Enjoy 2020 without limits!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Read online the first chapters of this book!
All characters reduced
Dreissig Tage - cover

Dreissig Tage

Annelies Verbeke

Translator Andreas Gressmann

Publisher: Residenz Verlag

  • 0
  • 12
  • 1

Summary

Der Gegensatz könnte größer nicht sein zwischen dem offenherzigen, senegalesischen Musiker Alphonse und dem verregneten, flämischen Flachland mit seiner zugeknöpften Biederkeit und seinen Weltkriegsgräbern. Und doch zieht Alphonse mit seiner Brüsseler Freundin Kat genau hierher, um am Dorf ein neues Leben zu beginnen. Er verdingt sich als Heimwerker, und während er stets gut gelaunt Hecken schneidet, Dachböden ausräumt und Wände streicht, erzählen ihm die Nachbarn von Träumen und Affären, Familiengeheimnissen und Alltagssorgen. Alphonse arbeitet, hört zu und wird bald unentbehrlich. Und während wir Leser uns in Alphonses Charme und Menschenfreundlichkeit verlieben, braut sich bei den Einheimischen eine unvermutete Feindseligkeit zusammen…

Other books that might interest you

  • Des Mörders Barthaar - Authentische Kriminalfälle - cover

    Des Mörders Barthaar -...

    Klaus Keck

    • 0
    • 1
    • 0
    Der Mann ist Jahrgang 1958 und kommt aus Roßlau im Bezirk Halle. 1976 hat er eine junge Frau nach der Disko ermordet, wofür er zu lebenslanger Haft verurteilt, aber 1990 amnestiert wurde. Im August 1994 tötet er seine Lebensgefährtin in Wolfen, zwei Wochen später eine 17-Jährige und deren anderthalb Jahre alte Cousine bei Torgau. Das alles weiß der Kriminalist Helmut Zerche nicht, als im September 1994 die Soko "Wald" die Ermittlungen in diesem Doppelmord aufnimmt. Dabei werden über 15.000 Speichelproben genommen. Es ist der größte DNA-Massentest in der deutschen Kriminalgeschichte. Die Spur führt schließlich zu jenem Mann, der wegen eines anderen Mordfalls einsitzt.
    Show book
  • Die schöne Mörderin - Ein Bella-Block-Krimi - cover

    Die schöne Mörderin - Ein...

    Doris Gercke

    • 0
    • 1
    • 0
    Bella Block hat der jungen Tolgonai bei der Flucht aus Odessa nach Hamburg geholfen. Doch die Frau wurde wegen Mordes gesucht. Als die schöne Turkmenin auch in Deutschland in den Verdacht gerät, Männer getötet zu haben, muss die ehemalige Kommissarin sich entscheiden, ob sie der faszinierenden Frau, deren Schicksal sie zu ihrem ungewöhnlichen Verhalten bewegt hat, noch einmal helfen will.
    Der Roman zur beliebten TV-Serie mit Hannelore Hoger als Bella Block.
    Show book
  • Es weihnachtet sehr - Erzählungen zum Ankommen in der schönsten Zeit des Jahres - cover

    Es weihnachtet sehr -...

    Thomas Klappstein

    • 1
    • 11
    • 0
    Wenn in der dunklen Jahreszeit die Lichter angehen und sich überall winterlicher Glanz verbreitet, beginnt die die schönste Zeit des Jahres. Mit diesem schmuckvoll gestalteten Taschenbuch laden namhafte deutschsprachige Autoren ein, in den Tagen vor dem großen Fest zur Ruhe zu kommen und in Kurzgeschichten denjenigen zu erleben, der uns als Mensch Weihnachten nahekommt und allen Grund zur Weihnachtsfreude gibt. Mit Texten von Christina Brudereck, Jürgen Werth, Clemens Bittlinger, Claudia Filker, Fabian Vogt, Christoph Zehendner, Martin Schultheiß u.v.a.
    Show book
  • Sie kennen keine Grenzen mehr - Die verrohte Gesellschaft – Erfahrungen eines Polizisten - cover

    Sie kennen keine Grenzen mehr -...

