Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Katie – Hoffnung gibt nicht auf - Ringen um Ugandas Waisenkinder - cover

Katie – Hoffnung gibt nicht auf - Ringen um Ugandas Waisenkinder

Katie Davis Majors, Ann Voskamp

Translator Silvia Lutz

Publisher: SCM Hänssler im SCM-Verlag

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Katie ist 16, als sie ein Missionswerk für Waisenkinder in Uganda gründet. Ihr Vertrauen auf Gott steht. Sie verschenkt alles, auch ihr Mutterherz: 14 Kinder hat sie adoptiert. Was für eine Glaubensheldin! Doch Großfamilie ist nicht nur Zuckerschlecken. Und so wird Katies Glaube auf die Probe gestellt. Passt ein Mann in ihr Leben? Muss sie eine ihrer Töchter aufgeben? Meint es Gott wirklich gut mit ihr?

Other books that might interest you

  • Schalck-Golodkowski: Der Mann der die DDR retten wollte - cover

    Schalck-Golodkowski: Der Mann...

    Frank Schumann, Heinz Wuschech

    • 1
    • 1
    • 0
    Alexander Schalck-Golodkowski war formal Staatssekretär und Chef des Bereichs Kommerzielle Koordinierung im Ministerium für Außenhandel, tatsächlich war er einer der wichtigsten Unterhändler in den deutsch-deutschen Beziehungen. 1983 besorgte er mit der Hilfe von Franz Josef Strauß Milliardenkredite für die DDR. Viel ist über ihn und seine Rolle geschrieben und gemutmaßt worden, und auch seine eigenen Auskünfte ließen brisante Fragen offen.
    Die Geschichten von und über Schalck in diesem neuen Buch geben exklusiv Antwort.
    Show book
  • Liselotte von der Pfalz - Ein Leben am Hof Ludwigs XIV - cover

    Liselotte von der Pfalz - Ein...

    Karin Feuerstein-Praßer

    • 1
    • 1
    • 0
    Zunächst war sie nur eine recht unbedeutende Heidelberger Prinzessin, doch aus politischen Gründen musste Liselotte von der Pfalz den Bruder des "Sonnenkönigs" Ludwig XIV. heiraten. Durch ihre umfassende Korrespondenz mit der deutschen Verwandtschaft wurde sie zu einer wichtigen Chronistin des Lebens am französischen Königshof. Ungewöhnlich frei und humorvoll berichtet sie über den "Kulturschock",
    den sie bei ihrer Ankunft erlitt, sowie allerlei seltsame Gepflogenheiten der höfischen Gesellschaft. Aber Liselotte gibt auch Einblick in die Schattenseiten, erzählt von Streit und Intrigen – und verrät sogar Details über das schwierige Zusammenleben mit ihrem homosexuellen Ehemann. Dabei wird immer wieder deutlich, wie sehr sie ihre Heimat noch vermisste, obwohl sie bereits seit 50 Jahren in Frankreich lebte.
    Show book
  • "Ich bleibe zurück wie eine Gefangene" - Elisabeth Christine und Friedrich der Große - cover

    "Ich bleibe zurück wie eine...

    Karin Feuerstein-Praßer

    • 1
    • 1
    • 0
    Friedrich der Große lehnte Elisabeth Christine (1715–1797), die schüchterne und etwas unbeholfene Welfenprinzessin aus dem Hause Braunschweig-Bevern, von Anfang an ab. Gleich nach seiner Thronbesteigung 1740 "verbannte" er sie nach Schloss Schönhausen und sah sie nur noch zu offiziellen Anlässen. Kinder gingen aus dieser Ehe keine hervor. Die abgeschobene Königin litt entsetzlich unter der Demütigung, zumal sie Friedrich liebte und ihn als "Phönix unserer Zeit" bewunderte.
    "Karin Feuerstein-Praßer gelingt es durchaus, anhand der wenigen authentischen Quellen, in denen das traurige Verhältnis der Eheleute offengelegt wird, das Interesse an jener Zeit zu wecken (…)" – so Die Rheinpfalz zur ersten Auflage.
    Show book
  • Friedrich der Große - Die bewegte Lebensgeschichte des Preußenkönigs Friedrich II - cover

    Friedrich der Große - Die...

