You wouldn't limit the air you breathe. Why limit your readings?
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Read online the first chapters of this book!
All characters reduced
Seewölfe - Piraten der Weltmeere 147 - Sturm über Bilbao - cover

Seewölfe - Piraten der Weltmeere 147 - Sturm über Bilbao

Kelly Kevin

Publisher: Pabel eBooks

  • 0
  • 1
  • 0

Summary

Zischend lösten sich zwei der Raketen von der "Isabella" und zogen ihre funkensprühende Bahn zum Hafen hinüber. Noch in der Luft zerplatzten sie und verstreuten gleich explodierenden Sonnen ihre Flammen. Erschrockene Schreie gellten. Auf den getroffenen Schiffen brachen an zahllosen verschiedenen Stellen Brände aus. Auf der "Isabella" hatten die Männer bereits die Bronzegestelle nachgeladen. Wieder flogen zwei der Raketen zischend los. Die Ankerwache auf den spanischen Galeonen sprangen ins Wasser, um sich vor dem chinesischen Feuer in Sicherheit zu bringen...

Other books that might interest you

  • Tyra & Fenris - cover

    Tyra & Fenris

    Jess A. Loup

    • 0
    • 3
    • 0
    Die 17-jährige Tyra kann ihren Augen kaum trauen, als ihr in einer eiskalten Winternacht nicht etwa ein Reh unter die Räder ihres Jeeps gerät, sondern ein orientierungsloser, junger Mann - im Adamskostüm! Wie durch ein Wunder geschieht dem schönen Mann namens Fenris nichts und auch sonst strahlt er etwas Eigenartiges aus, das Tyra sofort in seinen Bann schlägt. Noch dazu scheint er weder aus der Gegend geschweige denn aus ihrem Jahrhundert zu stammen, denn alles an ihm wirkt wie aus einer anderen Zeit - oder gar einer anderen Welt!
    
    Ohne zu wissen, wie ihr eigentlich geschieht, gerät Tyra in einen Strudel, der sie nicht nur in ein Durcheinander aus verwirrenden Gefühlen, sondern auch mitten in einen uralten Konflikt zwischen den nordischen Göttern zieht! War ihre Begegnung mit Fenris vielleicht sogar vom Schicksal vorherbestimmt?
    Show book
  • Angel Hunter - cover

    Angel Hunter

    Anne Farrell

    • 0
    • 3
    • 0
    Gerade frisch nach New York gezogen, trauert die 16-jährige Jenna noch um ihren Vater, der vor wenigen Wochen von Unbekannten ermordet wurde. Da wird sie plötzlich selbst von fünf Männern in langen schwarzen Mänteln auf dem Friedhof angegriffen. Nur knapp kann sie mit Hilfe eines gut aussehenden Unbekannten entkommen. Doch dieser scheint nicht ganz bei Verstand zu sein, erzählt er ihr doch hanebüchene Geschichten: Die Angreifer seien angeblich sogenannte »Angel Hunter«, Auftragskiller des Himmels, die im Namen der Erzengel Jagd auf Halbengel machen. Bei ihrem Vater waren sie bereits erfolgreich, nun sei Jenna ihr nächstes Ziel. Jenna glaubt dem geheimnisvollen Garret kein Wort, dennoch lässt sie sich darauf ein, gemeinsam mit ihm vor den »Angel Huntern« zu flüchten. Doch welches verhängnisvolle Geheimnis verbirgt Garrett eigentlich vor ihr?
    Show book
  • Seewölfe - Piraten der Weltmeere 187 - Das Logbuch des Satans - cover

    Seewölfe - Piraten der Weltmeere...

    Roy Palmer

    • 0
    • 1
    • 0
    Rücksichtslos hatte der spanische Kapitän den kleinen Hasard und Batuti, den Gambia-Neger, niedergeschossen, und jetzt hatte er alle Trümpfe in der Hand - mit einer Pistole, die er dem Seewolf an die Schläfe drückte. Die Männer verharrten wie gelähmt, zu Ungeheuerliches war geschehen, Hasard war bleich wie ein Laken, Totenstille breitete sich auf dem Deck der "Isabella" aus. Der spanische Kapitän kicherte irre und sagte: "Dieses Schiff steht jetzt unter meinem Kommando, ihr englischen Hunde, unter dem Kommando Don Mariano José de Larras, des größten Entdeckers aller Zeiten..."
    Show book
  • Seewölfe - Piraten der Weltmeere 175 - Der Jäger von Thule - cover

    Seewölfe - Piraten der Weltmeere...

    Roy Palmer

    • 0
    • 1
    • 0
    Okvik stieß einen klagenden Laut aus, als er seine Tochter in der Gewalt Jors, des Wikinger-Piraten, sah. Er bückte sich und schirrte das Leittier seines Schlittengespannes aus. Der Hund schoß wie ein Pfeil auf Jor zu. Ein anderer Wikinger wollte mit der Muskete auf den Hund feuern. Da drückte Hasard ab. Der Schuß aus dem Drehling raste krachend auf den Kerl zu, traf ihn und hieb ihn in den Schnee, als wäre er eine Puppe und nicht ein Koloß von Mann aus Fleisch und harten Muskeln. Der Hund sprang Jor an die Kehle. Jor schrie auf, und sein Griff um Bilongas Oberkörper lockerte sich. Sie entschlüpfte ihm und warf sich der Länge nach in den Schnee. Über sie hinweg peitschten die Schüsse...
    Show book
  • Seewölfe - Piraten der Weltmeere 195 - Im Land der Geysire - cover

    Seewölfe - Piraten der Weltmeere...

    Roy Palmer

    • 0
    • 1
    • 0
    Niemals hätten die Maoris, die ein ausgesprochen kriegerisches Volk waren, den "weißen Teufeln" so viel Mut zugetraut. Sie waren erstaunt und entsetzt darüber, mit welcher Tapferkeit die Handvoll Männer sich gegen sie zur Wehr setzte. Sie wußten nicht, daß sie sich mit den Seewölfen angelegt hatten - die eigentlich gar nicht die Absicht hatten, gegen die tätowierten Gegner zu kämpfen. Und doch wurden sie dazu gezwungen, wenn sie nicht massakriert werden wollten. Aber sie benutzten nicht ihre überlegenen " Feuerrohre", sondern gingen mit ihren Fäusten, mit Belegnägeln und Spaken auf den Gegner los...
    Show book
  • Seewölfe - Piraten der Weltmeere 176 - Die Nordwest-Passage - cover

    Seewölfe - Piraten der Weltmeere...

    Roy Palmer

    • 0
    • 1
    • 0
    Philip Hasard Killigrews "Isabella VIII." und Hendrik Laas "Sparrow" verließen die große Bucht von Thule, segelten mit prallen Zeug vor dem Wind an den beiden Inseln vorbei, die der Einfahrt vorgelagert waren, und ließen die Küste Grönlands mit westlichem Kurs in ihrem Kielwasser zurück. Die Reise ins Ungewisse hatte begonnen. Aber die Seewölfe und Siri-Tong fürchteten das Abenteuer nicht, sie fieberten ihm entgegen. Zu lange schon sprachen sie schon über die Passage, die nach Cataia oder Cathay, nach Asien also, hinüberführte. Jetzt sollte der Traum endlich Wirklichkeit werden...
    Show book