Discover new books each day!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Read online the first chapters of this book!
All characters reduced
Lerne Tagalog - Schnell Einfach Effizient - 2000 Schlüsselvokabel - cover

Lerne Tagalog - Schnell Einfach Effizient - 2000 Schlüsselvokabel

Pinhok Languages

Publisher: Pinhok Languages

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Dieses Vokabelbuch beinhaltet 2000 der häufigsten Tagalog Vokabel und Redewendungen und wurde im Sinne des Pareto-Prinzips (80/20 Regel) zusammengestellt. Ziel des Buches ist es, den Lernprozess so weit wie möglich zu optimieren indem die wichtigsten Wörter und Sätze zuerst gelernt werden. Das Resultat ist ein einzigartiges Vokabelbuch ideal für hochmotivierte Lernende.
 
Wer sollte dieses Tagalog Lehrbuch kaufen?Dieses Vokabelbuch ist ideal für motiviert Anfänger und Fortgeschrittene, die bereit sind, täglich 15 bis 20 Minuten Tagalog Vokabel zu lernen. Der schnörkellose Inhalt des Buches in Form von Vokabellisten ist ein Resultat des Optimierungsprozesses und bewusst gewählt, sodass Ihre Lernzeit so gut wie möglich genutzt wird. Wenn Sie bereit sind, täglich 20 Minuten in das Lernen der Tagalog Vokabel in diesem Buch zu investieren, dann ist dieses Buch die wahrscheinlich beste Investition, die Sie für einen raschen Lernfortschritt machen können. Die so möglichen Fortschritte innerhalb weniger Wochen bei täglichem Üben werden Sie überraschen.
 
Wer sollte dieses Buch nicht kaufen?Wenn Sie sich bereits auf Tagalog mit anderen unterhalten können, raten wir vom Kauf dieses Buches ab und legen Ihnen unser umfangreicheres Tagalog Vokabelbuch ans Herz. Darin finden Sie über 3000 Vokabel nach Themen gruppiert, wodurch Sie Ihr Vokabular nach Belieben in verschiedenen Themengebieten vertiefen können.Weiters ist dieses Buch nicht für Sie geeignet, wenn Sie auf der Suche nach einem All-in-One Tagalog Sprachkurs sind. Dieses Lehrbuch ist ein reines Vokabelbuch ohne Dinge wie Grammatik oder Betonungsanleitung. Dieser Fokus auf Vokabular und Grundwortschatz ist bewusst gewählt und ermöglicht es motivierten Lernenden, durch das Erlernen der wichtigsten Vokabel sehr schnell Fortschritte zu machen.
 
Wie hilft dieses Buch beim Tagalog lernen?Den größtmöglichen Erfolg, mit diesem Buch Tagalog zu lernen, haben jene Lernende, die dieses Buch täglich verwenden. Eine vielverwendete Herangehensweise ist es, täglich beispielsweise 100 Vokabel zu wiederholen. Um das zu erleichtern, ist das Buch in Kapitel mit je 50 Vokabel unterteilt. Wenn Sie zurzeit sagen wir Vokabel 101 bis 200 lernen, wiederholen Sie diese 100 Vokabel idealerweise jeden Tag. Wenn Sie merken, dass Sie Vokabel 101 bis 150 gut verinnerlicht haben, können Sie diese am nächsten Tag weglassen und das Lernen mit Vokabel 151 bis 250 fortsetzen. So können Sie sich mit minimalem täglichen Zeitaufwand Schritt für Schritt durch das Buch arbeiten. Bereits gelernte Vokabel sollten Sie, wenn möglich, von Zeit zu Zeit wiederholen um diese nicht zu vergessen, alle 1-2 Wochen sind dafür in der Regel ein guter Zeitraum.

Other books that might interest you

  • Der Muttermörder mit dem Schal - Authentische Kriminalfälle - cover

    Der Muttermörder mit dem Schal -...

