Read as much as you want at your own pace!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Read online the first chapters of this book!
All characters reduced
Angela Autsch - Der Engel von Auschwitz - cover

Angela Autsch - Der Engel von Auschwitz

Annemarie Regensburger

Publisher: Tyrolia

  • 0
  • 2
  • 0

Summary

Über all dem Dunkel ein Lichtstrahl
Maria Cäcilia Autsch wurde 1900 in eine kinderreiche Familie im deutschen Bamenohl geboren und spürte schon früh die Berufung, ins Kloster zu gehen. 1933 kam sie ins Kloster der Trinitarierinnen in Mötz nahe Imst in Tirol. Nach dem "Anschluss" geriet sie bald durch regimekritische Aussagen ins Visier lokaler NS-Größen sowie der Gestapo. Nach ihrer Verhaftung im August 1940 wurde sie zuerst ins KZ Ravensbrück gebracht, zwei Jahre später dann nach Auschwitz-Birkenau, wo sie unter anderem im SS-Lazarett arbeiten musste.
Ihre tiefe Religiosität und ihre aufopfernde Hilfsbereitschaft sind durch Zeitzeugen belegt und führten dazu, dass sie von vielen Mitgefangenen als "Engel von Auschwitz" bezeichnet wurde. Kurz vor der Befreiung des Lagers starb sie an ihren durch einen Bombenangriff verursachten Verletzungen. 2018 erkannte ihr Papst Franziskus den heroischen Tugendgrad zu.
Das Leben dieser außergewöhnlichen Frau, die täglich ihr Leben riskierte, um ihren Mitgefangenen zu helfen und ihre Not zu lindern, hat nun Annemarie Regensburger in literarischer Form zu Papier gebracht. Das Buch ist das Ergebnis jahrelanger Recherchen und eingehender Beschäftigung mit Angela Autsch und lässt den Leser teilhaben an der Lebensgeschichte einer mutigen Frau, die auch in Zeiten des Terrors zu ihren persönlichen und religiösen Überzeugungen stand.

Other books that might interest you

  • Odyssee - ein Corona Logbuch - cover

    Odyssee - ein Corona Logbuch

    Adax Dörsam

    • 0
    • 1
    • 0
    Der Autor Adax Dörsam ist Profigitarrist und seit Jahren auf den Weltmeeren unterwegs.
    Auf der MS Artania erlebte er vom Fr, 13. März bis zur Evakuierung am So, 29. März eine ungeahnte Odyssee ...
    "Mann o Mann – Du hast ein Stück Zeitgeschichte nicht nur überlebt, Du hast es unbeschadet überstanden. Keiner von uns hätte das vor 3 Wochen geahnt. Für Künstler, Musiker, Schauspieler und Autoren eine knallharte Zeit!
    Liebe Grüße und bleib gesund und reich und glücklich …"
    Leona Riemann, Schriftstellerin
    
    "Adax Dörsam hat ein sonniges Gemüt und einen ausgeprägten, bisweilen schwarzen Humor. Optimist ist er auch. Und hart im Nehmen. Verspeist auch mal eine Zitrone mit Schale und Krustentiere mit dem Panzer. Als gefragter und virtuoser Gitarrist ist der gebürtige Mann­heimer, der in Mörlenbach im Odenwald wohnt, hoch professionell und erfolgreich. Steht mit beiden Beinen fest auf dem Boden. Seit vielen Jahren verschwindet Adax Dörsam am Ende des Winters für ein paar Wochen in die Südsee. Zum Arbeiten. Doch in diesem Jahr kam alles anders …"
    Thomas Veigel, Journalist
    www.adax-doersam.de
    Show book
  • Der Würger im Strohsack - Authentische Kriminalfälle - cover

    Der Würger im Strohsack -...

    Bernd Kaufholz

    • 0
    • 2
    • 0
    Von 1963 bis 1972 reicht der zeitliche Rahmen der authentischen Kriminalfälle, die der Madgeburger Reporter Bernd Kaufholz in seinem neuen Band unter die Lupe nimmt. Wieder hat er sich durch Berge von Archivalien und zeitgenössischem Pressematerial gearbeitet, um aufsehenerregende Verbrechen zu rekonstruieren.            Viele dieser Fälle, die seinerzeit kaum die engen Grenzen der lokalen Medienberichterstattung überschritten, werden erstmals vollständig sichtbar: Mord an Minderjährigen, am eigenen Kind, der Freundin oder Frau, am Gatten, am Lehrer oder auch an einem Rentner. Vielfältig wie die Tatumstände sind auch die Motive: Eifersucht, sadistische Triebe, Eheprobleme, Habgier.            Kaufholz begleitet die Ermittlungen bis hin zum Gerichtsverfahren, befasst sich mit Opfern wie Tätern – und entwirft so auch ein Zeitbild des »anderen Deutschland« vor 1989.
    Show book
  • Der Muttermörder mit dem Schal - Authentische Kriminalfälle - cover

    Der Muttermörder mit dem Schal -...

