"There is more treasure in books than in all the pirates' loot on Treasure Island." - Walt Disney
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Gesammelte Werke - Die Verwirrungen des Zöglings Törleß + Der Mann Ohne Eigenschaften + Drei Frauen (Grigia Die Portugiesin Tonka) + Nachlaß zu Lebzeiten + Nachgelassene Fragmente - cover

Gesammelte Werke - Die Verwirrungen des Zöglings Törleß + Der Mann Ohne Eigenschaften + Drei Frauen (Grigia Die Portugiesin Tonka) + Nachlaß zu Lebzeiten + Nachgelassene Fragmente

Robert Musil

Publisher: e-artnow

  • 0
  • 1
  • 0

Summary

Dieses eBook: "Gesammelte Werke" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen.
Robert Musil (1880 - 1942) war ein österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker. Musils Werk umfasst mehrere Novellen und zwei Romane, den Bildungsroman Die Verwirrungen des Zöglings Törleß und sein unvollendetes Hauptwerk, das Magnum Opus Der Mann ohne Eigenschaften.
Dieser Band versammelt sämtliche Werke von Robert Musil:
PROSA UND STÜCKE
FRÜHE PROSA
- Die Verwirrungen des Zöglings Törleß
- Vereinigungen (Die Vollendung der Liebe, Die Versuchung der stillen Veronika)
- Das verzauberte Haus [Ältere Fassung zur "Versuchung der stillen Veronika", 1908]
- Die Versuchung der stillen Veronika [Fragment - vor 1908]
- Drei Frauen (Grigia, Die Portugiesin, Tonka)
STÜCKE
- Die Schwärmer
- Vinzenz und die Freundin bedeutender Männer
- Vorspiel zu dem Melodrama "Der Tierkreis"
LYRISCHES, WIDMUNGEN
KLEINE PROSA, APHORISMEN, AUTOBIOGRAPHISCHES
- Nachlaß zu Lebzeiten
- Vorstufen zum Nachlaß zu Lebzeiten
- Erzählungen [1923-1932]
- Glossen [1921-1932]
- Prosa-Fragmente aus dem Nachlass
- Aphorismen
- Motive - Überlegungen
- [Stichworte zu den "Aufzeichnungen eines Schriftstellers"]
- Zur Person - Zum Werk
ESSAYS UND REDEN
- Essays
- Reden
- Essayistische Fragmente
KRITIK
- Kritik. Literatur - Theater - Kunst [1912-1930]
- Referate und Hinweise [April - Juli 1923]
- Antworten zu Umfragen [1914-1933]
- Nachträge
- Kritik-Entwürfe
DER MANN OHNE EIGENSCHAFTEN
- Erstes Buch
- Zweites Buch
- Schluss des Dritten Teils und Vierter Teil (Aus dem Nachlass)
- Anhang - Nachgelassene Fragmente

Other books that might interest you

  • Dagmar Overby: Dänemarks größte Serienmörderin - cover

    Dagmar Overby: Dänemarks größte...

    Frederik Strand

    • 0
    • 1
    • 0
    Der Fall um die Engelmacherin Dagmar Overby, der 1921 ganz Dänemark erschütterte: Die damals von der Presse als "Menschentier" bezeichnete Serienmörderin, die zwischen 9 und 16 Kinder ermordet hat, stammte aus ärmlichen Verhältnissen und war bereits als Kind auffällig gewesen und selbst Opfer von Missbrauch. Nach mehreren Anstellungen und missglückten Verhältnissen zu Männern brachte sie nicht nur ihre eigenen Kinder auf bestialische Weise um, sondern auch ihre Pflegekinder... Für Gänsehaut ist bei diesem spannenden True Crime-Fall gesorgt!-
    Show book
  • Carmen - cover

    Carmen

    Ina Klein

    • 0
    • 2
    • 0
    Carmen ist gerade einmal fünf Jahre alt, als ihr großer Bruder beginnt, sie an Stellen zu berühren, die tabu sind. Das Mädchen versteht noch nicht, was hier geschieht, instinktiv erkennt sie aber, dass hier irgendetwas nicht stimmt.Über Jahre hinweg missbraucht Hans seine kleine Schwester und sie schämt sich unendlich, wagt es aber nicht, sich jemanden anzuvertrauen.Immer wieder versucht sie, sich das Leben zu nehmen  sie kann nicht mehr Schonungslos erzählt die Autorin von den Ängsten, von Schuld und Scham, die Missbrauchsopfer empfinden und die es oft unmöglich machen, Hilfe zu suchen.
    Show book
  • Superpreis für Literatur - Die Anthologie - cover

    Superpreis für Literatur - Die...

    Helene Bukowski, Martin Piekar,...

