Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
KLAR - Taschenbuch: Heute schießen wir uns mal wieder richtig ab! - cover

KLAR - Taschenbuch: Heute schießen wir uns mal wieder richtig ab!

Annette Weber

Publisher: Verlag an der Ruhr

  • 0
  • 1
  • 0

Summary

Roman für Jugendliche von 12-16 Jahren, auch als Unterrichtslektüre an weiterführenden Schulen geeignet, Fach: Deutsch, Klasse 7-10. Leseschwache Schüler geben schnell frustriert auf, wenn die Lektüre zu schwer, zu lang und zu langweilig ist. Diesen Frust können Sie sich und Ihren Schülern mit den spannenden Taschenbüchern aus der Reihe K.L.A.R. ersparen: Eine insgesamt geringe Textmenge, überschaubare Leseabschnitte, ein leicht verständliches Vokabular und eine alltagsnahe Sprache sorgen für einen schnellen Leseerfolg, der die Jugendlichen nach dem Unterricht auch zu Hause weiterlesen lässt. Die Jugendbücher sind somit ideal für die Leseförderung in der Sekundarstufe und können von Lehrern als Schullektüre an Förderschulen, Hauptschulen, Realschulen und Gesamtschulen eingesetzt werden. Zum Inhalt: Im Jugendbuch "Heute schießen wir uns mal wieder richtig ab!" geht es um den Umgang von Jugendlichen mit Alkohol: Vom Vorglühen vor der Party bis zum Komatrinken. Auf einer Klassenfahrt kommt der 14-jährige Lennart zum ersten Mal mit Alkohol in Kontakt: Sein Mitschüler Jakob füllt Energydrinks mit Wodka auf. Zuerst ist Lennart empört über den Alkoholmissbrauch, doch schon bald ist er Teil von Jakobs cooler Clique - nicht zuletzt, weil er dort bei einem Likör oder Schnaps der sonst so stillen Martha näher kommt. Auch wenn er vom Rausch und dem Kater danach nicht begeistert ist, trinkt er bei ihren Treffen nun auch Alkohol, das hebt schließlich die Stimmung. Über die Warnungen seiner Eltern von wegen "Komasaufen" und "Rauschtrinken" kann er nur müde lächeln: Jeder trinkt doch am Wochenende mal einen über den Durst. Aber dann fordert Lennart bei einem Streit seinen besten Freund zu einem Wetttrinken heraus
Available since: 05/01/2016.

Other books that might interest you

  • Erhöhtes Risiko - cover

    Erhöhtes Risiko

    Michael Lewis

    • 0
    • 2
    • 0
    Feuer im Maschinenraum der Macht
    Wir betreten die Flure der US-Ministerien nach der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der USA. Es ist ungewöhnlich still. Trumps Mannschaft, ohnehin spärlich vertreten, hat offenbar wenig Plan, was zu tun ist. Es herrscht vorsätzliche Unwissenheit, denn wer die Konsequenzen seines Handelns nicht kennt, dem fällt es leicht, den "Klimawandel" bedenkenlos zum Unwort deklarieren oder etablierte Forschungsprogramme vom Tisch zu fegen. Alarmstufe Trump!
    Michael Lewis führt uns in den Maschinenraum der Macht. Er zeigt: Für den kurzfristigen Erfolg wird kollektives Wissen zerstört und jahrzehntelange Regierungserfahrung bewusst ignoriert. Für sein Buch hat er auch mit denen gesprochen, deren Kenntnis und Leidenschaft die Maschinen am Laufen halten. Ihr Signal muss gehört werden, denn es betrifft nicht nur Amerika, sondern die ganze Welt!
    - Michael Lewis enthüllt Trumps explosiven Cocktail aus vorsätzlicher Ignoranz und Käuflichkeit, der die Zerstörung eines Landes anheizt.
    - "the fifth risk" jetzt in deutscher Übersetzung
    Show book
  • Blenden Wuchern Lamentieren - Wie die Betriebswirtschaftslehre zur Verrohung der Gesellschaft beiträgt - cover

    Blenden Wuchern Lamentieren -...