    Bernd Kaufholz

    • 0
    • 3
    • 0
    In diesem Band seiner sorgfältig recherchierten Kriminalfälle ist Bestseller-Autor Bernd Kaufholz Verbrechen auf der Spur, bei denen zwischen 1959 und 1972 in der DDR Menschen getötet wurden. Der Leser folgt u. a. den Spuren des Chefs der Magdeburger Morduntersuchungskommission Adalbert Winter und seiner Mitarbeiter bei der Aufklärung von Kapitalverbrechen und bekommt einen Einblick in die Obduktionsprotokolle des renommierten Rechtsmedizinerduos Dr. Friedrich Wolff und Dr. Margot Laufer, das jahrzehntelang die »Sprache der Toten« übersetzte und so zur hohen Aufklärungsquote bei Mord und Totschlag beitrug.            Auch ein Mordfall, der schon im Buch »Der Ripper von Magdeburg « (2001) geschildert wurde, wird vom Autor noch einmal neu »aufgerollt« – der sogenannte Glacis-Mord, der sich im Mai 1965 in Magdeburg ereignete und für große Aufregung sorgte. In diesem Fall waren es besonders die Fingerabdruckexperten, die zur Aufklärung beitrugen. Daneben berichtet Kaufholz über erschreckende Sexual-, Gatten- und Kindermorde, die umso größere Betroffenheit hervorrufen, ganz gleich, wie lange sie zurückliegen mögen, da hier Opfer und Täter Teil der Wirklichkeit und keine bloße Fiktion sind.
    Show book
  • Prada in Persepolis - Aufzeichnungen aus dem Iran - cover

    Prada in Persepolis -...

    Thomas A. Müller

    • 0
    • 2
    • 0
    Im Iran ist das alte Persien bis heute stark präsent. Auch zeichnet sich teilweise eine Modernisierung des Gottesstaates
    
    ab. So sehr diese Verhältnisse faszinieren, so irritieren sie doch auch. 
    
    Thomas A. Müller ist 2018/2019 intensiv mit dem Iran in Berührung gekommen und legt mit den Notizen seiner Reiseerfahrungen ein faszinierendes Kaleidoskop aus Eindrücken und Reflexionen vor, unterlegt mit 34 von ihm angefertigten Abbildungen. 
    
    Wer Impressionen und Hintergründe zum Leben im Iran der Gegenwart sucht, wird hier fündig.
    Show book
  • Der Todesengel mit den roten Haaren - Authentische Kriminalfälle - cover

    Der Todesengel mit den roten...

    Bernd Kaufholz

    • 0
    • 4
    • 0
    "Das habe er jeden Morgen gemacht, um sicher zu sein, dass in der Nacht nichts passiert ist. Ob er ein Tischtuch über den Toten deckte, ob er zuvor dem Toten die Geldbörse klaute, kann er vor der Schwurgerichtskammer nicht sagen. Diese Dinge, die er nach seiner Festnahme im polizeilichen Vernehmungsprotokoll mit seiner Unterschrift bestätigt hatte, habe er zugegeben, weil doch nur er und das Opfer in der Wohnung gewesen sind. »Es kann ja nur so gewesen sein«, sagt er. Wohnungsinhaber Peter Herr war mit Tritten traktiert und mit einem zehn bis zwölf Zentimeter langen Messer neunmal kräftig in den Rücken gestochen worden. Er war verblutet." Bernd Kaufholz schreibt seit Jahren erfolgreiche Kriminalreportagen, die in der Reihe »Spektakuläre Kriminalfälle « mehre Auflagen erreichten. Mit dem Band »Der Todesengel mit den roten Haaren« wendet er sich zum ersten Mal dem Medium Gerichtsreportagen zu und hat hier wiederum Aufsehen erregende Fälle gefunden, die den Leser mitreißen – egal ob es um Betrug, Raub oder gar um Mord geht.
    Show book