Discover a world full of books!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Read online the first chapters of this book!
All characters reduced
Das ist hier aber nicht so wie in Deutschland! - cover

Das ist hier aber nicht so wie in Deutschland!

Kaya Yanar

Publisher: Orell Füssli Verlag

  • 12
  • 107
  • 0

Summary

Kayas Buch ist die urkomische Beschreibung eines Mannes, der zuhause als Türke und im Ausland als Deutscher gilt. Insbesondere seine Schweizer Freundin hält ihm den Spiegel vor und lässt ihn erkennen, wie deutsch er wirklich ist. Kehrt er nach Deutschland zurück, stellt er verdutzt fest, wie viel Schweizer Eigenheiten er inzwischen auf geheimnisvolle Weise angenommen hat.

Ein Buch, das nicht nur über den normalen Wahnsinn zwischen Frauen und Männern und Deutschen im Ausland berichtet. Das Ganze wird noch getoppt durch die unmerkliche Verwandlung des Kaya Yanar in – ja, in was eigentlich? Ist er Deutsch-Türke? Deutschtürkischer Schweizer? Schweizer Deutschtürke? Deutscher Schweiztürke? Oder doch vielleicht einfach nur: Deutscher?

Niemand zieht die Gewohnheiten der Deutschen, Türken, Inder, Russen, Schweizer, Österreicher und anderer Nationalitäten so gekonnt und schreiend-komisch durch den Kakao wie er. Und nun ist selber dran – in diesem Buch: mit viel Humor, Sprachwitz und offenem Herz.

Other books that might interest you

  • Briefe aus Trumps Washington - cover

    Briefe aus Trumps Washington

    Susan B. Glasser

    • 0
    • 2
    • 0
    Tweets, Lügen, Egomanie: Einen Präsidenten wie Donald Trump haben Amerika und der Rest der Welt noch nie erlebt. In ihren BRIEFEN AUS TRUMPS WASHINGTON, die Susan B. Glasser regelmäßig aus der amerikanischen Hauptstadt für The New Yorker schreibt, bietet die Journalistin einmalige Einblicke in die "post-faktische" Trump-Präsidentschaft. Detailliert und mit großem Insider-Wissen beschreibt sie Trumps immer radikaleren, Gesetze brechenden Kurs, der die Spaltung der US-Gesellschaft vertieft und zur Erosion der amerikanischen Vormachtstellung in der Welt führt.
    Show book
  • Spätlese - Mit Aquarellen des Autors - cover

    Spätlese - Mit Aquarellen des...

    Reinhold Stecher

    • 0
    • 1
    • 0
    Mit 90 Jahren blickt Bischof Reinhold Stecher auf ein bewegtes Leben zurück. In seinen neuen, bisher unveröffentlichten Erzählungen erinnert sich an Not und Elend in der Zeit von Diktatur und Krieg, an Begegnungen und Fügungen, aber auch an Heiteres und Skurriles. Und er illustriert diese Begebenheiten selbst in seinen ausdrucksstarken Aquarellen. In gewohnt nachdenklichen wie auch humorvollen Art und Weise verbindet er seine persönlichen Erlebnisse mit leisen, leicht verständlichen und zu Herzen gehenden Worten der christlichen Verkündigung - und zurück bleibt die Gewissheit: Das Leben ist ein Geschenk.
    Erstmals erzählt Stecher in diesem Buch, wie er mehrmals nur knapp dem Tod entkommen ist: im Innsbrucker Polizeigefängnis, in der Kaserne von Werschowitz (Prag), in den Wäldern am Ilmensee (Karelien) oder später bei einem Lawinenabgang im Hochgebirge. Er denkt zurück an seine Studienzeit, an die Begegnungen mit Kindern und Jugendlichen, bei denen er als Lehrer und später als Bischof "in die Schule ging". Es ist ein dankbarer Blick zurück auf ein Leben, in dem der Autor die Barmherzigkeit Gottes ausmacht, "eine Liebe, die stärker ist als der Tod".
    "Aber es gibt kein Licht ohne Schatten", schreibt der Innsbrucker Altbischof mit sorgevollem Blick auf die heutige Situation der Seelsorge. Die Verantwortlichen in der Kirche, vor allem jene, die am Pflichtzölibat festhalten, lädt er ein, mit Christus über den See zu fahren und sich auf die Stelle bei Markus zu besinnen, in der es heißt: "Als er ausstieg, sah er die große Menschenmenge und wurde von Mitleid ergriffen. Denn sie waren wie Schafe, die keinen Hirten haben ..."
    Show book
  • Die heilende Kraft der Pferde - Mein Weg zu Vertrauen Hingabe und bedingungsloser Liebe - cover

    Die heilende Kraft der Pferde -...

    Ren Hurst

    • 1
    • 1
    • 0
    "Mein Lebensziel ist es, durch meine Erfahrung mit Pferden und mein Wissen über sie das Bewusstsein der Menschen anzuheben und sie zur Liebe zu inspirieren."
    
