Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Keine Keyboarderin zum Küssen - Office Escort - cover

Keine Keyboarderin zum Küssen - Office Escort

Jennifer Schreiner, Lilly An Parker, Katinka Uhlenbrock

Publisher: Elysion Books

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Teil 4 der "Zum Küssen"-Reihe

Sira, die sexy Keyboarderin der erfolgreichen Band "Bed, Bad, Music" ist für viele Männer der Traum ihrer schlaflosen Nächte und eine Frau, die jede Nacht ein anderes Groupie abschleppen könnte. 

Doch Groupies werden auf die Dauer langweilig und Beziehungen ... Beziehungen können nur funktionieren, wenn man weiß, was man will, wenn man vertraut und wenn man sich fallen lassen kann.
Um ihre Grenzen auszuloten, lässt sich Sira auf das Spiel mit einem Unbekannten ein, maskiert, streng und zu allem bereit, soll er ihr zeigen, was sie wirklich vermisst. Aber könnte solch ein Spiel, solch eine Form der Erotik auch in der Realität bestehen, oder ist alles nur ein schöner Wunschtraum ... vorbei in sieben Tagen?

"ZumKüssen" - in Serie :-)
1: "(K)ein Rockstar zum Küssen"
2: "(K)ein Anwalt zum Küssen"
3: "(K)ein Drummer zum Küssen"
4: "(K)ein Künstler zum Küssen"
5: "(K)eine Keyboarderin zum Küssen"
6: "(K)ein Filmstar zum Küssen"
7: "(K)ein Popstar zum Küssen"
8: "(K)eine Journalistin zum Küssen"
9: "(K)ein Hollywoodstar zum Küssen"
10: "(K)ein Gitarrist zum Küssen"
Zum besseren Verständnis wird empfohlen, die Teile der Reihe nach zu lesen

Other books that might interest you

  • Miró - cover

    Miró

    Jp. A. Calosse

    • 3
    • 4
    • 0
    Joan Miró i Ferrá wuchs in Barcelona auf, wo zähe Unabhängigkeit und Kreativität Hand in Hand gehen. Im Jahr 1907 er schrieb sich in Kunstkurse an der Escuela de la Lonja, einer akademischen und auf spätere Berufstätigkeit ausgerichteten Schule für angewandte Kunst ein, an der zehn Jahre zuvor ein junger Mann namens Picasso die Lehrer beeindruckt hatte. Später, in Galís Akademie, traf Miró eine Reihe von Männern, die nicht nur ebenfalls Künstler, sondern enge Freunde werden sollten. Obwohl er als Surrealist galt, war Miró niemals ein Verfechter irgendeiner Schule oder irgendeines künstlerischen Stils. Mirós Bilder kombinierten verzerrte Perspektiven, schwere Pinselstriche und überraschende Farben. Er fand Wege, die stilisierte Zweidimensionalität der Zeit mit der Inspiration aus der katalanischen Volkskunst und romanischen Kirchenfresken zu verschmelzen. Joan Miró ging nach Paris und mietete ein Atelier direkt neben dem des Malers André Masson, der nur der erste einer ganzen Gemeinschaft von Künstlern war, die eine künstlerische und philosophische, “Surrealismus” genannte Bewegung bildeten. Diese Bewegung pries das Individuum und die Vorstellungskraft und negierte gleichzeitig Tradition, Rationalität und sogar den gesunden Menschenverstand. Obwohl er von den surrealistischen Künstlern beeinflusst wurde, schloss Miró sich ihnen niemals wirklich an. Seine ungekünstelte Originalität erweckte jedoch die Aufmerksamkeit und Bewunderung aller, so dass er schon bald der beliebteste Illustrator der Zeitschrift La révolution surréaliste war. Der Gegensatz zwischen Realismus und Fantasie prägt Mirós gesamte Laufbahn. Während er wie die anderen großen Surrealisten in die Höhen der Vorstellungskraft aufstieg, verlor er jedoch nie seine Verwurzelung in seiner frühesten katalanischen Identität. Er stellte dies sicher, indem er den Sommer nach wie vor in Montroig verbrachte und buchstäblich die mediterrane Landschaft nie aus den Augen verlor. Mirós Mythen profitieren vom Reichtum von “…Katalonien selbst: seinem Licht, seinem Boden, seinen bestellten Feldern, seinen Stränden” sowie seinen Frauen und Vögeln – für Rowell “…die am häufigsten wiederkehrenden Figurationen in seinem großen und vielfältigen Oeuvre.”
    Show book
  • Sebastian 23 Gude Laune hier! - cover

    Sebastian 23 Gude Laune hier!