    • 0
    • 2
    • 0
    Die These: Literatur ist gut. Der schlagende Beleg: diese Auswahl aus unzähligen Einsendungen für den Superpreis für Literatur. Die hier versammelten zwanzig Texte sind nicht nur gute Literatur im handwerklichen Sinn. Sie bestätigen auch ein Argument, das immer wieder für die Literatur ins Feld geführt wird: Dass sie ein feiner Seismograph für gesellschaftliche Debatten und Entwicklungen sei. Demzufolge dominierten Bewegungen der Migration, Spielarten des Populismus und daraus folgende Visionen gesellschaftlicher Mikro- und Makrozusammenhänge die thematische Bandbreite der Einsendungen. Auch die Texte in dieser Anthologie kreisen teilweise um diese Themen. Sie tun das subtil und überraschend, roh und unversöhnlich.
    Show book
  • Der Begabte - cover

    Der Begabte

    Evelyn Grill

    • 1
    • 6
    • 0
    Begabt ist der Junge gewiss, den "kleinen Mozart" nennen sie ihn in dem Städtchen. Doch jetzt sitzt er im Gefängnis – zu Unrecht? Schicht für Schicht steigen wir in die Tiefen seiner Erinnerung. Mit geradezu qualvoller Raffinesse enthüllt Evelyn Grill, wie aus einem Jungen, der ohne Freunde und ohne Mutter bei seinen Großeltern aufwuchs, der von seinem Opa, dem Schuldirektor, einer Autorität im Ort, aufgezogen und gefördert, gehätschelt und erniedrigt wurde, ein Verdächtiger, vielleicht ein Mörder wurde. Denn die Oma ist tot, erschlagen mit einer Hacke, und der Opa, der war im Wirtshaus, als es geschah. Meisterlich zieht Evelyn Grill die Fäden dieses grausamen Romans über die alltägliche Gemeinheit und die Sehnsucht nach Anerkennung.
    Show book
  • Man darf nicht leben wie man will - Tagebücher - cover

    Man darf nicht leben wie man...

    Gerhard Fritsch

    • 2
    • 5
    • 2
    Wer war Gerhard Fritsch? Einer der bedeutendsten österreichischen Autoren der Nachkriegszeit, in einem Atemzug zu nennen mit Hans Lebert oder Thomas Bernhard? Ein reger Literaturfunktionär, der als Rezensent, Herausgeber, Lektor und Mitglied zahlreicher Jurys den Betrieb seiner Zeit maßgeblich beeinflusste? Ein Getriebener, der dreimal verheiratet und Vater von vier Kindern war und sich schließlich in Frauenkleidern erhängte? Der früh verstorbene Autor von "Moos auf den Steinen" und "Fasching" war all das und noch mehr: Seine Tagebücher gewähren uns erstmals Einblick in Schaffenskrisen, Höhenflüge und private Travestieträume. Vor allem aber zeigen sie uns Gerhard Fritsch als unermüdlich Schreibenden und ermöglichen eine völlig neue Lektüre seines Werks.
    Show book
  • Das gefälschte Testament und andere Mordfälle aus Mitteldeutschland - cover

    Das gefälschte Testament und...

    Griseldis Wenner

    • 0
    • 1
    • 0
    Moderatorin Griseldis Wenner präsentiert authentische Kriminalfälle: nervenaufreibend und fesselnd
    Im beschaulichen Mitteldeutschland lebt ein freundlicher Menschenschlag, aber auch hier trifft man auf die dunkle Seite der menschlichen Existenz: Mörder und ihre grausamen Taten. Begangen aus Habgier, Rache, Eifersucht. Griseldis Wenner hat markante Fälle von der Kaiserzeit bis zur Gegenwart gesichtet und erzählt sie als spannende Kriminalgeschichten, darunter makabre Verbrechen wie die einem Leipziger Verleger angekündigten und tatsächlich durchgeführten Morde, die den Stoff für einen Bestseller liefern sollten, oder der Fall der Giftmörderin Grete Beier aus Freiberg, die ihren ungeliebten Bräutigam einen Tag vor der Hochzeit aus dem Weg räumte, oder der erst nach sechs Jahren als Mordfall erkannte "tödliche Unfall" des Gerichtsassesors Donner aus Dresden.
    Griseldis Wenner hat aus der Region Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen nicht nur Mordfälle zusammengetragen, die zu trauriger Berühmtheit in der Kriminalgeschichte gelangten, sondern auch weniger spektakuläre und in der Öffentlichkeit kaum bekannt gewordene Verbrechen recherchiert. In die Darstellung der authentischen Fälle fließen auch Fakten über die Ermittlungsarbeit, Anklage und Strafurteile ein, über das immer weiter verfeinerte kriminaltechnische Instrumentarium sowie über interessante Methoden der Polizei, wie etwa bei dem als Kreuzworträtselfall bekannten Mord in Halle, bei dem der bis heute größte Schriftprobenvergleich der Geschichte auf die Spur des Täters führte.
    Show book