Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
die allereinfachsten zaubersprüche - poetische rituale - cover

die allereinfachsten zaubersprüche - poetische rituale

Rimvydas Stankevičius

Translator Cornelius Hell

Publisher: Wieser Verlag

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Dieser Gedichtband ist ein Meisterwerk an Stringenz und Komposition. Es präsentiert eine unverwechselbare Stimme der litauischen Lyrik, die in ihren Bildern ebenso außergewöhnlich ist wie in ihrem Klang und Rhythmus. In eine strenge Struktur sind Gedichte eingespannt, die sich auf die Antike wie auf das Alte und Neue Testament beziehen, aber auch die jüngere Geschichte Litauens oder Szenen aus der Familie des Autors verarbeiten.

Eine archaische Sphäre kommt in den "Sprüchen" zum Tragen: eine Poesie-Auffassung, die Propheten, Beschwörern und religiösen Ekstatikern nahesteht. Das Sakrale und die Sphäre des Opfers sind allgegenwärtig – auch in ironischen Brechungen. Gleichzeitig ist diese Poesie in ihren klaren Formen unerwartet zeitgenössisch und in ihrer genauen Strukturiertheit von einer klaren Rationalität geprägt.
Available since: 05/07/2018.

Other books that might interest you

  • Reglose Jagd - Gedichte - cover

    Reglose Jagd - Gedichte

    Nora Bossong

    • 0
    • 0
    • 0
    Rattenfänger
    Zwei Jungen traf ich / unterm Brückenbogen nachts, / die pinkelten den Pfosten an und / sagten, dass sie sieben seien / sagten, dass sie Läuse hätten. / Sie lachten über mich, als ich / es glauben wollte. Nichts zu holen / außer Läuse, verriet der Kleinere. / Er zeigte aufs Gebüsch und trat / mir auf den Spann. Ich hätt mich gern / in ihn verliebt, so billig war / in jener Nacht sonst nichts mehr / zu erleben. Der Große fragte, ob es stimmt, / dass auch das Tier allein / nicht sterben kann. Es war / zu spät für Jungen unter dieser Brücke.
    Show book
  • Die Coxon-Stiftung - cover

    Die Coxon-Stiftung

    Henry James

    • 0
    • 0
    • 0
    Der namentlich nicht genannte Ich-Erzähler, sein Freund George Gravener und deren Londoner Freundeskreis sind fasziniert von Frank Saltram, den sie für ein Genie halten, weil er ihnen intellektuell überlegen ist. Sie sind überzeugt davon, dass Frank früher oder später ein literarisches Meisterwerk hervorbringt, dass dessen genialen Geist widerspiegelt und sehen in ihm einen neuen aufgehenden Stern am Londoner Kunsthimmel. Doch leider geschieht nichts dergleichen, denn Frank Saltram steht lieber spät auf, besucht Kneipen und lässt sich seinen Lebensunterhalt von Dritten wie den Mäzenen, den Mulvilles, finanzieren. Eine flotte Amerikanerin, Ruth Anvoy, stößt zu dem Freundeskreis und erliegt ebenfalls Frank Saltrams einzigartiger Wirkung. Als Bevollmächtigte der Coxon-Stiftung, deren Stiftungssatzung die Förderung außergewöhnlicher Künstler ohne finanzielle Eigenmittel vorsieht und die ihre Tante leitet, erwägt sie Frank als Kandidaten für die Fördersumme in Höhe von 13000 Pfund....
    Show book
  • Der ausgesetzte Platz Il posto esposto - Gedichte - cover

    Der ausgesetzte Platz Il posto...

    Gerhard Kofler

    • 0
    • 0
    • 0
    Hundert Gedichte, die zuerst in Italienisch und dann in deutscher Version geschrieben wurden. Der zweisprachig in Südtirol aufgewachsene Autor nützt diese "einzigartige poetische Erfahrung" (Luigi Reitani), verbunden mit viel Gespür für Ironie und das Paradoxe, zu neuen Blicken auf Städte und Länder (Paris, Rom, Wien, Griechenland) und meidet weder ganz große (etwa die Liebe) noch ganz alltägliche Themen (wie Fußball, Jazz, Kaffeehaus).
    Show book
  • Du musst das Leben nicht verstehen - Schöne Gedichte - cover

    Du musst das Leben nicht...

