Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Antiromantisches Manifest - Eine poetische Lösung - cover

Antiromantisches Manifest - Eine poetische Lösung

Marie Rotkopf

Publisher: Edition Nautilus

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

»Ihr seid eine Mischung aus Eva Braun, Judith Butler und Yoko Ono, mit euren Tagen des Anderssein-Wollens in euren freien Ghettos, ihr merkt es nicht ...«
Marie Rotkopf teilt ordentlich aus gegen Nationalromantiker und Poplinke, Postfeministinnen wie Patriarchen, Luther wie Mütter. Gefangene werden nicht gemacht. Rotkopfs Manifest ist eine Sammlung polemischer Betrachtungen einer Französin, die seit zehn Jahren in Deutschland lebt. Aber das stimmt nicht ganz, weil sie von allem die Hälfte ist, mit deutsch-französischen und jüdisch-arabischen Hintergründen, und wie Costa Gavras in Z gesagt hat: »Die Halbjuden sind die schlimmsten.« Marie Rotkopfs Texte haben Widerhaken, man reibt sich daran, aber leider hat sie recht. In Gedichten, Tage- büchern, kurzen Prosastücken, in angriffslustig-kämpferischen und traurig-komischen Stücken schreibt sie an gegen eine Romantik, die zynisch und banalisierend ist, gegen das deutsche Bewusstsein, endlich ruhigen Gewissens auf der richtigen Seite der Geschichte zu stehen. Und wenn Gerechtigkeit unentbehrlich sein soll, müssen die verschleiernden romantischen Widersprüche wie Heimat, Nation und Volksgemeinscha endlich in Frage gestellt werden. Sie setzt sich mit un-pop-ulären Gedanken auseinander, mit Patriarchat, Krieg, Macht und Zensur. Sie hinterfragt die Begrenzungen.
Marie Rotkopf schreibt Poesie als Revolte; ihr Manifest ist ein Plädoyer für das Fremdsein als Freiheit. Es ist ein spottender Akt des Widerstands.
Available since: 02/24/2017.
Print length: 128 pages.

Other books that might interest you

  • Kinder erkunden die lokale Baukultur (E-Book) - Ein Unterrichtskonzept für baukulturelle Vermittlung - cover

    Kinder erkunden die lokale...

    Noëlle von Wyl, Lea Weniger,...

    • 0
    • 0
    • 0
    Dieses E-Book enthält komplexe Grafiken und Tabellen, welche nur auf E-Readern gut lesbar sind, auf denen sich Bilder vergrössern lassen.
    
    Schulweg, Sportplatz oder Wohnort: Die gebaute Umwelt gehört zum täglichen Erfahrungsbereich von Kindern und Jugendlichen. Wie kann die Neugier für Raum und Architektur fachdidaktisch unterstützt und für das Lernen genutzt werden? Dieses Unterrichtsbuch zur baukulturellen Vermittlung dokumentiert und erläutert anhand von acht Themen erprobte Gestaltungsprozesse für den 1. bis 3. Zyklus. Schülerinnen und Schüler setzen sich mit baukulturellen Phänomenen wie etwa Material, Form oder Licht auseinander und entwickeln eigene Kreationen. Schulweg, Sportplatz oder Wohnort: Die gebaute Umwelt gehört zum täglichen Erfahrungsbereich von Kindern und Jugendlichen. Wie kann die Neugier für Raum und Architektur fachdidaktisch unterstützt und für das Lernen genutzt werden? Dieses Unterrichtskonzept zur baukulturellen Vermittlung dokumentiert und erläutert anhand von acht Themen erprobte Gestaltungsprozesse für den 1. bis 3. Zyklus. Schüler*innen setzen sich mit baukulturellen Phänomenen wie etwa Material, Form oder Licht auseinander und entwickeln eigene Kreationen.
    Show book
  • Identitätslinke Läuterungsagenda - Eine Debatte zu ihren Folgen für Migrationsgesellschaften - cover

    Identitätslinke Läuterungsagenda...

    Sandra Kostner

    • 0
    • 0
    • 0
    In der neuen Debattenreihe Impulse wird ein Impulstext in mehreren Repliken diskutiert. Im vorliegenden ersten Band geht es um die Frage, warum gerade heute Gruppenidentitäten so vehement vorangetrieben werden.
    
    Sandra Kostners Impulstext verortet die Ursachen in der Etablierung einer identitätslinken Läuterungsagenda. Damit ist eine von politisch links stehenden Personen vertretene Form der Identitätspolitik gemeint, die Menschen nicht zuvorderst als Individuen betrachtet, sondern als Träger einer kollektiven Opfer- oder Schuldidentität. Identitätslinke ordnen diejenigen, deren Gruppe in der Vergangenheit unter Ausgrenzungen litt, einem Opferkollektiv zu, das berechtigt ist, von den Trägern der Schuldidentität Läuterungsdemonstrationen einzufordern, die diese zu erbringen haben.
    
