janson

Publisher: Best of HR – Berufebilder.de®

  • 0
  • 1
  • 0

Summary

KLIMASCHUTZ UND WISSEN: Mit diesem Buch unterstützen Sie - urkundlich belegt - Aufforstungsprojekte, erhalten schnell kompakte Informationen und Checklisten von Experten (Übersicht und Pressestimmen in der Buchvorschau) sowie in der Praxis erprobte Ratschläge, die auch dank AddOn Schritt für Schritt zum Erfolg führen. Denn die Zusammenarbeit mit anderen Menschen in Teams und Gruppen gestaltet sich nicht immer einfach: Oft treten dabei offene oder versteckte Meinungsverschiedenheiten oder Streitereien zutage, die es zu lösen und zu schlichteten gilt. Die richtige, gewaltfreie Kommunikation im Umgang miteinander ist dabei der entscheidender Faktor, der dazu beiträgt, erfolgreiche Teamarbeit entscheidende zu verbessern. Dieses Buch zeigt, worauf Sie achten müssen.

Other books that might interest you

  • Motivation und Emotion - Psychologische und psychoanalytische Perspektiven - cover

    Motivation und Emotion -...

    Cord Benecke, Felix Brauner

    • 1
    • 1
    • 0
    In diesem Band werden die allgemeinpsychologischen sowie die psychoanalytischen Motivations- und Emotionstheorien behandelt. In Teil 1 werden die allgemeinen Motivationstheorien den psychoanalytischen gegenübergestellt. Dabei wird besonders auf die starken Wandlungen der Motivationskonzepte in der psychoanalytischen Theoriebildung eingegangen. In Teil 2 werden die Ansätze der psychologischen Emotionsforschung dargestellt, um dann die psychoanalytische Sichtweise der Emotionen und Affekte zu beschreiben. Hierbei geht es vor allem um die Frage nach der Existenz unbewusster Emotionen. Ergebnisse der klinischen Emotionsforschung zeigen interpersonelle Beziehungen als das Manifestationsfeld von Motiven und Emotionen. Abschließend werden die erarbeiteten Bausteine in ein Modell der Emotionsdynamik integriert sowie eine mentalisierungstheoretisch basierte Neukonzeption des Triebbegriffs vorgeschlagen.
    Show book
  • Motivationspsychologie und ihre Anwendung - cover

    Motivationspsychologie und ihre...

    Regina Vollmeyer, Joachim Brunstein

    • 0
    • 1
    • 0
    Motivation spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, Schüler für das Lernen zu begeistern oder Arbeitnehmer zu mehr Engagement am Arbeitsplatz anzuspornen. Arbeitgeber und Lehrer erhoffen sich hierzu von der Wissenschaft leicht umzusetzende Tipps. Bei realistischer Betrachtung erweist sich das Motivationsgeschehen aber schnell als komplex. Personen können aus unterschiedlichsten Gründen motiviert sein und es kann viele Gründe geben, warum Personen Handlungen unterlassen. Dieses Buch berichtet hierzu den aktuellen Kenntnisstand, wobei die motivationspsychologischen Grundlagen sowie die Anwendungskonsequenzen für Schule und Beruf anschaulich aufgezeigt werden.
    Show book
  • The Myth of Meaning in the Works of C G Jung - cover

    The Myth of Meaning in the Works...

    Aniela Jaffé

    • 0
    • 1
    • 0
    What gives a life its meaning? In this significant volume, one of C.G. Jung’s closest associates explores the world of subjective experience in dreams, fantasies and inner images in an illuminating examination of the phenomenon of meaning. 
    In so doing, she provides further insights into the significance of Jung’s work. Aniela Jaffé maintains that any search for meaning ultimately leads into this inner “mythical” realm and must be understood as a limited subjective attempt to answer the unanswerable. Any answer must be one’s own, and its formulation one’s own myth.
    Show book
  • Kommunale Planung: Bürger erfolgreich beteiligen - cover

    Kommunale Planung: Bürger...

    Gisela Wachinger,...

    • 0
    • 1
    • 0
    Planerische Entscheidungen auf kommunaler Ebene werden immer vielschichtiger. Ein Grund hierfür liegt darin, dass das Regelwerk komplexer geworden ist: umfangreiche rechtliche Rahmenbedingungen des Landes-, Bundes- und des EU-Rechts müssen berücksichtigt und eingehalten werden. Damit steigt nicht nur der Arbeitsaufwand von Planungsverfahren für die Verwaltung, sondern auch von außen sind die Abläufe der Verfahren nur noch schwer nachzuvollziehen.
    Dieser Band zeigt auf, wie es gelingen kann, die rechtlichen Vorgaben und Abläufe bei Genehmigungen und Planungen auf kommunaler Ebene effizient einzuhalten und zugleich dem Wunsch der Bürgerschaft nach mehr Beteiligung zu entsprechen.
    Show book
  • Motivation - cover