    Bernd Kaufholz

    • 0
    • 3
    • 0
    In diesem Band seiner sorgfältig recherchierten Kriminalfälle ist Bestseller-Autor Bernd Kaufholz Verbrechen auf der Spur, bei denen zwischen 1959 und 1972 in der DDR Menschen getötet wurden. Der Leser folgt u. a. den Spuren des Chefs der Magdeburger Morduntersuchungskommission Adalbert Winter und seiner Mitarbeiter bei der Aufklärung von Kapitalverbrechen und bekommt einen Einblick in die Obduktionsprotokolle des renommierten Rechtsmedizinerduos Dr. Friedrich Wolff und Dr. Margot Laufer, das jahrzehntelang die »Sprache der Toten« übersetzte und so zur hohen Aufklärungsquote bei Mord und Totschlag beitrug.            Auch ein Mordfall, der schon im Buch »Der Ripper von Magdeburg « (2001) geschildert wurde, wird vom Autor noch einmal neu »aufgerollt« – der sogenannte Glacis-Mord, der sich im Mai 1965 in Magdeburg ereignete und für große Aufregung sorgte. In diesem Fall waren es besonders die Fingerabdruckexperten, die zur Aufklärung beitrugen. Daneben berichtet Kaufholz über erschreckende Sexual-, Gatten- und Kindermorde, die umso größere Betroffenheit hervorrufen, ganz gleich, wie lange sie zurückliegen mögen, da hier Opfer und Täter Teil der Wirklichkeit und keine bloße Fiktion sind.
    Show book
  • Das Geheimnis der Anasazi - Eine technische Hochkultur die nach 300 Jahren so plötzlich verschwand wie sie aufgetaucht war - cover

    Das Geheimnis der Anasazi - Eine...

    Sam Osmanagich

    • 0
    • 1
    • 0
    "Ein Energiefeld hält die Anasazi in den inneren Welten der Erde fest." - Drunvalo Melchizedek.
    
    Warum verschwand im 13. Jahrhundert von einem Moment auf den anderen ein ganzes Volk, nachdem es erst 300 Jahre zuvor wie aus dem Nichts aufgetaucht war? Die Navaho tauften es "Anasazi" - "Feinde unserer Ahnen". Auf einer Reise durch Neumexiko, Colorado, Utah und Arizona geht der Autor dem Geheimnis dieses Volkes nach, erfährt von einem direkten Nachfahren Mythen und spirituelles Wissen der Anasazi und entschlüsselt ihre astronomischen Kenntnisse und ihre Kultur, die so verstörend und einzigartig sind wie ihre Bauwerke. Die gefundenen Antworten provozieren neue Fragen, die mitten ins Herz der Geheimndienste führen: Warum dienen in der Wüste verborgene Anlagen der NSA der Erforschung der Anasazi, betrieben von der fast unbekannten Labyrinth Group und der ACIO - der "Advanced Contact Intelligence Organisation"? Ihre Top-Secret-Spezialisten sind mit Zeitreise, Dimensionswechsel und außerirdischen Zivilisationen vertraut. Und welchen Zusammenhang gibt es zwischen dem Projekt "Ancient Arrow" und dem Verschwinden der Anasazi?
    
    Atemberaubende Fakten über eine mysteriöse Zivilisation, packend erzählt und gespickt mit Enthüllungen eines archäologischen Whistleblowers.
    
    Sam Osmanagich, Autor und Unternehmer, Anthropologe und Pyramidenforscher, Mitglied der russischen Akademie der Wissenschaften, schrieb zahlreiche Bücher über frühe Kulturen. Er wurde unweit von Sarajevo geboren. Seit drei Jahrzehnten erforscht er weltweit die Hinterlassenschaften technischer Hochzivilisationen. 2005 entdeckte er die Pyramiden von Bosnien.
    
    Der Autor hält regelmäßig Vorträge in Deutschland.
    Show book
  • Nichtstun - Eine Kulturanalyse des Ereignislosen und Flüchtigen - cover

    Nichtstun - Eine Kulturanalyse...

    Billy Ehn, Orvar Löfgren

    • 0
    • 1
    • 0
    "Nichtstun ist die allerschwierigste Beschäftigung und zugleich diejenige, die am meisten Geist voraussetzt." Oscar Wilde 
    
    Was passiert, wenn allem Anschein nach gar nichts passiert? Wenn Menschen sich von der Aussicht, "nichts zu tun", angezogen oder abgestoßen fühlen, wenn sie geduldig oder wütend warten, wenn sie alltägliche Routinen gedankenverloren erledigen und in mehr oder weniger abstrusen Tagträumen der Realität entfliehen? 
    
    Billy Ehn und Orvar Löfgren gehen in ihrer kreativen und aufschlussreichen Untersuchung der Frage nach, wie sich die Formen des Nichtstuns und die gesellschaftliche Haltung dazu in verschiedenen kulturellen Kontexten entwickeln und verändern, wie individuelle Gewohnheiten, Gedanken und Gefühle kulturell geformt werden. Sie geleiten uns auf eine Reise in die Welt der Übergangszonen, Zwischenzeiten und Pausen, die voller vertrauter und überraschender Details steckt.
    Show book
  • Der Würger im Strohsack - Authentische Kriminalfälle - cover

    Der Würger im Strohsack -...

