Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Geteilte Ordnungen - Eine Geschichte des Staates in Lateinamerika - cover

Geteilte Ordnungen - Eine Geschichte des Staates in Lateinamerika

Michael Riekenberg

Publisher: Campus Verlag

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Die Etablierung staatlicher Strukturen gilt in vielen Ländern Südamerikas als gescheitert, der Staat dort als ein korruptes Gebilde, als ein unfähiger politischer Verband, der seinen Aufgaben und Pflichten gegenüber der Gesellschaft nicht nachkommt. Dieses Buch folgt einem anderen Gedanken: Es beschreibt den Staat entlang seiner historischen Entwicklung - von 1500 bis zu den Regimen des Staatsterrors der 1960er- und 1970er-Jahren - als eine Geschichte geteilter Ordnungen, was die Organisation von Herrschaft oder die Ausübung von Souveränität betrifft.
Available since: 10/05/2017.
Print length: 185 pages.

Other books that might interest you

  • Die Erfindung der Erziehung - Eine Einführung in die Erziehungswissenschaft - cover

    Die Erfindung der Erziehung -...

    Fred Berger, Helmut Fend

    • 0
    • 0
    • 0
    Das Buch führt in die Grundlagen von Sozialisation, Erziehung und Bildung ein, indem es den Umgang mit heranwachsenden Menschen in verschiedenen Gesellschaften und zu verschiedenen Zeiten in systematisch vergleichender (mit dem Blick auf andere Kulturen) und historisch-kritischer (mit Blick auf unsere eigene Geschichte) Weise untersucht. Aufgezeigt wird, wie und warum in der abendländischen Kulturgeschichte aus wenig strukturierten alltäglichen Umgangsweisen immer durchdachtere Erziehungsformen entstanden, die eine umfassende Gestaltung des Menschseins im Auge haben. Kurz: Eine zunehmende Methodisierung von Erziehung wird erkennbar. Ein zweiter Entwicklungsstrang weist über die zunehmende methodische Zurichtung des Menschen hinaus und führt auf den Entwicklungspfad einer zunehmenden Humanisierung der Reaktionen der Erwachsenen auf die kindliche Entwicklung.
    Wer heute Erziehungswissenschaften studiert, sollte die historischen Wege der Methodisierung von Erziehung und Unterricht und die Tendenzen ihrer Humanisierung kennen. Dieses Wissen ist kein Selbstzweck, sondern schärft den Blick für heute mögliche und praktizierten Formen erzieherischen Handelns. Ausgebildet wird darüber die Fähigkeit zur systematischen Reflexion und kritischer Analyse erzieherischer Prozesse als Kernkompetenz für diejenigen, die im Bildungsbereich tätig sein werden.
    Show book
  • Amerikafahrten vor Columbus - Fakten und Hintergründe zu frühen Atlantik-Überquerungen - cover

    Amerikafahrten vor Columbus -...

    Jörg Dendl

    • 0
    • 0
    • 0
    Beweise für Fahrten über den Atlantik schon in der Antike scheint es eine ganze Reihe zu geben. Vorgestellt werden die überzeugendsten Funde: die karthagischen Münzen von Corvo, die Inschrift von Paraiba und der römische Tonkopf aus Mexiko. Ergänzend wird die Frage nach den wissenschaftlichen Voraussetzungen für eine solche Fahrt gestellt. Dass die Erde eine Kugel ist und welchen Umfang sie hat, wusste man, es wurde aber auch schon darüber spekuliert, ob man bei einer Fahrt nach Westen andere Küsten erreichen könne.
    Show book
  • Störgefühle - Über anti-asiatischen Rassismus (Ungekürzt) - cover

    Störgefühle - Über...

