Join us on a literary world trip!
Add this book to bookshelf
Grey
Write a new comment Default profile 50px
Grey
Subscribe to read the full book or read the first pages for free!
All characters reduced
Photoshop Elements 2018 COACH - Ihr persönlicher Trainer: Wissen wie es geht! - cover

Photoshop Elements 2018 COACH - Ihr persönlicher Trainer: Wissen wie es geht!

Angela Wulf

Publisher: Franzis Verlag

  • 0
  • 0
  • 0

Summary

Step by step von schnellen How-tos zu komplexen Bildbearbeitungstechniken:
Photoshop Elements ist die langjährige Nummer Eins der Bildbearbeitung und das ideale Kreativ-Werkzeug für alle Hobbyfotografen. Zeitgemäße Präsentationsmöglichkeiten für Ihre Fotos runden
diese fantastische All-in-one-Software aus dem Hause Adobe ab.

Angela Wulf zeigt Ihnen die Möglichkeiten, die Photoshop Elements 2018 bietet, und setzt Ihr Kreativpotenzial frei. Mit den neuen How-Tos geben Sie Ihren Fotos auch ohne tiefschürfende Kenntnisse in der Bildbearbeitung professionelle Looks. Gehören Sie bereits zu den fortgeschrittenen Bildbearbeitern, lässt Ihnen die Software im Expertenmodus alle Freiheiten, Ihren ganz individuellen Style zu finden.

Neben den Essentials werden Spezialthemen wie Beautyretusche oder das Composing mit Freistellern umfassend erklärt und gezeigt.

Photoshop-Expertin Angela Wulf gibt ihr gesammeltes Know-how ungefiltert an Sie weiter. Learning by doing steht im Vordergrund: Praktische Ratschläge, Tipps und viele Bildbeispiele animieren zum Nachmachen und helfen dabei, schnell die richtige Einstellung zu finden.

Mehr als nur ein Buch:
Alle Beispiele können Sie übrigens als registrierter Leser des Buchs kostenfrei als Download auf Ihren Rechner laden. Darüber hinaus stehen Ihnen drei Bonus-Werke mit den Spezialthemen kreative Bilderrahmen, effiziente Bildverwaltung mit dem Organizer und Gestalten mit Schriften (Typografie) im kostenfreien Download zur Verfügung.
Available since: 12/06/2017.

Other books that might interest you

  • Das Sony RX100 III Handbuch - cover

    Das Sony RX100 III Handbuch

    Martin Vieten

    • 0
    • 0
    • 0
    Mit der RX100 III setzt Sony den Erfolg fort, den der Hersteller mit der RX100 und der RX100 II begründet hat. Keine andere Kamera bietet bei vergleichbaren kompakten Abmessungen eine derart herausragende Bildqualität. Hinzu kommt der Ausstattungsumfang schon fast auf DSLR-Niveau gepaart mit einem äußerst lichtstarken 3-fach-Zom.
    
    Doch so vielfältig die Funktionen und Einstellmöglichkeiten der Kameras sind - sie wollen beherrscht sein. Nur wer seine RX100 III im Griff hat, kann auch deren volles Potenzial nutzen. Hier setzt das Handbuch von Martin Vieten an. Es führt Sie ein in die Bedienung der edlen Kompaktkamera und zeigt, welche Einstellungen Ihnen den fotografischen Alltag erleichtern.
    
    Martin Vieten belässt es nicht bei den Basics, sondern führt Sie auch in die Tiefe: Sie lernen die Auswirkungen Ihrer Kameraeinstellungen auf das Aufnahmeergebnis kennen. Lesen Sie zum Beispiel, welchen Einfluss der Weißabgleich auf Ihre Fotos hat, mit welchen Einstellungen Sie unter schlechten Lichtbedingungen fotografieren sollten oder mit welchen Vorgaben der Autofokus genauso funktioniert, wie Sie es sich wünschen.
     
