Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Das Landhaus am Rhein - cover

Das Landhaus am Rhein

Berthold Auerbach

Publisher: e-artnow

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Dieses eBook: "Das Landhaus am Rhein" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen.
Aus dem Buch:
"Die Triebwellen des Dampfschiffes hatten sich geglättet; die Kähne am Ufer waren wieder ruhig, hüben und drüben dröhnten die Bahnzüge nur von ferne; auf dem glatten Strom, in dem sich da und dort weiße Wolken vom Himmel abspiegelten, blinkten die Strahlen der Mittagssonne, und im blühenden Fliederbusch bei der Laube schlug die Nachtigall."
Berthold Auerbach (1812-1882) war ein deutscher Schriftsteller.

Other books that might interest you

  • Mein kleines Corona-Tagebuch - cover

    Mein kleines Corona-Tagebuch

    Erwin Stegentritt

    • 0
    • 1
    • 0
    Gleich zu Beginn des lockdowns im Frühjahr 2020 habe ich dieses Tagebuch begonnen. Es enthält Gedanken über über unsere Situation, vergleicht sie mit anderen Katastrophen und berichtet von der Lektüre von Camus' Die Pest.
    Show book
  • Liselotte von der Pfalz - Ein Leben am Hof Ludwigs XIV - cover

    Liselotte von der Pfalz - Ein...

    Karin Feuerstein-Praßer

    • 1
    • 1
    • 0
    Zunächst war sie nur eine recht unbedeutende Heidelberger Prinzessin, doch aus politischen Gründen musste Liselotte von der Pfalz den Bruder des "Sonnenkönigs" Ludwig XIV. heiraten. Durch ihre umfassende Korrespondenz mit der deutschen Verwandtschaft wurde sie zu einer wichtigen Chronistin des Lebens am französischen Königshof. Ungewöhnlich frei und humorvoll berichtet sie über den "Kulturschock",
    den sie bei ihrer Ankunft erlitt, sowie allerlei seltsame Gepflogenheiten der höfischen Gesellschaft. Aber Liselotte gibt auch Einblick in die Schattenseiten, erzählt von Streit und Intrigen – und verrät sogar Details über das schwierige Zusammenleben mit ihrem homosexuellen Ehemann. Dabei wird immer wieder deutlich, wie sehr sie ihre Heimat noch vermisste, obwohl sie bereits seit 50 Jahren in Frankreich lebte.
    Show book
  • "Ich bleibe zurück wie eine Gefangene" - Elisabeth Christine und Friedrich der Große - cover

    "Ich bleibe zurück wie eine...

    Karin Feuerstein-Praßer

    • 1
    • 1
    • 0
    Friedrich der Große lehnte Elisabeth Christine (1715–1797), die schüchterne und etwas unbeholfene Welfenprinzessin aus dem Hause Braunschweig-Bevern, von Anfang an ab. Gleich nach seiner Thronbesteigung 1740 "verbannte" er sie nach Schloss Schönhausen und sah sie nur noch zu offiziellen Anlässen. Kinder gingen aus dieser Ehe keine hervor. Die abgeschobene Königin litt entsetzlich unter der Demütigung, zumal sie Friedrich liebte und ihn als "Phönix unserer Zeit" bewunderte.
    "Karin Feuerstein-Praßer gelingt es durchaus, anhand der wenigen authentischen Quellen, in denen das traurige Verhältnis der Eheleute offengelegt wird, das Interesse an jener Zeit zu wecken (…)" – so Die Rheinpfalz zur ersten Auflage.
    Show book
  • Schalck-Golodkowski: Der Mann der die DDR retten wollte - cover

    Schalck-Golodkowski: Der Mann...

    Frank Schumann, Heinz Wuschech

    • 1
    • 1
    • 0
    Alexander Schalck-Golodkowski war formal Staatssekretär und Chef des Bereichs Kommerzielle Koordinierung im Ministerium für Außenhandel, tatsächlich war er einer der wichtigsten Unterhändler in den deutsch-deutschen Beziehungen. 1983 besorgte er mit der Hilfe von Franz Josef Strauß Milliardenkredite für die DDR. Viel ist über ihn und seine Rolle geschrieben und gemutmaßt worden, und auch seine eigenen Auskünfte ließen brisante Fragen offen.
    Die Geschichten von und über Schalck in diesem neuen Buch geben exklusiv Antwort.
    Show book
  • Nero (Historischer Roman) - Alle 3 Bände - cover

    Nero (Historischer Roman) - Alle...

    Ernst Eckstein

    • 1
    • 1
    • 0
    Dieses eBook: "Nero (Historischer Roman)" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen.
    Ernst Eckstein (1845-1900) war ein deutscher Schriftsteller. Eckstein verfasste zahlreiche historische Romane mit Themen aus der römischen Antike. 
    Aus dem Buch:
    "Ein bitteres Lächeln zuckte um ihre Lippen, eine Verzerrung, die etwas Höhnisches hatte. Dann lag sie wieder unbeweglich und ausdruckslos. Ihr Bewußtsein schien im Entschwinden. Mit einemmal fuhr sie im Bette empor. Jach, wie der Schrei einer Irrsinnigen, klang es von ihren Lippen: "Octavia! Hast du dich satt getrunken an meinem Blute?""
    Show book
  • Kriegsgefangen - Erlebtes 1870 - cover

    Kriegsgefangen - Erlebtes 1870

    Theodor Fontane

    • 1
    • 1
    • 0
    "Kriegsgefangen - Erlebtes 1870" ist eines von Fontanes autobiografisches Werken. Darin berichtete der Schriftsteller und Journalist von seiner Zeit als Kriegsgefangener in Frankreich. Fontane war als Kriegsberichterstatter den deutschen Soldaten während des Deutsch-Französischen-Kriegs gefolgt und in Domrémy-la-Pucelle verhaftet worden. Da er sowohl Waffen als auch Legitimationspapiere für preußische Militärdienststellen bei sich trug, wurde er als preußischer Spion gewertet. Er wurde als Gefangener nach Île d'Oléron gebrach, wo ihm der Rang eines höheren Offiziers anerkannt wurde. Fontane schildert in diesem Werk eindrucksvoll die Fairness und große Menschlichkeit des Nachbarlandes im Umgang mit Kriegsgefangenen.-
    Show book