Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Die Leiden des jungen Werther - Reclams Universal-Bibliothek - cover

We are sorry! The publisher (or author) gave us the instruction to take down this book from our catalog. But please don't worry, you still have more than 1 million other books you can enjoy!

Die Leiden des jungen Werther - Reclams Universal-Bibliothek

Johann Wolfgang Goethe

Publisher: Reclam

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

"Die Leiden des jungen Werther" lösten bei ihrem Erscheinen eine Epidemie von Selbstmorden aus. Der Roman wurde Goethes größter Publikumserfolg und erregte ebenso enthusiastische Resonanz wie schärfste Ablehnung.

Text aus Reclams Universal-Bibliothek mit Seitenzählung der gedruckten Ausgabe.

Other books that might interest you

  • Dr Daniel Classic 83 – Arztroman - Operation vor laufender Kamera - cover

    Dr Daniel Classic 83 – Arztroman...

    Marie Francoise

    • 1
    • 1
    • 0
    Dr. Daniel ist eine echte Erfolgsserie. Sie vereint medizinisch hochaktuelle Fälle und menschliche Schicksale, die uns zutiefst bewegen – und einen Arzt, den man sich in seiner Güte und Herzlichkeit zum Freund wünscht.
    
    Seit zwei Stunden brütete Eberhard Schütz nun schon über einem Wust von Papieren, doch er konnte rechnen, soviel er wollte – seine Gemeinde Steinhausen steckte tief in den roten Zahlen. Bürgermeister Schütz seufzte abgrundtief und zupfte unaufhörlich an seinem Ohrläppchen, wie er es immer tat, wenn er scharf nachdachte. Doch alles Grübeln nützte nichts. Die Ausgaben der Gemeinde waren im vergangenen Jahr nun mal beträchtlich höher gewesen als die Einnahmen, und es sah nicht so aus, als würde sich in diesem Jahr sehr viel daran ändern. "Was ist los, Eberhard?" wollte seine Frau Waltraud wissen, die hier im Ort zu den gefürchtetsten Klatschbasen zählte. "Nichts", behauptete Bürgermeister Schütz mit bekümmertem Gesicht. "Genauso schaust du aus", urteilte Waltraud, dann warf sie einen Blick über seine Schulter. Rasch deckte der Bürgermeister die Papiere mit einer Hand zu. "Das sind Dokumente, die dich nichts angehen. Immerhin…" "Die Gemeinde hat also Schulden", vermutete Waltraud. Die Papiere, auf die sie einen kurzen Blick hatte werfen können, waren für sie zwar nichts anderes als böhmische Dörfer, aber sie kannte ihren Mann lange genug, um zu wissen, daß seine abgrundtiefen Seufzer und sein kummervoller Blick nur mit Geldsorgen zusammenhängen konnten. Da das Konto der Familie Schütz aber wohlgefüllt war, deuteten seine Symptome auf die anscheinend leere Geldkasse hin. Bürgermeister Schütz schwieg mit zusammengepreßten Lippen. Eine deutlichere Antwort hätte er seiner Frau kaum geben können. Waltraud setzte sich ihm gegenüber und schlug die Beine übereinander, was bei ihrem Übergewicht nicht sehr graziös wirkte.
    Show book
  • Dr Daniel Classic 88 – Arztroman - Gewagtes Spiel - cover

    Dr Daniel Classic 88 – Arztroman...

    Marie Francoise

    • 1
    • 1
    • 0
    Dr. Daniel ist eine echte Erfolgsserie. Sie vereint medizinisch hochaktuelle Fälle und menschliche Schicksale, die uns zutiefst bewegen – und einen Arzt, den man sich in seiner Güte und Herzlichkeit zum Freund wünscht.
    