    Christian Kreiß, Heinz Siebenbrock

    • 0
    • 0
    • 0
    Das Weltbild der Betriebswirtschaftslehre – das gilt bedingt in gewissem Maß auch für die Volkswirtschaftslehre – lässt sich in einer Kernaussage zusammenfassen: Gewinnmaximierung. Sie gilt als höchstes Ziel auf Erden, praktisch das gesamte Lehrgebäude baut auf diesem Prinzip auf. Produktionsprozesse, Einkauf, Marketing, Personalwesen, Management, Rechtsform, Investition, Finanzierung, Besteuerung – alle Teilbereiche der Betriebswirtschaftslehre werden dem untergeordnet. Manchmal wird diese axiomatische Grundbedingung subtiler benannt: Economic Value Added (EVA), wertorientierte Unternehmensführung, Shareholder Value, Return on Capital, aber das Ziel ist immer dasselbe: Gewinne bzw. Renditen zu maximieren.
    
    Christian Kreiß und Heinz Siebenbrock schildern in "Blenden, Wuchern, Lamentieren", welch gravierende Auswirkungen dieses Prinzip der Gewinnmaximierung auf die verschiedensten Bereiche unseres wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens hat. Es fördert Konkurrenzdenken und egoistisches Verhalten und führt zu Umweltzerstörung, Sozialabbau und einer zunehmenden Verrohung der Gesellschaft. Doch die Autoren zeigen auch ermutigende Alternativen, wie jeder Einzelne dazu beitragen kann, die Probleme des menschenverachtenden Prinzips der Gewinnmaximierung zu überwinden und es durch menschengerechte Ziele zu ersetzen. Ein Umdenken ist möglich!
    Show book
  • Ein Glas Tee nehme ich noch gern - Briefe an die Türkei - cover

    Ein Glas Tee nehme ich noch gern...

    Katharine Branning

    • 0
    • 0
    • 0
    Im Jahr 1716 begleitete die adlige Lady Mary Montagu ihren Ehemann, einen britischen Botschafter, in die Türkei und lebte dort 13 Monate. Während dieser Zeit verfasste sie zahlreiche Briefe an Freunde und Bekannte in der Heimat, in denen sie das facettenreiche Alltagsleben im Osmanischen Reich sehr lebendig und anschaulich beschreibt. Später wurden diese Briefe unter dem Titel Embassy Letters of Lady Montagu (Lady Montagu’s Briefe aus der Botschaft) veröffentlicht und sorgten vor allem in England für Aufsehen. Inspiriert von Lady Mary, schreibt Katharine Branning, die Autorin dieses Buchs, ebenfalls Briefe - imaginäre Briefe an ihre berühmte Vorläuferin. Darin schildert sie ihre persönlichen Beobachtungen und Eindrücke von der Türkei, die sie in den vergangenen 30 Jahren regelmäßig bereist hat.
    Show book
  • Betrachtungen über die Grundlagen der Philosophie - Halbleinen - cover

    Betrachtungen über die...

    René Descartes

    • 0
    • 0
    • 0
    René Descartes (1596-1650) war ein französischer Philosoph, Naturwissenschaftler und Mathematiker. 1641 erschien erstmals sein epochales Werk »Betrachtungen über die Grundlagen der Philosophie«, in dem Descartes in sechs Meditationen neue Erkenntnistheorien aufführt, u.a. über die Natur des menschlichen Geistes
    und über das Dasein Gottes.
    Show book
  • Jüdisches Leben in Tirol und Vorarlberg von 1700 bis 1805 - Jüdisches Leben im historischen Tirol - cover

    Jüdisches Leben in Tirol und...

    Thomas Albrich

    • 0
    • 0
    • 0
    "Jüdisches Leben in Tirol und Vorarlberg von 1700 bis 1805" ist ein Auszug aus dem dreiteiligen Sammelwerk "Jüdisches Leben im historischen Tirol". Die Geschichte des jüdischen Lebens im historischen Tirol, welches das heutige Trentino, Süd-, Nord- und Osttirol sowie über ein Jahrhundert lang auch Vorarlberg umfasste, ist über 700 Jahre alt. 
    
