"There is more treasure in books than in all the pirates' loot on Treasure Island." - Walt Disney
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Robert Musil - Gesammelte Werke - cover

Robert Musil - Gesammelte Werke

Robert Musil

Publisher: Ideenbrücke Verlag

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Der Band umfasst die gesammelten Werke des großen Romanciers und Erzählers Robert Musil. 
Inhalte:
    Die Verwirrungen des Zöglings Törleß
    Der Mann ohne Eigenschaften 


    Aus dem Nachlaß
    Die Portugiesin
    Die Schwärmer (Schauspiel)
    Das verzauberte Haus
    Essays
    Fragen der Zeit
    Grigia
    Nachlass zu Lebzeiten
    Skizzen zu einer Autobiographie
    Die Umformung im Törleß
    Theoretisches zu dem Leben eines Dichters (1935)
    Tonka
    Über die Dummheit 
    Vereinigungen
    Die Vollendung der Liebe
    Die Versuchung der stillen Veronika
    Politik in Österreich
    Der mathematische Mensch
    Europäertum, Krieg, Deutschtum
    Der Anschluß an Deutschland
    Die Nation als Ideal und als Wirklichkeit
    Das hilflose Europa oder Reise vom Hundertsten ins Tausendste
    Die Frau gestern und morgen
    Anmerkung zu einer Metapsychik (Walther Rathenau: Zur Mechanik des Geistes)
    Geist und Erfahrung Anmerkungen für Leser, welche dem Untergang des Abendlandes entronnen sind
    Ansätze zu neuer Ästhetik Bemerkungen über eine Dramaturgie des Films (Béla Balázs: Der sichtbare Mensch)
    Literarische Chronik
    Bücher und Literatur
    Literat und Literatur Randbemerkungen dazu
    Symptomen-Theater
    Der »Untergang« des Theaters
    Das neue Drama und das neue Theater
    Robert Müller
    Interview mit Alfred Polgar
    Zu Kerrs 60. Geburtstag
    Heute spricht Alfred Kerr
    Alfred Kerr
    Franz Blei - 60 Jahre
    Über Robert Musils Bücher
    Skizze der Erkenntnis des Dichters
    Was arbeiten Sie?
    Die Entdeckung der Familie
    Der Variationskreisel nach Musil
    Tagebuchblatt
    Zur Physiologie des dichterischen Schaffens
    Vermächtnis
    Theoretisches zu dem Leben eines Dichters
    Als Papa Tennis lernte
    Kunst und Moral des Crawlens
    Durch die Brille des Sports
    Randglossen zu Tennisplätzen
    Der Praterpreis
    Buridans Österreicher
    Stilgeneration und Generationsstil
    Wie hilft man Dichtern?
    An der Spitze der Zivilisation
    Monolog eines Geistesaristokraten
    Blech reden
    Über Fürsten- und Straßennamen
    Einige Schwierigkeiten der schönen Künste
    Rede zur Rilke-Feier
    Nachwort zum Druck
    Vortrag in Paris
    Der Dichter und diese Zeit

Musil zählt zu den wichtigsten Vertretern der literarischen Moderne.

Other books that might interest you

  • Entführung ins Glück - Roman - cover

    Entführung ins Glück - Roman

    Kristi Ann Hunter

    • 3
    • 30
    • 1
    England, 1812: Da für Lady Miranda kein standes gemäßer Ehemann in Sicht ist, vertraut sie ihren Kummer Briefen an, die an einen verschollenen Freund ihres Bruders adressiert sind. Einen Freund, dem sie nie begegnet ist und der die Briefe natürlich nie erhalten soll. Doch als Marlow, der neue, geheimnisvolle Kammerdiener ihres Bruders, unwissentlich einen dieser Briefe verschickt, ist Miranda zunächst schockiert - denn der Verschollene antwortet. Nach und nach entwickelt sich eine tiefe Brieffreundschaft. Ob Miranda doch noch auf die Erfüllung ihres Traumes hoffen darf?
    Show book
  • Braut wider Willen - Roman - cover

    Braut wider Willen - Roman

    Jen Turano

    • 5
    • 58
    • 0
    New York, 1882: Lucetta Plum ist eine erfolgreiche Schauspielerin. Doch ein aufdringlicher Verehrer zwingt sie, bei Nacht und Nebel die Flucht zu ergreifen. Lucettas mütterliche Freundin Abigail ist davon ausgesprochen begeistert, bietet ihr das doch eine Gelegenheit, die junge Frau mit ihrem Enkel zu  verkuppeln, auf dessen Anwesen sie Zuflucht findet. Bram Haverstein ist ein sehr wohlhabender, aber auch etwas exzentrischer Gentleman. Er ist schon seit Jahren insgeheim in Lucetta verliebt. Die junge Frau ist allerdings alles andere als begeistert, als sie erkennt, dass auch Bram zur Schar ihrer Verehrer gehört ...
    Show book
  • Herbstlicht über Huntington Town - Eine Romanze aus dem alten England - cover

    Herbstlicht über Huntington Town...

