Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Der MacGuffin von McDoom - Eine abgespacede Kurzgeschichte - cover

Der MacGuffin von McDoom - Eine abgespacede Kurzgeschichte

Bowls Götzke

Publisher: neobooks

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Die Geschichte wird kapitelrückwärts erzählt, damit es spannend bleibt, aber im Grunde ist die Reihenfolge auch egal. Verschiedene Perspektive, die sich gegenseitig beeinflussen, treiben einen haarsträubenden Plot voran, der inhaltlich schwer zusammenzufassen ist, ohne zuviel darüber zu verraten. Meine Kurzgeschichte sollte als Satire verstanden werden. Lustig: Es gibt keinen MacGuffin in dieser Geschichte, weil sich am Ende/Anfang aufklärt, was in Tims 'MacGuffin von McDoom' so alles drin ist...
Available since: 08/02/2013.

Other books that might interest you

  • Rauchwolken am Horizont - Feuilletons aus der Welt nach 9 11 - cover

    Rauchwolken am Horizont -...

    Ansgar Warner

    • 2
    • 5
    • 0
    Spätestens seit Nine-Eleven stellt sich eine alte Frage mit neuer Dringlichkeit: Wie kann man der Geschichte, die uns eines Tages alle umbringen wird, entkommen? Denn ihren “Real-Roman” erzählt sie ohne Rücksicht auf uns, es sei denn, wir erzählen eine “Gegengeschichte”. Genau darum geht es in den hier versammelten Artikeln, Reportagen und Kolumnen – um Menschen, Methoden und Maschinen, die mit der Dominanz des Tatsächlichen umgehen können, oder zumindest grandios dabei scheitern, egal ob lokal oder global. Material dazu hat das 20. Jahrhundert ohnehin genug geliefert, doch auch die Nuller Jahre des Milleniums haben schon ihre Rauchwolken am Horizont hinterlassen.
    
    INHALT:
    
    1. Dominanz des Tatsächlichen
    Von Metabiografie und Doku-Fiction bis zum Reiseessay (Burkhard Spinnen, Wolfgang Koeppen, Walter Kempowski & Erich Loest)
    
    2. Rauchwolken am Horizont
    Quer durch die Lokalprärie vom Nirgendort des Führerbunkers über das Feindflugblatt-Archiv der Staatsbibliothek bis zu einem Westberliner, der 9/11 auf einem Eisbrecher in der Arktis erlebt.
    
    3. Fahrenheits Eleven
    Von den bücherverbrennenden Nazis über bücherlöschende Feuerwehrleute & Online-Händler bis zur bücherlosen USA in der Mitte des 21. Jahrhunderts, wie sie ein Sci-Fi-Autor aus der DDR vorhergesehen hat, inklusive NSA-Komplex.
    
    4. Terror, Pop & Prada Meinhof
    Vom revolutionären Layout der legendären “Agit 883? über den Hypertext-Erfinder & Silent-Killing-Experten Vannevar Bush bis zu Cory Doctorows Hacker-Roman “Little Brother”.
    
    5. Expeditionen in die Unendlichkeit
    Zu Besuch bei Rudolf Steiner in der Stadt des KdF-Wagens, bei ehemaligen Wuppertaler Kommunarden in der schwäbischen Provinz sowie bei literarischen Sans Papiers im Literaturarchiv Marbach, und als Zugabe eine Sentimental Journey durch Niedersachsen.
    Show book
  • Aqua Vitae - Ein literarisches Whisky-Tasting - cover

    Aqua Vitae - Ein literarisches...

    Angelika Brox, Karen Grol

    • 0
    • 0
    • 0
    Ein Whisky ist wie seine Heimat: Er schmeckt nach rauer See, blühender Heide, wogenden Getreidefeldern und würzigem Torfmoor. Whisky ist Lebensart: Man trinkt ihn, um den Feierabend einzuläuten, um einen schönen Tag zu krönen, einen Erfolg oder ein Wiedersehen zu feiern; er kann entspannen, trösten, Ärger vertreiben, frischen Mut spenden oder neue Gedanken erwecken. 22 Autoren tauchten ihre Feder in den Whisky und verfassten 24 Geschichten, die mal auf der Zunge zergehen und mal explodieren: mild oder feurig, süß oder würzig, heiter oder sperrig, leicht oder komplex ... und alle mit kreativem Aroma, erlesener Reife und nachhaltigem Abgang.
    Show book
  • Irland - cover

    Irland

    Ian Rankin

    • 0
    • 0
    • 0
    Wer weder durch Butter noch Whiskey geheilt wird, hat keine Heilung zu erwarten, sagt man in Irlands rauem Westen. -  Der Schriftsteller und Abenteurer Joscha Remus bereiste Irland, das Land, das mit seinen atemberaubend schönen Landschaften, seinen gemütlichen Pubs und den Sean Nós-Gesängen immer wieder Sehnsucht auslöst – aufs Wiedersehen, Wiederhören, Wiederriechen.
    Show book
  • Art Napping - Thriller um Beutekunst Gier Moral und Liebe - cover

    Art Napping - Thriller um...

    Imre Kusztrich, Harry König

    • 0
    • 0
    • 0
    Die wahre Geschichte von zwei Kisten, prall gefüllt mit Kunstwerken, vielleicht Beutekunst? Schauplätze: Ibiza, Athen, Havanna. Die beiden Autoren nehmen die Leser mit in ein Abenteuer, von dem kaum jemand sich vorstellen könnte, dass so etwas wirklich passieren kann. Aber es hat sich ereignet, im Sommer 1996...
    Show book
  • Der Findling - cover

    Der Findling

    Heinrich von Kleist

    • 0
    • 0
    • 0
    Ein reicher Immobilienhändler zeigt Herz und adoptiert einen mittellosen Jungen, dener als seinen alleinigen Erben einsetzt bevor er selbst in den Ruhestand tritt. Ein Minderjähriger, der die Geliebte des Bischofs sexuell befriedigt, die Pest, eine Tochter, die aufgrund diverser Backflashs scheinbar den Verstand verliert, geldgeile Mönche undFassaden bürgerlichen Scheins sind einige der Komponenten dieses Gesellschaftsportraits,dessen Ende mit eleganten Wendungen ein paar Überraschungen bereit hält.
    Show book
  • Das Licht und der Bär - Erzählungen vom Bergsteigen und anderen Abwegigkeiten - cover

    Das Licht und der Bär -...

    Rudolf Alexander Mayr

    • 0
    • 0
    • 0
    Von Menschen, Gipfeln und Abgründen
    Hintergründige Erzählungen von Abenteuern in den Bergen und andernorts
    
    Wer große Gipfel erreichen will, muss bereit sein, in Abgründe zu blicken. Das weiß keiner besser als der ehemalige Extrembergsteiger Rudolf Alexander Mayr. Als junger "wilder Hund" im Fels des Karwendels, des Wettersteins oder der Dolomiten zu Hause, hat er später das eisige Dach der Welt im Himalaya ebenso vermessen wie die lotrechten Felswände der patagonischen Anden oder die unendlichen Weiten Alaskas.
    Davon erzählt er in diesem Buch: packend, witzig, geistreich – und mit einem zutiefst menschlichen Humor. Die Berge selbst treten dabei in den Hintergrund. Sie bilden das großartige Bühnenbild für teils skurrile, teils tragische und immer wieder urkomische Erlebnisse und Begegnungen mit echten oder eingebildeten Bären und anderen absonderlichen Charakteren.
    Show book