    Die Geschichte der jüdischen Gemeinschaft in Tirol, das im 18. Jahrhundert auch das Trentino und die meiste Zeit auch Vorarlberg umfasste, ist vor 1800 die Geschichte einer zahlenmäßig kleinen Gruppe, die nie mehr als 400 Personen umfasste. Geographisch konzentrierte sich diese auf Hohenems, Innsbruck und Bozen. Das jüdische Leben in Alttirol unterschied sich von jenem in den großen Städten und wurde von Entwicklungen wie den josephineschen Toleranzedikten seit Anfang der 1780er Jahre beeinflusst.
    Es wird deutlich, dass es meist eine dominierende Persönlichkeit gab, die versuchte, die Lebensbedingungen ihrer Glaubensbrüder und -schwestern zu verbessern. Im 18. Jahrhundert hatten diese Funktionen zuerst Jonathan Uffenheimer, danach bis 1790 seine Söhne Maier in Hohenems und Gabriel in Innsbruck inne. In den Jahren bis 1814 erfolgte dann ein personeller Umbruch, der erst mit dem Ende der bayerischen Zeit vor allem in Innsbruck eine neue jüdische Führungselite hervorbrachte.
    Show book
  • Hitler und der Neue Templer-Orden - Die okkulten Wurzeln des Dritten Reiches - cover

    Hitler und der Neue...

    Karl Höffkes, Eva Garg

    • 0
    • 0
    • 0
    Hitler und der Neue Templer OrdenDie okkulten Wurzeln des Dritten ReichesIm Frühjahr 1899 verlässt der Novize Georg Lanz vollkommen überraschend fürseine Mitbrüder das Stift Heiligenkreuz. Für Monate verliert sich seine Spur imDunkeln. Am Weihnachtsfest des Jahres 1900 lösen sich die Nebel. Gemeinsammit seinen Brüdern Herwig und Fridolin gründet Georg den "O.N.T.", den"Orden vom Neuen Tempel". Eine verschworene Gemeinschaft Gleichgesinnterin der Tradition des alten Tempelritterordens, der nach blutiger Verfolgung imMärz des Jahres 1312 untergegangen war. Lanz war überzeugt, das Geheimnisder Tempelritter entdeckt zu haben. War Wien die geheime letzte Zuflucht derTempelritter? Was geschah mit dem sagenumwobenen Heiligen Gral?Georg Lanz legte sich eine neue Identität zu. Er wandelte seinen OrdensnamenGeorg in die deutsche Form "Jörg" und erweiterte seinen Nachnamen um diearistokratische Form "von Liebenfels".Ausschlaggebend für Lanz religiöse Erweckung war die in der Krypta desStiftes Heiligenkreuz freigelegte Grabplatte mit dem Relief eines Ritters, der mitseinem Fuß ein affenähnliches Tierwesen niederhielt. Lanz interpretierte dasRelief als eine verschlüsselte Botschaft, die die wahre Geschichte derTempelritter enthüllte: ihr Kampf gegen niedere Rassen. Eine Theorie, die beiDeutschnationalen und Antisemiten auf fruchtbaren Boden fiel und diezweifellos auch das Weltbild des jungen Adolf Hitler prägte.Welchen Einfluss übten die ariosophischen Ideen Lanz von Liebenfels' aufHitler und vor allem auf Heinrich Himmler aus, der für Okkultes besondersaufgeschlossen war? Himmlers Vision eines mächtigen, aus uraltem Wissengespeisten SS-Ordens, der deutliche Parallelen zum Neutemplerorden aufwies,sollte an der Wewelsburg mit Leben erfüllt werden. Wie eng waren dieVerbindungen zwischen dem Orden und den Nationalsozialisten? Die letzteSpur des Ordens weist nach Südamerika. Es ist verbürgt, dass eine kleineGruppe Neutempler nach Kriegsende Europa verließ, um in Argentinien denOrden zu neuem Leben zu erwecken.Bis heute umhüllt den Orden ein undurchdringliches Geflecht ungelösterGeheimnisse, denen dieses Hörbuch anhand neuester Quellenforschung erstmalsauf die Spur kommt.
    Show book