Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Nahaufnahme Michael Haneke - Gespräche mit Thomas Assheuer - cover

Nahaufnahme Michael Haneke - Gespräche mit Thomas Assheuer

Michael Haneke, Thomas Assheuer

Publisher: Alexander Verlag Berlin

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Der österreichische Regisseur und Drehbuchautor Michael Haneke wurde mit Filmen wie "Funny Games", "Die Klavierspielerin", "Caché", "Das weiße Band" und zuletzt "Liebe" bekannt. Mit quälender Präzision erforscht er die Kampfzonen des Alltags und konfrontiert sein Publikum mit den Trauerspielen der Moderne - mit Kälte und Einsamkeit, Schuld und Verlust.
Die Gespräche zwischen Michael Haneke und Thomas Assheuer zeichnen die Karriere dieses außergewöhnlichen Regisseurs nach, von seinen Anfängen als jugendlicher Kinobesucher bis hin zu den Welterfolgen "Das weiße Band" und "Liebe".
Mit zwei Essays von Michael Haneke über Robert Bresson und 'Gewalt und Medien'.

'Das Maß des künstlerischen Werts ist die Genauigkeit, und darin liegt pure Lust. Es ist die Verteidigung der Ordnung gegen das Chaos. Darum allein lohnt es sich zu arbeiten, und daraus entsteht Enthusiasmus.
Damit muß ich niemanden beglücken wollen. Ich glaube, daß Genauigkeit per se beglückt. Jeder, der für künstlerische Äußerungen empfänglich ist, wird beglückt sein, sofern etwas ›gut gemacht‹ ist.
Aber nicht, weil der Künstler damit ein inhaltliches Ziel verfolgt. Ich glaube nicht an Ziele. Ich glaube an die Genauigkeit. Ich glaube an den handwerklichen Aspekt, an handwerkliche Ehre.' Michael Haneke

'Selbstauskünfte von großer Wahrhaftigkeit und Prägnanz.' Sigrid Löffler

'Hanekes Kino ist Kinematographie in ihrer schärfsten, reinsten Form.' Andreas Kilb

Dritte aktualisierte Auflage.
Available since: 02/01/2013.
Print length: 224 pages.

Other books that might interest you

  • Zukunft war gestern - Zeitreisemodelle im Film - cover

    Zukunft war gestern -...

    Henriette Nagel

    • 0
    • 0
    • 0
    Was haben Schwarze Löcher, Gendefekte, Sportwagen und Telefonzellen gemeinsam? Sie alle ermöglichen Reisen durch die Zeit - zumindest auf der Kinoleinwand. In diesem Buch treffen Filmwissenschaft und Astrophysik aufeinander. An einer Vielzahl klassischer Zeitreisefilme zeigt Medienwissenschaftlerin Henriette Nagel auf, welchen Einfluss die Erkenntnisse von Albert Einstein, Stephen Hawking & Co. auf die lange Tradition des Zeitreisekinos haben - unter anderem an Beispielen von "Die Zeitmaschine" und "Planet der Affen" über "Zurück in die Zukunft", "Twelve Monkeys" und "Donnie Darko" bis hin zu "Butterfly Effect", "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" und "Star Trek". 
    Denn was geschieht mit der Gegenwart, wenn die Vergangenheit im Nachhinein geändert wird? Zwischen Parallelwelten und selbstkonsistenten Universen erfahren Sie, warum Marty McFly sich beinahe in Luft aufgelöst hätte, wieso Captain Kirk ohne seinen Vater aufwachsen musste und wie Harry Potter sich während einer Zeitreise selbst das Leben retten konnte.
    Show book
  • ANGST - Electroaudiale Rundreise durch die Welt der Phobien - Präsentiert vom Radio Schwarzwasser Folge 2 - cover

    ANGST - Electroaudiale Rundreise...

    Gottfried Blumenstein, Paul...

    • 0
    • 0
    • 0
    Hector war ein schüchterner junger Mann, der den ganzen Tag lieber für sich alleine blieb und sich nichts aus Geselligkeit machte. Falls ihn dann doch überraschenderweise einer seiner wenigen Bekannten zum Essen einlud oder ihn gar in ein Konzert mit Jordi Savall mitnehmen wollte, war er im höchsten Grade aufgeregt. Zuerst suchte er Ausflüchte, wenn dies aber nicht fruchtete, fügte er sich wohl oder übel in sein Schicksal. Er schlief schlecht, machte sich Sorgen, Angstschweiß brach aus, wenn er an das bevorstehende Ereignis dachte. Aber da es kein Entrinnen gab, fügte er sich in sein Schicksal wie ein Mann – und es geschah tatsächlich nichts Schlimmes. Hector genoss es hin und wieder sogar, zumindest was das Konzert betraf. Doch wenn die nächste Einladung drohte, ging das unheilvolle Prozedere wieder von vorn los. Es war ihm unmöglich aus seinen guten Erfahrungen, Rückschlüsse auf die kommenden Ereignisse zu ziehen. Hector fängt immer wieder bei Null an.
    Show book
  • Planet Trek fm #30 - Die ganze Welt von Star Trek - Star Trek: Discovery 209: Käsebrot die Sache mit dem Helm & Sültradamus - cover

    Planet Trek fm #30 - Die ganze...

