Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Mein kleines Geheimnis - cover

Mein kleines Geheimnis

Nike Maria Vassil

Publisher: 110th

  • 1
  • 1
  • 0

Summary

Nike ist in Pella (GR) geboren und kam im Alter von sechs Jahren nach Köln. Während ihres Londonaufenthaltes studierte sie Schauspiel an der renommierten East 15 Acting School. Nike hat bei verschiedenen Theatern in London, Köln,  Nürnberg, Dubai, Thessaloniki und München gearbeitet und wirkte bei internationalen Kinofilmen, TV Spielfilmen und mehreren Fernsehserien mit wie z.Bsp., SOKO Leipzig, Rosenheim Cops, Marienhof, sowie bei zahlreichen Kurzfilmen.

Darüber hinaus verzaubert sie seit mehreren Jahren mit ihrer Harfe und einem winterlichen Repertoire und Geschichten von Hermann Hesse bis zu Konstantin Wecker das Weihnachtsprogramm von Waisenhäusern, Banken und Altenheimen. Zwischen 1994-98 leitete sie in Stuttgart ihr eigenes Theater, das ‘Elefthero Theater', wo sie zahlreiche Stücke produziert hat.
Available since: 01/25/2015.

Other books that might interest you

  • Ein Bayerischer Hallodri und seine Affären 4 - Band 4: Bauernbursch' und Großstadtfrauen - cover

    Ein Bayerischer Hallodri und...

    Toni Wilder

    • 0
    • 0
    • 0
    Nun war ich "Lederhosen-Milchmann" im Millionärsviertel einer Weltstadt. Offensichtlich dank meinem Charme gut verdienend. Trotzdem gab ich meinen Emotionen nach, die damals zahlenmäßig große Gruppe junger Deutscher in Zürich zu einem Club zusammenzuführen. Jetzt war ich stolzer Präsident des Deutschen Clubs - und damit auf den Einladungslisten der deutschen Diplomatie. Doch nach dem Empfang des deutschen Außenministers, wartete vor dem Hotel auf einem Bankerl eines meiner Mädels, die in meinem Kopf die Dominanz für sich beanspruchten.
    Show book
  • Zum hilflosen Cuckold gemacht - Die Ehefrau rächt sich fürs Fremdgehen… - cover

    Zum hilflosen Cuckold gemacht -...

    Karla B. Styles

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Ehefrau erwischt ihren Mann beim Fremdgehen mit der Nachbarin. Doch sie weiß sich zu helfen: Sie besorgt sich einen gut gebauten Arbeitskollegen, und dann erwartet den Ehemann im Schlafzimmer eine Überraschung. Hier wird der Ehemann zum Zuschauer degradiert, der miterleben muss, wie seine Frau von einem anderen Mann um den Verstand gebracht wird. Ihm werden Hörner aufgesetzt, und er kann nichts dagegen tun...
    Show book
  • Josefine Mutzenbacher (Mutzenbacher 1) - cover

    Josefine Mutzenbacher...

    Josefine Mutzenbacher

    • 0
    • 0
    • 0
    Josefine Mutzenbacher - ihr Name lautete in Wirklichkeit ein wenig anders - wurde zu Wien, in der Vorstadt Hernals am 20. Februar 1852 geboren. Sie stand frühzeitig unter sittenpolizeilicher Kontrolle und übte ihr Gewerbe zuerst in wohlfeilen Freudenhäusern der äußeren Bezirke, dann im Dienste einer Kupplerin, die während des wirtschaftlichen Aufschwungs - und Ausstellungsjahres 1873 - die vornehmere Lebewelt mit Mädchenware versorgte.Josefine verschwand damals mit einem Russen aus Wien, kehrte nach wenigen Jahren wohlhabend und glänzend ausgestattet in ihre Vaterstadt zurück, wo sie als Dirne der elegantesten Sorte noch bis zum Jahre 1894 ein auffallendes und vielbemerktes Leben führte.Gesprochen unwiderstehlich von Angela Schneider, die Stimme der Wiener U-Bahn!Für Erwachsene!
    Show book
  • Das Leiden der Sklavin Julia - Eine hinterhältige Intrige aus dem alten Rom - cover

    Das Leiden der Sklavin Julia -...

