Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Diversity Studies - Grundlagen und disziplinäre Ansätze - cover

We are sorry! The publisher (or author) gave us the instruction to take down this book from our catalog. But please don't worry, you still have more than 500,000 other books you can enjoy!

Diversity Studies - Grundlagen und disziplinäre Ansätze

Gertraude Krell, Barbara Riedmüller, Barbara Sieben, Dagmar Vinz

Publisher: Campus Verlag

  • 0
  • 1
  • 0

Summary

Diversity – Vielfalt, Differenz – ist zu einem zentralen Thema gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Auseinandersetzung geworden. Dabei wird in Diversity ein Potenzial gesehen, das es nicht zuletzt aus Gründen der Effizienz zu nutzen gilt. Mit Fokus auf Geschlecht, Alter und Ethnie werden in diesem Band Theorieansätze innerhalb dieser Forschungsrichtung vorgestellt und gezeigt, welche Anregungen sie für den praktischen Umgang mit sozialer und kultureller Vielfalt liefern.
Available since: 11/05/2007.
Print length: 260 pages.

Other books that might interest you

  • Neusatz Novi Sad - Kleine Stadtgeschichte Mit einem literarischen Essay von Lászlo Végel - cover

    Neusatz Novi Sad - Kleine...

    Ágnes Ózer

    • 0
    • 0
    • 0
    Auf einem Felsen über der Donau thront die Festung Peterwardein als das Wahrzeichen der serbischen Stadt Novi Sad, die auf Deutsch Neusatz heißt. Drei Brücken verbinden die Stadtteile rechts und links des Flusses. Die Kleine Stadtgeschichte zeichnet kompakt und beispielreich die Entwicklung der königlichen Freistadt nach, die heute nach Belgrad die zweitgrößte Stadt Serbiens ist. 
    Neusatz blickt auf eine bewegte Geschichte zurück, in der es seine Landeszugehörigkeit mehrfach gewechselt und Kriege miterlebt hat, zuletzt 1999. Durch das Zusammenleben vieler verschiedener ethnischer Gruppen, darunter auch Donauschwaben, entwickelte die Stadt einen ganz eigenen Charakter. Diesen Charakter reflektiert László Végel in seinem Essay auf literarische Weise.
    Show book
  • Stealing Fire - Spitzenleistungen aus dem Labor: Das Geheimnis von Silicon Valley Navy Seals und vielen mehr - cover

    Stealing Fire -...

    Steven Kotler, Jamie Wheal

    • 0
    • 0
    • 0
    Schneller, höher, weiter – mehr denn je bestimmt dieses Motto unsere heutige Zeit. Gesteigerte Kreativität; Bewusstseinszustände, die uns ganz neue Optionen eröffnen; Spitzenleistungen quasi auf Knopfdruck: Viele Pioniere und Innovatoren arbeiten daran. Unternehmen wie Tesla, Google, Nike und Red Bull kooperieren mit Neurobiologen, Psychologen oder Pharmakologen. Sie alle wollen dem Geheimnis von Spitzenleistungen auf die Spur kommen und Abkürzungen auf dem Weg dorthin finden. Also keine 10.000 Stunden mehr, um beispielsweise ein Meister in der Kunst der Meditation zu werden. Und Durchbrüche stehen kurz bevor.
    
    Silicon-Valley-Insider Steven Kotler und Flow-Experte Jamie Wheal kennen die Bemühungen um Spitzenleistung aus erster Hand. In ihrem Buch zeigen sie, wie unsere gängigen Vorstellungen über Bewusstsein, Kreativität und Leistung auf den Prüfstand gestellt und Grenzen verschoben werden.
    Show book
  • Die Liebe der Geistigen Welt - cover

