Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Scott Kelbys Photoshop CC-Praxisbuch - Über 100 Workshops voller Profitechniken und -tipps für Fotografen - cover

We are sorry! This book is not currently available. But please don't worry, you still have more than 500,000 other books you can enjoy!

Scott Kelbys Photoshop CC-Praxisbuch - Über 100 Workshops voller Profitechniken und -tipps für Fotografen

Scott Kelby

Translator Christoph Kommer

Publisher: dpunkt.verlag

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Der Einsatz von Photoshop kann für Ihre Bilder den entscheidenden Unterschied bedeuten – wenn Sie es gezielt zu nutzen wissen. Bestseller-Autor und Photoshop-Trainer Scott Kelby führt Sie praxisnah und leicht verständlich durch alle relevanten Themen der Bildbearbeitung in Photoshop CC – von der Entwicklung und ersten Bearbeitungen in Camera Raw über das Arbeiten mit Ebenen, bis hin zu Retusche, Schärfungstechniken und der Erstellung eigener Looks.
Ein Schwerpunkt des Buches liegt darauf, wie Sie mit Camera Raw das Beste aus Ihren Bildern herausholen. Außerdem lernen Sie, wie Sie:

- Scharfzeichnungstechniken für verschiedene Zwecke einsetzen
- Porträts optimal retuschieren
- schwierige Auswahlen vornehmen
- schnell und einfach Objekte aus Ihren Bildern entfernen
- Panoramen zusammensetzen und HDR-Bilder erzeugen
- typische Probleme in Bildern korrigieren
- Spezialeffekte anwenden
Damit Sie Ihren Workflow nachhaltig verbessern können, zeigt Ihnen Scott Kelby in einem abschließenden Kapitel sein eigenes Vorgehen vom Import bis zum Export der Bilder. Darüber hinaus bietet er in jedem der zwölf Kapitel eine Auswahl an "Photoshop-Killer-Tipps", die Ihnen bei der Bearbeitung Ihrer Bilder Zeit und Nerven sparen.
Um alle im Buch gezeigten Techniken im Detail nachvollziehen und selbst ausprobieren zu können, stehen Ihnen passende Beispielbilder als Download zur Verfügung.
Available since: 12/22/2017.
Print length: 350 pages.

Other books that might interest you

  • Rudolf Arnheim - (dOCUMENTA (13): 100 Notes - 100 Thoughts 100 Notizen - 100 Gedanken # 100) - cover

    Rudolf Arnheim - (dOCUMENTA...

    Rudolf Arnheim

    • 0
    • 0
    • 0
    Mit dem hundertsten Notizbuch zur dOCUMENTA (13), einer erneuten Lektüre des Hauptwerkes von Rudolf Arnheim, Art and Visual Perception: A Psychology of the Creative Eye (1954), setzt Carolyn Christov-Bakargiev dem abstrakten Kunstdiskurs der Gegenwart die konkrete Wahrnehmung und das Werk selbst entgegen. Auch wenn man heute nicht allen seinen von der Gestalttheorie und Wahrnehmungspsychologie geprägten Thesen folgen mag, lohnt sich ein Neubedenken seiner Theorien sowie seiner Ablehnung eines Übermaßes an Kunstkritik, die das künstlerische Werk »totredet«. Neben einer vom Kunstkritiker J. P. Hodin handschriftlich kommentierten Seite aus dem Nachdruck der 1954 erschienenen Erstausgabe von Arnheims Buch aus dem Jahr 1956 sind Auszüge aus der erweiterten und überarbeiteten Ausgabe von 1974 mit Anmerkungen von Christov-Bakargiev reproduziert.    Carolyn Christov-Bakargiev (*1957) ist Künstlerische Leiterin der dOCUMENTA (13). Rudolf Arnheim (1904–2007) war Autor, Medienwissenschaftler und Wahrnehmungspsychologe.     
     
    Show book
  • Mordsfreundin - cover

    Mordsfreundin

    Antje Haugg

    • 0
    • 0
    • 0
    Zwei sechzehnjährige Mädchen laufen sich zufällig über den Weg, finden sich sympathisch und werden Freundinnen. 
    Luisa kommt aus geordneten Verhältnissen und ist ein wohlbehütetes Einzelkind. Steph dagegen wurde als Kind von der Mutter ins Heim abgeschoben und lebt jetzt in einer Wohngruppe. Nichts wünscht sie sich sehnlicher, als eine richtige Familie. 
    Dieser Wunsch erfüllt sich auf dramatische Art, als es in der WG zu einem Übergriff kommt und sie Hals über Kopf zu Luisa flüchtet, deren Eltern das Mädchen daraufhin bei sich aufnehmen. 
    Als Luisas Freund mit ihr Schluss macht und sie sich obendrein von ihren Eltern im Stich gelassen fühlt, schmieden die beiden Mädchen einen teuflischen Plan …
    Show book
  • Pablo Picasso (1881-1973) - Band 1 - cover

