Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Deutschland schützt seine Kinder! - Eine Streitschrift zum Kinderschutz - cover

Deutschland schützt seine Kinder! - Eine Streitschrift zum Kinderschutz

Hans-Ullrich Krause, Kay Biesel, Felix Brandhorst, Regina Rätz

Publisher: transcript Verlag

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Versagt der Kinderschutz in Deutschland tatsächlich mit »grausamer Regelmäßigkeit«, wie in populären Debattenbeiträgen oftmals behauptet wird? Wie ist das deutsche Kinderschutzsystem überhaupt aufgebaut? Und: Wo liegen seine Stärken, wo seine Schwächen?
Diese Streitschrift setzt sich kritisch mit der These vom »Systemversagen« im Kinderschutz auseinander und berichtet über seine Fehler, aber auch über seine Erfolge. Es erklärt Statistiken, geht auf Skandale ein und bezieht Stellung zum gegenwärtigen Zustand des deutschen Kinderschutzsystems. Entgegen den reißerischen Behauptungen, die die öffentliche Debatte prägen, wird dabei eins deutlich: Deutschland schützt seine Kinder sehr wohl, auch wenn es noch besser darin werden muss. Das Buch leistet damit nicht weniger als eine dringend notwendige Versachlichung einer Debatte, die unsere Gesellschaft umtreibt.
Available since: 02/28/2019.

Other books that might interest you

  • Sensibilisierung für typische Aspekte von transgenerationaler Kriegstraumatisierung im Rahmen von Traumatherapie - cover

    Sensibilisierung für typische...

    Dr. phil. Ilona Hündgen

    • 0
    • 0
    • 0
    Kriegstraumata können über mehrere Generationen hinweg übertragen werden. Deshalb ist Deutschland, wie zahlreiche andere Länder der Welt, auch nach Jahrzehnten des Friedens noch immer ein kriegstraumatisiertes Land. An den Traumafolgen früherer Kriege leiden nicht nur Menschen, die Krieg direkt miterlebt haben und deshalb durch eigenes Erleben "direkt kriegstraumatisiert" sind. Vielmehr kann jeder indirekt betroffen sein, der traumatisierte Eltern und traumatisierte Bezugspersonen hat und/oder in einer insgesamt kriegstraumatisierten Gesellschaft lebt. Kriegsenkel und deren Nachkommen, die in Friedenszeiten geboren und aufgewachsen sind, weisen, wie z.B. Sabine Bode in ihren Werken "Kriegsenkel", "Nachkriegskinder" und "Die vergessene Generation" untersucht hat, vielfach typische Symptome von indirekt-transgenerationaler Kriegstraumatisierung auf. Sie wissen und glauben aber oft nicht, dass sie selbst indirekt kriegstraumatisiert sein könnten. Für ihre körperlichen und psychischen Beschwerden bringen Familie, Gesellschaft und Therapeuten oft wenig Verständnis auf. Das vorliegende Buch soll mit dazu beitragen, dieses Informationsdefizit bei allen Beteiligten zu schließen. Die Autorin zeigt am Beispiel einer von ihr selbst entwickelten und durchgeführten Einzelfallstudie zu einem ehemaligen Flüchtlingskind auf, an welchen typischen Merkmalen transgenerationales Kriegstrauma erkennbar ist, wie destruktiv es sich auf das Leben auswirken und wie es therapiert werden kann. Gegenstand der vorliegenden Facharbeit ist der Fall der heute volljährigen Frau A., die im Kindesalter mit ihrer kriegstraumatisierten Mutter und mit Geschwistern aus einem Kriegsland nach Deutschland geflohen war. Frau A. hatte die Bedrohungen des Krieges im Heimatland tagtäglich direkt, aber im Schutz der Mutter und der Familie - bei oft abwesendem Vater – miterlebt. In der vorliegenden Arbeit wird zu ermitteln versucht, ob die zahlreichen Symptome von Frau A. durch die Annahme von indirekt-transgenerationaler Kriegstraumatisierung erklärbar oder zumindest miterklärbar sind. Die Facharbeit ist als wissenschaftliche Studie angelegt. Es handelt sich um eine qualitative literaturanalytische Arbeit mit empirisch-investigativer deduktiver Komponente. Auf der Grundlage von typischen Aspekten transgenerationaler Kriegstraumatisierung, die exemplarisch auf der Grundlage von Forschungsliteratur erarbeitet wurden, wird geprüft, ob sich Symptome und auffällige Verhaltensmerkmale der Probandin, die durch transgenerationale Kriegstraumatisierung verursacht oder mitverursacht sein könnten, diesen typischen Aspekten zuordnen lassen (Deduktion). Die empirischen Daten stammen aus einem ausführlichen initialen Interview mit der Probandin, aus weiteren Gesprächen, aus Beobachtungen im Rahmen eines beruflichen Coachings sowie aus einer Befragung der Eltern von Frau A. Auf dieser Grundlage werden Hypothesen darüber aufgestellt, ob und in welcher Hinsicht bei meiner Probandin transgenerationale Kriegstraumatisierung vorliegen könnte. Zahlreiche Kriegsenkel und deren Nachfahren leiden darunter, dass sie selbst nicht wissen, dass sie transgenerational kriegstraumatisiert sind, und dass Therapeuten transgenerationales Kriegstrauma oft nicht als Krankheitsursache erkennen und anerkennen. Ohne therapeutische Bearbeitung der Kriegstraumatisierungen kann jedoch oft keine nachhaltige Besserung erzielt werden. Gerade bei Flüchtlingen können TraumaberaterInnen und -therapeutInnen mit hochkomplexen Situationen konfrontiert sein, für die sie oft nicht ausreichend sensibilisiert und ausgebildet sind. Um das Leid der Betroffenen zu lindern, tut vor allem Aufklärung durch Psychoedukation Not. Das Buch führt leicht verständlich in das komplexe Thema der transgenerationalen Kriegstraumatisierung ein.
    Show book
  • Bildung auf Augenhöhe - Streitschrift für eine Erneuerung des Gymnasiums - cover

    Bildung auf Augenhöhe -...

