Subscribe and enjoy more than 800,000 books
Add this book to bookshelf
Grey 902feb64d8b6d481ab8ddda06fbebbba4c95dfa9b7936a7beeb197266cd8b846
Write a new comment Default profile 50px
Grey 902feb64d8b6d481ab8ddda06fbebbba4c95dfa9b7936a7beeb197266cd8b846
Read online the first chapters of this book!
All characters reduced 7236434c7af12f85357591f712aa5cce47c3d377e8addfc98f989c55a4ef4ca5
Schwarzweißroman - cover

Schwarzweißroman

Marion Poschmann

Publisher: Frankfurter Verlagsanstalt

  • 0
  • 2
  • 0

Summary

Marion Poschmann ist mit Schwarzweißroman für den Deutschen Buchpreis 2005 nominiert worden und erhiellt den Förderpreis Literatur 2005 vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft. - Eine junge Frau reist in den Ural, nach Magnitogorsk, diese auf dem Reißbrett entstandene Stadt der Superlative, die auf zwei Erdteilen liegt. In der ehemals verbotenen Zone steht das weltweit größte metallurgische Kombinat, einst Prestigeobjekt Stalins. Für unbestimmte Zeit besucht sie ihren Vater, der hier als Ingenieur eine Industrieanlage errichtet. Er hat sich verändert, seine Tochter spürt das sofort. Es herrscht lähmender Stillstand auf der Baustelle, die Isolation der kleinen Gruppe deutscher Spezialisten, die vom ewigen Schnee bedeckte Weite und Eintönigkeit der Landschaft nagen an den Nerven. Die gigantischen Fabriken und grauen Wohnanlagen auf verseuchtem Boden kontrastieren mit dem Existenzwillen der Menschen, erzeugen ein permanentes Gefühl von Unwirklichkeit und Machtlosigkeit, das Denken und Fühlen beherrscht. Alte Wunden brechen auf: am Ort der ehemaligen Waffenproduktion des zweiten Weltkriegs kann die Vergangenheit nicht ruhen. Die einen betrinken sich oder lenken sich mit russischen Frauen ab, andere wiederum verschwinden spurlos. Auch die junge Frau fängt eine Beziehung an, zuerst flüchtig, fast bewußtlos. Rußland ist nicht nur eine emotionelle, sondern eine metaphysische Herausforderung, der sie sich stellen muß. Sie spürt, daß ihr Leben in dieser feindlichen Umgebung eine neue Bedeutung erhält.

Other books that might interest you

  • Perry Rhodan 622: Gehirn in Fesseln - Perry Rhodan-Zyklus "Das kosmische Schachspiel" - cover

    Perry Rhodan 622: Gehirn in...

    Hans Kneifel

    • 0
    • 2
    • 0
    Die dritte Prüfung der Menschheit beginnt - und die phantastische Reise eines Gehirns
    
    Auf Terra und den anderen Menschheitswelten schreibt man Mitte Juni des Jahres 3457. Im Solaren Imperium und bei den anderen Völkern der Galaxis herrscht Ruhe. Von der PAD-Seuche, die noch vor kurzem alles Leben in der Galaxis zu vernichten drohte, gibt es keine Spur mehr.
    Dass die Menschen und die übrigen Völker noch leben, verdanken sie, ohne es in ihrer Gesamtheit zu wissen, einem Zeitparadoxon und einer Zeitkorrektur.
    Perry Rhodan ist der Mann, der die Zeitkorrektur vornahm, doch die Person, die das Zeitparadoxon herbeiführte, aufgrund dessen die rettende Korrektur erst bewerkstelligt werden konnte, ist Markhor de Lapal, der bei seinem Auftreten auf der todgeweihten Erde unter dem Namen Kol Mimo agierte.
    Die über die Rettungsaktion informierten Personen sind natürlich bereit, Markhor de Lapal Dank und Anerkennung zu zollen, doch der geheimnisvolle Mann will keinen Dank - er will einen Plan durchführen, dem Perry Rhodan um der Menschheit willen niemals zustimmen kann.
    Da greift Lapal zu einer List - und die phantastische Reise eines Gehirns beginnt. Es wird zum GEHIRN IN FESSELN ...
    Show book
  • Perry Rhodan 980: Schwerkraft-Alarm - Perry Rhodan-Zyklus "Die kosmischen Burgen" - cover

    Perry Rhodan 980:...

