Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
George Chan - Traumfarmen(dOCUMENTA (13): 100 Notes - 100 Thoughts 100 Notizen - 100 Gedanken # 051) - cover

George Chan - Traumfarmen(dOCUMENTA (13): 100 Notes - 100 Thoughts 100 Notizen - 100 Gedanken # 051)

George Chan

Publisher: Hatje Cantz Verlag GmbH

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Zeit seines Lebens arbeitete George Chan, der Vater des »integrated farming«, mit Bauern aus der ganzen Welt zusammen und suchte nach einer Formel, um »Abfall in Wohlstand« zu verwandeln. Er kombinierte ihr altes Wissen mit neuen Techniken und erarbeitete eine Theorie, die auf einem Kreislauf und nachhaltiger Wiederverwertung basiert, in der Landwirtschaft ohne Eingangsenergie und ohne Abfallausstoß existieren kann – das Integrated Farming and Waste Management System (Integriertes Land- und Abfallwirtschaftssystem). Für die sogenannten Traumfarmen wurde ein nachhaltiger Kreislauf entwickelt, bei dem Material und Energie verschiedene Stufen durchlaufen, etwa durch die Verwendung des Kots von Hühnern als Dünger für die Futterpflanzen, was zu einer Steigerung der Ernte und des Ertrages führt. Chan ist ein Pionier im Kampf für Umweltfreundlichkeit und biologische Landwirtschaft, aber da sich seine revolutionäre Methode von standortbezogener Forschung und limitiertem Austausch ableitet, ist sie leider bis heute relativ unbekannt geblieben. Dieses Notizbuch sammelt die Hauptideen dieses engagierten Denkers in Form von Zeichnungen, Diagrammen, Notizen und Fotografien, eingeführt von Fernando García-Dory, der diese Dokumente in enger Abstimmung mit Chan zusammengestellt hat.  George Chan (*1923) ist ein Umweltingenieur. Fernando García-Dory (*1978) ist Künstler und Agrarökologe und lebt zwischen Madrid, Berlin und den Bergen Nordspaniens.   Sprache: Deutsch/Englisch

Other books that might interest you

  • Die ZEIT-Edition "Große Oper für kleine Hörer" Aida - cover

    Die ZEIT-Edition "Große Oper für...

    Giuseppe Verdi

    • 0
    • 0
    • 0
    Aida besucht ihre Cousine Amneris in Kairo bei den Pyramiden. Als Tochter des Pharao hat Amneris viele Freunde, die ständig Gäste für tolle Spiele sind. Der Nachbarsjunge Radamès und Aida freunden sich an. Amneris ist eifersüchtig und beginnt ein äußerst merkwürdiges Spiel mit den beiden.
    Show book
  • Das Handwerkszeug des Fotografen - In 60 Workshops zu besseren Fotos - cover

    Das Handwerkszeug des Fotografen...

    David DuChemin

    • 0
    • 0
    • 0
    Das Handwerkszeug des Fotografen 
    
    Ein Buch für leidenschaftliche Fotografen, die sich stets fragen: könnten meine Bilder noch besser sein?
    
    Nicht die Werkzeuge - Kameras, Objektive, Zubehör - entscheiden über ein gutes Bild, sondern die Beherrschung des fotografischen Handwerks. Doch das ist komplex: Sie müssen Ihr Motiv erkennen, verstehen, die eingesetzte Technik in- und auswendig kennen, Licht, Farben und Bildelemente sehen und nutzen - und immer jenseits von Tellerrand und Regeln nach noch besseren Wegen zur Umsetzung Ihrer Vorstellung vom idealen Foto suchen. 
    
    In diesem Buch fasst David DuChemin das Handwerkszeug des Fotografen in 60 Workshops zusammen, in denen sie frei nach Wahl an Ihren handwerklichen Fähigkeiten als Fotograf/in arbeiten können - um so noch bessere Bilder zu machen. Nutzen Sie alle gestalterischen Möglichkeiten natürlichen Lichts? Sind Sie öfter unsicher bei der Bildaufteilung? Setzen Sie Farbkontraste gezielt ein? Können Sie mit Ihren Bildern Geschichten erzählen? 
    