    Bernd Kaufholz

    • 0
    • 2
    • 0
    Von 1963 bis 1972 reicht der zeitliche Rahmen der authentischen Kriminalfälle, die der Madgeburger Reporter Bernd Kaufholz in seinem neuen Band unter die Lupe nimmt. Wieder hat er sich durch Berge von Archivalien und zeitgenössischem Pressematerial gearbeitet, um aufsehenerregende Verbrechen zu rekonstruieren.            Viele dieser Fälle, die seinerzeit kaum die engen Grenzen der lokalen Medienberichterstattung überschritten, werden erstmals vollständig sichtbar: Mord an Minderjährigen, am eigenen Kind, der Freundin oder Frau, am Gatten, am Lehrer oder auch an einem Rentner. Vielfältig wie die Tatumstände sind auch die Motive: Eifersucht, sadistische Triebe, Eheprobleme, Habgier.            Kaufholz begleitet die Ermittlungen bis hin zum Gerichtsverfahren, befasst sich mit Opfern wie Tätern – und entwirft so auch ein Zeitbild des »anderen Deutschland« vor 1989.
    Show book
  • Der Alltag aus spiritueller Sicht - cover

    Der Alltag aus spiritueller Sicht

    Charles W. Leadbeater

    • 0
    • 2
    • 0
    Charles W. Leadbeater hat, wie kaum ein anderer Autor der esoterischen Literatur der Neuzeit, die Auswirkungen geistiger Einflüsse auf das menschliche Leben erforscht. In diesem Grundlagenwerk geht er auf zahllose konkrete Situationen des Alltags ein. Er beschreibt die astrologischen Impulse ebenso wie die Einwirkungen von Naturwesen; er schildert die Wirkung von Kraftplätzen und Zeremonien; er erklärt, welchen Einfluss Nahrungsgewohnheiten auf die Ge­sundheit haben und wie Gedanken den Le­bens­weg jedes Einzelnen prägen. Aus der Fülle dieser teilweise so noch nie veröffent­lichten Informationen erschließt sich ein geistiger Kosmos ungeahnten Ausmaßes, der in zahllosen Situationen ganz konkret in das tägliche Leben der Menschen einwirkt. 
    Ein Meisterschlüssel zum Verständnis des Ein­flusses unsichtbarer Kräfte im Alltag!
    Show book
  • Lemurien - Aufstieg und Fall der ältesten Weltkultur - cover

    Lemurien - Aufstieg und Fall der...

    Frank Joseph

    • 0
    • 1
    • 0
    Ein riesiges Inselreich erstreckte sich einst im Pazifik, von dem weltweit Legenden berichten. Der Autor forschte und reiste zehn Jahre lang, bis sich durch neue Funde der Tiefsee-Archäologie, uralte Inschriften und Symbole sowie historische Dokumente das Bild einer hoch entwickelten Zivilisation ergab, die in Harmonie lebte, das Wetter und die Schwerkraft beherrschte, sogar Genforschung betrieb. Nicht eine, sondern gleich drei Flutkatastrophen führten ihren Untergang herbei. Die Überlebenden brachten ihr Wissen nach Asien, Polynesien und bis tief ins Innere Amerikas. Indianische Totempfähle, Thailands Architektur, die Steinstatuen der Osterinsel zeigen alle diese Verwandtschaft zu Mu oder Lemurien.
    
    Alles begann auf dem Kontinent Mu, der Wiege der Menschheit. Es gab dort ein hohes Maß technologischer und wissenschaftlicher Kenntnisse, die unser heutiges Wissen in vielen Bereichen weit überragt. Nicht eine, sondern drei Flutkatastrophen sorgten schließlich für den endgültigen Untergang. Den einstigen Bewohnern verdanken wir die Ursprünge aller Kulturen der Welt, gleich ob asiatischer, europäischer oder afrikanischer Prägung, und kurz vor dem Ende war Mu oder Lemurien nicht so sehr ein bestimmtes Land, sondern ein Volk und seine Kultur, und es erstreckte sich über zahlreiche, zum Teil Tausende Kilometer voneinander entfernte Territorien im und entlang des Pazifiks.
    
    "Eine längst überfällige historische Aufarbeitung aller wesentlichen, uns heute zugänglichen Quellen über den untergegangenen Kontinent. Vermutlich das wichtigste Buch über die Urheimat aller Menschen, das je geschrieben wurde."
    
    Mit umfangreichem Bildteil!
    Show book