Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Software in 30 Tagen - Wie Manager mit Scrum Wettbewerbsvorteile für ihr Unternehmen schaffen - cover

Software in 30 Tagen - Wie Manager mit Scrum Wettbewerbsvorteile für ihr Unternehmen schaffen

Ken Schwaber, Jeff Sutherland

Translator Stefan Roock

Publisher: dpunkt.verlag

  • 0
  • 1
  • 0

Summary

Mit Scrum lässt sich bei der Softwareentwicklung flexibel auf veränderte Marktbedingungen reagieren. Noch während der Entwicklung können neue Erkenntnisse in die weitere Planung integriert werden.

Dieses Buch beschreibt die Scrum-Entwicklungsmethode und zeigt auf, wie Software in kleinen Inkrementen von maximal 30 Tagen entwickelt wird, sodass nach jedem Inkrement die Richtung der Entwicklung geändert werden kann.

Es wendet sich an Führungskräfte und IT-Manager, die Scrum im Unternehmen einführen möchten, um mehr Produktivität, Qualität, Wertschöpfung, Kontrollierbarkeit, Vorhersagbarkeit und Zufriedenheit in der Softwareentwicklung
zu gewinnen. Sie erfahren auch, wie Sie mit Scrum Risiken im Projekt meistern und
das Team dabei unterstützen können, erfolgreich zu sein.

Aus dem Inhalt:
• Warum jedes Unternehmen der Welt in 30 Tagen Software herstellen kann
• Wie man Software in 30 Tagen herstellt
• Mit Scrum starten
• Scrum auf Projektebene
• Scrum-Fähigkeiten entwickeln
• Unternehmensumstellung: tiefgreifende und nachhaltige Veränderung
• Scrumming Scrum

Im Anhang befinden sich unter anderem ein Glossar, der "Scrum Guide" sowie ein detaillierter Plan für die Unternehmensentwicklung, um Agilität zu erreichen.
Available since: 01/17/2014.
Print length: 212 pages.

Other books that might interest you

  • Prinzipien des Softwaredesigns - Entwurfsstrategien für komplexe Systeme - cover

    Prinzipien des Softwaredesigns -...

    John Ousterhout

    • 0
    • 0
    • 0
    Mit durchdachtem Softwaredesign zu besserem Code
    
    
    US-Bestseller des renommierten Stanford-Professors John Ousterhout
    kombiniert eingängige Codebespiele (v.a. Java & C++) und High-Level-Konzepte, durch die Sie Ihr Verständnis von Softwaredesign deutlich vertiefen werden
    Bewährte Didaktik: Die Inhalte wurden im Rahmen eines Kurses an der Standford University mehrfach mit Studierenden durchgespielt.
    
     
    
    John Ousterhout, Erfinder von Tcl und seit 2008 Professor am Department of Computer Science der Stanford University, sieht Softwaredesign als zentrale Kompetenz, die großartige von normalen Programmierern und Programmiererinnen unterscheidet - eine Kompetenz, die aber kaum gelehrt und vermittelt wird. In seinem Buch gibt er persönliche Erfahrungen weiter, die er durch das Schreiben und Lesen von mehr als 250.000 Zeilen Code gewonnen hat. Seine nahezu philosophischen Überlegungen, bewährten Prinzipien und eingängigen Codebeispiele sind Ergebnis eines Kurses, den er an der Stanford University mehrfach gehalten hat.
    Show book
  • WETTERWAHNSINN - Wie wir von Opfern zu Tätern wurden Und was wir jetzt tun können - cover

    WETTERWAHNSINN - Wie wir von...

    Jan Pierre Klage

    • 0
    • 0
    • 0
    November des Jahres 2013: Erst verwüstet der größte Taifun aller Zeiten die Philippinen, dann ziehen 80 Tornados eine Schneise der Zerstörung durch die U.S.A. Kurz danach ertrinkt Sardinien in den Regefluten eines großen Sturmtiefs. Zeitgleich rückt Japan von seinen Zielen zur Verringerung der klimaschädlichen Treibhausgase ab und die australische Regierung kündigt an, die gerade eingeführte CO2-Steuer wieder auszusetzen. 3 Wochen, die eine erschreckende Verkettung katastrophaler Wetterphänomene und klimapolitischer Entwicklungen zu einem Ausrufezeichen verdichten, das wir nicht länger ignorieren können. Der Klimawandel verstärkt sich und nichts deutet auf eine Entspannung hin. Im Gegenteil: Der Ausblick, den der Weltklimarat mit seinem aktuellen Bericht vorlegt ist bedrückend. Wie es nun weiter geht? So wie immer?
    Show book
  • Reflexionen zum Auftrag pädagogischer Hochschulen - 10 Jahre PHBern Beiträge für die Praxis | Band 5 - cover

    Reflexionen zum Auftrag...