    Dies und noch vieles mehr lernen Sie mit diesem Buch. Jeder der 60 Workshops endet mit einer Aufgabe, die Ihnen hilft, das Gelernte zu festigen und in der Praxis anzuwenden.
    Show book
  • Hagen Rether Liebe 4 - cover

    Hagen Rether Liebe 4

    Hagen Rether

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Welt wird immer komplizierter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängig-keiten zunehmend undurchsichtig. Während Hagen Rether die Fäden entwirrt und sich wieder darin verstrickt, unermüdlich ordnet und vermeintlich Wohlsortiertes umwirft, erscheint dahinter die Eitelkeit der (Ohn-)Mächtigen und hinter eitlen Politikergefechten der Lobbyismus - Verkäufer und Verkaufte erkennen sich für einen kurzen Moment im Spiegel. Es wäre zum Verzweifeln, wenn die Protagonisten nicht so lächerlich wären...
    Show book
  • Der Bro Code für Eltern - Das Hörbuch zur TV-Serie "How I Met Your Mother" - cover

    Der Bro Code für Eltern - Das...

    Matt Kuhn, Barney Stinson

    • 0
    • 0
    • 0
    Barney liest den Bro Code für Eltern. Ihr wünscht euch ein Baby oder habt sogar schon eins bekommen? Dann wird euer Dasein von nun an ein Fliegenschiss auf der Leinwand des Lebens sein. Das heißt aber nicht, dass euer Kind genau so ein Lahmarsch werden muss wie ihr selbst. In Der Bro Code für Eltern hilft euch Barney Stinson, einen Namen auszusuchen, mit dem euer Kind nicht im Schulbesenschrank landet, ein wirklich heißes Kindermädchen zu finden, eurem Kind Klassiker wie »Die Titten im Bus« beizUnabridgedingen. Der Bro Code für Eltern enthält alles, was ihr braucht, um ein Kind großzuziehen, das fast so hammergeil wird wie Barney. Fast.
    Show book
  • Makrofotografie - Gestaltung Licht und Technik in Natur und Studio - cover

    Makrofotografie - Gestaltung...

    Cyrill 13668

    • 0
    • 0
    • 0
    Cyrill Harnischmacher, Jahrgang 1963, studierte Freie Kunst und arbeitet als selbstständiger Graphiker für regionale und überregionale Kunden. Für Verlage ist er außerdem als Buchgestalter und Autor tätig. Er hat zahlreiche Fotofachbücher verfasst sowie herausgegeben und schreibt Artikel für Foto- und Computerfachmagazine wie c't Digitale Fotografie, Pictures, fotoMagazin.
    Show book
  • Labor oder Fließband? - Produktionsbedingungen freier Musiktheaterprojekte an Opernhäusern - cover

    Labor oder Fließband? -...

    Rainer Simon

    • 0
    • 0
    • 0
    Freie Musiktheaterprojekte unterscheiden sich in ihren Produktionsbedingungen grundlegend von konventionellen Opernproduktionen: Grundlage ist meist nicht nur ein schriftlich fixiertes Werk, sondern es kommen verschiedene gleichberechtigte Aufführungsmittel (z. B. Musik unterschiedlicher Komponisten und Genres, diverse Texte, Filme) zum Einsatz. Nicht erst sechs Wochen, sondern häufig Monate vor der Premiere wird mit den Proben begonnen. Nicht nur klassisch ausgebildete Opernsänger, sondern vielmehr Darsteller unterschiedlicher Sparten (Schauspieler, Musiker, Tänzer) agieren auf der Bühne.
    "Labor oder Fließband?" geht der Frage nach, inwiefern deutsche Opernbetriebe auch diesen Produktionsanforderungen gerecht werden können - ob sie als Fließband für vertraute oder als Labor für neue Musiktheaterformate fungieren können. In Gesprächen mit Sebastian Baumgarten, Heiner Goebbels, Christoph Homberger, Eberhard Kloke, Barrie Kosky, David Moss, Jochen Sandig und Arno Waschk werden die Möglichkeiten und Grenzen traditioneller Produktions-parameter - Sängerensemble, Chor und Orchester, die Guckkastenbühne, die Arbeitsteilung oder das Repertoiresystem - für freie Musiktheaterprojekte ausgelotet.
    Show book