Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Kaiserlicher Glanz - Habsburgs Herrscher in Geschichten und Anekdoten - cover

Kaiserlicher Glanz - Habsburgs Herrscher in Geschichten und Anekdoten

Sigrid-Maria Größing

Publisher: Carl Ueberreuter Verlag GmbH

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Rudolf von Habsburg, ein unbedeutender Graf aus dem Schweizer Aargau, begründete eine Dynastie, die über Jahrhunderte hinweg Europa, ja zeitweise ein Weltreich beherrschen sollte. Als Machthaber des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation oder als Regenten Österreich-Ungarns strahlten die Habsburger kaiserlichen Glanz aus. Wer waren diese erfolgreichen und vielbewunderten Herrscher? Das vorliegende Buch spannt einen weiten Bogen vom 13. Jahrhundert bis zum letzten Kaiser Karl am Ende der Donaumonarchie 1918.  Es gewährt unter anderem intime Einblicke in das Privatleben der vorgestellten Persönlichkeiten. Wie sie lebten, wen sie liebten, was sie glaubten, woran sie starben – diese Fragen beantwortet die Autorin in ihrem neuen Buch.

Other books that might interest you

  • Hüzün das heißt Sehnsucht - Wie wir Deutsche wurden und Türken blieben - cover

    Hüzün das heißt Sehnsucht - Wie...

    Baha Güngör, Lale Akgün

    • 0
    • 2
    • 0
    Identität und Heimat, was bedeuten sie? Keiner schrieb so authentisch über diese Fragen wie Baha Güngör (1950–2018). 60 Jahre lang war er ein Grenzgänger zwischen den Kulturen. Der deutsche Journalist (und damals noch erste türkische Zeitungsvolontär der Bundesrepublik) erzählt mit viel Humor eine Integrationsgeschichte aus dem Herzen der ersten türkischen Gastarbeiter-Generation. Doch erklärt er auch, warum am Ende so viele Integrationsbemühungen zum Scheitern verurteilt waren und sich das Gefühl von Zugehörigkeit bis zum Schluss nicht einstellen mochte. Er starb, skeptischer geworden gegenüber seiner deutschen Heimat, bevor dieses Manuskript abgeschlossen werden konnte.
    Lale Akgün, Dipl.-Psychologin, frühere Bundestagsabgeordnete und eine lebenslange Freundin von Baha Güngör, hat sein Buch einfühlsam vollendet. Auch sie kam als Kind aus Istanbul nach Deutschland. In einem spannenden fiktiven Gespräch stellt sie ihrem Freund Baha manch andere Ansicht gegenüber. Es zeigt sich: Integration ist nicht gleich Integration.
    Show book
  • Todesrunen - cover

    Todesrunen

    Corina C. Klengel

    • 0
    • 3
    • 0
    Tilla Leinwig ist spontan, sinnlich, impulsiv – und sie ist eine Harzer Hexe. An Samhain, dem Neujahresfest der Altgläubigen, findet Tilla ihre Mutter tot am Küchentisch, vor ihr ein tödlicher Aufguss aus Eisenhut. Auf der Suche nach einer Erklärung für den völlig überraschenden Freitod ihrer Mutter stößt sie nicht nur auf ein Verbrechen, das dreißig Jahre zurückliegt, sie erfährt auch, dass ihre Mutter Kontakt zu einem mysteriösen Orden hatte. Dieser fordert jetzt von Tilla die Herausgabe eines sagenumwobenen Schwertes. Während Tilla fieberhaft nach der Waffe sucht, werden zwei Männer an geschichtsträchtigen Orten hingerichtet. An den Tatorten findet die Goslarer Kripo Runen und verdächtigt die junge Frau, an den Morden beteiligt zu sein. Um die Geschehnisse aufzuklären, muss sie sich mit den Geschichtsstudien ihrer Mutter auseinandersetzen, die bis zur Varusschlacht zurückreichen.
    Show book
  • G W F Hegel: Vorlesungen über die Ästhetik - cover

    G W F Hegel: Vorlesungen über...

    Birgit Sandkaulen

    • 1
    • 1
    • 0
    In seinen Vorlesungen über die Ästhetik hat Hegel einen der wichtigsten und wirkmächtigsten Beiträge zur Ästhetik und Philosophie der Kunst entwickelt. Von der systematischen Klärung der Idee des Schönen über die geschichtliche Unterscheidung der symbolischen, klassischen und romantischen Kunstform bis hin zur Darstellung der einzelnen Künste (Architektur, Skulptur, Malerei, Musik, Poesie) werden alle relevanten Aspekte entfaltet und miteinander vernetzt. Eindrucksvoll ist nicht nur Hegels plastischer Zugriff auf die Fülle konkreten Materials. Bedeutsam ist vor allem sein kulturphilosophischer Ansatz, der die Kunst auf dem Rang des „absoluten Geistes“ als zentrales Medium menschlicher Selbstverständigung begreift. Die vieldiskutierte These vom „Ende der Kunst" in der Moderne hängt damit direkt zusammen.  Hegel hat seine vier Berliner Ästhetik-Kollegien nicht selbst publiziert. Dieser Kommentarband orientiert sich an der Edition des Hegel-Schülers H.G. Hotho und zieht ergänzend die Nachschriften, insbes. des letzten Kollegs von 1828/29 hinzu. In dieser Form wird Hegels Ästhetik auf dem aktuellen Forschungsstand für ein breites philosophisches und kulturwissenschaftliches Interessenfeld erschlossen.  Mit Beiträgen von B. Collenberg-Plotnikov, N. Hebing, G. Hindrichs, S. Houlgate, W. Jaeschke, R. Pippin, B. Sandkaulen, U. Seeberg, M. Seel, A. Speight u. J. Stolzenberg.
    Show book
  • Er trat meine Liebe mit Füßen - Meine schmerzvolle Ehe mit einem Nigerianer - cover

    Er trat meine Liebe mit Füßen -...

    Sandra M.

    • 0
    • 1
    • 0
    Jahrelang hat Sandra ihrem nigerianischen Ehemann alles gegeben, alles verziehen und alles geglaubt.
    Immerwieder redete sie sich ein, dass es nicht seine Schuld war. Er hatte ja kein Geld, er konnte ja nichts dafür.
    Immerwieder entzog er sich mit Lügen. Erst als die von ihm nicht gewollten Zwillinge geboren wurden, für die er nicht sorgen wollte und Sandra in soziale Not geriet, wachte sie langsam auf. 
    Nach und nach erfuhr sie die erschreckende Wahrheit über ihn ..
    Show book