    Karlheinz Gaertner

    • 0
    • 2
    • 0
    »All cops are bastards! Die Polizei – dein Freund und Fußabtreter?«
    
    Wie es um eine Gesellschaft steht, zeigt sich nicht nur in ihren Verbrechen, sondern auch an der Art ihres Umgangs mit ihrer Polizei. Die Fallgeschichten in diesem Buch erzählen nicht nur vom polizeilichen Alltag in einer deutschen Großstadt und den enormen seelischen und körperlichen Belastungen eines Polizisten. Es porträtiert eine Gesellschaft, die immer mehr von ihrer Polizei fordert, sie aber gleichzeitig ihre Verachtung spüren lässt. Ein Buch über den Verlust von Anstand und Scham, über Respektlosigkeit und Gewalt, das für Diskussionen sorgen wird.
    
    Viele Polizisten fühlen sich im Stich gelassen, denn sie sollen Straftaten verhindern und aufklären, Gesetze durchsetzen und wird gern zu robustem Durchgreifen aufgefordert. Gleichzeitig wird sie durch eine wankelmütige Politik verunsichert und von Medien und Öffentlichkeit für intolerantes und überhartes Auftreten kritisiert. Dieses Buch ist ein Weckruf. Es stellt uns vor die Frage, wie wir mit denen umgehen wollen, die für uns ihr Leben, ihre Gesundheit und ihre Selbstachtung aufs Spiel setzen.
    Show book
  • Der Tote im Teppich - Die spannendsten Fälle aus Kripo live - cover

    Der Tote im Teppich - Die...

    Birgit von Derschau

    • 0
    • 1
    • 0
    Ein junger Mann steigert sich in den Wahn, observiert zu werden: mit Messerstichen entledigt er sich seines vermeintlichen Verfolgers. Ein fahrerflüchtiger Mann kann überführt werden, als er den Schaden bei der Versicherung meldet. Ein enttäuschter Ehemann verschafft sich ein Alibi, um Frau und Kind zu töten. Diese und weitere Fälle, die sich in jüngster Zeit ereigneten, beschäftigten die Moderatorin über den Anlaß der Sendung hinaus. Sie rekonstruiert den Tathergang, die Spurensicherung und -auswertung, die polizeiliche Ermittlungsarbeit, und sie erzählt Schicksale von Tätern und Opfern.
    Show book
  • Die Termiten - Eine wahre Kriminalgeschichte - cover

    Die Termiten - Eine wahre...

    Henning Venske, Günter Handlögten

    • 0
    • 1
    • 0
    "Der Inhalt dieses Buches ist keine Fiktion. Diejenigen, die beabsichtigen, die in diesem Buch genannten Namen zu entschlüsseln und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, möchten wir eindringlich auf mögliche juristische oder sogar persönliche Folgen hinweisen." Günter Handlögten/Henning Venske 
    
    "Die Termiten" arbeiten im Untergrund einer westdeutschen Großstadt. Sie ist der Mittelpunkt eines Mafia-Sumpfes mit globalen Beziehungen. Aber offiziell sind "Die Termiten" die Spitzen der feinen Gesellschaft, einer wirtschaftskriminellen Vereinigung, dirigiert und straff geführt von ihrem Paten, dem "Anwalt", der zur Party geladen hat, um seine neuen Kanzleiräume einzuweihen. Die Ereignisse, von denen in die- sem Buch erzählt wird, haben sich tatsächlich so oder so ähnlich ab- gespielt: Erpressung und Mauschelei, das Zusammenspiel von Polizei und Justiz mit dem auflagenstärksten Revolverblatt, die Geldwäsche im Puff, der Drogen-, Mädchen- und der Waffenhandel, die Verfilzung von Boulevardpresse und Bundesanwaltschaft.
    
    Dieses Buch über "Die Termiten" nährt die Vermutung, dass die feine Gesellschaft genauso unfein ist, wie wir das schon immer vermutet haben. Da tritt kein einziger anständiger Mensch auf. Kein Wunder, dass am Ende der Leser einen Todesfall für ein Happy End hält.
    Show book