    Ganz gleich, ob Sie gelungene Porträts aufnehmen möchten, eindrucksvolle Landschaften fotografieren oder einfach nur mit der Kamera durch die Straßen bummeln wollen: In diesem Buch bekommen Sie die Informationen, mit denen Sie mehr aus Ihren Fotos und Videos mit der RX100 III  machen.
    
    Alle Funktionen der RX100 III verständlich erklärt:
    · Bedienelemente kennenlernen
    · Kamera an eigene Bedürfnisse anpassen
    · Möglichkeiten und Grenzen der Automatikfunktionen
    · Gesichtserkennung, Objektverfolgung und andere Sonderfunktionen clever einsetzen
    
    Die  RX100 III im praktischen Einsatz:
    · Belichtung auf den Punkt genau messen und steuern
    · Für jedes Motiv den passenden Autofokusmodus
    · Farben naturgetreu aufzeichnen
    · Die RX100 im Einsatz als Videokamera
    Show book
  • Modigliani - cover

    Modigliani

    Victoria Charles

    • 0
    • 1
    • 0
    Amedeo Modigliani wurde 1884 in Livorno (Italien) geboren und starb im Alter von 35 Jahren in Paris. Die einzigartige visionäre Kraft des Künstlers speiste sich aus drei Quellen: Neben seiner Aufgeschlossenheit gegenüber seinem italienischen und klassischen Erbe zeigte er Verständnis für französischen Stil und französisches Feingefühl – besonders für die dichte künstlerische Atmosphäre im Paris des ausgehenden 19. Jahrhunderts – und ein von der jüdischen Tradition inspiriertes intellektuelles Problembewusstsein. Modigliani malte vor allem Portraits, die er in seinem ganz eigenen, melancholischen Stil verfremdete und in die Länge zog, sowie Akte von erhabener Schönheit und fremdartiger Erotik. Im Jahre 1906 zog es Modigliani nach Paris, dem Zentrum der künstlerischen Innovation und des internationalen Kunsthandels. Schon bald schloss er Freundschaft mit dem neoimpressionistischen Maler Maurice Utrillo (1883 bis 1955) und dem deutschen Maler Ludwig Meidner (1844 bis 1966). Bereits früh interessierte sich Modigliani für Aktstudien und das klassische Konzept der idealen Schönheit. Seine verwundenen Kompositionen und überdehnten Figuren wurden mit denen der Manieristen der Renaissance verglichen, besonders mit Parmigianino (1503 bis 1540) und El Greco (1541 bis 1614). Für seine Aktreihen übernahm Modigliani den Aufbau vieler berühmter Akte der Hochrenaissance, darunter solche von Giorgione (etwa 1477 bis 1510), Tizian (etwa 1488 bis 1576), Jean-Auguste-Dominique Ingres (1780 bis 1867) und Velázquez (1599 bis 1660), vermied aber deren Romantisierung und kunstvoll dekorativen Charakter. Darüber hinaus war Modigliani auch mit den Arbeiten von Francisco de Goya (1746 bis 1828) und Edouard Manet (1832 bis 1883) vertraut – Künstler, die Kontroversen entfacht hatten, weil sie weibliche Akte realistisch malten und damit die künstlerische Konvention brachen, nach der Akte in mythologische, allegorische oder historische Szenen einzuordnen seien.
    Show book
  • Das Leben ist kein Drehbuch: Filme machen ohne Geld - cover

    Das Leben ist kein Drehbuch:...

    Malte Wirtz

    • 0
    • 0
    • 0
    Wie mache ich einen Film ohne Fördermittel und Senderbeteiligung? Wie setze ich meine Ideen um? Mit welchen Einschränkungen muss ich rechnen? Was ist der Nutzen von Crowdfunding? Wie überzeuge ich andere Menschen aus dem Filmgeschäft? Muss ich eine Filmschule besuchen, um Filme machen zu können?
    