    Die Liebe der Geistigen Welt

    Andy Schwab

    • 0
    • 1
    • 0
    Andy Schwab ist eines der erfahrensten Medien der Schweiz! Er arbeitet seit vielen Jahren als „Botschafter zwischen den Welten“ und schildert in diesem packenden Buch seinen persönlichen Weg und seine faszinierenden Erfahrungen in dieser und einer anderen Wirklichkeit. 
    In vielen Erlebnisberichten wird deutlich, auf welche Weise sich die Pforte zwischen der irdischen Sphäre und den geistigen Reichen öffnen lässt und welche Wege die Bewohner jener höheren Welt finden, um sich den Erdenwesen mitzuteilen. 
    Es geht vorrangig um die Gewissheit, dass mit dem Ablegen der physischen Hülle keinesfalls das LEBEN beendet ist. Es setzt sich in einer anderen Schwingungsebene fort. Den Boten aus dieser geistigen Welt liegt es am Herzen, trauernden Hinterbliebenen Nachrichten von ihren eine Welt weiter gegangenen Lieben zu vermitteln und ihnen Mut zu machen, um ihr Leben weiterhin zu meistern. 
    Ein berührendes Werk, das den Schleier zwischen Erde und Himmel ein wenig zur Seite zieht, um Hoffnung zu schenken und die Gewissheit von der Unsterblichkeit der Seele zu bringen!
    Show book
  • Der dreizehnte Stern - Wie Österreich in die EU kam - cover

    Der dreizehnte Stern - Wie...

    Margaretha Kopeinig

    • 0
    • 0
    • 0
    Margaretha Kopeinig, Dr. phil., geboren 1956, Studium der Politikwissenschaft, Geschichte, Soziologie und Pädagogik in Wien, Genf und Bogotá. 1992 bis 1994 EU-Kurier-Korrespondentin in Brüssel, kurze Zeit »profil«-Redakteurin, seit 1995 Redakteurin des »Kurier« mit dem Schwerpunkt Europa-Berichterstattung. Zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt im Czernin Verlag (zusammen mit Wolfgang Petritsch): »Das Kreisky-Prinzip. Im Mittelpunkt der Mensch.«
    Show book
  • Musik und Revolution - Die Produktion von Identität und Raum durch Musik in Zentraleuropa 1848y49 - cover

    Musik und Revolution - Die...

    Barbara Boisits

    • 0
    • 0
    • 0
    Keine Revolution kommt ohne Musik aus, und dennoch wird dieser Zusammenhang selten thematisiert. Das gilt insbesondere für das "tolle Jahr" 1848. Der Bedarf an Revolutionsmusik war groß: jede Kompagnie einer Nationalgarde oder Akademischen Legion wollte ihre eigenen Lieder und Märsche. Diese erklangen bei Aufzügen, Fackelzügen, Fahnenweihen, in den Straßen, auf den Barrikaden, in Konzerten und sogar in den Salons. Auch bekannte Lieder wie das studentische Fuchslied oder die Kaiserhymne wurden in den Dienst der Revolution gestellt. So gut wie alle Komponisten dieser Zeit (darunter auch einige Komponistinnen) beteiligten sich an der Produktion einschlägiger Werke, viele MusikerInnen an deren Ausführung, wenngleich so mancher sich in der nachrevolutionären, neoabsolutistischen Phase wieder davon distanzierte. Auch die Konzert- und Theaterprogramme reagierten musikalisch auf die politischen Ereignisse. Im Zentrum der Untersuchung steht Wien, doch wird der musikalischen Seite der Revolution auch in Graz, Klagenfurt, Triest, Ljubljana, Zagreb, Novi Sad, Budapest, Pressburg, Prag und in Lombardo-Venetien wird nachgegangen.
    Show book
  • Karl Jasper: Einführung in die Philosophie - Eine Buchbesprechung - cover

    Karl Jasper: Einführung in die...

    Joachim Stiller

    • 0
    • 0
    • 0
    Diese Buchbesprechung von Joachim Stiller zu dem Werk "Einführung in die Philosophie - 12 Radiovorträge" von Karl Jaspers setzt sich wohlwollend-kritisch mit dem Werk von Jaspers aueinander. Dabei greift Stiller die einzelnen Fäden der Vortäge auf und spinnt sie selbständig weiter.
    Show book