Turn 2021 into a year of reading!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Annette ein Heldinnenepos - cover

Annette ein Heldinnenepos

Anne Weber

Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag

  • 3
  • 11
  • 2

Summary

Was für ein Leben! Geboren 1923 in der Bretagne, aufgewachsen in einfachen Verhältnissen, schon als Jugendliche Mitglied der kommunistischen Résistance, Retterin zweier jüdischer Jugendlicher — wofür sie von Yad Vashem später den Ehrentitel "Gerechte unter den Völkern" erhalten wird –, nach dem Krieg Neurophysiologin in Marseille, 1959 zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt wegen ihres Engagements auf Seiten der algerischen Unabhängigkeitsbewegung… und noch heute an Schulen ein lebendiges Beispiel für die Wichtigkeit des Ungehorsams. Anne Weber erzählt das unwahrscheinliche Leben der Anne Beaumanoir in einem brillanten biografischen Heldinnenepos. Die mit großer Sprachkraft geschilderten Szenen werfen viele Fragen auf: Was treibt jemanden in den Widerstand? Was opfert er dafür? Wie weit darf er gehen? Was kann er erreichen? Annette, ein Heldinnenepos erzählt von einer wahren Heldin, die uns etwas angeht.

Other books that might interest you

  • Ungeteerte Straßen - Gedichte - cover

    Ungeteerte Straßen - Gedichte

    Gérard Scappini

    • 0
    • 1
    • 0
    »Gérard Scappinis Gedichte sind assoziativ und gleichzeitig direkt. Ihr Sujet ist nicht Kindheit an sich, sondern, viel unmittelbarer, es sind schwingende Erinnerungen ans Kind-Sein, ein stroboskopisches Erleben, garniert mit Wahrnehmungen, die anschaulich von einer bestimmten Zeit erzählen. Keiner der Texte handelt von einem Später: Es sind ausschließlich heraufbeschworene Fragmente eines einstigen Jetzt.« (Else Laudan) 
    
    In Scappinis Gedichten erlebt der Leser die Welt durch die Augen des Jungen Pascal, der in den 1950er Jahren in Frankreich aufwächst. Neben den Freuden der Kindheit wird auch deutlich, wie Pascal Armut und das konfliktbeladene Verhältnis der Eltern bewältigt.
    Show book
  • Versionen II │» Lübbener Vortex • Wurten • Ins Freie «» Etwas zu schreiben • Celan • Old Ez « » Rwe Olé • Delische Körper • Matwich « und andere Texte - cover

    Versionen II │» Lübbener Vortex...

    Gerd Hergen Lübben

    • 0
    • 1
    • 0
    Mit diesen "VERSIONEN II │» LÜBBENER VORTEX • WURTEN • INS FREIE «, » ETWAS ZU SCHREIBEN • CELAN • OLD EZ «, » RWE OLÉ • DELISCHE KÖRPER • MATWICH « UND ANDERE TEXTE" setzt Gerd Hergen Lübben die Auswahl seiner poetischen Texte fort, die er – ausser diversen verstreuten Heften, Blättern, Zeitschriften und Anthologien – u. a. den folgenden, vergriffenen und nicht mehr "auf dem Markt" vorfindlichen Publikationen entnommen hat: "Sieben verschriebene Lieder und andere Texte" (1966), "AusBruchVersuche" (1984), "Feuerfuss meinetwegen oder Die Zebattu-Pentade – Emphasen für Bühne" [5 Theaterstücke: "Dodola", "Memento oder Grüss Gott Zebattu", "Julietta", "Zebattu oder Der Eingriff", "Trissire"] (1993) und "Jahr um Jahr. Versionen • Logorhythmen • Verlies" (1998). – Gerd Hergen Lübben (*1937 Sillenstede/Friesland): Lyriker, Dramatiker; Tätigkeiten im Kultur- und Bil-dungsbereich; lyrische Texte von Lübben sind u. a. in den Anthologien "Das deutsche Gedicht. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart" (2005) und "Deutsche Balladen. Gedichte, die dramatische Geschichten erzählen"(2012). Informationen zu Gerd Hergen Lübben finden sich beispielsweise auf Webseiten wie "NRW-Literatur im Netz" oder "Wikipedia" (Stand Anfang Februar 2014).
    Show book
  • Im Schatten der Versuchung - cover

    Im Schatten der Versuchung

    Diego Maenza

    • 0
    • 4
    • 0
    Ein Priester, von seinen Instinkten gequält. Ist es ein sinnloser Kampf gegen den Teufel oder eine Prüfung des Himmels? Eine schwangere Novizin. Ist es ein Verstoß gegen die Regeln oder ein Wunder in Zeiten der Skepsis? Eine Parade von erhabenen Charakteren, die die Grundlagen der Lehre verteidigen, und andere, von elenden Existenzen, deren Leben die Grundlagen in Frage stellt, die die Theologie stützen. Die Struktur des Gebets wird aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt und durch formalen und thematischen Wagemut angegangen. Sie taucht in dichte Dramen ein, in denen die spirituelle Zersetzung jedes der Protagonisten den Raum für die Erlösung verkürzt, die nicht alle erreichen werden. Die theologischen Tugenden und die Geheimnisse des Glaubens verschmelzen, um den ausgedehnten Weg des Kreuzes hervorzubringen, der auf diesen Seiten durch die sieben Todsünden zirkuliert, die als Bestiarium dargestellt werden, wobei jeder Dämon als Symbol des Übermaßes gilt: Asmodeus: Lust; Belfegor: Faulheit; Beelzebub: Völlerei; Amun: Wut; Leviathan: Rache; Mammon: Gier; und Luzifer: Stolz. Trotz der Schroffheit seiner Zeilen ist dieser Roman ein spirituelles Buch.
    Show book