    Ren Hursts aufrichtige und sensible Schilderung ihres erstaunlichen Werdegangs bietet einen großartigen Einblick in wahre Kraft, bedingungslose Liebe und höchste Authentizität. Nach einer turbulenten und schmerzhaften Kindheit kommt sie als Teenager erstmals in Kontakt mit Pferden. Sie sind ihre Rettung, ihre erste Erfahrung mir purer Freude und Freiheit. Bald wird sie eine leidenschaftliche Reiterin, die es bis Spitze schaffen will. Doch ihr Aufstieg nimmt eine unvorhergesehene Wendung, als sie einen völlig neuen Umgang mit Pferden kennenlernt, der alle ihre bisherigen Erfahrungen in Frage stellt. Ihre neue Sichtweise auf Pferde und den Umgang mit ihnen wird zu einer großen Herausforderung und greift unvermeidlich in Rens Leben ein. Radikale Veränderungen in ihrem Selbstverständnis und ihrem Verständnis der Menschen und der Welt sind die Folge, die zu einer immer größeren Leidenschaft für das Leben führt.
    
    Dieses Buch erzählt die Geschichte einer jungen Frau: ihr persönliches Wachstum, ihren Aufstieg zu Ruhm und Erfolg, ihre lebensverändernden Einsichten - angeleitet durch die ebenso kluge wie wohlmeinende Führung der Pferde, ihrer größten Leidenschaft im Leben.
    
    Ren Hurst ist ehemalige Pferdeausbilderin und Hufbearbeiterin. Nach mehreren grundlegenden Perspektivenwechseln verließ sie Texas und die professionelle Welt der Pferde, um weit im Norden von Kalifornien einen Gnadenhof und Zufluchtsort zu gründen, der auf allem aufbaut, was sie in ihrem Leben von den Pferden gelernt hat. Heute ist sie die Leiterin von Sanctuary13 und Mitbegründerin der New World Sanctuary-Stiftung in Südoregon.
    Show book
  • All die Jahre - Eine lebenslange Sehnsucht und ein großes Wunder Die wahre Geschichte einer Mutter die niemals die Hoffnung aufgab - cover

    All die Jahre - Eine lebenslange...

    Cathy LaGrow, Cindy Coloma

    • 0
    • 2
    • 0
    Es ist fast achtzig Jahre her, seit sie ihre Tochter in fremde Hände geben musste. Geblieben war Minka all die Jahre nur ein einziges Foto. Muss sie nun endgültig die Hoffnung auf ein Lebenszeichen begraben?
    
    Alles beginnt im Sommer 1928, als die 16-jährige Minka mit anderen Mädchen einen Ausflug ins Grüne unternimmt. Für ein paar Stunden kann sie der schweren Arbeit auf dem elterlichen Hof entkommen. Doch was dann geschieht, verändert ihr ganzes Leben. Unbemerkt von der Gruppe vergeht sich ein fremder Mann an ihr. Ein paar Monate später stellt sich heraus, dass sie schwanger ist. Da sie dem Baby keine Zukunft bieten kann, gibt sie es schweren Herzens zur Adoption frei. Allerdings vergeht kaum ein Tag, an dem Minka nicht in Gedanken bei ihrer Tochter ist. Ob es ihr gut geht? Und ob es jemals zu einem Wiedersehen kommt?
    
    Diese wahre Geschichte erzählt von festem Glauben, befreiender Vergebung und der Liebe einer Mutter, die über viele Jahrzehnte nicht an Kraft verliert.
    Show book
  • Das Tagebuch der Anne Frank - cover

    Das Tagebuch der Anne Frank

    Anne Frank, Anna Maria Graf

    • 6
    • 10
    • 0
    Das Tagebuch der Anne Frank• Vollständig verlinkt und mit eBook-Inhaltsverzeichnis• Mit einem Vorwort des Herausgebers und einer ausführlichen Darstellung der Urheberrechts-ProblematikHätte Anne Frank die Nazizeit überlebt, wäre höchstwahrscheinlich eine große Schriftstellerin aus ihr geworden. Ihrem Tagebuch vertraute sie diesen Lebenstraum an: »Du weißt ja schon lange, dass es mein größtes Ziel ist, einmal Journalistin und später eine berühmte Schriftstellerin zu werden [...] Themen habe ich schon jede Menge. Nach dem Krieg will ich auf jeden Fall ein Buch mit dem Titel ›Das Hinterhaus‹ herausbringen [...] mein Tagebuch kann mir als Grundstein dafür dienen.«Den ersten Tagebucheintrag schrieb Anne am 12. Juni 1942, den letzten am 1. August 1944, vier Tage vor der Verhaftung. Alle Bewohner des Verstecks im ›Hinterhaus‹ wurden von den Nazis zunächst nach Auschwitz verschleppt. Im März 1945 starb Anne, ebenso wie ihre Schwester Margot, an Entkräftung und Typhus im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Der genaue Todestag ist nicht bekannt. Anne Franks Tagebuch gilt heute als bedeutendstes schriftliches Zeugnis aus der Nazi-Zeit.Eine ausführliche Darstellung zur Urheberrechtsfrage findet sich im Vorwort dieses eBooks.
    Show book