Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Katholisches Medienhandbuch - Fakten - Praxis - Perspektiven - cover

Katholisches Medienhandbuch - Fakten - Praxis - Perspektiven

Jens Albers, Dieter Anschlag, Thomas Belke, Ingo Brüggenjürgen, Andreas Büsch, Martin Choroba, Klaus Depta, Michael N. Ebertz, Alexander Filipovic, Matthias Johannes Fischer, Christian Florin, Daniela Frank, Georg Frericks, Gebhard Fürst, Rüdiger Funiok SJ, Wilfried Günther, Astrid Haas, Harald Hackenberg, Bernd Hagenkord SJ, Franz Haider, Gerhard Hartmann, Peter Hasenberg, Dietmar Heeg, Karsten Hennig, Michael Hertl, David Hober, Jürgen Holtkamp, Johannes Horstmann, Konrad Höß, Michael Jochim, Norbert Kebekus, Christian Klenk, Horst Peter Koll, Matthias Kopp, Klaus Koziol, Michael Krieg, Gernot Lehr, Markus Leniger, Ulrich Lota, Hildegard Matthies, Matthias Meyer, Klaus Müller, Ursula Neises, Joachim Opahle, Gunda Ostermann, Jürgen Pelzer, Rolf Pitsch, Ludwig Ring-Eifel, Johannes Schidelko, Johannes Schießl, Bernadette Schrama, Matthias Sellmann, Johannes Simon, Ute Stenert, Elvira Steppacher, Paulus Terwitte OFMcap, Tilo Treede, Udo Walraff, Martin Wißmann, Matthias Wörther

Publisher: Butzon & Bercker

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Der rasante Medienwandel stellt die katholische Kirche und ihren Kommunikationsauftrag vor enorme Herausforderungen. Wie kann sich Kirche in einer durch Medien bestimmten Gesellschaft noch Gehör verschaffen? Sind Kirche und Medien überhaupt kompatibel? Und wie gelingt ihr der Spagat zwischen ihrer Aufgabe authentisch zu verkündigen und sich zugleich an die Eigenlogik der Medien anpassen zu müssen? Kirche wird sich den Veränderungen stellen müssen, auch weil traditionell kirchliche Medien ihre Adressaten und so ihre Bedeutung zunehmend verlieren werden.
Im vorliegenden Handbuch geben über vierzig Autoren, alles renommierte Fachleute, einen umfassenden Überblick über den "Medien-Player" Katholische Kirche und diskutieren theologische und inhaltliche Herausforderungen einer säkularisierten Mediengesellschaft.
Herausgeber ist der Vorsitzende der Medienkommission der Deutschen Bischofskonferenz und Bischof von Rottenburg - Stuttgart, Gebhard Fürst. Inhaltlich wurde das Medienhandbuch von zwei ausgewiesenen Kennern der katholischen Medienarbeit, David Hober und Jürgen Holtkamp zusammengestellt.
Available since: 08/15/2013.

Other books that might interest you

  • Elisabeth von Thüringen - Inspirationen aus dem Leben einer ungewöhnlichen Frau - cover

    Elisabeth von Thüringen -...

    Steffi Baltes, Hans-Hermann Groß

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Geschichten, Gedanken und Gebete, mit denen Steffi Baltes ihren Lesern die Person und den Glauben der Elisabeth in ihrem Buch "Elisabeth von Thüringen" nahe gebracht hat, wurden ein großer Erfolg. Diese Hörbuch-CD ergänzt mit Auszügen aus dem gehaltvollen Text den erfolgreichen Bildband. Sie wurde aufgelesen von der Autorin selbst und mit stimmungsvoller Musik unterlegt!
    Show book
  • Christliche Weisheit und neues Mensch-Sein - Leben und Werk des Kleinen Bruders Heinz R Schmitz Auf den Spuren Charles de Foucaulds und Jacques Maritains - cover

    Christliche Weisheit und neues...

    Herbert Hartl

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Studie stellt einen Ordensmann vor, dessen philosophisches und theologisches Werk im deutschen Sprachraum bis heute unbekannt ist. Heinz R. Schmitz (1936-1982) tritt 1959 dem Orden der Kleinen Brüder Jesu bei, der sich von Charles de Foucauld herleitet. Während des ordensinternen Theologiestudiums in Toulouse kommt es zur Begegnung mit Jacques Maritain, der nach dem Tod seiner Frau Raïssa als Gast bei den Brüdern lebt. Zwischen ihnen entwickelt sich eine geistige Verbundenheit, aus welcher ein eigenständiges Werk hervorgeht. Darin konfrontiert Heinz R. Schmitz - von der Denkbasis einer in ihm lebendigen thomanischen Tradition aus - das christliche, von der Weisheit des Evangeliums geprägte Menschenbild mit jenem, das aus dem "deutschen Denken" von Martin Luther an über Jakob Böhme bis hin zu Martin Heidegger und Ernst Bloch hervorgegangen ist. Sein Werk, das zur Gänze auf Französisch verfasst ist, wird dank der vorliegenden Studie gleichsam in seine Muttersprache heimgeholt.
    Show book
  • Relationale Ontologie - Ein Diskussionsbeitrag zu offenen Problemen der Philosophie - cover

    Relationale Ontologie - Ein...

