Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Der Flatbootmann - Erweiterte Ausgabe - cover

Der Flatbootmann - Erweiterte Ausgabe

Friedrich Gerstäcker

Publisher: Jazzybee Verlag

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Dieser Band beinhaltet drei Erzählungen aus den amerikanischen Südstaaten.

Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem elektronischen Lesegerät. Dieses Werk bietet zusätzlich

* Eine Biografie/Bibliografie des Autors.
Available since: 07/21/2012.

Other books that might interest you

  • Ligeia - cover

    Ligeia

    Edgar Allan Poe

    • 0
    • 0
    • 0
    Ligeia ist eine 1838 erschienene Erzählung von Edgar Allan Poe, in deren Mittelpunkt die Reinkarnation einer Person in einer anderen steht.Der namenlose Ich-Erzähler hat in einer „alten, verfallenen Stadt am Rhein“ Ligeia kennen- und lieben gelernt und geheiratet, eine Frau von ebenso großer Schönheit wie Klugheit und Bildung. Er beschreibt sie als überaus groß gewachsen, Haare und Augen schwarz, Haut weiß, mit tiefer Stimme und von unglaublicher Ruhe und Gelassenheit, unter der ein Vulkan von Leidenschaft brodelt. Der Ich-Erzähler wird zu ihrem Schüler und überlässt sich ihrer Führung durch alle Gebiete des Geistigen.
    Show book
  • Geschichten vom lieben Gott (Ungekürzte Lesung) - cover

    Geschichten vom lieben Gott...

    Rainer Maria Rilke

    • 0
    • 0
    • 0
    Eine Auswahl wunderschöner Geschichten, die den großen deutschen Lyriker auch als meisterlichen Erzähler zeigen: &Wie der Fingerhut dazu kam, der liebe Gott zu sein&, &Wie der Verrat nach Russland kam&, &Eine Szene aus dem Ghetto von Venedig&, &Von einem, der die Steine belauscht&, &Der fremde Mann& und &Ein Märchen vom Tod&.
    Show book
  • Der schwarze Mustang (Kapitel 3 & 4) - cover

    Der schwarze Mustang (Kapitel 3...

    Karl May

    • 0
    • 0
    • 0
    Karl May schrieb die Erzählung „Der schwarze Mustang“ in der Zeit von März 1894 bis August 1896 für die Zeitschrift „Der Gute Kamerad“, in der sie vom September 1896 bis zum März 1897 erstmals veröffentlicht wurde.Bei der Erzählung geht es um die Bedrohung eines Eisenbahnercamps durch Comanchen unter der Führung des Häuptlings Tokvi-Kava ("Schwarzer Mustang") und dem Enkel Tokvi-Kavas, Ik Senanda ("Böse Schlange"). Winnetou und Old Shatterhand müssen eingreifen um das Schlimmste zu verhindern, doch zu allem Unglück werden ihnen ihre berühmten Gewehre Henrystutzen, Bärentöter und Silberbüchse gestohlen. Gemeinsam mit den beiden Vettern Has und Kas Timpe müssen die Helden erst ihre Gewehre zurückholen und danach den Überfall verhindern. Dabei werden sie von Hobble-Frank und Tante Droll unterstützt, die zufällig in der Nähe sind. Sie stellen den Indianern mit Hilfe der Bahnarbeiter eine Falle und besiegen diese, indem sie das Versteck der Comanchen umstellen und den Eingang mit einem Feuer "verschließen". Die Gnade und Menschlichkeit Winnetous und Old Shatterhands lässt ihnen das Leben. Man nimmt den Comanchen jedoch ihre Pferde, Waffen und Medizinen ab, womit sie entehrt sind, weshalb Tokvi-Kava, Ik Senanda und ihre Gefährten aus dem Stamm ausgestoßen werden. Auch der weitere Besitz seines namensgebenden Rappen Tokvi-Kava wird ihm verweigert. Bei dem Versuch, unglaublich naiven, goldgierigen Weißen mit der Legende von der Bonanza of Hoaka Waffen und Pferde abzunehmen, werden sie erneut von Old Shatterhand und Winnetou gestellt, verprügelt und anschließend in Freiheit entlassen.
    Show book
  • Die Geschichte vom Kalif Storch - cover

    Die Geschichte vom Kalif Storch

    Wilhelm Hauff

    • 0
    • 0
    • 0
    Selim fing an zu übersetzen: »Mensch, der du dieses findest, preise Allah für seine Gnade. Wer von dem Pulver in dieser Dose schnupft und dazu spricht: mutabor, der kann sich in jedes Tier verwandeln und versteht auch die Sprache der Tiere. Willst du wieder in deine menschliche Gestalt zurückkehren, so neige dich dreimal gen Osten und sprich wieder jenes Wort; aber hüte dich, wenn du verwandelt bist, zu lachen, sonst verschwindet das Zauberwort gänzlich aus deinem Gedächtnis, und du bleibst für immer ein Tier.«
    Show book
  • Michael Kohlhaas - cover

    Michael Kohlhaas

    Heinrich von Kleist

    • 0
    • 0
    • 0
    Die Novelle Kleists über den Pferdehändler Michael Kohlhaas, der aus einem ins Maßlose gesteigerten Ehrgefühl um sein Recht und damit um seine verletzte Menschenwürde kämpft, lag offenbar eine reale Begebenheit zugrunde.In der Mitte des 16. Jahrhunderts gerät Michael Kohlhaas in einen Rechtsstreit mit dem Junker Wenzel von Tronka, der zwei seiner Pferde missbräuchlich verwendet hat. Kohlhaas, der mit aller Kraft versucht, auf normalem Wege zu seinem Recht zu kommen, bleibt auf der Strecke und muss sich schließlich mit Gewalt Recht verschaffen. Sein Irrweg durch das Brandenburg und Sachsen zur Zeit Martin Luthers endet jedoch in einem tragischen Schicksal, das er selbst nicht mehr bereit ist, ändern zu wollen.
    Show book
  • Die Blumen des Bösen - Erweiterte Ausgabe - cover

    Die Blumen des Bösen -...

    Charles Baudelaire

    • 0
    • 0
    • 0
    1857, mit 36, veröffentlichte Baudelaire das Werk, mit dem er in die Literaturgeschichte eingehen sollte: Les Fleurs du Mal (Die Blumen des Bösen), eine Sammlung von 100 Gedichten, die ab ca. 1840 entstanden und teilweise schon einzeln gedruckt erschienen waren, aber jetzt, nach Themen geordnet, ein quasi komponiertes Ganzes zu bilden versuchten. Die Grundstimmung dieser formal und sprachlich äußerst ausgefeilten, meist eher kurzen Gedichte ist (wie auch oft bei den Romantikern) Desillusion, Pessimismus, Melancholie; die evozierte Realität erscheint dagegen (anders als bei den Romantikern) als überwiegend hässlich und morbide, der Mensch als hin- und hergerissen zwischen den Mächten des Hellen und Guten ("l'idéal") und denen des Dunklen und Bösen, ja Satans ("le spleen"). Eine der bedeutendsten Neuerungen Baudelaires in den Fleurs ist die, wenn auch sparsame, Integration der Welt der Großstadt in die Lyrik - einer als insgesamt eher abstoßend und düster vorgestellten Welt, was allerdings durchaus der Realität im übervölkerten, explosionsartig wachsenden und schmutzigen Paris der Zeit entsprach. (aus wikipedia.de)
    
    Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem elektronischen Lesegerät. Dieses Werk bietet zusätzlich
    
    * Eine Biografie/Bibliografie des Autors.
    Show book