Did you know that reading reduces stress?
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Wackeljahre - Mein Leben zwischen Glamour und Absturz - cover

Wackeljahre - Mein Leben zwischen Glamour und Absturz

Jenny Elvers

Publisher: mvg Verlag

  • 1
  • 9
  • 0

Summary

Ich liege auf dem harten Fliesenboden einer Restauranttoilette – mit dem Gesicht nach unten. Meinen Körper spüre ich nicht. Ich kann mich nicht bewegen.

In ihrer Autobiografie erzählt Jenny Elvers von den Hintergründen ihrer Alkoholsucht, von ihren Beziehungen zu berühmten Männern, die sie in die Klatschspalten brachten und darüber, wie sie jahrelang dafür gearbeitet hat, ihren eigenen Weg zu finden und ihn zwischen Blitzlichtgewitter, Schlagzeilen und rotem Teppich nicht zu verlieren. Aufrichtig und bewegend berichtet die Schauspielerin von den Hochs und Tiefs, mit denen ihr Leben gepflastert ist.

Other books that might interest you

  • Mordakte Angelika M - Authentische Kriminalfälle aus der DDR - cover

    Mordakte Angelika M -...

    Eveline Schulze

    • 0
    • 1
    • 0
    "Angelika M." war ein besonderer Fall. Die Tat war von extremer Grausamkeit - die Aufklärung ein spektakuläres Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit von Kriminalpolizei und Bevölkerung. Die übel zugerichtete Leiche einer 22jährigen Frau fand man im Frühjahr, als das Eis taute, in der Nähe von Görlitz. Sie lag dort bereits Monate, seit dem November des Vorjahres 1980. Dennoch konnte das Bezirksgericht Dresden im Herbst 1981 drei Männer für die gemeinschaftliche begangenen abscheuliche Tat verurteilen.
    
    Die Autorin Eveline Schulze hat damals in der Geschäftsstelle der Kriminalpolizei in Görlitz, ihrer Heimatstadt, gearbeitet. Sie war also ganz nah dran an der Ermittlungsarbeit und rekonstruiert nun auf der Basis der polizeilichen und der Gerichtsakten diesen und zwei weitere aufsehenerregende Fälle, ihre Aufklärung und juristische Behandlung. Die Darstellung der Ermittlungen, der Arbeit der Spurensicherung, der Verhöre und Gegenüberstellungen - des Handwerkszeugs der Kriminalpolizei also, ohne das kein Fall aufgeklärt werden kann - gelingt ihr anschaulich und plastisch. Stück für Stück setzt sich so das Bild des Tatvorgangs zusammen und die Schlinge um die Täter zieht sich langsam zu, bis das Geständnis nur noch eine Frage der Zeit ist. Die Fans von True-Crime-Literatur werden auf ihre Kosten kommen.
    Show book
  • Die Tote auf den Gleisen - Authentische Kriminalfälle - cover

    Die Tote auf den Gleisen -...

    Eveline Schulze

    • 1
    • 2
    • 0
    An einem trüben Novembermorgen 1954 findet ein Streckenläufer eine tote Frau bei Kilometer 1,3 unweit vom Görlitzer Bahnhof. Die Kriminalpolizei ermittelt und geht von einem Selbstmord aus. Der Gerichtsmediziner folgt dieser Annahme und nennt "Suizid" als Todesursache. Allerdings: Warum ist das Zungenbein gebrochen?
    Auch in den beiden anderen Fällen geht es spannend zu: Ein junger Mann glaubt 1991, den Mord an seiner Freundin vertuschen zu können. Und Ende der 60er Jahre jagt die K in Görlitz einen Vergewaltiger, der es auf Frauen mit Brille abgesehen hat. Auch im siebten Band ihrer erfolgreichen Reihe authentischer Kriminalfälle schildert Eveline Schulze merkwürdige Verbrechen und aufregende Polizeiarbeit: spannend, eindringlich, detailreich.
    Show book
  • Heul doch - cover