    Malte Wirtz, selbst erfolgreicher Independent- Filmemacher, streift auf unterhaltsame Weise alle Probleme, die man hat, wenn man einen Film machen möchte, aber wenig Erfahrung und kein Geld hat.
    
    Sein Fazit: Ein Film wird nicht allein durch Fleiß, Geld und Stars groß, sondern durch 
    Fantasie und Esprit.
    Show book
  • 1000 Aquarelle von genialen Meistern - cover

    1000 Aquarelle von genialen...

    Victoria Charles

    • 0
    • 1
    • 0
    Das Aquarell, das lange Zeit als Sekundärmedium des Zeichnens galt, erlebte im 18. Jahrhundert in England ein wahres goldenes Zeitalter. Die Aquarellmalerei im engeren Sinne war jedoch schon als Maltechnik unter Verwendung lasierender Farben seit dem 9. Jahrhundert n. Chr. bekannt und hat sich im Laufe der Zeit kontinuierlich entwickelt. Jede Technik trägt ihr Stilgesetz in sich, und das Aquarell insbesondere ist voller Ansprüche an die Künstler und verlangt künstlerische Zucht, Konzentriertheit und Sicherheit. Die Aquarelltechnik war lange Zeit der große Begleiter des Zeichnens. EineMischung aus Wasser und Pigmenten, die große künstlerische Freiheit erlaubt, wurde das Aquarell oft für vorbereitende Skizzen verwendet. Albrecht Dürer war einer der ersten, der alle Vorteiledes Aquarells ausnutzte. Im 18. Jahrhundert schufen englische Künstler daraus ein autonomes, von akademischen Zwängen befreites Medium, eine Entwicklung, die für nachfolgende Generationen erheblichen Einfluss hatte. Zu den bekanntesten Künstlern, die Aquarelle geschaffen haben, gehören Turner, Whistler, Constable, Sargent, Van Gogh, Kandinsky, Klee und Schiele.
    Show book
  • Hin und zurück - nur bergauf! - Die Welt des Jan Philipp Zymny - cover

    Hin und zurück - nur bergauf! -...

    Jan Philipp Zymny

    • 0
    • 1
    • 0
    Jan Philipp Zymny (*1993 in Wuppertal) ist einer der bekanntesten Nachwuchsstars der Poetry-Slam-Szene.
    
    Nachdem er im Jahr 2010 im Internet erstmals mit dem Thema Poetry Slam konfrontiert wurde, stellt sich Jan Philipp ohne Workshop, Vorwissen oder Warnung einfach auf eine Slam-Bühne und nahm ob des Erfolges noch im selben Jahr an den Deutschsprachigen Meisterschaften teil. 2011 folgten das Abitur und die Wuppertaler Stadtmeisterschaft im Poetry Slam. Sein Weg über die deutschen offenen, Comedy- und Slam-Bühnen führte ihn dabei unter anderem in den Admiralspalast in Berlin zur 12. FritzNacht der Talente und auf die Leipziger Buchmesse. Im Oktober 2013 gewann er den NightWash Talent Award 2013. Im November 2013 wurde Jan Philipp Zymny zum Deutschsprachigen Meister im Poetry Slam 2013 gekürt.
    Show book
  • Kinky Nature - Wild Fashion Beauties - Fetish Photo Selection - cover

    Kinky Nature - Wild Fashion...

    Emma Delves-Broughton

    • 0
    • 1
    • 0
    Kinky Nature entführt Dich in einen verzauberten Traumwald, in dem es nur so wimmelt von erotischen Schönheiten. Erforsche die dunkle Wildheit dieser bezaubernden Mädchen, ob sie nun in Latex lustwandeln oder noch weniger bekleidet durch die Wälder streifen. Fetisch, Gothik, Romantik und frivole Erotik treffen hier aufeinander. Der laszive geheimnisvolle Stil von Emma Delves-Broughton erfüllt Deine Wünsche nach dunkler bizarrer Enthemmung in mystisch pikanter Natur.
    Show book