    Rainer Maria Rilke

    • 0
    • 0
    • 0
    " (…) einzig in ihm von uns allen war das Wort schon vollkommen Musik."Stefan Zweig in der Gedenkrede an Rainer Maria RilkeRainer Maria Rilke war der prägende Poet des ausgehenden 20. Jahrhunderts und einer der bedeutendsten deutschen Lyriker überhaupt. Unerreicht sind seine eigenwilligen und faszinierend schönen Sprachbilder, in denen er das Leben als eine Erfahrung preist, die uns jeden Tag aufs Neue zum Kind werden lässt. Diese Erfahrung gelingt, wenn wir bereit sind, uns auf die beiden großen Fragen des Menschseins – die Liebe und den Tod – ganz einzulassen.Die vorliegende Anthologie versammelt in Auswahl Gedichte aus Mir zur Feier, Das Stundenbuch, Neue Gedichte, Der Neuen Gedichte anderer Teil u.a.
    Show book
  • Dort wo die Blumen auf dem Zapfhahn blüh'n - 30 Jahre Café Größenwahn in Gedichten und Bildern - cover

    Dort wo die Blumen auf dem...

    Hans-Jürgen Heine

    • 0
    • 0
    • 0
    "Es gibt ein Café in der Stadt,
    Das einen verrückten Namen hat,
    Es ist ein Haus mit Tradition
    Und gibt's seit 30 Jahren schon..."
    So hat es ein Dichter lyrisch verfasst, gemeint ist das Café Größenwahn in Frankfurt, dass anlässlich des runden Geburtstages am 1. Dezember 2008 einen Gedichtwettbewerb veranstaltete in dem seine Gäste teilnahmen mit über 70 Gedichtbeitragen. Das Ergebnis des Wettbewerbs ist nun in eine Anthologie erschienen mit zusätzlicher Bilder aus der Geburtstagsfeier. 
    Schon der poetische Titel der Anthologie "Dort wo die Blumen auf dem Zapfhahn blüh'n..." weist darauf hin, dass es im Café Größenwahn alles etwas anders Verläuft als in anderen Kneipen. Politik trifft auf Religion und Kunst auf Soziales, Gäste werden am Tisch dazugesetzt, man bekommt die Chance im Gespräch zu kommen und man genießt aus der täglich wechselnde, handgeschriebene Speisekarte marinierten Ziegenkäse, Rote Bete Salat mit Walnüssen auf Rucola, vegetarische Gerichte, oder Zitronenhühnchen mit italienischem Kartoffelpüree. Der Kellner "huscht" und serviert aus dem wirklich beeindruckenden Weinsortiment, weiße, rote oder rosa Göttertropfen und der Wirt legt Opernmusik, ABBA Songs oder Französische Chansons. Ja, im Café Größenwahn, kann man vorher nicht wissen auf was oder wem man treffen wird. Einst aber mit Sicherheit: Es wird ein wunderschöner Abend werden. 
    Das alles kann man jetzt auch in der Anthologie wiederendecken. Denn, so wie die Lokation sich präsentiert und liebevoll für das eigene Wohnzimmer der Gäste gehalten wird, genauso passend ist auch das Buch gestaltet worden. Poeten die von Musen geküsst würden, manche mit "zwei Gläser Blanc de Noir intus" und Lyrik verfasst haben, als hätten sie schon immer auf dieser Gelegenheit gewartet, um ihre zarte Seele eine Stimme zu geben. 
    Für Kenner der Frankfurter Scene ist es ein "muss ich haben Buch", weil man entweder mitten im ein Gedicht sich wieder erkennen wird, oder in einen der über 250 Bilder sich bestimmt finden kann.
    Show book
  • Improvisierte Zeit - Gedichte - cover

    Improvisierte Zeit - Gedichte

    Gesine Boecker-Weiss

    • 0
    • 0
    • 0
    Der Gedichtband von Gesine Boecker-Weiss ist ein buntes Kaleidoskop von Prosagedichten über das Leben in seinen vielen Formen und Facetten. Kurz und prägnant legt die Dichterin ihre persönliche Denk- und Sichtweise über die verschiedensten Themen dar. 
    Modern, apart, lesenswert.
    Show book