Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Als die Atome Schalen bekamen - 100 Jahre Bohrsches Atommodell - cover

Als die Atome Schalen bekamen - 100 Jahre Bohrsches Atommodell

Nadja Podbregar

Publisher: YOUPublish

  • 0
  • 1
  • 0

Summary

Vor fast genau hundert Jahren, im Juli 1913, veröffentlichte der dänische Physiker Niels Bohr sein Atommodell - und damit einen Meilenstein der Physik und Chemie. Denn er war der erste, der erkannte, dass die Elektronen den Atomkern in ganz bestimmten Abständen umkreisen - und dass sie ihre Energie in fest definierten Paketen abgeben. Auch wenn einiges an seinem Modell inzwischen veraltet ist, sein Grundprinzip gilt bis heute und erklärt viele chemische und physikalische Phänomene.

Dass Niels Bohr sein Atommodell gerade vor hundert Jahren entwickelte, ist dabei keineswegs ein Zufall. Denn Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Physik von großen Umbrüchen erschüttert. Die Anfänge der Quantenmechanik unterminierten viele festgefügte Annahmen der klassischen Physik. Bohr war einer ihrer prägenden Akteure - weit über sein Atommodell hinaus. In ihm aber übertrug er die revolutionären Vorstellungen erstmals auf die Grundbausteine der Materie - und veränderte damit fundamental die Sicht auf die atomare Welt.
Available since: 08/04/2016.

Other books that might interest you

  • Auf die schlanke Tour - So werden Unternehmen lean und agil - cover

    Auf die schlanke Tour - So...

    Michael Habighorst

    • 0
    • 0
    • 0
    "Lean Management funktioniert bei uns nicht!", hört der Lean-Experte Michael Habighorst in vielen Unternehmen. Seine Diagnose: Das Wissen um Methoden reicht nicht aus, es fehlt an einem tiefen Verständnis dafür, was agile Vorgehensweisen und "Lean" im Kern ausmacht.
    In einem Selbstversuch demonstriert der überzeugte Lean-Verfechter eindrucksvoll, wie universell anwendbar die Lean-Philosophie ist: Mit dem Fahrrad fuhr er allein von Freiburg zum Nordkap und zurück – 9.149 Kilometer. Aus den spannenden, überraschenden, manchmal auch absurd-komischen Begebenheiten während seiner strapaziösen Radtour leitet er alle wichtigen Prinzipien des Lean Management ab. Prägnante, authentische Storys aus Unternehmen ergänzen den Reisebericht.
    Aus dem Inhalt:
    
    - Gegen den Wind: Nur geteilter Erfolg ist echter Erfolg
    - 9.149 Kilometer: Warum Lean?
    - Gib Kette: Agiles Vorgehen
    - Freiburg–Nordkap und zurück: Langfristige Ziele
    - Energiefresser: Probleme lösen
    - Taschen in der Tasche: Prozesse synchronisieren
    - Das reicht: Verschwendung vermeiden
    - 6 Stunden pro Tag: Rhythmus aufbauen
    - Am Limit: Überlast vermeiden
    - Auf der Erfolgsspur: Wandel als Normalzustand
    Show book
  • Microsoft Excel 2016 (Microsoft Press) - Einfache Anleitungen für wichtige Aufgaben - cover

    Microsoft Excel 2016 (Microsoft...

    Curtis Frye

    • 0
    • 1
    • 0
    Verstehen einfach gemacht! Steigern Sie Ihre Produktivität mit Excel 2016 und lernen Sie genau das, was Sie gerade im Moment benötigen.
    
    Die übersichtliche Struktur lässt Sie Lösungen sofort finden. Klare Anweisungen und viele farbige Bildschirmabbildungen zeigen Ihnen genau, wie's geht - Schritt für Schritt.
    
    • Organisieren Sie Ihre Arbeitsmappen, geben Sie schneller Daten ein und formatieren Sie sie übersichtlich.
    • Führen Sie Berechnungen durch und finden und korrigieren Sie Fehler.
    • Filtern, sortieren und kombinieren Sie Ihre Daten effizient.
    • Analysieren Sie Daten mit PivotTables, PivotCharts, Szenarien, Datentabellen und dem Solver.
    • Visualisieren Sie Daten mit Diagrammen inklusive der neuen Sunburst-, Wasserfall und Treemaps-Diagramme.
    • Erstellen Sie Datenmodelle und verwenden Sie sie in Business-Intelligence-Analysen.
    • Arbeiten Sie mit Zeitachsen, Prognosen und Visualisierungen einschließlich KPIs und PowerMap-Datenkarten.
    
    Übungsdateien zu diesem Buch finden Sie unter: dpunkt.de/excel-2016-SFS
    Show book
  • Brennstoffzellen - Alleskönner auf Wasserstoffbasis? - cover

    Brennstoffzellen - Alleskönner...