    Christoph Schmitt

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Rede von der 'Bulimie-Pädagogik' spiegelt Erfahrungen ganzer Schülergenerationen wider: Stoff auswendig lernen um ihn bei der Prüfung wieder herauszuwürgen. So betreiben Gymnasien ihr Geschäft bis heute. Aber Bildung ist etwas anderes und geht auch anders. Christoph Schmitt zeigt auf, warum sich diese Unkultur so hartnäckig hält und welche Lösungen es dafür gibt.
    Show book
  • Unternehmergeist fördern! - Youth Entrepreneurship Policy im internationalen Vergleich - cover

    Unternehmergeist fördern! -...

    Bertelsmann Stiftung

    • 1
    • 1
    • 0
    Eine Kultur unternehmerischer Selbstständigkeit wird Jugendlichen neben dem familiären Umfeld durch das Bildungssystem vermittelt. Doch Deutschland befindet sich hinsichtlich einer gründungsbezogenen Schulausbildung in der Rangliste weit hinter vergleichbaren Industrieländern. "Unternehmergeist fördern!" präsentiert einen internationalen Ländervergleich, der gute Politikansätze zur Förderung des Unternehmertums bei Jugendlichen vorstellt. Diese Länder haben die unternehmerische Initiative als Schlüsselkompetenz erkannt und entsprechend in ihre Lehr- und Lernprozesse integriert. Deutschland kann sich an diesen Best-Practice-Beispielen orientieren.
    Show book
  • Ei Ei Ei - Ein erotisches Hörstück - cover

    Ei Ei Ei - Ein erotisches Hörstück

    Tomm sen

    • 0
    • 0
    • 0
    Hattest du schon einmal ein erotisches Erlebnis in einem Bus? Hier ist es passiert, allerdings ganz anders, als man es sich vorstellt. Es begann mit einer simplen Internet Bekanntschaft und endete mit......
    Show book
  • Trauma heilen & Ängste überwinden - Wie Sie traumatische Ereignisse annehmen und bewältigen um innere Ruhe zu finden - cover

    Trauma heilen & Ängste...

    Wolfgang Sonnscheidt

    • 0
    • 1
    • 0
    Der Weg aus dem TraumaSie haben einen tiefgreifenden Schicksalsschlag erlebt, der Sie aus der Bahn geworfen hat? Sie tragen seitdem ein Trauma mit Folgesymptomen mit sich herum und finden keinen richtigen Umgang damit? Sie wissen auch nicht recht, an wen Sie sich wenden sollen oder wer Ihnen bei der Verarbeitung des Traumas helfen könnte?In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie mit einem solchen traumatischen Erlebnis und den damit verbundenen Folgesymptomen umgehen und wie sie es verarbeiten, um Ihr Leben wieder auf den richtigen Weg zu leiten.Das Buch geht allen relevanten Fragestellungen rund um traumatische Erlebnisse auf den Grund: Welche Arten von Traumata gibt es? Was sind die Ursachen? Wie äußern sich die Symptome und mit welchen Methoden und Lösungswegen kann ich mein Trauma überwinden? Auf diese Fragen - und viele mehr - findet dieser Ratgeber Antworten.Lassen Sie sich nicht unterkriegen und lernen Sie Ihre gemachten Erfahrungen als Teil von Ihnen zu akzeptieren, zu überwinden und anschließend in einem neuen Leben zu wandeln.
    Show book
  • Über Schulden und Überschuldung - Warum die Politik versagt - cover

    Über Schulden und Überschuldung...

    Silvio Borner

    • 0
    • 0
    • 0
    Schulden sind das zentrale Problem in der heutigen Gesellschaft. Nach einem allgemeinen Überblick über Finanz- und Schuldenkrisen geht Silvio Borner auf die Verschuldung der privaten Haushalte und Unternehmen ein. Private Schulden sind in der Regel kein volkswirtschaftliches Problem, weil die Entscheidungsträger auch die Konsequenzen tragen – staatliche Schulden in einer Demokratie hingegen schon. Der Grund liegt zum einen in der kollektiven Entscheidung über das Budget, zum andern in dessen gemeinschaftlichen Charakter. Kollektive sind keine haftenden Einheiten, und gemeinschaftliches Gut wird übernutzt, weil die individuellen Anreize fehlen. Die einzige Sicherheit öffentlicher Schulden ist der zwangsbewehrte Zugriff auf die Steuerzahler. Die Analyse zeigt, weshalb die Schweiz diesbezüglich besser dasteht als das Euroland. Zum Schluss werden institutionelle Mechanismen vorgestellt, die Wege aus der politikbedingten Schuldenfalle aufzeigen.
    Show book