    Pablo Picasso (1881-1973) - Band 1

    Victoria Charles, Anatoli Podoksik

    • 0
    • 0
    • 0
    Pablo Picasso (Málaga, 1881 – Mougins, 1973). Picasso wurde in Spanien geboren und es wird sogar gesagt, dass er zu zeichnen begann, bevor er sprechen konnte.Bereits im Alter von sieben Jahren begann er unter Anleitung seines Vaters zu malen. Er konnte Stunden voller glücklicher Konzentration damit verbringen, Spiralen mit einer Bedeutung zu zeichnen, die nur er allein kannte. Seine ersten Bilder malte er in den Sand. Diese frühe Art, sich auszudrücken, enthielt das Versprechen eines seltenen Talents. Picassos Vater war selbst Maler und Lehrer an der Kunstschule der Stadt. Picasso lernte von ihm die Grundlagen der akademischen Malerei. Dann setzte er sein Studium an der Kunstakademie von Madrid fort, erhielt aber nie sein Diplom. Picasso, der noch keine 18 Jahre alt war, hatte den Höhepunkt seiner Rebellion erreicht und lehnte die anämische Ästhetik des Akademismus und die Banalität des Realismus ab. Natürlich schloss er sich jenen an, die sich Modernisten nannten, den Künstlern und nonkonformistischen Schriftstellern, die Sabartés "die Elite des katalanischen Gedankens" nannte und die sich im Künstlercafé Els Quatre Gats trafen. In den 1899er und 1900er Jahren waren die einzigen Gegenstände, die nach Picassos Auffassung gemalt werden konnten, diejenigen, die die letzte Wahrheit widerspiegelten: die vergängliche Natur des menschlichen Lebens und die Unvermeidbarkeit des Todes. Seine ersten Werke, katalogisiert unter dem Namen "Blaue Periode" (1901-1904), bestehen aus blau gefärbten Gemälden, inspiriert von einer Reise durch Spanien und dem Tod seines Freundes Casagemas. Obwohl Picasso selbst häufig auf der inneren und subjektiven Natur der blauen Periode bestand, wurde die Entstehung und insbesondere dieser blaue Monochromatismus jahrelang als Ergebnis verschiedener ästhetischer Einflüsse erklärt. Zwischen 1905 und 1907 trat Picasso in eine neue Phase ein, die als "rosa Periode" bezeichnet wird und sich durch einen eher spielerischen Stil auszeichnet, der von Orange und Rosa dominiert wird. In Gosal, im Sommer 1906, gewann der weibliche Akt für Picasso eine erhebliche Bedeutung - eine entpersonalisierte, ursprüngliche, einfache Nacktheit.
    Show book
  • Sie Düffeldoffel da! Herbert Wehner - Ein komischer Heiliger - cover

    Sie Düffeldoffel da! Herbert...

    Jürgen Roth

    • 0
    • 0
    • 0
    Herbert Wehner war ein Jahrhundertpolitiker, ein Mensch, an dem sich die Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts bricht. Er war Sozialist, Anarchist, Kommunist, Widerstandskämpfer in Deutschland und in der Emigration. 1946 trat er in die SPD ein und gehörte von 1949 bis 1983 dem Deutschen Bundestag an. Wehner liebte das Parlament. Er hielt atemberaubende Reden und machte den politischen Geg­ner nach allen Regeln der rhetorischen Kunst nieder. Er brüllte, schimpfte, beleidigte und focht wie kein anderer mit den Waffen des Wortes. Er war der beste, einfallsreichste Redner, der im Plenum am Rhein jemals ans Pult getreten ist. Dieses Hörbuch präsentiert eine Fülle von Wehner-Klassikern, von denen einige in den allgemeinen Sprachschatz eingegangen sind, und viele noch nie gehörte, ungemein lustige Reden und Interviewausschnitte. Es zeichnet das Bild eines komplexen, von Freunden wie Gegnern bisweilen "genial" genannten Menschen, in dem die Geschichte der Bonner Republik noch einmal lebendig wird. Mit Wortmeldungen von Dieter Hildebrandt und Hermann L. Gremliza sowie Gastauftritten des Kabarettisten und Wehner-Imitators Thomas Freitag.
    Show book
  • Film-Konzepte 44: Leni Riefenstahl - cover

    Film-Konzepte 44: Leni Riefenstahl

    Jörg von Brincken

    • 0
    • 0
    • 0
    Um Leni Riefenstahls filmisches und fotografisches Werk ranken sich bis heute zahlreiche Auseinandersetzungen, die von klaren Antinomien gekennzeichnet sind. So werden einerseits die ästhetische Formgebung und die wegweisende Bildgestaltung gepriesen, andererseits die romantische Verkitschung der Spielfilme und vor allem die ideologische Tendenz ihrer Dokumentarfilme kritisiert. Der Band nähert sich innerhalb dieses Spannungsfelds zwischen Form und Inhalt dem Schaffen Riefenstahls aus verschiedenen Perspektiven, inklusive der
    Frage nach seinen Auswirkungen auf die aktuelle Populärkultur. Hinzu kommen Aspekte, die bislang unterbelichtet geblieben sind, etwa im
    Hinblick auf die musikalische Untermalung der Filme, auf die tänzerische und erotische Ausstrahlung der Schauspielerin Riefenstahl, auf die unfreiwillige Komik der Dokumentarfilme oder auch auf die Ästhetik ihrer Unterwasserfotografie aus dem Blickwinkel des Tauchers.
    Show book
  • Liebe und Leidenschaft - Italienische Novellen - cover

    Liebe und Leidenschaft -...

    Eberhard Brost

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Ursprünge der Novelle gehen bis in die Antike zurück. Ihren Siegeszug tritt die Gattung jedoch erst im ausgehenden Mittelalter mit Boccaccios ›Decameron‹ an. Diese Sammlung von 100 Novellen, an zehn Tagen erzählt, sollte zu der bekanntesten und erfolgreichsten ihrer Art werden. Ganz zu unrecht sind deshalb viele Novellendichter ersten Ranges aus dem Blick geraten, die Italien im Laufe der Jahrhunderte hervorgebacht hat. Dieser Band lässt neben den klassischen Erzählungen von Boccaccio, Machiavelli und Sacchetti auch die Novellen weniger bekannter italienischer Schriftsteller aus dem 13. bis 19. Jh. wieder aufleben. Universale Themen wie Liebe, Tod, Laster und Tugend werden immer wieder überraschend neu interpretiert. Das Vorwort zeichnet mit wenigen Strichen ein treffendes Porträt der italienischen Novellistik.
    Show book