Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Liebesbriefjahre - Die wahre Geschichte einer Liebe die ermutigt auch in Herausforderungen dranzubleiben - cover

Liebesbriefjahre - Die wahre Geschichte einer Liebe die ermutigt auch in Herausforderungen dranzubleiben

Audrey & Jeremy Roloff

Translator Silvia Lutz

Publisher: Gerth Medien

  • 0
  • 1
  • 0

Summary

Schon bevor du deinem künftigen Lebenspartner begegnest, kann deine eigene, einzigartige Liebesgeschichte Gestalt annehmen. Egal, ob du Single bist, gerade jemanden kennenlernst oder in einer langjährigen festen Beziehung bist: Dieses Buch ist für dich.

Hier erzählen Jeremy und Audrey Roloff ihre Liebesgeschichte. Es ist eine schöne Geschichte, aber längst keine perfekte. Bis zum "Ja"-Wort war es immer wieder auch ein schwieriger Weg, geprägt von emotionalen Wellenbädern, gesundheitlichen Problemen und großen Entfernungen. Beide erzählen von ihren persönlichen Kämpfen, Erfahrungen, Widerständen. Sie geben praktische Tipps und ermutigen dazu, gezielt an der Partnerschaft zu arbeiten. Dieses Buch ist eine wunderbare Ermutigung, für die Liebe zu kämpfen, sie zu hegen und zu pflegen und zu voller Blüte zu bringen: zu einer erfüllenden, glücklichen Partnerschaft.

Other books that might interest you

  • Mein Kollege Putin - Als KGB-Agent in Dresden 1985-1990 - cover

    Mein Kollege Putin - Als...

    Wladimir Usolzew

    • 1
    • 4
    • 0
    Wenig ist bekannt über Wladimir Putins KGB-Tätigkeit im Dresden der 1980er Jahre. Es wissen nur die davon, die mit ihm dienten. Wladimir Usolzew gehört zu ihnen: Er arbeitete Seite an Seite mit dem heutigen russischen Präsidenten und beschreibt authentisch und aus der Innensicht den Alltag der Aufklärer in der Elbmetropole. Welche Informationen sollten gewonnen werden? Welche verdeckten Operationen wurden durchgeführt? Welche Rolle spielten die Dienste der DDR, welche der Westen? Doch nicht nur darüber gibt Usolzew Auskunft, auch die mitunter ermüdende Routine oder die obligatorischen Trinkgelage mit den deutschen »Partnern« werden nicht verschwiegen.
    Der Autor zeichnet das Porträt eines einfachen Aufklärers, seines Freundes und Kollegen, der sich durch Zielstrebigkeit und Intelligenz auszeichnete. Und er beschreibt den zentralen Bruch im Leben des Wladimir Putin - das Ende des Sowjetimperiums -, dessen Anfang er im November 1989 in der DDR erlebte …
    Show book
  • Wladimir Putin - Vom KGB-Agenten zum starken Mann Russlands - cover

    Wladimir Putin - Vom KGB-Agenten...

    Archiv Frankfurter Allgemeine

    • 1
    • 1
    • 0
    Aus dem blassen, steif wirkenden Unbekannten, der 1999 Ministerpräsident wurde, ist ein vertrautes Gesicht geworden. So auffällig wie kaum ein anderer Politiker von Weltrang inszeniert sich Putin selbst. Die Fotos, die ihn mit nacktem Oberkörper zeigen, sind in die Ikonographie der Macht eingegangen. Und trotzdem ist vieles an ihm noch immer rätselhaft. Teile seines frühen Lebenslaufs liegen berufsbedingt im Dunkeln, sein Privatleben hält er geheim - und vor allem: Außerhalb seines engsten Kreises weiß vermutlich niemand, was er mit dem Krieg in der Ukraine wirklich erreichen will und zu welchen weiteren Schritten er in der Konfrontation mit dem Westen bereit ist. Der Mann, von dem man sich einst Stabilität erhoffte, ist zum großen Unberechenbaren der internationalen Politik geworden. In diesem E-Book sind F.A.Z.-Beiträge über Putin aus den fast sechzehn Jahren seiner Herrschaft versammelt, die diesen Weg nachzeichnen. Daraus wird deutlich, wie sich das Bild des russischen Präsidenten mit den Jahren verändert hat - und welche Konstanten es gibt. Der Blick zurück hilft dabei, die Gegenwart besser zu verstehen. Putins Russland wird uns in den kommenden Jahren womöglich noch mehr beschäftigen, als es das bisher schon getan hat.
    
    Der Herausgeber: Reinhard Veser wurde am 17. Oktober 1968 in Stuttgart geboren. Nach dem Zivildienst studierte er von 1990 bis 1997 an den Universitäten Heidelberg, Vilnius und Mainz Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Politikwissenschaft. Erste journalistische Erfahrungen sammelte er seit 1986 bei der "Filder-Zeitung", einer Lokalzeitung im Südwesten von Stuttgart. Seit dem Studienjahr in Vilnius 1993/94 schrieb er für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften Berichte über Litauen und Weißrussland. Im Oktober 1998 wurde er Volontär bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, die ihn nach dem Volontariat zum 1. Januar 2000 als Redakteur in die politische Redaktion übernommen hat. Dort befasst er sich mit osteuropäischen Themen.
    Show book
  • "Bleib schön sitzen!" - Erlebnisse aus den ersten siebzig Jahren - cover

    "Bleib schön sitzen!" -...