    Motivation

    Falko Rheinberg, Regina Vollmeyer

    • 0
    • 1
    • 0
    Ausgehend von Alltagsphänomenen und Selbsterfahrung führt dieses Buch in die Motivationsforschung ein. Die Darstellung leitet von instinkt- und triebtheoretischen Erklärungen über die Analyse von situativen Anreizen hin zur klassischen Motivationspsychologie. Aus der aktuellen Forschung werden u. a. Willensprozesse (Volitionsforschung), die Risikomotivation und das freudvolle Aufgehen in der Tätigkeit (Flow-Erleben) behandelt. Anschließend wird das Konzept der motivationalen Kompetenz hergeleitet. Das letzte Kapitel behandelt Möglichkeiten, Motivation zu messen (Motivationsdiagnostik). Den Autoren gelingt es, mit ausgewählten Beispielen typische Verhaltensweisen und Modellvorstellungen nachvollziehbar zu machen. Die 9. Auflage wurde inhaltlich aktualisiert sowie unter didaktischen Gesichtspunkten überarbeitet.
    Show book
  • Führung - Überblick über Ansätze Entwicklungen Trends - Bertelsmann Stiftung Leadership Series - cover

    Führung - Überblick über Ansätze...

    Maria Stippler, Sadie Moore,...

    • 0
    • 1
    • 0
    Führung ist in aller Munde. Doch welche Ansätze, Vertreter und Theorien stehen dahinter? Was ist up-to-date, welches die klassische Moderne, was ein alter Zopf? 
    
    Der fünfteilige Reader "Führung" bietet mit seinem Gesamtüberblick über Ansätze, Entwicklungen, Trends zu Führung und "leadership" eine Orientierungshilfe, Ihren eigenen Standpunkt zu Führung besser und mit Referenzen verorten zu können. - Es ist unser Anliegen, Sie hierdurch in Ihrer täglichen Arbeit in der Praxis mit Vorstand, Kollegen oder Mitarbeitern unterstützen zu können und den Diskurs um Führung in Deutschland sachlich zu bereichern. 
    
    Teil 1 -"Erste Ansätze" beschreibt die ältesten Führungstheorien, die die Führungsperson in den Mittelpunkt des Interesses setzen und die sich daraus entwickelnden Führungsstil-Ansätze und Theorien zur situativen Führung. Außerdem wird das Harzburger Modell, das in Deutschland gleichzeitig mit den Führungsstilforschungen in den USA entwickelt wurde, dargestellt.
    
    Teil 2 - "Systemische Führung" ist den wohl bedeutendsten Entwicklungen im Bereich Leadership-Theorie im deutschsprachigen Raum gewidmet. Verschiedene systemtheoretische Ansätze zu Führung werden ihrer Entwicklungslinie folgend beschrieben und Unterschiede und Gemeinsamkeiten aufgezeigt. Im Anschluss wird auch noch der Ansatz des Mitunternehmertums, der ebenfalls im deutschsprachigen Raum entwickelt wurde, dargestellt.
    
    Teil 3 - "Führung als Beziehungsphänomen, Transformationale Führung, Werte und Ethik" Den Beginn dieses Kapitels bilden Ansätze, in denen die Beziehung zwischen Führenden und Geführten ins Zentrum der Betrachtung rückt, wie beispielsweise Servant Leadership, die Leader-Member-Exchange (LMX)-Theorie und Team Leadership. Anschließend wird die Transformationale Führung in Abgrenzung zur Transaktionalen Führung, beschrieben und die darauf aufbauenden neueren Entwicklungen dargestellt. Den letzten Abschnitt dieses Teil bilden Führungstheorien, die ethisches Verhalten und Werte besonders mit einbeziehen, wie Authentische Führung, Ethische Führung und Toxic Leadership. 
    
    Teil 4 - "Motivation, Macht und Psyche" In diesem Teil werden vor allem Beiträge der psychologischen Forschung zum Phänomen Führung betrachtet. Zuerst werden einige ausgewählte Ansätze zur Motivation und zum Zusammenhang zwischen Führung und Motivation dargestellt. Als nächstes wird der mikropolitische Ansatz dargestellt, in dem vor allem Macht ein zentrales Thema ist. Bei den persönlichkeitspsychologischen und psychodynamischen Ansätzen rückt die Persönlichkeit der Führungsperson wieder stärker in den Blickwinkel, aber auch die Persönlichkeit der und das Zusammenspiel verschiedener Persönlichkeiten wird in die Überlegungen einbezogen. Den Abschluss bildeten sozialpsychologische Ansätze (Attributionstheorie) und das Positive Organisationale Verhalten, eine Entwicklung aus der Positiven Psychologie. 
    
    Teil 5 - "Leadership heute" - das letzte Kapitel schließt den (historischen) Abriss durch die Führungsforschung mit ausgewählten Vertretern der klassischen Moderne der Führungsforschung (wie beispielsweise Warren Bennis, Peter Drucker und Edgar Schein) und den Ansätzen zu ganzheitlicher und adaptiver Führung ab. Anschließend werden aktuelle Themen und Trends der Leadership-Forschung beschrieben. Den Abschluss bildet eine Betrachtung der kulturellen Besonderheiten Deutschlands hinsichtlich Führung.
    Show book