Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Die Welt verdient keinen Weltuntergang - Aufsätze und Kritiken - cover

Die Welt verdient keinen Weltuntergang - Aufsätze und Kritiken

Peter Hamm

Publisher: Wallstein Verlag

  • 0
  • 2
  • 0

Summary

Kritiken, Laudationes und Essays, die Peter Hamms Leidenschaft zur Literatur und seine umfangreichen Kenntnisse zeigen.

Eigentlich wollte Peter Hamm, dieser lebenslange Bewunderer von Schriftstellern und ihren Werken, gar kein Kritiker sein. Aber dann wurden die Zeitungskritik, der Essay und die Laudatio zu seinem Medium, in dem er seine enormen Kenntnisse und Einschätzungen am besten präsentieren konnte, ohne auf seinen enthusiastischen Zugriff zu verzichten. Aus dem umfangreichen Nachlass hat nun sein Freund Michael Krüger eine Auswahl zusammengestellt, die sowohl die Breite der Interessen von
Peter Hamm als auch dessen Vorlieben zeigt. Es sind die Dichter, die er sein Leben lang begleitete: von Peter Huchel, Günter Eich und Johannes Bobrowski bis zu Volker Braun, Peter Rühmkorf und Heiner Müller, von Paul Celan und Ilse Aichinger bis zu Klaus Merz. Eingerahmt wird der Band mit einem Text über Goethe und Erinnerungen an Walter Warnach und Max Rychner, die den jungen Peter Hamm ermuntert haben, seiner wahren und grundsätzlichen Leidenschaft zur Literatur essayistisch Ausdruck zu verleihen.
Viele der Texte standen zum Teil vor Jahrzehnten in Zeitungen (vor allem in der ZEIT und der NZZ), andere sind als Laudationes bei Petrarca-Preisverleihungen vorgetragen worden. Bislang ungedruckt ist eine längere Einführung zu einer letztlich nicht erschienenen Anthologie deutschsprachiger Poesie, in der er seine Einschätzung der lyrischen Produktion der Nachkriegszeit zusammengefasst hat.

Other books that might interest you

  • Letzte Fahrt - Kapitän Scotts Tagebuch - Tragödie am Südpol 1910-1912 - cover

    Letzte Fahrt - Kapitän Scotts...

    Robert Falcon Scott

    • 0
    • 1
    • 0
    "Wären wir am Leben geblieben, ich hätte eine Geschichte erzählen müssen von Kühnheit, Ausdauer und vom Mut meiner Gefährten, die das Herz jedes Briten gerührthätte." R.F. ScottRobert Falcon Scott ging als tragische Gestalt in die Geschichte der großen Entdecker ein: 35 Tage nachseinem norwegischen Konkurrenten Roald Amundsen erreichte er am 16. Januar 1912 den Südpol undfand auf dem strapaziösen Rückweg in die englische Heimat zusammen mit seinen vier Kameradenin den eisigen Temperaturen der Antarktis den Tod. Der Nachwelt hinterließ er nur das Tagebuch, daser während der Expedition führte.Im Gegensatz zu den Aufzeichnungen anderer Forschungsreisender ist dieses Tagebuch weit mehr als das wissenschaftliche Dokument der einzelnen Entdeckungen und Beobachtungen eines leidenschaftlichen Forschers. Es ist die tragische und berührende Autobiographie eines Menschen, der angesichts von Enttäuschung, Hunger und Kälte mit großem Mut und Willenskraft für sich und seine Kameraden einsteht und sein Schicksal am Ende ohne Reue annehmen kann.
    Show book
  • Der Begabte - cover

    Der Begabte

    Evelyn Grill

    • 1
    • 7
    • 0
    Begabt ist der Junge gewiss, den "kleinen Mozart" nennen sie ihn in dem Städtchen. Doch jetzt sitzt er im Gefängnis – zu Unrecht? Schicht für Schicht steigen wir in die Tiefen seiner Erinnerung. Mit geradezu qualvoller Raffinesse enthüllt Evelyn Grill, wie aus einem Jungen, der ohne Freunde und ohne Mutter bei seinen Großeltern aufwuchs, der von seinem Opa, dem Schuldirektor, einer Autorität im Ort, aufgezogen und gefördert, gehätschelt und erniedrigt wurde, ein Verdächtiger, vielleicht ein Mörder wurde. Denn die Oma ist tot, erschlagen mit einer Hacke, und der Opa, der war im Wirtshaus, als es geschah. Meisterlich zieht Evelyn Grill die Fäden dieses grausamen Romans über die alltägliche Gemeinheit und die Sehnsucht nach Anerkennung.
    Show book
  • Horst Paul Issel: Die Jagd auf einen Kriegsverbrecher - cover

    Horst Paul Issel: Die Jagd auf...