    Heul doch

    Lisa Krusche

    • 0
    • 1
    • 0
    Ausgehend von ihrem eigenen Verhältnis zum Gefühlsausbruch, zur Traurigkeit, zum Schmerz, zum Weinen, ja zum Heulen, begibt sich Lisa Krusche auf eine autobiografisch-literarische Spurensuche der Tränen. Von der Bibel über Alice im Wunderland bis zu Lyrics von Jay-Z bleibt kein Auge trocken in diesem so tränenreichen wie erhellenden Essay.
    Ausgezeichnet mit dem Edit-Essaypreis 2020.
    Show book
  • Probleme beim Schreiben einer Ode an den Pazifischen Ozean - Problemas de escribir una oda al océano Pacífico - cover

    Probleme beim Schreiben einer...

    Sergio Raimondi

    • 0
    • 1
    • 0
    Sergio Raimondi zählt zu den Erneuerern der argentinischen Lyrik. Sein Werk tritt in den Dialog mit den ökonomischen, politischen, sozialen und kulturellen Wirklichkeiten, die seine Heimat prägen. In seiner Rede zur Poesie geht er auf globale Fragestellungen und deren Auswirkungen auf das Schreiben ein. Er zeigt, dass die gegenwärtige Spannung zwischen dem Trend zur Globalisierung und dem Trend zum Protektionismus nicht nur ein Zeichen einer Übergangsphase der Gegenwart ist. Dieses politische und ökonomische Problem ist gleichzeitig ein Problem der Poetik. Oder sind wir wirklich bereit zu glauben, dass Poesie von den Rohstoffpreisen, Kapitalflüssen und geopolitischen Strategien unberührt bleibt?
    
    Die Berliner Rede zur Poesie 2019 wird am 16. Juni 2019 gehalten.
    Show book
  • Die Jawa-Bande - Authentische Kriminalfälle aus der DDR - cover

    Die Jawa-Bande - Authentische...

    Eveline Schulze

    • 3
    • 21
    • 0
    Bandenkriminalität, ein Mord im Trinker-Milieu und ein Wiederholungs-Sextäter – in ihrem neuen Buch greift Eveline Schulze drei Verbrechen auf, die sich in den 60er, 80er und 90er Jahren ereigneten. Spannend und authentisch schildert die Autorin Tathergang und Ermittlungsarbeit dieser Kriminalfälle. Die "Jawa"-Bande, eine Gruppe Jugendlicher, terrorisiert Anfang der 60er Jahre Görlitz und Umgebung – die Jugendlichen prügeln sich, entführen junge Frauen und vergehen sich an ihnen. Lange trauen sich ihre Opfer nicht, Anzeige zu erstatten – aus Angst. Einen grausamen Doppelmord beschreibt der zweite Fall: eine entsetzliche Bluttat, die ihren Ausgang in einem Kinderheim in der DDR nahm und schließlich in einer JVA-Anstalt der Bundesrepublik mit lebenslanger Haft endet. Von Sex mit Minderjährigen handelt der Kriminalfall um den Lkw-Fahrer Reiner K., der immer wieder seinem unbändigen Trieb folgt und selbst vor Notzucht mit Schülerinnen nicht zurückschreckt; bis er auf Rita trifft.
    Show book
  • Falten und Inseln - cover

    Falten und Inseln

    Mazlum Nergiz

    • 0
    • 1
    • 0
    Wir befinden uns in London, wo Harold Pinter, dessen Werk zu einer ästhetischen Fluchtlinie wird, 1996 ein Stück mit kurdischen Exilanten aufführen wollte. Eines Tages, genau vor einer Probe, wurden sie allesamt verhaftet. Die Kenntnis dieser historische Tatsache führt zu einem wütend-reflektierten Kaleidoskop des kurdischen Befreiungskampfes.
    Mazlum Nergiz sucht in seinem preisgekrönten Essay "Falten und Inseln" nach einer Möglichkeit, die Verbindung aus politischem Handeln und literarischer Praxis ins 21. Jahrhundert zu überführen.
    Show book