Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Wissen sichtbar machen - Elemente und Rahmenbedingungen einer epistemisch orientierten Schreibdidaktik - cover

Wissen sichtbar machen - Elemente und Rahmenbedingungen einer epistemisch orientierten Schreibdidaktik

Jürgen Struger

Publisher: StudienVerlag

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Die Annahme, dass Schreiben eine Form des Lernens ist, gilt in der aktuellen Schreibforschung als unbestritten und führte zu umfangreichen Forschungsansätzen und methodischen Konzepten. Es ist jedoch ein Ungleichgewicht festzustellen zwischen den ausdifferenzierten Methodenrepertoires, mit denen schreibendes Lernen initiiert werden soll, und den vorhandenen Ansätzen, mit denen im Unterricht produzierte Texte als Indikatoren für Lern- und Verstehensprozesse bewertet und prozessorientiert genutzt werden können. 

THEORETISCHE ANSÄTZE EPISTEMISCHEN SCHREIBENS
Der vorliegende Band präsentiert einen Überblick über theoretische Ansätze, die sich mit Schreiben unter epistemischen Gesichtspunkten auseinandersetzen. Als Leitkonzept für die Untersuchung dient dabei die Theorie mentaler Modelle. Auf der Grundlage einer empirischen Untersuchung von SchülerInnen-Texten der Sekundarstufe II wird ein Rahmenkonzept einer epistemisch orientierten Schreibdidaktik vorgestellt. Ziel eines solchen Konzepts ist der Transfer von sprachtheoretischen Grundlagen des Schreibens in eine epistemisch orientierte Schreibdidaktik.
Available since: 02/14/2017.

Other books that might interest you

  • Selbstständiges Lernen im lehrwerkbasierten Französischunterricht - cover

    Selbstständiges Lernen im...

    Christiane Fäcke

    • 0
    • 0
    • 0
    Welche Zusammenhänge bestehen zwischen selbstständigem Lernen und lehrwerkbasiertem Französischunterricht? Wie kann die Selbstständigkeit Lernender in einem Französischunterricht gefördert werden, der weitgehend durch Lehrwerke geprägt ist? Welche Einstellungen haben Lehrende und Lernende zu ihrem Französischlehrwerk, und wie gehen sie damit um?
    
    Das Forschungsprojekt, dessen Ergebnisse in dem vorliegenden Band vorgestellt werden, sucht Antworten auf diese Fragen zu geben und zielt dabei methodisch auf eine triangulierende Perspektive. Es umfasst in den Erhebungsverfahren eine Lehrwerkanalyse, eine schriftliche Befragung der Lernenden sowie Leitfadeninterviews mit den Lehrenden. Die Ergebnisse eröffnen interessante Einblicke in Denk- und Handlungsweisen Lehrender wie Lernender und lassen wichtige Rückschlüsse auf den Französischunterricht zu.
    Show book
  • Pflegerisches Entlassungsmanagement im Krankenhaus - Konzepte Methoden und Organisationsformen patientenorientierter Hilfen - cover

    Pflegerisches...

    Klaus Wingenfeld

    • 0
    • 0
    • 0
    Das Entlassungsmanagement zur Unterstützung einer sektorenübergreifenden Versorgung ist inzwischen eine gesetzlich vorgegebene Pflichtaufgabe der Krankenhäuser. Angesichts immer kürzerer Verweilzeiten und einer wachsenden Zahl chronisch kranker Patienten mit poststationärem Unterstützungsbedarf wird es zunehmend wichtig. Dieses Buch ist als Arbeitshilfe für die Praxis konzipiert und zeigt auf, wie ein professionelles Entlassungsmanagement auf der Basis des aktualisierten nationalen Expertenstandards "Entlassungsmanagement in der Pflege" (2019) aufgebaut werden kann. Es beinhaltet u. a. ausführliche Erläuterungen zu Arbeitsschritten, Einschätzungsinstrumenten und typischen Bedarfslagen verschiedener Patientengruppen.
    Show book
  • Der Gebogene Stock - Herstellung von Jagdbogen aus weissen Hölzern - cover

    Der Gebogene Stock - Herstellung...