    Kurt Mahr

    • 0
    • 1
    • 0
    An der Grenze des Universums - und im Bann der Materiequelle
    
    Man schreibt den Oktober des Jahres 3587 terranischer Zeitrechnung. Perry Rhodan hat die Expedition mit der BASIS immer noch nicht abgeschlossen. Dem Terraner kommt es, wie erinnerlich, darauf an, sich Zugang zu einer Materiequelle zu verschaffen, um die Kosmokraten dazu zu bewegen, die Manipulation der Quelle rückgängig zu machen, auf dass die galaktischen Völker keinen Schaden nehmen.
    Obwohl Perry Rhodan mit dem komplettierten Auge Laires nun alle Voraussetzungen zum Durchdringen der Materiequelle besitzt, bleibt diese nach wie vor unauffindbar. Dafür entdecken aber die Terraner Kemoauc, den letzten der Mächtigen. Außerdem retten sie ES, die Superintelligenz, die in einer Materiesenke festsitzt, und verhelfen dem Helfer der Menschheit, seiner Bestimmung nachzukommen.
    Dann, während einer weiteren Suchaktion, kommen die Dinge wie von selbst in Fluss. Die lange Suche der BASIS scheint endlich von Erfolg gekrönt zu sein. Jedenfalls lassen alle Phänomene, die innerhalb und außerhalb des Weltraumgiganten auftreten, darauf schließen, dass man sich im Bannkreis der Materiequelle befindet.
    Ein solches Indiz für die Tatsache ist auch der SCHWERKRAFT-ALARM ...
    Show book
  • Perry Rhodan 472: Das violette Feuer - Perry Rhodan-Zyklus "Die Cappins" - cover

    Perry Rhodan 472: Das violette...

    Clark Darlton

    • 0
    • 2
    • 0
    Sie sind in der Gewalt ihrer Gegner - doch sie sind nicht wehrlos
    
    Auf Terra und den anderen Welten des Solaren Imperiums schreibt man Anfang März des Jahres 3438.
    
    Perry Rhodan, der große Terraner, und Ovaron, der Ganjo des verschollenen Volkes der Ganjasen, halten sich mit ihren Gefährten bereits seit langen Monaten in der Galaxis Gruelfin oder NGC 4594 auf - der eine, um die Cappin-Invasion der Milchstraße zu verhindern, der andere, um Spuren seines Volkes zu finden, das er vor rund 200.000 Jahren verlassen hatte.
    
    Für Perry Rhodan, Ovaron und sechs ihrer Gefährten hat sich inzwischen die Situation radikal geändert. Während die MARCO POLO sich vor den Kampfflotten der Takerer im letzten Moment in Sicherheit bringen konnte, ist der Großadministrator mit seinem Team - nicht unfreiwillig allerdings - in eine wenig beneidenswerte Lage geraten.
    
    Der "letzte Test" leitete auf dem Planeten First Love die Katastrophe ein. VASA 81103, der ALTE enthüllte seine wahre Identität, die alten ganjasischen Robotanlagen zeigten widersprüchliche Reaktionen - und der Taschkar, der Diktator des Takerischen Reiches, verließ sein Hauptquartier, um den von First Love ausgehenden Sextadimimpulsen nachzuspüren. Dabei machte er Perry Rhodan und dessen Begleiter zu seinen Gefangenen.
    
    Der Taschkar triumphiert. Er ahnt nichts von den besonderen Fähigkeiten und Möglichkeiten seiner Gefangenen - und er ahnt auch nichts von der Existenz des VIOLETTEN FEUERS ...
    Show book
  • unGAYzogene Storys - Gay Romance Snacks - cover

    unGAYzogene Storys - Gay Romance...