    Dominikus Kraschl

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Untersuchung diskutiert den ebenso originellen wie scharfsinnigen Entwurf der "relationalen Ontologie" Peter Knauers. Der erste Teil der Arbeit stellt den bislang noch verhältnismäßig wenig bekannten Ontologie-Entwurf vor und unterzieht ihn einer kritischen Prüfung. Der zweite Teil erprobt die Erklärungs- und Integrationskraft dieses Konzepts an vier ebenso alten wie aktuellen Problemfeldern der Philosophie. Es sind dies das Problem der Veränderung, die Realismus-Idealismus-Kontroverse, das Leib-Seele-Problem und die Mesóteslehre in der Tugendethik. Auf diese Weise wird der Entwurf der relationalen Ontologie erprobt und entfaltet, aber auch einer breiteren Diskussion zugänglich gemacht.
    Show book
  • Lea Ackermann Der Kampf geht weiter - Damit Frauen in Würde leben können - Ein biografisches Porträt von und mit Michael Albus - cover

    Lea Ackermann Der Kampf geht...

    Lea Ackermann

    • 0
    • 0
    • 0
    Lea Ackermann hängte ihre Bankkarriere an den Nagel und ging als Ordensschwester nach Afrika. Die Begegnung mit dem Elend von Zwangsprostituierten veränderte ihr Leben. Ihr Hilfswerk für Frauen in Not, SOLWODI (Solidarity with Women in Distress), ist längst international verbreitet. Von Michael Albus ließ sie sich herausfordern, sehr persönlich zu erzählen ? wie sie wurde, was sie ist; woher die Kraft kommt, etwas zu bewegen; was sie wütend macht; warum sie trotzdem fröhlich bleiben kann; woran sie glaubt und worauf sie hofft. Offene Worte einer mutigen Frau.
    Show book
  • Nach der Reformation - Deutsch-polnische Beiträge im europäischen Kontext - cover

    Nach der Reformation -...

    Michael Meyer-Blanck

    • 0
    • 0
    • 0
    Was bleibt vom Gehalt der Reformation nach dem Jubiläumsjahr 2017? Was bedeuten die reformatorischen Grundunterscheidungen zwischen "geistlichem" und "weltlichem" Regiment, zwischen dem Menschen als "Christperson" und als "Weltperson" für das Zusammenleben in der spätmodernen, pluralistischen Gesellschaft Europas? Diese Fragen, die insbesondere für das Konzept einer selbstkritischen Bildung zentral sind, diskutieren Theologen und Kulturwissenschaftler aus Warschau und Bonn, um den Geist des zusammenwachsenden, aber auch immer wieder herausgeforderten und gefährdeten Europa näher zu bestimmen. Im Mittelpunkt steht dabei die Vorstellung eines aufgeklärten europäischen Bürgertums.
    
    After the Reformation. German-Polish Contributions in an European Context
    What remains of the content of the Reformation after the Jubilee Year 2017? What do the fundamental Reformation distinctions between "spiritual" and "worldly" government, between man as "Christ person" and as "world person" mean for living together in the late modern, pluralistic society of Europe? Theologians and cultural scientists from Warsaw and Bonn discuss these questions, which are particularly central for the concept of a self-critical education, in order to determine more closely the spirit of a Europe that is growing together, but also repeatedly challenged and endangered. The focus is on the idea of an informed European citizenship.
    Show book
  • Krankheit aus esoterischer Sicht - cover

    Krankheit aus esoterischer Sicht

    Geoffrey Hodson

    • 0
    • 1
    • 0
    Geoffrey Hodson gilt als einer der bedeutendsten Geistesforscher des 20. Jahrhunderts. Seine hellsichtigen Forschungen sind von Wissenschaftlern der unterschiedlich­sten Disziplinen zahllose Male getestet worden – mit jeweils verblüffenden Erfolgen! 
    Mit diesem kleinen Buch versucht Hodson, die grundlegenden Gesetzmäßigkeiten von Gesundheit und Krankheit aufzuzeigen, wie sie sich dem Auge eines Menschen zeigen, der über die physische Form hinauszusehen vermag. 
    Ein überaus wertvolles Hilfsmittel, um die Hintergründe von Krankheiten und ihre tieferen Ursachen zu verstehen!
    Show book