Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Der Unwohlfahrtsstaat - Hat unser System noch Zukunft? - cover

Der Unwohlfahrtsstaat - Hat unser System noch Zukunft?

Peter Rabl

Publisher: Christian Brandstätter Verlag

  • 1
  • 0
  • 0

Summary

Der österreichische Wohlfahrtsstaat kostet immer mehr, aber seine Leistungen nehmen seit Jahren kontinuierlich ab. In den kommenden 20 Jahren steht unser System vor einer nahezu unlösbaren Herausforderung: Der Staat steht unter starkem Druck, seine Ausgaben zu senken, gleichzeitig erreichen mit der Babyboom-Generation Hunderttausende Menschen mehr als im Schnitt vergangener Jahrzehnte das Pensionsalter - kombiniert mit wachsender Lebenserwartung. Gleichzeitig sinkt durch geburtenschwache Jahrgänge die Zahl der Erwerbsfähigen, und selbst für diese sind die Aussichten auf Jobs durch die rasante Veränderung der Arbeitswelt und angesichts schwachen Wirtschaftswachstums eher düster. Die digitale Revolution macht viel mehr Arbeitsplätze überflüssig, als sie neue schafft. Massen­haft prekäre Arbeitsverhältnisse statt Fulltime-Jobs reduzieren die Beitragsleistungen für den Sozialstaat und damit gleichzeitig die Pensionen der jetzt Aktiven. Altersarmut wird, vor allem für Frauen, zur realen Bedrohung.

Die vorwiegend auf den nächsten Wahltermin fixierte Politik verdrängt die Probleme der kommenden zwei dramatischen Jahrzehnte für Millionen direkt betroffene oder bedrohte Bürger. Durch "Schönreden statt Probleme lösen" droht uns ein Un-Wohlfahrtsstaat.

Dabei kann aber noch viel getan werden für den Erhalt eines einigermaßen leistungsfähigen Wohlfahrtsstaates: Wenn man nur will.
Available since: 10/08/2015.

Other books that might interest you

  • Resilienzcoaching für Menschen und Systeme - cover

    Resilienzcoaching für Menschen...

    Günther Mohr

    • 0
    • 1
    • 0
    Das erste Buch, das Resilienz aus systemischer Perspektive von der praktischen Seite sowohl für den Einzelnen wie für das Unternehmen darstellt.
    Da Resilienz kein Faktor der Persönlichkeitsstruktur von Menschen ist, interpretiert das Buch Resilienz als dynamisches, veränderbares und durchaus auch entwickelbares Konstrukt, und das heißt, dass Mensch und System Resilienz 'lernen' kann. Der Autor stellt den theoretischen State oft he Art dar und verbindet das mit zahlreichen Fallbeispielen und mit Übungen für die individuelle wie für die organisationale Praxis.
    Show book
  • Der reichste Mann von Babylon - Der erste Schritt in die finanzielle Freiheit - cover

    Der reichste Mann von Babylon -...

    Clason George S.

    • 0
    • 2
    • 0
    In zehn unterhaltsamen Kapiteln erzählt Clason vordergründig betrachtet Erfolgsgeschichten aus der Antike, aus Babylon, dem Finanzzentrum der Welt zu Beginn der Geschichtsschreibung. Bald entdeckt der faszinierte Leser, die faszinierte Leserin, dass sich die Gleichnisse, die er oder sie liest, nahtlos auf die heutige Welt und das eigene Leben übertragen lassen. Die einfachen Grundsätze, die damals entwickelt wurden, haben nichts an Gültigkeit verloren.
    Show book
  • Ergibt wirklich alles im Leben einen Sinn? - Hat Lars Amend recht? - cover

    Ergibt wirklich alles im Leben...

    Julian Blatt

    • 0
    • 1
    • 0
    Der Autor Lars Amend hat mit seinem Buch „Why not?“ viel Aufmerksamkeit erregt.
    Er vertritt die Ansicht, dass eines Tages alles einen Sinn im Leben ergeben wird.
    Seine Kritiker werfen ihm vor, dass er selbst viel Glück im Leben hatte und deshalb eine naive Sicht auf die Welt hat.
    Ist das der Fall?
    Oder hat Lars Amend vielleicht doch recht und es ergibt eines Tages wirklich alles einen Sinn?
    Show book