    Björn Sülter, Moritz Wolfart,...

    • 0
    • 0
    • 0
    Über Episode #30Die zweite Staffel von "Star Trek: Discovery" geht mit "Project Daedalus" ("Projekt Daedalus") weiter. Medienjournalist und Star-Trek-Experte Björn Sülter spricht in seinem Podcast "Planet Trek fm" mit den Autoren und Übersetzern Christian Humberg und Claudia Kern sowie mit Co-Pilot Moritz Wolfart über das neue Abenteuer und ordnet es ein.Du möchtest Autoren, Synchronsprechern, Fans, Nerds und Journalisten bei ihren Gedanken über "Star Trek" lauschen? Du suchst fundierte Episodenreviews zu "Star Trek: Discovery", den Kinofilmen und allen anderen Serien? Bei "Planet Trek fm" bekommst du das komplette Paket. Herausgegeben und produziert vom Rohde Verlag und präsentiert von SYFY bespricht Star-Trek-Experte Björn Sülter alle Themen, über die du ohnehin den halben Tag nachdenkst.Denn darin liegt ein großer Teil des Erfolgsgeheimnisses von "Star Trek": Wenn etwas das Franchise seit über 50 Jahren am Leben hält, dann sind das neben der unbestreitbaren Qualität der verschiedenen Serien und Filme eindeutig die Fans und ihre Bereitschaft, gemeinsam ihre Leidenschaft zu leben. Von frühen Briefkampagnen zu Zeiten der Classic-Serie über die ersten Conventions oder die kultigen deutschen Trek-Dinner: Die Fans waren immer präsent und haben etwas getan, was den Kult am Laufen hielt. Sie haben darüber gesprochen und geschrieben. Diese Tradition führt Björn Sülter fort - mit Fans, Kennern, Enthusiasten, Autoren und allen, die etwas Spannendes über "Star Trek" zu sagen haben. Dabei wird es immer wieder allgemeine Audios zu Trek-Themen geben, aber auch detaillierte Besprechungen von Episoden und Kinofilmen.
    Show book
  • Objekte der begierde - Zur Erotik des Tastsinnes - cover

    Objekte der begierde - Zur...

    Hans-Jürgen Döpp

    • 0
    • 0
    • 0
    Seit undenklichen Zeiten spielen Gegenstände beim Liebesspiel eine wichtige Rolle. In allen Kulturen und Zivilisationen beschäftigte sich die menschliche Einbildungskraft gerne mit dem Thema der Sexualität. Von den einfachsten Gegenständen bis zu den kunstvollen Elfenbeinskulpturen des fernen Ostens zeigt sich hier die erotische Kunst in ihren unterschiedlichsten Ausprägungen. Schönheit und Raffinesse der Gegenstände zeugen vom Höchststand der Kulturen und Epochen. Vom einfachen Schmuckgegenstand bis zum kompliziert wiedergegebenen Liebesspiel analysiert Professor Hans-Jürgen Döpp die verschiedenen Funktionen der erotischen Objekte und wirft dabei auch einen Seitenblick auf den Sammler und seine Freude am Besitz von so kleinen Schätzen und Prachtstücken, wie sie im Buch abgebildet sind.
    Show book
  • Luise Kinseher Schnop Der Weg ist weg - cover

    Luise Kinseher Schnop Der Weg...

    Luise Kinseher

    • 0
    • 0
    • 0
    Ein explosives Bühnenexperiment. Nicht nur für harte Typen. Von und mit Luise Kinseher...
    Show book
  • Bildproteste - Digitale Bildkulturen - cover

    Bildproteste - Digitale...

    Kerstin Schankweiler

    • 0
    • 0
    • 0
    Wie funktioniert das Selfie als Protestwerkzeug? Erzeugen Bildphänomene im Netz eine globale Community? An Protestbewegungen in aller Welt zeigt Kerstin Schankweiler, welche Dynamiken schnell verbreitete Bilder in Zeiten der Sozialen Medien entwickeln können.
    
    Spätestens seit dem Arabischen Frühling im Jahr 2011 sind die Sozialen Medien als Orte politischen Protests wichtig geworden. Erfolgreiche Protestkampagnen bestehen aus geschickten Verknüpfungen zwischen dem öffentlichen Raum und den Räumen des Internet. Dabei spielen Bilder oft eine zentrale Rolle. Mit ihnen lassen sich Botschaften besonders prägnant und emotional formulieren und Geschehnisse scheinbar hautnah vermitteln. Bilder, die in den Sozialen Medien rasch verbreitet werden, können einer politischen Bewegung ungeahnte Dynamik verleihen. Sie verbinden Menschen für kurze oder längere Zeit zu Affektgemeinschaften.
    
    Die Kunstwissenschaftlerin Kerstin Schankweiler analysiert an einer Vielzahl von Beispielen, welche Formen, Praktiken und Politiken von Bildprotesten es gibt und wie die Paradigmen der digitalen Kultur Protestbewegungen verändern.
    Show book