    Heinz Rhyn

    • 0
    • 0
    • 0
    Dieses E-Book enthält komplexe Grafiken und Tabellen, welche nur auf E-Readern gut lesbar sind, auf denen sich Bilder vergrössern lassen. Im Rahmen einer Vortragsreihe zum 10­jährigen Bestehen der PHBern wurden Entstehung und Auftrag der pädagogischen Hochschulen reflektiert. In diesem Band werden gesamt­ schweizerische Entwicklungen des Auf­ und Ausbaus pädago­gischer Hochschulen dargestellt. Ein besonderes Augenmerk wird in den Darstellungen und Reflexionen auf die Bedeutung der Leistungsbereiche Grundausbildung und Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen gelegt. Anhand dieser Reflexionen werden künftige Herausforderun­gen für pädagogische Hochschulen benannt, kommentiert und diskutiert.
    Show book
  • Roboter mit Raspberry Pi - Mit Motoren Sensoren LEGO® und Elektronik eigene Roboter mit dem Pi bauen die Spaß machen und Ihnen lästige Aufgaben abnehmen - cover

    Roboter mit Raspberry Pi - Mit...

    E.F. Engelhardt

    • 0
    • 0
    • 0
    Roboter sind längst Teil unseres täglichen Lebens, als Rasenmäher, Staubsauger oder auch in der Industrie. Für Maker sind Roboter ein optimales Betätigungsfeld: Handwerk, Elektronik und Informatik verbinden sich zur perfekten Symbiose. Der Raspberry Pi ist als vollwertiger Minicomputer das perfekte Gehirn für Ihren Roboter. E. F. Engelhardt zeigt Ihnen, wie Sie am besten die Synapsen mit Leben füllen. 
    
    Für maschinelle Bewegung bieten sich Motoren an. Damit diese Bewegungen einer gewissen Genauigkeit folgen, sind Schrittmotoren erforderlich. Wie Sie Motoren über die GPIO ansteuern, zeigt Ihnen ein ausführliches Kapitel. Damit der Roboter nicht einfach ohne Strom stehen bleibt, lernen Sie, wie eine USV integriert werden kann. Damit ist der Tagesausflug mit Roboter gesichert.
    
    Das erlernte Wissen setzt Engelhardt direkt in konkreten Projekten um: Bauen Sie eine eigene Pan-/Tilt-Kamera. Ein RC-Car lässt sich sehr einfach mit dem Pi steuern und der Staubsaugerroboter ist auch schnell angezapft. Mit der GPIO und dem zuvor gezeigten Basiswissen lassen sich vielfältige Roboterprojekte umsetzen.
    
    Die LEGO®-Mindstorms-Serie stellt bereits Roboter zur Programmierung zur Verfügung. Über den BrickPi lassen sich diese sehr gut mit dem Raspberry Pi steuern – eine aufregende Kombination. Mit dem BrickPi können Sie auch wunderbar einen Roboter mit LEGO®, aber ohne LEGO®-Mindstorms, realisieren. Holen Sie die alten LEGO®-Steine hervor und machen Sie den Lötkolben heiß! Und nicht vergessen: Türe schließen, sonst läuft der Roboter raus.
    Show book
  • In meiner Haut - Leben mit Skin Picking - cover

    In meiner Haut - Leben mit Skin...

    Barbara Schubert

    • 0
    • 0
    • 0
    Millionen Menschen tun es jeden Tag: Sie zupfen und drücken an ihrer eigenen Haut, bis Wunden und Narben entstehen. Sie leiden unter Skin Picking (Dermatillomanie), einer kaum bekannten psychischen Störung. Aus Scham kapseln sie sich vom sozialen Leben ab.
    Dieses Selbsthilfebuch richtet sich an Betroffene und ihre Angehörigen. Spannende Erfahrungsberichte zeigen den täglichen Kampf gegen den Zwang, aber auch die Lebensgeschichte jedes Skin Pickers. Eine selbst betroffene Therapeutin schildert, wie sie anderen hilft. Inspirierend zeugt der Bildteil von künstlerischen Auseinandersetzungen mit dem Leiden.
    Fakten und Tipps runden das Informationsangebot ab.
    Show book
  • Der ultimative Guide zum Anatomie lernen - Lerne zu lernen - cover

    Der ultimative Guide zum...

    Kenhub

    • 3
    • 11
    • 0
    Lass mich raten: Wie 99 Prozent aller Studenten lernst du im Studium einfach nur auswendig. Anders gesagt: Du wirst zum Roboter und wiederholst mechanisch deinen Lernstoff. Es ist extrem einfach so zu lernen. Besonders Anatomie – es bietet sich dort einfach an. Höchstwahrscheinlich verstehst du den Stoff dabei problemlos. Und das ist großartig! Die Frage ist nur: Wie lange wirst du ihn mit dieser Technik im Kopf behalten? Hast du auch das Gefühl, dass du nach zwei-drei Tagen alles Wichtige schon wieder vergessen hast? Willkommen im Club! Wir kennen das nur allzu gut (und manchen geht es immer noch so).
            
            Die meisten Studenten, die wir kennen, folgen einer recht einfachen Lernstrategie: Sie öffnen das Anatomie Lehrbuch, lesen, machen sich ein paar Notizen, wiederholen ein bisschen – und hoffen, dass das dann schon irgendwie passt. Kommt dir das bekannt vor? Es ist definitiv nicht die schlechteste Strategie, aber sie wird dich Blut, Schweiß und Tränen kosten...
            
            Die gute Nachricht: Es gibt alternative Strategien und wir möchten dir einige davon zeigen. Aber wir wollen auch ehrlich zu dir sein: Es gibt keine Zaubertricks, mit denen du alles automatisch lernen wirst. Es gibt nicht “die eine Regel”, um sich alles zu merken. Wer auch immer dir das gesagt haben mag – er hat nie Anatomie studiert!
    Show book