    Cathy Park Hong

    • 0
    • 0
    • 0
    Als Tochter koreanischer Einwanderer wächst Cathy Park Hong voller Scham, Misstrauen und Melancholie auf. Erst später versteht sie, dass diese "Störgefühle", wie sie sie nennt, eine Bandbreite negativer Emotionen, immer dann aufkommen, wenn sie anti-asiatischen Rassismuserfahrungen ausgesetzt ist. Mit Sinn für Komik und cooler Intelligenz liefert sie ausgehend von ihrer eigenen Lebensgeschichte eine eingehende Betrachtung davon, wo Menschen mit asiatischen Wurzeln heute stehen. Dabei wird klar: Strukturelle Ausgrenzung und anti-asiatischer Rassismus sind kein Problem am Rand der Gesellschaft, sie sind allgegenwärtig. Ein glänzendes Hörbuch, das unbequeme Wahrheiten ans Licht bringt.
    Show book
  • Twielenfleth: Historischer Kriminalroman aus dem Alten Land - cover

    Twielenfleth: Historischer...

    Annelie Schlobohm

    • 0
    • 0
    • 0
    Sie wurde im Deich verscharrt, ihr Körper starrt vor Erde, aber trotz ihrer schweren Verletzung ist kein Blut zu sehen. Hat die Elbe es abgewaschen? Als bei der Deichschau im Jahre 1828 im Alten Land die Leiche von Gesche Wulfts Magd Trine entdeckt wird, stehen alle vor einem Rätsel. Wachtmeister Krischan Lührs tut sich schwer damit, Täter und Motiv zu finden. Vielleicht kann die Spökenkiekerin Tante Metta zur Lösung des Rätsels beitragen? Derweil übersetzt Gesches Logiergast Herr Rückert morgenländische Liebesgedichte und ein Kaffeehändler aus Puerto Rico offenbart ihr Geheimnisse aus seiner Kindheit im Alten Land. Annelie Schlobohm ist mit "Twielenfleth" eine mitreißende Fortsetzung ihres Debütromans "Februarflut" gelungen.
    Show book
  • Die Topagentin - Johanna Olbrich alias Sonja Lüneburg - cover

    Die Topagentin - Johanna Olbrich...

    Günter Ebert

    • 0
    • 0
    • 0
    Johanna Olbrich, Spionin der DDR-Aufklärung in der BRD, gelangte in die höchsten Zirkel der Macht: als Sekretärin von Spitzenpolitikern der Regierungspartei FDP, u.a. für Generalsekretär Karl-Hermann Flach, dann für dessen Nachfolger Martin Bangemann, dem sie bis nach Brüssel zum EU-Parlament folgte. Günter Ebert hat das Leben der Topagentin rekonstruiert - mit exklusivem Zugriff auf den Nachlass von Markus Wolf! Aus vielen unbekannten Details zeichnet der Autor das Porträt einer starken Persönlichkeit.
    Show book
  • Wie weiter mit Theodor W Adorno? - cover

    Wie weiter mit Theodor W Adorno?

    Wolfgang Bonß

    • 0
    • 0
    • 0
    Unter der Fragestellung "Wie weiter mit …?" werden die Werke von acht der wichtigsten Geistes- und Gesellschaftswissenschaftler des 19. und 20. Jahrhunderts neu und wieder gelesen. Können, sollen oder müssen wir deren Blick auf soziale Fragen und Probleme heute noch teilen?
    
    Das Werk von Theodor W. Adorno scheint auf den ersten Blick – schon aus sprachlichen Gründen – hoffnungslos veraltet zu sein. Unter dem Gesichtspunkt seiner gesellschaftstheoretischen Aktualität jedoch greift Wolfgang Bonß zwei Aspekte des Adornoschen Werkes heraus, die ein "weiter mit" interessant erscheinen lassen: Adornos spezifisch "modernen" methodologischen Ansatz und sein Konzept der Gesellschaft. Bonß verknüpft damit die Frage sowohl nach den Grenzen der vollständigen Integration als auch der "Individualisierung".
    Show book