    Imelda Arran

    • 3
    • 21
    • 0
    Die beiden Freundinnen Laura und Anne schuften als Dienstmädchen in einem noblen New Yorker Hotel; ihre Arbeitstage sind lang und hart, der Lohn karg. Gerade, als sich ihre Situation dramatisch zuspitzt, erscheint ihnen der englische Anwalt Mr. Archibald Fairbanks als rettender Engel: Er teilt Laura mit, dass sie in England ein Hotel geerbt hat, in dem sogar der Adel verkehrt. Plötzlich ist Laura reich und alle Probleme der beiden Freundinnen scheinen gelöst. Allerdings bräuchte Laura, um ihr Erbe antreten zu können, einen männlichen Vormund. Mr. Fairbanks rät dringend, einen Ehemann zu suchen und versichert Laura, dass sie als reiche Erbin keine Probleme hätte, einen solchen zu finden. Doch Laura ist nicht gewillt, sich allein wegen ihres Reichtums heiraten zu lassen und beschließt, sich ihr Hotel "von unten" anzuschauen. Gerade, als sich Laura Hals über Kopf verliebt, überschlagen sich die Ereignisse und Laura ahnt nicht, wie skrupellos und mächtig ihre Gegner sind.
    Show book
  • Aufbruch in die Dunkelheit - Historischer Roman - cover

    Aufbruch in die Dunkelheit -...

    Mark Stichler

    • 1
    • 3
    • 0
    Die Geschichte zweier Familien in einer ebenso hoffnungsvollen wie schicksalhaften Zeit
    
    1890: Die Möbelmanufaktur Jakob Mandelbaums blüht zur Zeit der Industrialisierung genauso auf wie die Stadt Waldbrügg im Südwesten Deutschlands. Seine Familie und er führen ein luxuriöses Leben. Umso empörter und enttäuschter ist sein Freund, der Bürgermeister und Tuchhändler Franz Escher, als Mandelbaum bei einem Geschäft einen günstigeren Konkurrenten vorzieht.
    Und Escher ist nicht der Einzige, der den Reichtum der Mandelbaums kritisch beäugt. Die sogenannten nationalen Clubs
    bekommen – angeführt von dem undurchsichtigen Michael Maarsen – zunehmend neue Anhänger, die die Juden als das Übel der Gesellschaft ausgemacht haben und nur auf eine Möglichkeit warten, sie ihrer vermeintlich gerechten Strafe zuzuführen.
    Als Jakobs Schwester Jella mit ihrer schönen Tochter Esther nach Waldbrügg kommt, spitzt sich die Lage zu. Selbst Michael Maarsen ist beeindruckt von der jungen Frau, ebenso wie Franz Eschers Sohn Eduard, der sich Esthers Charme nicht entziehen kann. Beim Frühlingsfest kommt es zur Eskalation, als der angetrunkene Maarsen Esther zum Tanz auffordert und die beiden widerstreitenden Lager aufeinandertreffen. Am nächsten Morgen findet man eine Leiche und die Nationalisten sehen sich bestätigt, dass die Familie Mandelbaum einen der Ihren umgebracht haben und schwören blutige Rache …
    Show book
  • Das Haus hinter den Magnolienblüten - cover

    Das Haus hinter den Magnolienblüten

    Pam Hillman

    • 0
    • 8
    • 0
    Ende des 18. Jahrhunderts: Die drei irischen Schwestern Kiera, Amelia und Megan werden nach dem Tod ihrer Eltern nach Amerika geschickt. Was Kiera nicht ahnt: Statt eines liebevollen Ehemanns erwartet sie dort der skrupellose Besitzer eines Freudenhauses, der ganz andere Pläne mit den dreien verfolgt … Schon auf der Überfahrt lernt Kiera den jungen und gut aussehenden Quinn O'Shea kennen. Als er nach der Ankunft mitbekommt, was mit den drei jungen Damen geschehen soll, startet er mit zwei anderen Herren eine waghalsige Rettungsaktion, "entführt" sie aus dem Freudenhaus und nimmt sie kurzerhand mit auf die Plantage seines Bruders Connor.
    Während Quinn dort als Schmied aushilft und Kiera Kost und Logis für Reisende anbietet, knüpfen die beiden ein zartes Liebesband. Doch der Mädchenhändler hat den Raub seines "Besitzes" nicht vergessen und setzt alles daran, die Schwestern wiederzufinden. Werden sie ewig in Gefahr schweben – oder kann Kiera auf eine gemeinsame Zukunft mit Quinn hoffen?
    Show book
  • Die Dame mit der bemalten Hand - cover

    Die Dame mit der bemalten Hand

    Christine Wunnicke

    • 0
    • 14
    • 1
    Bombay, 1764. Indien stand nicht auf dem Reiseplan und Elephanta, diese struppige Insel voller Schlangen und Ziegen, schon gar nicht. Carsten Niebuhr aus dem Bremischen ist hier ­gestrandet, obwohl er doch in Arabien sein sollte. Ebenso Meister Musa, persischer Astro­labienbauer aus Jaipur, obwohl er doch in Mekka sein ­wollte. Man spricht leidlich Arabisch miteinander, genug, um die paar Tage bis zu ihrer Rettung gemeinsam herumzubringen. Um sich öst-westlich misszuverstehen und freundlich über Stern­bilder zu streiten. Es könnte übrigens alles auch ein Fieber­traum gewesen sein. Doch das steht in den Sternen.
    
    "Wunnicke ist eine große, unterschätzte ­Romanautorin." 
    Sigrid Löffler, Deutschlandfunk Kultur
    Show book