    Dr. Vanessa von Holt hatte ihren Dienst gerade angetreten, als sie in die Notaufnahme gerufen wurde. Durchs Fenster sah sie das Blaulicht gespenstisch durch die Nacht blinken, dann wurden die Türen aufgerissen, und zwei Sanitäter kamen mit einer fahrbaren Trage herein, auf der eine stöhnende Frau lag. "Was ist passiert?" fragte Vanessa, während sie die Sanitäter in den größeren der beiden Notfallräume dirigierte. "Seltsame Geschichte", raunte ihr der eine zu. "Sie klagt über Schmerzen im Oberbrauch, die sich angeblich zur Schulter hinaufziehen, doch der Bauch ist weich. Alles scheint ganz normal zu sein. Auch Blutdruck und Puls bewegen sich im Normbereich." Vanessa nickte. "Ich werde es mir sofort ansehen." Sie drängte die beiden Sanitäter förmlich zur Tür hinaus, dann ließ sie von der diensthabenden Schwester eine Blutabnahme vornehmen. "Ins Labor?" wollte die Schwester wissen, doch Vanessa schüttelte den Kopf. "Ich erledige das selbst." Die Schwester war sichtlich erstaunt, hatte jedoch keine Möglichkeit, noch etwas zu fragen, weil sich Vanessa jetzt der noch immer stöhnenden Patientin zuwandte. "Haben Sie keine Angst", versuchte sie die junge Frau zu beruhigen. "Ich werde versuchen, Ihnen nicht wehzutun, aber ich muß eine gründliche Untersuchung vornehmen."
    Show book
  • Dr Daniel Classic 75 – Arztroman - Maria vor den Scherben ihres Glücks - cover

    Dr Daniel Classic 75 – Arztroman...

    Marie Francoise

    • 1
    • 1
    • 0
    Dr. Daniel ist eine echte Erfolgsserie. Sie vereint medizinisch hochaktuelle Fälle und menschliche Schicksale, die uns zutiefst bewegen – und einen Arzt, den man sich in seiner Güte und Herzlichkeit zum Freund wünscht.
    
    Die Generalprobe war das reinste Fiasko. Bühnenbilder standen nicht rechtzeitig bereit, im Orchester verpaßte ein Geiger mehrmals den Einsatz, was zu gut hörbaren Disharmonien führte, und angesteckt vom allgemeinen Chaos lief auch bei den meisten Sängern und Sängerinnen so ziemlich alles schief. Einzig die Sopranistin Maria Antonius schaffte es, ihre Parts perfekt vorzubringen. Bei ihrer großen Arie ließ sie sich nicht einmal von den Fehlern des Orchesters irritieren. "Katastrophal!" tobte der Intendant im Zuschauerraum. "Habe ich denn lauter Anfänger auf der Bühne stehen?" Er raufte sich die Haare. "Wenn das morgen bei der Premiere passiert, bin ich ruiniert!" Dann wandte er sich Maria zu. Allein ihr Anblick schien den aufgebrachten Mann ein wenig zu beruhigen. "Wie, um Himmels willen, hast du es eigentlich fertiggebracht, in diesem Chaos so gut zu sein? Maria, deine Stimme, deine Ausstrahlung…" Ein eigenartiges Knistern unterbrach ihn, und im nächsten Moment schrie einer der Requisiteure: "Runter von der Bühne! Schnell!" Doch die Warnung kam bereits zu spät. Mit donnerndem Getöse löste sich ein Balken aus der Verankerung und krachte auf die Bühne. Ihm folgten kleinere Holzteile wie prasselnder Regen. Sekundenlang herrschte tödliche Stille, dann hörte man schmerzvolles Jammern und Stöhnen. "Oh, mein Gott!"
    Show book
  • Dr Daniel Classic 72 – Arztroman - Schwester Carola unter Verdacht - cover

    Dr Daniel Classic 72 – Arztroman...

    Marie Francoise

    • 1
    • 1
    • 0
    Dr. Daniel ist eine echte Erfolgsserie. Sie vereint medizinisch hochaktuelle Fälle und menschliche Schicksale, die uns zutiefst bewegen – und einen Arzt, den man sich in seiner Güte und Herzlichkeit zum Freund wünscht.
    
    Das Klingeln des Telefons riß Dr. Robert Daniel aus den schönsten Träumen. Noch im Halbschlaf fuhr er hoch, tastete in der Dunkelheit nach dem Telefonhörer, warf dabei versehentlich den Wecker herunter und erwachte von dem polternden Geräusch nun vollends. Allerdings hatte er es damit ebenfalls geschafft, seine neben ihm liegende Frau Manon zu wecken. "Was ist denn, Robert?" fragte sie schlaftrunken. "Keine Ahnung", grummelte er. "Solange ich das Telefon nicht finde…" Er erreichte den Schalter der Nachttischlampe und konnte in ihrem Schein nun auch endlich das Telefon sehen. "Daniel", meldete er sich atemlos. "Herr Doktor, hier ist Schwester Irmgard von der Waldsee-Klinik", gab sich die Anruferin zu erkennen. "Es tut mir leid, daß ich Sie geweckt habe, aber Bianca ist gerade mit leichten Wehen und Blutungen in die Klinik gekommen, und Frau Dr. Reintaler hat diese Woche doch noch Urlaub." "Bin schon unterwegs", versprach Dr. Daniel seufzend, legte den Hörer auf und sprang schnell aus dem Bett. Es dauerte keine zwei Minuten, bis er angezogen war, dann gab er seiner Frau noch einen flüchtigen Abschiedskuß und stürzte aus dem Schlafzimmer.
    Show book
  • Dr Daniel Classic 85 – Arztroman - Patientin für eine Nacht - cover

    Dr Daniel Classic 85 – Arztroman...