    Im Impulstext und den Repliken werden die Folgen der identitätslinken Läuterungsagenda für Migrationsgesellschaften diskutiert. Zwei Fragen stehen dabei im Fokus: Wie wirkt sich die identitätslinke Läuterungsagenda auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt aus? Und: Inwiefern trägt sie zur Aufrechterhaltung von kulturell-religiösen Praktiken bei, die insbesondere Mädchen und Frauen die Inanspruchnahme ihrer Freiheitsrechte erschweren?
    
    Über diese und weitere Folgen debattieren: Dimitri Almeida, Dagmar Borchers, Heike Diefenbach, Alexander Grau, Oliver Hidalgo, Sandra Kostner, Maria-Sibylla Lotter, Stefan Luft, Elham Manea, Boris Palmer, Roland Preuß, Christof Roos und Roland Springer.
    Show book
  • Notlandung! Die - Konzentration und Entspannung Für Kinder 4-12 Durch Lustige und Spannende Hör-Geschichten - cover

    Notlandung! Die - Konzentration...

    Hassan Refay

    • 0
    • 0
    • 0
    Stell dir vor, das Funkgerät, das Stecki 401 dir in der zweiten Geschichte gegeben hat, ist spurlos verschwunden. Du brauchst es aber dringend, um Stecki 401 beim Landen zu helfen, da seine Ladeneinrichtung nicht mehr richtig funktioniert.Kann euch vielleicht euer Schulkamerad Rainer helfen? Und wie kommt das Funkgerät überhaupt auf den Müllplatz? Dort erlebt ihr eine Riesenüberraschung: Stecki 401 erklärt euch, wie man mit einem alten Bettgestell fliegen kann. Ihr müßt euch beeilen, denn Stecki 401 steckt in der Klemme...
    Show book
  • Lehrprobe Fahrlehrer - cover

    Lehrprobe Fahrlehrer

    Christian Jünemann

    • 0
    • 0
    • 0
    Ich veröffentliche meine Lehrprobe, für Anwärter die Inspiration benötigen. Ich habe mit diesen unterlagen die Benotung 2 erhalten. Falls Sie diese Unterlagen verwenden sollten, schreiben sie es mit Ihren eigenen Worten um. Dieses dient nur als Inspiration! FORMAT MUSS ANGEPASST WERDEN, WAR SONST NICHT ALS EBOOK UMZUWANDELN!!!!
    Show book
  • Die Geburt Griechenlands - cover

    Die Geburt Griechenlands

    Arnulf Zitelmann

    • 0
    • 0
    • 0
    Griechisch ist neben Chinesisch die einzige Sprache der Welt, die seit Jahrtausenden ununterbrochen gesprochen wird, praktisch unverändert bis in unsere heutige Zeit. Von den Griechen haben wir Politik und Mathematik, Philosophie und Astronomie geerbt. Es waren Griechen, die vor fast drei Jahrtausenden die semitischen Konsonantenschriften in die heute fast überall gebräuchliche Form überführten, in der auch Vokale geschrieben werden. Diese scheinbar so unspektakuläre Innovation war ein entscheidender Schritt in der Entwicklung der griechischen Kultur, denn erstmals bekamen breitere Gesellschaftsschichten Zugang zum nun erleichterten Lesen und Schreiben.
    Griechenland ist zweifellos die Wiege unserer Kultur. Doch wo lagen deren Ursprünge? Woraus entstand diese bedeutende Wissensgesellschaft, die mit ihren geistigen Errungenschaften die Welt des Mittelmeeres ebenso prägte wie mit ihren militärischen? Arnulf Zitelmann führt uns zu den Vorvätern Griechenlands, nach Kreta, Mykene und in die dunkle Vorzeit der griechischen Städte.
    Show book
  • NS-Euthanasie: Wahrnehmungen – Reaktionen – Widerstand - im kirchlichen und religiösen Kontext - cover

    NS-Euthanasie: Wahrnehmungen –...

    Florian Schwanninger, Verena...

    • 0
    • 0
    • 0
    Über 70.000 Menschen fielen in den Jahren 1940 und 1941 der NS-Euthanasieaktion "T4" zum Opfer. Der Widerstand gegen den ersten Massenmord des NS-Regimes wird meist mit den Predigten des Münsteraner Bischofs Clemens August Graf von Galen assoziiert. Weniger bekannt sind die Hintergründe des bischöflichen Abwägens und Zögerns sowie andere Formen der Reaktionen in einzelnen Diözesen und der Bevölkerung. Opposition war meist ein isoliertes Handeln von Einzelpersonen in verschiedenen beruflichen Handlungsfeldern. Dieser Band präsentiert neue biografische und regionalgeschichtliche Forschungen zum Thema. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den konfessionellen Milieus. Die Beiträge liefern einen nuancierten Überblick zu Wissen über und zu Reaktionen auf die NS-Euthanasie sowie zu den Versuchen, ihre Umsetzung zu verhindern bzw. zu stoppen.
    Show book