    Stine Søgaard

    • 0
    • 1
    • 0
    True Crime aus der Nachkriegszeit: Horst Paul Issel war während des Zweiten Weltkriegs als einer der wichtigsten Geheimagenten der SS in Dänemark tätig. Hier baute er ein Terrornetzwerk auf, war Leiter der Terrorzelle Peter-Gruppe und an 63 Morden, diversen Mordversuchen und Sprengstoffanschlägen beteiligt. Die Historikerin Stine Søgaard beschreibt anschaulich die Flucht des Krigesverbrechers nach der Kapitulation, sein Versteckspiel in der Nachkriegszeit sowie seine Verurteilung in Dänemark. Spannung pur!-
    Show book
  • Fernsucht - Erlebnisse aus naher Vergangenheit - cover

    Fernsucht - Erlebnisse aus naher...

    Rolf Wilhelm Stärk

    • 0
    • 3
    • 0
    Rolf Stärk ist ein Globetrotter, wie er im Buche steht. Ob Sansibar, Syrien oder Spitzbergen: kein Weg war zu weit, kein Ziel zu ausgefallen, keine Herausforderung zu groß. Dutzende Länder rund um den Globus hat der Kölner in den vergangenen Jahrzehnten bereist, viele davon mit seiner Frau Ulrike und seinen beiden Hunden Vasco und Balou. Die zahlreichen Abenteuer, die der Weltenbummler unterwegs erlebt hat, hat er nun in einem ebenso packenden wie authentischen Werk verewigt. 
    
    Eine Hommage an die Liebe zum Reisen, gespickt mit kurzweiligen Anek­doten, die mal skurril, mal dramatisch, mal nachdenklich ausfallen und garantiert für Fernweh sorgen!
    Show book
  • Vermisst - Die Wahrheit ist der beste Krimi - cover

    Vermisst - Die Wahrheit ist der...

    Klaus Püschel, Bettina Mittelacher

    • 0
    • 2
    • 0
    Über Jahre verschwinden immer wieder junge Frauen spurlos nach Disco- oder Kneipenbesuchen. Viele von ihnen sind auch Jahrzehnte später noch wie vomErdboden verschluckt. Sie werden Vermisst : In diesem True-Crime-Buch schildern die Autoren zahlreiche spektakuläre Fälle,die alle bestätigen: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Warum kommt ein kleines Mädchen vom Spielen nicht zurück? In einer niedersächsischen Kleinstadt gilt eine ganze Familie als verschollen. In einem Dorf in Schleswig-Holstein erzählt eine Frau,ihr Lebensgefährte sei plötzlich abgehauen. Jahre danach wird dessen einbetonierter Leichnam gefunden. Das Leben schreibt die bizarrsten Geschichten von Tod und Gewalt, sagen der Rechtsmediziner Klaus Püschel und die Gerichtsreporterin Bettina Mittelacher. DieWahrheit ist der beste Krimi nennt das Erfolgs-Autorenduo in Sachen True Crime deshalb auch ihre neue Buchreihe, die nach der Trilogie Tote schweigen nicht , Tote lügen nicht und Der Tod gibt keine Ruhe neue spannende Einblicke in schier unglaubliche Fälle gibt. Unglaublich aber wahr.
    Show book
  • Die Peotry Slam-Fibel 20 - 25 Jahre Werkstatt der Sprache - cover

    Die Peotry Slam-Fibel 20 - 25...

    Aidin Halimi, Alex Burkhard,...

    • 1
    • 3
    • 0
    100 Texte, knapp 70 Autorinnen und Autoren,
    darunter über 20 deutschsprachige Poetry-
    Slam-Champions – eine Sprache. Sie steht im
    Zentrum dieser Anthologie – das Handwerkszeug
    aller Poetinnen und Poeten, das in vielen
    Texten gespiegelt, betrachtet, lustvoll hinterfragt
    oder spielerisch erweitert wird.
    Bei allem Unterhaltungsfaktor bietet die Poetry-
    Slam-Fibel eine Bühne für die Sprache
    zwischen Sinnhaftigkeit, Rhythmus und Musikalität:
    Sprache als lyrisches Präzisionswerkzeug,
    als abschreckendes Beispiel, als klangvolle
    Schallwelle, als sterbenskranker
    Patient, als
    Lustobjekt,
    als Rhythmusmaschine, als Crash-
    Test-Dummy. Sprache als Spielzeug und Sprache
    als Waffe.
    Seit über fünf Jahren ist dieses Standardwerk
    sowohl beliebtes Slam-Lesebuch als auch Hilfsmittel
    in Workshops und Deutschunterricht.
    Die Herausgeber gehören zu den Mitbegründern
    der deutschsprachigen Poetry-Slam-Bewegung.
    Ihre Poetry-Slam-Fibel ist eine Rückbesinnung
    auf den Poetry Slam als Forum und
    Werkstatt der Worte und ein Plädoyer für die
    spielerische und kritische Auseinandersetzung
    mit Sprache
    Show book