    Isabel de Agony

    • 0
    • 0
    • 0
    DAS LEIDEN DER SKLAVIN JULIA
    
    Eine hinterhältige Intrige aus dem alten Rom
    
    Mein Name ist Julia. Ich bin eine Sklavin im Haus des reichen Kaufmanns Gaius Tiberius Crassus. Normalerweise bin ich für den Haushalt zuständig, doch mein Herr hat immer wieder auch andere Pflichten für mich. Ich kann mich ihm da nicht widersetzen. Denn er holt mich regelmäßig sehr zum Missfallen seiner Gattin Messalina zu sich in sein Bett. So auch heute wieder. Nach einer wilden Orgie hat er irgendwann genug und er befiehlt mir, ihm erneut zu Willen zu sein. Ich gehorche. Doch dieser Abend nimmt ein schreckliches Ende. Plötzlich schreit er auf. Schaum tritt aus seinem Mund. Ich bin zwar jung aber doch nicht naiv. Ich weiß sofort, dass er vergiftet wurde. Die Anzeichen sind eindeutig. Und plötzlich durch die lauten Schreie angelockt steht sie neben mir. Messalina. Und neben ihr steht ihr Liebhaber. Der Hausverwalter Scipio. Ich bin immer noch starr vor Entsetzen. Mein Herr ist tot. Ermordet. Und dann packen sie mich. Sie werfen mir vor, meinen Herrn ermordet zu haben. Nach einer kurzen Nacht machen sie mir den Prozess. Es ist alles ein abgekartetes Spiel. Sie wollen meinen Tod. Ich bin unschuldig und dennoch soll ich sterben. Messalina fordert meinen Tod, und zwar auf die grausamste und brutalste Weise, die das römische Gesetz dafür vorsieht. Den Tod am Kreuz. Ich kann gar nicht reagieren. ich bin wie gelähmt. Sie führen mich hinaus in den Hof. Sie reißen mir die Kleider vom Leib. Binden mich an einen Pfahl. Und dann geißeln sie mich, bis ich mich vor Schmerzen winde und aus vielen Wunden blute. Doch das alles ist nur der Anfang. Denn da in der Ecke liegt bereits der Balken des Kreuzes, den ich nun  auf meinen eigenen Schultern zur Richtstätte schleppen muss. Eine letzte Hoffnung bleibt mir. Marcellus, der Sohn des Hausherrn hat mir in der Nacht vor dem Prozess seine Liebe gestanden und auch, dass er herausgefunden hat, dass ich Opfer einer üblen Intrige geworden bin. Doch die Zeit läuft unerbittlich ab. Sie läuft gegen mich. Wird er es schaffen, meine Hinrichtung doch noch zu verhindern?
    
    Eine Anmerkung: Diese Erzählung beruht nicht auf historischen Tatsachen. Zumindest nicht, was die Personen betrifft. Allerdings möchte ich an dieser Stelle hervorheben, dass es mir fern liegt, den christlichen Glauben und den Kreuzestod Jesu Christi in irgendeiner Weise herabzuwürdigen.
    
    Die Hinrichtung am Kreuz war im römischen Reich und im Orient eine absolut übliche und häufig vorkommende Bestrafung von Schwerstverbrechern, die bei Nichtrömern und Sklaven zur Anwendung kam. Als der Sklavenaufstand des Spartakus von den Römern niedergeschlagen wurde, gab es für die gefangenen Aufständischen nur eine Todesart. Das Kreuz. Etwa 6000 Männer und Frauen wurden entlang der Via Appia gekreuzigt und auf diese Weise hingerichtet.
    Show book
  • Die Jungfrau im Türkeiurlaub - aus der Disco abgeschleppt und aufgespießt - cover

    Die Jungfrau im Türkeiurlaub -...

    A.O. Spritzer

    • 0
    • 0
    • 0
    Eine 18jährige ist noch Jungfrau, als sie sich auf den Weg in den Türkeiurlaub macht. Doch dass sich das im Urlaub ändern wird, ahnt sie noch nicht.
    
    Natürlich sind alle Handlungsträger mindestens 18 Jahre alt und das solltest Du auch sein, wenn du es lesen willst.
    Show book
  • Amor auf hoher See - eine erotische Kurzgeschichte - cover

    Amor auf hoher See - eine...

    Emilia Jones

    • 1
    • 1
    • 0
    "Amor auf hoher See" ist eine Novelle, die im Buch "Statt Blumen" erschienen ist: Anja, Journalistin bei einem Reisemagazin, wird von ihren Kolleginnen auf eine Kreuzfahrt geschickt, genauer gesagt auf eine Single-Kreuzfahrt. Fest entschlossen, alles an der Reise blöd zu finden, wird Anja rasch in all ihren Vorurteilen bestätigt. Selbst der heißblütige Italiener scheint erst einmal in dieses Bild zu passen. Oder doch nicht? 
    Bald schon ist Anja genauso fest entschlossen, dass Beste aus dem unfreiwilligen Urlaub zu machen, wie sie zuvor entschlossen war, sich von ihrem negativen Urteil leiten zu lassen. Aber ist es dafür nicht bereits zu spät?
    Show book