    Paul Comstock

    • 0
    • 0
    • 0
    Ein Holzbogen muss nicht aus Eibe oder aus Osage Orange sein, „weiße“ Hölzer wie Esche, Ulme, Hickory, Walnuss, Birke und viele andere ergeben ebenso leistungsfähige und dauerhafte Bögen wie die angeblichen Spitzenhölzer. Man muss nur wissen wie.
    Paul Comstock hat die Bogen unserer Ahnen nachgebaut, sämtliche Bogenliteratur studiert und umfangreiche Testreihen durchgeführt. Seine Erfahrungen lassen nur einen Schluss zu: Wenn dein Holzbogen leistungsfähig, dauerhaft und treffsicher sein soll, sind die heimischen weißen Hölzer nicht nur zweite Wahl, sondern genau richtig. Der Erbauer des Meare-Heath-Bogens hat es uns vor fast fünftausend Jahren vorgemacht, und Paul Comstock zeigt uns wie es geht.
    Schon einige Autoren haben den Holzbogenbau in einem Buch dargestellt. Paul Comstocks Verdienst ist es, nicht nur eine leicht verständliche Bauanleitung geschrieben zu haben, sondern erst einmal darüber zu informieren, wie ein Bogen überhaupt funktioniert, und wie hohe und dauerhafte Leistung zu erreichen ist.
    Dieses Wissen um Hintergründe, Schwierigkeiten, Sonderfälle und viele weitere sinnvolle Tipps aus der Praxis eines der erfahrensten Bogenbauer ermöglichen es gerade dem Anfänger, in jeder Phase des Bogenbaus die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wer wissen will, was er da tut, und sichergehen, dass es ihm auch gelingt, der ist mit diesem Buch bestens bedient.
    Show book
  • Zeitgemäßes über Krieg und Tod - cover

    Zeitgemäßes über Krieg und Tod

    Sigmund Freud

    • 0
    • 0
    • 0
    Zeitgemäßes über Krieg und Tod sind zwei Essays in einem Werk, die Sigmund Freud 1915 sechs Monate nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs geschrieben hatte. Die Essays bringen Unzufriedenheit und Ernüchterung über die menschliche Natur und die menschliche Gesellschaft nach den Feindseligkeiten zum Ausdruck:
    
    Der erste Aufsatz - die Enttäuschung des Krieges - befasst sich mit der weit verbreiteten Ernüchterung, die durch den Zusammenbruch der Pax Britannica, dem Prinzip der Welt- und Kolonialherrschaft des 19. Jahrhunderts, hervorgerufen wurde – was Freud "die Kulturgemeinschaft der Friedenszeit" nannte.
    
    Der zweite Aufsatz - Unser Verhältnis zum Tode - befasst sich mit dem, was Freud "Schutzgelderpressung" in Friedenszeiten nannte, bei dem die Unvermeidlichkeit des Todes aus der zivilisierten Mentalität entfernt wurde. Aufbauend auf dem zweiten Essay von Totem und Tabu argumentierte Freud, dass eine solche Haltung vor allem Zivilisten unvorbereitet für den fundamentalen Schrecken des industriellen Todes im Weltkrieg zurückließ.
    Show book
  • Inklusion - Gesellschaftliche Leitidee und schulische Aufgabe - cover

    Inklusion - Gesellschaftliche...

     Traugott Böttinger

    • 0
    • 0
    • 0
    Inklusion ist ein gesellschaftliches Leitthema, das weit über das Bildungs- und Schulsystem in fast alle gesellschaftlichen Teilbereiche ausstrahlt. Aufgrund gesetzlicher Verankerung verfügt der Inklusionsdiskurs über eine starke Legitimation und große Deutungsmacht. Andererseits ist Inklusion - vor allem in Bezug auf die Form ihrer Umsetzung - auch umstritten. Der Band beschäftigt sich zur Einführung in die Thematik mit Inklusion als gesellschaftlicher Leitidee und schulischer Aufgabe. Es wird der Frage nachgegangen, welche Rolle Inklusion auf gesellschaftlicher und schulischer Ebene einnimmt, wobei die bildungspolitischen Meilensteine schulischer Inklusion ebenso beleuchtet werden wie der Stand der Umsetzung inklusiver Beschulung. Dabei lenkt der Band den Blick vor allem auf die Spannungsfelder zwischen moralischem Inklusionsgebot und den widersprüchlichen, oft exkludierenden Folgewirkungen in der Praxis.
    Show book
  • Im Paradiesgarten der Frau Holle - cover

    Im Paradiesgarten der Frau Holle

    Karlheinz Schudt

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Figur der Frau Holle kann verschiedene Gestalten annehmen. Mal ist sie jung und schön, ein andermal alt und hässlich. Dass es sich bei Frau Holle nicht um eine historische Person handelt, sondern um eine Art himmlische oder geistige Helferin, dürfte wohl jedem Menschen klar sein, der Märchen mit den inneren Augen sieht und mit dem Herzen hört. Diese seelisch-spirituellen Bilder der Märchen schildern wundervolle und für den Verstand unerklärliche Geschehnisse, die auf eine "höhere" Ebene (Metaebene) der menschlichen Vorstellung führen. Aber wie können diese Märchenbilder so entschlüsselt werden, damit sie im Alltag nützliche Helfer für unser Glück sind? Welche Hinweise kann uns Frau Holle geben, um selbst die schwierigsten Herausforderungen unseres Lebens konstruktiv zu meistern? Eine Märchenbetrachtung mit Selbstbetrachtung!
    Show book