    Inka Loreen Minden

    • 2
    • 5
    • 0
    Bad Boy trifft Bad Boy …
    
    Wenn echte Kerle mit wüsten Fantasien und zügellosen Begierden aufeinandertreffen, geht es nicht immer sanft zu.
    Heißblütige Piraten, verlockende Vampire, verruchte Dämonen, aber auch ganz normale Menschen verfallen ihren attraktiven Verführern. Wenn es um Liebe und Leidenschaft geht, ticken eben alle Herzen gleich.
    Inka Loreen Mindens erste Gayschichten in einem Sammelband! Die 10 prickelnden Storys stammen aus den Anthologien Gayfühlvoll (2008), Gaylüste (2009) und Gayheimnisse (2010).
    
    Dieses Buch enthält 10 Lesehäppchen für zwischendurch:
    Ein schwieriger Fall, Fesselnde Leidenschaft, Friends Forever, Herr der Hiebe – The Beginning, Herr der Hiebe – Follow Up, Späte Erkenntnis, Der Traum-Mann
    Bonusstorys: Luke und ich, Buon Natale, Nozze
    ca 170 Seiten
    Show book
  • Glück und Entfremdung - Ein amerikanischer Traum - cover

    Glück und Entfremdung - Ein...

    Jürgen Drews

    • 0
    • 1
    • 0
    Bereits auf den ersten Seiten dieses großen in Deutschland und den USA spielenden Romans erklingt das Leitmotiv, das den Text beherrscht und den Leser in seinen Bann zieht - bis zur letzten Seite. Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung erhebt das Recht eines jeden Bürgers, »sein Glück zu machen«, zu einem menschlichen Grundrecht. Gleiches findet sich in den europäischen Verfassungen nicht. Hier bestimmen Fraternité und Solidarität die politischen und moralischen Orientierungen. Hinrich Vonderau, ein 1933 in Berlin geborener Deutscher, verbringt in jungen Jahren ein Jahr als Austauschschüler in den USA und erliegt der Faszination des »pursuit of happiness«.
    Show book
  • Perry Rhodan 771: Rückkehr der Sol - Perry Rhodan-Zyklus "Aphilie" - cover

    Perry Rhodan 771: Rückkehr der...

    H.G. Francis

    • 0
    • 1
    • 0
    Sie landen auf dem Planeten der Frauen - mit einem Todesbringer an Bord
    
    Die Erwartungen, die Perry Rhodan nach vierzigjähriger Weltraumodyssee an die Rückkehr in die Heimatgalaxis der Menschheit knüpfte, wurden bitter enttäuscht. Denn es kam zu Missverständnissen mit Atlan, dem Chef des Neuen Einsteinschen Imperiums, und zu politischen Zerwürfnissen über die Vorgehensweise gegen die Laren, die die Galaxis nach wie vor beherrschen.
    Obwohl sogar ein offener Konflikt zwischen dem Terraner und dem Arkoniden, den beiden alten Freunden, auszubrechen drohte, siegte letztlich die Vernunft. Und während eine Delegation der Kelosker im Lager des Gegners zurückbleibt, um den 80-Jahresplan, den Befreiungsplan vom Joch der Laren, voranzutreiben, verlässt die SOL Anfang des Jahres 3582 wieder die Galaxis.
    Atlan ist mit an Bord, als das mächtige Raumschiff zu seiner langen Reise zum Mahlstrom der Sterne aufbricht, wo man Terra zu finden hofft.
    Der Rückflug geht viel schneller vonstatten, und im April 3582 ist es soweit! Perry Rhodans Generationenschiff erreicht den Mahlstrom der Sterne - doch die Erde ist durch den Schlund gegangen und verschwunden.
    Nichtsdestotrotz findet man Menschen - und zwar auf dem Planeten der Frauen, der nun für die Solaner zur Zwischenstation wird, zum Ausgangspunkt einer neuen, langwierigen Suche.
    Und diese Suche beginnt mit der RÜCKKEHR DER SOL ...
    Show book