    Eugen Freund

    • 0
    • 1
    • 0
    Aufgewachsen am Klopeiner See in den 1950er und 1960er Jahren, war er später ein Vierteljahrhundert lang eines der bekanntesten TV-Gesichter des Landes: Eugen Freund erinnert sich an seine Kindheit und Jugendjahre am Land, wo Katzen im Wasserbecken ertränkt wurden und Hühner mit abgeschnittenem Kopf noch eine letzte Runde machten … Wo sein Vater, der Landarzt, mit Prinzessin Marie Cecile von Preußen eine Disco besuchte und bei winterlichen Visiten seinen Sohn frierend im Auto zurück ließ …
    
    Freund beschreibt auch jene Aspekte seiner Familie, über die nie gesprochen wurde: der jüdische Großvater, der als U-Boot in Wien überlebte, der andere deutsche Großvater, der als Maschinenbau-Ingenieur die Nazis unterstützte. Dessen Tochter begegnet dann, das Tausendjährige Reich nähert sich bald seinem Ende, in Wien einem Medizinstudenten, dem als "Mischling die Bestallung zum Arzt" verwehrt wird. Sie gründen eine Familie und ziehen nach St. Kanzian in Kärnten. Eugen Freunds Erinnerungen schließen auch die Höhepunkte seines beruflichen Werdegangs mit ein: vom "Kärntner Ortstafelkrieg" 1972 bis zum echten Krieg im ehemaligen Jugoslawien, vom Fall der Berliner Mauer bis zu seinen mehrjährigen Aufenthalten in den USA. Eine historische Zeitreise mit vielen überraschenden Erkenntnissen.
    Show book
  • Schalck-Golodkowski: Der Mann der die DDR retten wollte - cover

    Schalck-Golodkowski: Der Mann...

    Frank Schumann, Heinz Wuschech

    • 1
    • 1
    • 0
    Alexander Schalck-Golodkowski war formal Staatssekretär und Chef des Bereichs Kommerzielle Koordinierung im Ministerium für Außenhandel, tatsächlich war er einer der wichtigsten Unterhändler in den deutsch-deutschen Beziehungen. 1983 besorgte er mit der Hilfe von Franz Josef Strauß Milliardenkredite für die DDR. Viel ist über ihn und seine Rolle geschrieben und gemutmaßt worden, und auch seine eigenen Auskünfte ließen brisante Fragen offen.
    Die Geschichten von und über Schalck in diesem neuen Buch geben exklusiv Antwort.
    Show book
  • Liselotte von der Pfalz - Ein Leben am Hof Ludwigs XIV - cover

    Liselotte von der Pfalz - Ein...

    Karin Feuerstein-Praßer

    • 1
    • 1
    • 0
    Zunächst war sie nur eine recht unbedeutende Heidelberger Prinzessin, doch aus politischen Gründen musste Liselotte von der Pfalz den Bruder des "Sonnenkönigs" Ludwig XIV. heiraten. Durch ihre umfassende Korrespondenz mit der deutschen Verwandtschaft wurde sie zu einer wichtigen Chronistin des Lebens am französischen Königshof. Ungewöhnlich frei und humorvoll berichtet sie über den "Kulturschock",
    den sie bei ihrer Ankunft erlitt, sowie allerlei seltsame Gepflogenheiten der höfischen Gesellschaft. Aber Liselotte gibt auch Einblick in die Schattenseiten, erzählt von Streit und Intrigen – und verrät sogar Details über das schwierige Zusammenleben mit ihrem homosexuellen Ehemann. Dabei wird immer wieder deutlich, wie sehr sie ihre Heimat noch vermisste, obwohl sie bereits seit 50 Jahren in Frankreich lebte.
    Show book
  • Diese Zitrone hat noch viel Saft! - Ein Leben - cover

    Diese Zitrone hat noch viel...

    Lotti Huber

    • 1
    • 2
    • 0
    "Und wo bleibt die Würde des Alters?", fragt die Dame am Telefon. "Sie haben die falsche Nummer gewählt. Die wohnt hier nicht", sagt die Autorin. Man kennt Lotti Huber als Hauptdarstellerin in Rosa von Praunheims Filmen, als temperamentvolle Teilnehmerin an Talkshows, als Diseuse, als Kultfigur. Eine alte Frau, von so viel Leben erfüllt, so unbekümmert, so unkonventionell und selbstbewusst, dass sich Leute, die Jahrzehnte jünger sind, ganz blass und matt vorkommen. Hier kann man aus erster Hand nachlesen, was für ein ungewöhnliches Leben diese ungewöhnliche Person geführt hat. Die Autobiografie der "ältesten Showmasterin der Welt" (Guinness-Buch der Rekorde) stand ein halbes Jahr auf der "Spiegel"-Bestsellerliste.
    
    "Lotti Hubers Lebensgeschichte hat mit einer von Ghostwritern polierten Künstlerbiografie so viel gemein wie Dosengeflügel mit einem Pfau." (zitty)
    
    Die Reihe "Es geht auch anders" in der Edition diá:
    
    Gad Beck
    Und Gad ging zu David. Die Erinnerungen des Gad Beck
    ISBN 9783860345016
    
    Georgette Dee
    Gib mir Liebeslied. Chansons Geschichten Aphorismen
    ISBN 9783860345061
    
    Cora Frost
    Mein Körper ist ein Hotel
    ISBN 9783860345078
    
    Ulrich Michael Heissig
    Irmgard, Knef und ich. Mein Leben, meine Lieder
    ISBN 9783860345085
    
    Lotti Huber
    Diese Zitrone hat noch viel Saft. Ein Leben
    ISBN 9783860345023
    
    Lotti Huber
    Jede Zeit ist meine Zeit. Gespräche
    ISBN 9783860345030
    
    Charlotte von Mahlsdorf
    Ich bin meine eigene Frau. Ein Leben
    ISBN 9783860345047
    
    Napoleon Seyfarth
    Schweine müssen nackt sein. Ein Leben mit dem Tod
    ISBN 9783860345054
    Show book