Discover a world full of books!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Read online the first chapters of this book!
All characters reduced
Väter der Zukunft - Ein philosophischer Essay - cover

Väter der Zukunft - Ein philosophischer Essay

Björn Vedder

Publisher: Büchner-Verlag

  • 0
  • 1
  • 0

Summary

Was ein Vater ist, wissen wir heute nicht mehr. Das zeigt sich in den Entwicklungsstörungen und der mangelnden Sozialisation von Kindern ebenso wie im zunehmenden Unbehagen von Vätern und den Überlastungen der Mütter. Der lange Schatten des abwesenden Vaters liegt wie ein Bleigewicht auf dem Leben aller. Wollen wir uns davon befreien, braucht es eine angemessene Rollenbeschreibung, die zeigt, wie und was ein Vater heute sein könnte – jenseits von überkommenen Männlichkeitsvorstellungen, patriarchalen Familienmodellen oder der Idee einer geschlechtlosen Elternschaft. Björn Vedders Essay leistet ebendas: Er entwickelt eine zeitgemäße Vaterrolle – aus psychologischen, philosophischen und sozialwissenschaftlichen Studien, aus den Produkten der Hoch- und der Popkultur und vor allem aus den grundlegenden Erfahrungen, die wir in der Familie und im Leben machen können. Dabei wird deutlich, warum ein Kind zu bekommen, ein Sprung in das gute Leben ist, warum Väter, die sich an Recht und Ordnung halten, Angsthasen sind, was die Künste des Vaters vermögen und wie Mutter und Vater das Kind gemeinsam fertig machen zur Fahrt. Eine besondere Bedeutung kommen dabei Erfahrungen des Verlustes zu. Für deren Reflexion gibt es in der gegenwärtigen Kultur keinen Ort. Sie werden aber zukünftig immer wichtiger werden. Mit dem Vater stellt Vedder eine Figur vor, diese Erfahrungen wieder sinnvoll in unser Leben zu integrieren. So werden die Väter von heute zu Vätern der Zukunft.

Other books that might interest you

  • Professionelle Intelligenz - Worauf es morgen ankommt - cover

    Professionelle Intelligenz -...

    Gunter Dueck

    • 1
    • 2
    • 0
    Professionalität bedeutet heute etwas völlig anderes als noch vor zehn Jahren. Reines Fachwissen wird dabei immer unbedeutender. Wir müssen nichts mehr abarbeiten, wir haben sich stetig wandelnde Prozesse zu steuern und Probleme zu lösen. Unsere unternehmerische Persönlichkeit steht immer stärker im Vordergrund. Um diese Entwicklung aktiv mitzugestalten, brauchen wir viele verschiedene Intelligenzen, die zusammengenommen unsere Professionelle Intelligenz ausmachen, sagt Gunter Dueck.
    
    IQ - Intelligenz des Verstands: für Methoden, Planung, Controlling, Verwaltung,
    EQ - Emotionale Intelligenz: für Kommunikation, Zusammenarbeit, Motivation,
    VQ - Vitale Intelligenz des Handelns: für Führung, Durchsetzungsvermögen,
    AQ - Intelligenz der Sinnlichkeit, Sinn für Attraktion: für Marketing, Werbung, Verkauf,
    CQ - Kreative Intelligenz: für Kunst, Forschung, Technologie, Innovation,
    MQ - "Sinn für Sinn".
    
    Scharf, eigenwillig und unterhaltsam skizziert er die Anforderungen der Arbeitswelt von morgen. Er folgert: Unsere Professionelle Intelligenz entscheidet über unsere Zukunft. Entweder wir werden professionell, oder wir werden Teil halbautomatischer Workflows - in einem Niedriglohnjob. Der gute alte IQ ist schon in den Maschinen drin.
    Show book
  • Codex 632 Wer war Christoph Kolumbus wirklich? - cover

    Codex 632 Wer war Christoph...

    J.R. Dos Santos

    • 1
    • 1
    • 0
    Als Professor Toscano urplötzlich in seinem Hotel in Rio stirbt, soll Historiker und Codespezialist Tomás Noronha dessen Recherchen zur Entdeckung Amerikas abschließen. 
    
    Daraufhin reist Noronha von Lissabon nach New York, Rio und Jerusalem und kommt einem 500 Jahre alten Rätsel auf die Spur, das noch kein Historiker lösen konnte: Wer war Christoph Kolumbus wirklich?
    
    Anhand vielfältigster historischer Fakten interpretiert Codex 632 die Geschichte neu und stellt mehr als nur eine vermeintliche Wahrheit in Frage.
    
    
    „Dieser Roman ist eine reiche Informationsquelle über Christoph Kolumbus und die Zeit der Großen Entdeckungen.“
    The Washington Post
    Show book
  • Stadt Land Fluss beim Sex - Mein Leben als feministische Kolumnistin - cover

    Stadt Land Fluss beim Sex - Mein...

    Margarete Stokowski

    • 0
    • 2
    • 0
    Frauen repräsentierten unverändert den Spezialfall, schreibt Margarete Stokowski im Kursbuch 192, Männer seien der Normalfall, von dem aus gesellschaftliche Werte und Maßstäbe sich definierten. "Sie ist das Unwesentliche gegenüber dem Wesentlichen", zitiert sie Simon de Beauvoir und "er ist das Subjekt, er ist das Absolute, sie ist das Andere". Wie sehr durch diese robuste Gesetzmäßigkeit tatsächliche Erfolge im langen Kampf gegen Benachteiligung und für Gleichberechtigung von Frauen relativiert werden, führt sie an ihren eigenen Erfahrungen als feministische Kolumnistin aus, um am Ende der Gesellschaft endlich als Erkenntnis zu wünschen: "Etwas, das Frauen schadet und sie in ihrer Freiheit und Entwicklung einschränkt, kann auch für Männer nie richtig gut sein."
    Show book
  • CG Jung and Hermann Hesse - cover

    CG Jung and Hermann Hesse

    Miguel Serrano

    • 0
    • 1
    • 0
    Miguel Serrano, a Chilean diplomat and writer who has travelled widely in India studying Yoga, had a close friendship with Jung and Hesse at the end of their lives. This book is the outcome of his meetings and correspondence with them. Many letters are reproduced including documents of great importance written to the author by Jung shortly before his death, explaining his ideas about the nature of the world and of his work.
    Show book
  • Aristoteles: Nikomachische Ethik - cover

    Aristoteles: Nikomachische Ethik

    Otfried Höffe

    • 0
    • 2
    • 0
    Wer auch immer sich für eine Theorie moralischer bzw. humaner Praxis interessiert, findet in der Nikomachischen Ethik des Aristoteles eines der wenigen bis heute einschlägigen Grundmodelle. Im Mittelpunkt der ebenso nüchternen wie umsichtigen Analyse stehen u.a. die Begriffe Glück, Tugend, Entscheidung, Klugheit, Unbeherrschtheit, Lust und Freundschaft. Die Aristotelischen Ausführungen sind keineswegs nur von historischem Interesse, sondern üben auch auf die ethische Debatte der Gegenwart entscheidenden Einfluss aus. Die 13 Beiträge dieses Bandes legen die Grundlagen der Aristotelischen Untersuchung ebenso dar wie den modernen Hintergrund ihrer Rezeption.
    Show book
  • Abitur und Bachelor für alle – wie ein Land seine Zukunft verspielt - cover

    Abitur und Bachelor für alle –...

    Hans Peter Klein

    • 0
    • 1
    • 0
    Von der Bildungs- zur Ausbildungsstätte?
    Wohin steuern Deutschlands Hochschulen?
    Show book