Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Lassen Sie Ihre Zeit nicht unbeaufsichtigt! - Wie das Gehirn unsere Zukunft formt - cover

Lassen Sie Ihre Zeit nicht unbeaufsichtigt! - Wie das Gehirn unsere Zukunft formt

Christiane Stenger

Publisher: Campus Verlag

  • 0
  • 3
  • 0

Summary

Wenn Ihnen die Zeit davonläuft und Sie sich fragen, wo sie wieder geblieben ist, dann kommt Christiane Stengers Buch gerade recht. Die Gedächtniskünstlerin und Bestsellerautorin zeigt Ihnen, wie das Zeitgefühl im Gehirn entsteht. Sie erfahren außerdem:

•	warum Zeit so faszinierend ist,
•	was der Klimawandel mit der Zeit zu tun hat
•	und welche Rolle Ihre Interpretation der Zeit für Ihr Leben spielt.

Denn das Leben ist eine Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen und es ist endlich! Wer weiß, wie das Gehirn die Zeit steuert, kann die Gegenwart intensiver leben, konzentrierter arbeiten, heute die Weichen für eine bessere Zukunft stellen und ganz nebenbei auch noch tief entspannen.

So haben Sie die Zeit auf Ihrer Seite!

Other books that might interest you

  • Darf´s ein bisserl Mord sein - Wahre Verbrechen - cover

    Darf´s ein bisserl Mord sein -...

    Franziska Singer

    • 0
    • 1
    • 0
    Wahre Verbrechen – grausame Täter!
    Überall wird gemordet, sei es in Deutschland, Österreich, Japan oder den USA.
    Früher ging man selbst zu Hinrichtungen, heute liest man lieber darüber. Aber welche Hintergründe bringen einen Täter zur Tat? Welche Theorien gibt es, wenn ein Fall ungelöst bleibt? In diesem Buch finden Sie neben Verbrechen aus dem deutschsprachigen Raum auch – meist recht kuriose – Fälle aus aller Welt.
    Dabei muss es nicht zwangsläufig blutrünstig zugehen: von der Reise, die Joseph Haydns Schädel nach seinem Tod gemacht hat, bis hin zum kleinsten Kannibalen der Welt ist alles dabei. Von diesen Verbreche(r)n haben Sie bestimmt noch nie gehört.
    Show book
  • Heimsuchung - Seuchen und Pandemien: Vom Schrecken zum Fortschritt - cover

    Heimsuchung - Seuchen und...

    Bernd Ingmar Gutberlet

    • 0
    • 1
    • 0
    Bei aller Heimsuchung und allem Schrecken ist die Geschichte der Seuchen eine Erfolgs- und Fortschrittsgeschichte, und das nicht nur medizinisch. Unsere heutige Lebenserwartung verdanken wir nicht zuletzt den mit Pandemien gemachten Erfahrungen.
    
    Viele Seuchen schrieben sogar große Geschichte – im Guten wie im Schlechten. Während sich die Masern als unsichtbare Unterstützer bei der Eroberung der Neuen Welt einen unrühmlichen Namen machten, wurden gegen die Pocken zum ersten Mal Impfungen eingesetzt und wiederholte Cholera-Ausbrüche führten dazu, dass in den Städten verbesserte Hygienekonzepte Einzug hielten.  Bei der Spanischen Grippe 1918 hingegen versagten die meisten Staaten beim Schutz der Menschen weitgehend.
    
    Viele Einzelaspekte aus der Seuchengeschichte kommen uns heute nur allzu bekannt vor: von Verschwörungstheorien und rabiaten Schutzmaßnahmen über Lockdown und Impfgegner bis hin zum mutigen und aufopferungsvollen Einsatz für Kranke und andere Leidtragende und der Fähigkeit, als Gesellschaft zusammenzustehen und der Herausforderung zu trotzen.
    
    Bei allem damit verbundenen Leid profitieren wir auch in der Corona-Pandemie von den Lehren aus der Seuchengeschichte. Durch die Rückschau auf vergangene, überstandene Pandemien bekommen wir einen Blick auf die Gegenwart, der nicht nur erhellend, abwechslungsreich und unterhaltsam, sondern auch bestärkend ist.
    Show book
  • Selbstdisziplin In 365 Zitaten - Zitate Für Jeden Tag – Ändere Deine Gewohnheiten Stärke Deinen Geist Erreiche Deine Ziele - cover

    Selbstdisziplin In 365 Zitaten -...

    Xabier K. Fernao

    • 0
    • 1
    • 0
    „Wir sind, was wir immer wieder tun. Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.“ 
    
    
    – Aristoteles 
    
    
    Was ist der wichtigste Faktor, der zwischen Armen und Reichen, Erfolgreichen und Erfolglosen, Glücklichen und Unglücklichen unterscheidet? Selbstdisziplin. 
    
    
    Denk mal darüber nach. 
    
    
    Wenn du disziplinlos im Beruf bist, häuft sich bald die Arbeit auf, und am Ende bist du gestresst und ausgebrannt. 
    
    
    Wenn du disziplinlos mit deinem Geld umgehst, häufst du unnötige Kosten und Schulden auf und bist am Ende finanziell gestresst und ausgebrannt. 
    
    
    Du siehst, worauf ich hinauswill. 
    
    
    Aber wieso ein Buch mit „Selbstdisziplin in 365 Zitaten“? 
    
    
    Stimmst du mir zu, dass Erfolg zu 80% von der Einstellung und nur zu 20% von Strategien und Mechanismen abhängt? Du siehst, worauf ich hinauswill. Die Leute jagen immer den 20% nach, den unrealistischen Dingen, und denken, dass die EINE große Idee sie zu disziplinierten Menschen machen wird. 
    
    
    Aber so ist es nicht. Es sind die täglichen Impulse, Eingebungen und nicht zuletzt das Umfeld, die einen jeden Tag aufs Neue zur Disziplin motivieren. 
    
    
    Ich weiß nicht, was du dir vorgenommen hast. 
    
    
    Vielleicht ist es deine Traumfigur, der Waschbrettbauch, den du immer schon haben wolltest. 
    
    
    Vielleicht ist es dein beruflicher Durchbruch, eine Null mehr hinter dem Jahreseinkommen. 
    
    
    Es ist auch egal. 
    
    
    Was ich aber über dich weiß: du bist jemand, der mehr will. Und das ist ziemlich großartig. Du willst mehr Geld, mehr Gesundheit, mehr Glück, mehr Sex, mehr Lebensfreude, mehr Wissen und mehr Freiheit… und daran ist absolut nichts verkehrt. 
    
    
    Im Leben geht es darum, zu wachsen und sich weiterzuentwickeln. Wir können entweder jeden Tag ein bisschen wachsen oder jeden Tag ein bisschen sterben. Ich finde es unglaublich bewundernswert, dass du den Weg bergauf gewählt hast, den Weg des Wachstums und der Selbstdiszip
    Show book