    Franz Kugler

    • 1
    • 1
    • 0
    Dieses eBook: "Friedrich der Große" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen.
    Franz Kugler (1808-1858) war ein deutscher Historiker, Kunsthistoriker und Schriftsteller. 1840 verfasste Kugler seine Geschichte Friedrichs des Großen mit einer ausführlichen, einfühlsamen Darstellung der Brechung der Persönlichkeit Friedrichs II. durch seinen Vater Friedrich Wilhelm I., die dessen Persönlichkeit verständlich machen soll. 
    Inhalt:
    Jugend
    Geburt und Taufe
    Die ersten Jahre der Kindheit
    Die Knabenzeit
    Mißstimmung zwischen Vater und Sohn
    Zwiespalt zwischen Vater und Sohn
    Versuch zur Flucht
    Das Gericht
    Die Versöhnung...
    Glanz
    Friedrich's Regierungs-Antritt
    Ausbruch des ersten schlesischen Krieges
    Feldzug des Jahres 1741/1742
    Zwei Friedens-Jahre...
    Heldenthum (Der siebenjährige Krieg.)
    Der erste Feldzug des siebenjährigen Krieges. 1756
    Beginn des Feldzuges von 1757. Prag und Kollin
    Fortsetzung des Feldzuges von 1757.
    Fortsetzung des Feldzuges von 1757. Roßbach
    Schluß des Feldzuges von 1757. Leuthen
    Beginn des Feldzuges von 1758. Der Zug nach Mähren
    Fortsetzung des Feldzuges von 1758. Zorndorf...
    Alter
    Wiederherstellung der heimischen Verhältnisse im Frieden
    Die Erzählung des thüringischen Candidaten
    Freundschaftliche Verhältnisse zu Rußland und Oesterreich. - Die Erwerbung von West-Preußen
    Friedrich's Ende
    Das Testament des großen Königs
    Friedrich II. oder Friedrich der Große (1712-1786), war ab 1740 König in und ab 1772 König von Preußen sowie Kurfürst von Brandenburg. Die von ihm gegen Österreich geführten drei Schlesischen Kriege um den Besitz Schlesiens führten zum deutschen Dualismus. Nach dem letzten dieser Kriege, dem Siebenjährigen Krieg von 1756 bis 1763, war Preußen als fünfte Großmacht neben Frankreich, Großbritannien, Österreich und Russland in der europäischen Pentarchie anerkannt. Er gilt als ein Repräsentant des aufgeklärten Absolutismus.
    Show book
  • Kriegsgefangen - Erlebtes 1870 - cover

    Kriegsgefangen - Erlebtes 1870

    Theodor Fontane

    • 1
    • 1
    • 0
    "Kriegsgefangen - Erlebtes 1870" ist eines von Fontanes autobiografisches Werken. Darin berichtete der Schriftsteller und Journalist von seiner Zeit als Kriegsgefangener in Frankreich. Fontane war als Kriegsberichterstatter den deutschen Soldaten während des Deutsch-Französischen-Kriegs gefolgt und in Domrémy-la-Pucelle verhaftet worden. Da er sowohl Waffen als auch Legitimationspapiere für preußische Militärdienststellen bei sich trug, wurde er als preußischer Spion gewertet. Er wurde als Gefangener nach Île d'Oléron gebrach, wo ihm der Rang eines höheren Offiziers anerkannt wurde. Fontane schildert in diesem Werk eindrucksvoll die Fairness und große Menschlichkeit des Nachbarlandes im Umgang mit Kriegsgefangenen.-
    Show book
  • Nero (Historischer Roman) - Alle 3 Bände - cover

    Nero (Historischer Roman) - Alle...

    Ernst Eckstein

    • 1
    • 1
    • 0
    Dieses eBook: "Nero (Historischer Roman)" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen.
    Ernst Eckstein (1845-1900) war ein deutscher Schriftsteller. Eckstein verfasste zahlreiche historische Romane mit Themen aus der römischen Antike. 
    Aus dem Buch:
    "Ein bitteres Lächeln zuckte um ihre Lippen, eine Verzerrung, die etwas Höhnisches hatte. Dann lag sie wieder unbeweglich und ausdruckslos. Ihr Bewußtsein schien im Entschwinden. Mit einemmal fuhr sie im Bette empor. Jach, wie der Schrei einer Irrsinnigen, klang es von ihren Lippen: "Octavia! Hast du dich satt getrunken an meinem Blute?""
    Show book