    Nadja Podbregar

    • 1
    • 2
    • 0
    Die Energie der Zukunft, Null-Emissions-Autos, Klimaschutz pur - immer wieder hört man im Zusammenhang mit Brennstoffzellen solche und ähnliche Formulierungen. Doch was ist dran an der so gepriesenen Technologie?
    
    Einst als Nischenprodukt oder verrückte Idee ignoriert, erlebt die Wasserstoff-Technologie heute eine Renaissance. Autohersteller, Heizungsbauer und selbst Mineralölkonzerne wetteifern um das erste, beste oder billigste Brennstoffzellenprodukt - das frühere Stiefkind entwickelt sich zum echten Wirtschaftsfaktor.
    
    Doch noch sind alltagstaugliche Anwendungen bis auf wenige Ausnahmen eher dünn gesät. Die Technologie sitzt noch in den Startlöchern der Forschungs- und Erprobungsphase. Noch kämpft die Brennstoffzellenentwicklung mit einigen Problemen, sind die Kosten zu hoch, die Bauteile zu groß oder die Frage nach dem besten Brennstoff nicht geklärt. Doch Forscher weltweit arbeiten fieberhaft an Lösungen...
    Show book
  • Wohnen im All - Lebensform der Zukunft oder teure Utopie? - cover

    Wohnen im All - Lebensform der...

    Nadja Podbregar

    • 0
    • 0
    • 0
    Können Menschen im All leben? Wird man eines Tages dauerhafte menschliche Siedlungen außerhalb unseres Planeten bauen und bewohnen? Vor nicht allzu langer Zeit wären Fragen dieser Art als pure Science-Fiction, Fantasien oder bestenfalls als Wunschdenken angesehen worden.
    
    Aber inzwischen hat sich diese Einstellung geändert. Private Initiativen von Raumfahrtenthusiasten weltweit, aber auch die staatlichen Raumfahrtbehörden diskutieren Konzepte über Langstreckenflüge zu anderen Planeten, aber auch zu dauerhaften Raumstationen im All. Die ersten Weltraumtouristen waren bereits im Orbit.
    
    Eine Studie der Beratungsgesellschaft Eurospace prognostizierte im Juli 2006 einen regelmäßigen Mond-Tourismus spätestens im Jahr 2100. Eine dauerhafte Besiedelung des Alls erwarteten die 150 befragten Fach- und Führungskräfte aus der Luft- und Raumfahrtbranche allerdings frühestens in 500 Jahren. Angesichts sinkender Unterstützung der bemannten Raumfahrt und drastischen Sparmaßnahmen scheint momentan ohnehin offen, ob die Pläne jemals mehr als nur virtuelle Konstrukte sein werden...
    Show book
  • Black Smoker - Expedition zu den Geysiren der Tiefsee - cover

    Black Smoker - Expedition zu den...

    Nadja Podbregar

    • 0
    • 1
    • 0
    Die Reise geht zu den geheimnisvollen heißen Schloten am Meeresgrund. Nicht nur geologisch ein noch immer rätselhaftes Phänomen, sind sie auch Oasen wimmelnden Lebens in der Tiefsee. Und wie es lebt: weiße Bakterienwolken, Krabben ohne Augen, Würmer ohne Darm, Riesenmuscheln - rund um die unterseeischen "Schornsteine" hat sich eine ganz eigene und archaische Lebensgemeinschaft herausgebildet.
    
    Inzwischen vermutet man sogar, das Leben auf der Erde könnte nicht in sonnendurchfluteten Pfützen der Ursuppe, sondern hier, in den schwefligen Höllenschlunden der Tiefsee entstanden sein....
    Show book
  • Blind zu den Sternen - Mein Weg als Astronom - cover

    Blind zu den Sternen - Mein Weg...

    Gerhard Jaworek

    • 0
    • 0
    • 0
    Wie kann ein blinder Mensch eine Liebe zur Astronomie entwickeln, ohne je einen Stern gesehen zu haben? Gerhard Jaworek, Diplom-Informatiker am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), gilt medizinisch als vollblind. Trotzdem ist Astronomie seine Leidenschaft. In diesem Buch beschreibt er lebendig und anschaulich, wie sein naturwissenschaftliches Interesse und seine Neugierde schon im Kindesalter geweckt wurden, wie er sich diese Welt mit seiner Blindheit erobern konnte und welche Chancen die Astronomie für gelebte Inklusion bietet.
                Quintessenz für den Leser ist die Erkenntnis, dass auch Menschen mit Behinderung unmöglich scheinende Ideen verwirklichen können. Behinderten Menschen macht das Buch Mut, ihren Weg, so ungewöhnlich er auch sein mag, mit ihrer Einschränkung zu finden und zu gehen.
    Show book