    Sebastian 23

    • 0
    • 0
    • 0
    Sebastian 23 - Gude Laune hier!In seinem ersten Programm treibt sich Sebastian 23 mit gefährlichen Fragen herum: Was ist Kaffee? Wie kann man einen Remix von Witzen machen? Warum? Und was hat das alles mit rasierten Affen zu tun? Alles übel beleumundete Fragen, denen der Bursche mit der Kappe verschmitzt ins Antlitz lächelt. Denn er ist studierter Langschläfer und erfolgreicher Slam-Poet. Ende.
    Show book
  • Das Rathaus von Neuenburg - cover

    Das Rathaus von Neuenburg

    Aïda Mitić, Anne-Laure...

    • 0
    • 0
    • 0
    Das Rathaus, ein imposantes Gebäude im Herzen von Neuenburg, besticht durch seine klassizistische Architektur. Im 18. Jahrhundert nach Plänen von Pierre-Adrien Pâris errichtet, überrascht es aufgrund seiner Grösse in einer Stadt, die damals noch ein Marktflecken war. Im Luxus der Holzdekorationen und des Mobiliars spiegelt sich die Bedeutung, die der Ausübung der Demokratie beigemessen wurde. Um die Qualität seiner Räume zu erhalten, wurde das Rathaus von 2015 bis 2017 einer umfassenden Restaurierung unterzogen. Diese Arbeiten geben Auskunft über die Baugeschichte und zeugen von der wichtigen Rolle der Handwerker, die das Gebäude einst wie heute gestaltet haben.
    Show book
  • Engelgeschichten der Bibel - cover

    Engelgeschichten der Bibel

    Christiane Herrlinger

    • 0
    • 0
    • 0
    Sind Sie heute schon einem Engel begegnet? Wenn nicht, dann werden Sie in diesem eBook fündig. Hier können Sie die Engel der Bibel erleben: als Überbringer erstaunlicher Botschaften, als Mitglieder des himmlischen Hofstaates, als Verkünder des Jüngsten Gerichtes oder als Schutzengel, die den Menschen in allen Lebenslagen beistehen. Begegnen Sie den Erzengeln Gabriel, Michael und Rafael. Staunen Sie über Keruben und Serafen - und über Engel, die aussehen wie du und ich. So auf- und anregend war Bibellesen noch nie.
    Show book
  • Das Panoptikum - cover

    Das Panoptikum

    Jeremy Bentham

    • 0
    • 0
    • 0
    Überwachen und Strafen
    
    Im Panoptikum, Jeremy Benthams idealem Gefängnis- und Erziehungsbau, werden die Delinquenten permanenter Überwachung durch einen Aufseher unterzogen, der im Mittelpunkt eines kreisförmigen Gebäudes sitzt. Aber zu welchem Zweck? Michel Foucault interpretierte in seinem Werk Überwachen und Strafen (1975) Benthams Bau als Prototyp für die latente Perversion bürgerlicher Aufklärung, die Schizophrenie eines Liberalismus, der stets das Gute will und stets das Böse schafft. Aber stimmt das wirklich?
    
    Die erste deutsche Übersetzung von Panoptikum offenbart die Aktualität von Benthams Gedankenwelt. Als Begründer des Utilitarismus und Anhänger des Wirtschaftsliberalismus war er davon überzeugt, dass der Kapitalismus der wahre Schlüssel zum Glück des Menschen ist - und nichts anderes als den Weg zum Glück wollte er mit dem Panoptikum jedem Menschen ebnen.
    
    Ebook-Version ohne Interview mit Michel Foucault.
    Show book
  • Gotha '85 - cover

    Gotha '85

    Nicki Pawlow

    • 0
    • 0
    • 0
    Die halbwüchsige Uta muss im Jahr 1979 mit ihrer Mutter aus der DDR ausreisen. Die Folge: Heimatverlust, Entwurzelung, Heimweh. Jahre später kehrt sie in die Stadt ihrer Kindheit, Gotha in Thüringen, zurück. Dort trifft sie auf ihre ehemals beste Freundin Nele. Doch das Wiedersehen verläuft ganz anders als von Uta erwartet...
    Show book