    Marie Francoise

    • 1
    • 1
    • 0
    Dr. Daniel ist eine echte Erfolgsserie. Sie vereint medizinisch hochaktuelle Fälle und menschliche Schicksale, die uns zutiefst bewegen – und einen Arzt, den man sich in seiner Güte und Herzlichkeit zum Freund wünscht.
    
    "So ein Mist", schimpfte Ilona Beckmann leise vor sich hin. "Was ist denn los?" wollte ihre Kusine Anita Steger wissen, mit der sie seit etwas mehr als einem halben Jahr ihre Wohnung teilte. "Meine Regel ist seit fünf Tagen überfällig", antwortete Ilona ärgerlich. "Ich könnte wetten, daß ich schwanger bin." "Ich dachte, du nimmst die Pille", meinte Anita überrascht. Ilona winkte ab. "Schon lange nicht mehr. Ich hatte doch ständig mit Kreislaufproblemen und Übelkeit zu kämpfen, da habe ich sie eben abgesetzt." Mißbilligend runzelte Anita die Stirn. "Das war aber ziemlich leichtsinnig von dir. Ich meine… du und Rolf, ihr lebt ja sicher nicht wie die Mönche." "Willst du mich belehren?" fragte Ilona mit plötzlicher Aggressivität. "Natürlich haben Rolf und ich ein völlig normales Liebesleben, aber die Pille ist ja nicht die einzige Verhütungsmöglichkeit. Außerdem ist das alles ja wohl mein Problem." Unwillkürlich wich Anita einen Schritt zurück.
    Show book
  • Dr Daniel Classic 73 – Arztroman - Wenn das Lächeln vergeht - cover

    Dr Daniel Classic 73 – Arztroman...

    Marie Francoise

    • 1
    • 1
    • 0
    Dr. Daniel ist eine echte Erfolgsserie. Sie vereint medizinisch hochaktuelle Fälle und menschliche Schicksale, die uns zutiefst bewegen – und einen Arzt, den man sich in seiner Güte und Herzlichkeit zum Freund wünscht.
    
    Mit eisiger Angst im Herzen rannte Jürgen Deeko in die Eingangshalle der Steinhausener Waldsee-Klinik. "Meine Mutter!" stieß er atemlos hervor, als ihm die Nachtschwester Irmgard Heider entgegenkam. "Schnell! Sie hat schreckliche Schmerzen!" Irmgard rief den Krankenpfleger Sándor Balog, der mit ihr Dienst hatte. Gemeinsam schoben sie im Laufschritt eine fahrbare Trage hinaus zum Parkplatz. Zusammengekrümmt saß Heidelinde Deeko auf dem Beifahrersitz von Jürgens Wagen, preßte beide Hände auf ihren Unterleib und stöhnte laut. "Vorsichtig", mahnte Irmgard, als Sándor zugriff, um die Patientin mit Hilfe der Nachtschwester auf die Trage zu heben. Jürgen, der den beiden nach draußen gefolgt war, faßte die rechte Hand seiner Mutter und lief mit besorgtem Blick neben der Trage her. "Hab keine Angst, Mama", versuchte er sie zu beruhigen. "Die Ärzte hier können dir helfen." Heidelinde Deeko bedachte ihren ältesten Sohn mit einem wissenden Blick, bevor sie die Augen schloß und sich den rasenden Schmerzen in ihrem Körper hingab. In ihrem Gesicht zuckte es, und immer wieder entrang sich ihrer Brust ein schmerzvolles Stöhnen. Sándor brachte die Patientin in die Notaufnahme, während Irmgard ins Ärztezimmer der Chirurgie eilte. Die Oberärztin Dr. Lisa Walther hatte Dienst und folgte der Nachtschwester ohne viele Fragen. Erst im Flur vor der Notaufnahme blieb sie kurz stehen, weil sie den jungen Mann erkannte, der nervös hin und her marschierte.
    Show book